Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 37 Kommentare

Vivo NEX (Apex): Der randlose Traum nimmt Gestalt an

Update: Technische Ausstattung geleakt

Der chinesische Handyhersteller Vivo ist hierzulande noch nicht vielen Menschen bekannt. Das könnte sich mit dem neuen Modell aber ändern, denn das Konzept-Smartphone Vivo Apex kommt tatsächlich auf den Markt. Update: Statt nur mit einem Vivo NEX an den Start zu gehen, plant das Unternehmen wohl gleich ein Smartphone-Trio zu veröffentlichen. Anscheinend hat man sich etwas von Xiaomis Mi 8-Serie abgeschaut

Technische Daten und Bilder geleakt

Nach dem Marketing-Desaster vom Lenovo Z5 richten sich die Augen der Smartphone-Enthusiasten auf Vivo und dessen Serienvariante des APEX genannten Konzept-Smartphone. Neben einer Seite aus einer Werbebroschüre zum Vivo NEX, auf dem das Smartphone zu sehen ist, sind auch die ersten Daten zum neuen NEX geleakt. Demnach soll das Spitzenmodell der Serie über einen Qualcomm Snapdragon 845 SoC mit 6 GByte RAM und 128 GByte internen Speicher verfügen. Der Akku soll 4.000 mAh groß sein und das Display gewaltige 6,59 Zoll groß sein.

Vivo NEX weibo
Die geleakten Infos zum Vivo NEX. / © Weibo

Neben diesen Daten ist unschwer auf dem Foto der Broschüre zu erkennen, dass das Vivo NEX tatsächlich über die ausfahrbare Frontkamera verfügen wird und der Fingerabdrucksensor wie beim Konzept-Smartphone im Display verbaut ist. 

Wie auch schon Xiaomi, soll Vivo den Gerüchten im chinesischen Weibo-Netzwerk nach drei Varianten des Vivo NEX vorstellen. Neben dem Spitzenmodell soll es noch ein günstigeres namens Vivo NEX S mit Qualcomms Snapdragon 710 und abgespeckten Features geben. Über das dritte Modell, dem Vivo NEX A gibt es leider keine Infos, es könnte durchaus sein, dass sowohl das Vivo NEX A und das NEX S ohne die ausfahrbare Frontkamera und stattdessen mit einer konventionellen Platzierung ober- oder unterhalb des Displays erscheint. Das wiederum würde bedeuten, dass diese zwei Versionen nicht mehr über ein Display-zu-Gehäuse-Verhältnis von 98 Prozent verfügen werden. Final erfahren wir es aber tatsächlich erst am Präsentationstag, dem 12. Juni 2018. 


Zu den Kommentaren


Präsentation Mitte Juni in Shanghai

Schon bald, am 12. Juni, soll es soweit sein. Vivo wird das NEX auf einem Event in Shanghai vorstellen. Der Slogan "The future of smartphones is here" deutet schon an, dass Vivo tatsächlich eine Menge vor hat mit dem neuen Flaggschiff. Es ist damit zu rechnen, dass das Apex zunächst nur in China zu kaufen sein wird, aber ein Start in Europa liegt durchaus im Bereich des Möglichen. Denn wenn Vivo tatsächlich eine globale Marke werden soll, dann geht das nur mit einem Start, der Aufsehen erregt - mit dem NEX wäre das kein Problem.

Das Besondere beim Vivo NEX ist das Display. Das nimmt nämlich satte 98 Prozent der Front des Smartphones ein, das ist absolut rekordverdächtig. Der Rand ist rundherum gleichmäßig und 1,8 Millimeter dünn. Eine Notch braucht Vivo weder oben noch unten, denn der Fingerabdrucksensor sitzt direkt im Display und die Hörmuschel arbeitet wie beim Xiaomi Mi Mix mit piezoelektronischer Technologie, die keinen großen Lautsprecher samt Ausgang braucht.

gsmarena 002
Das Apex wird real. / © Vivo

Freut Ihr Euch auf das Vivo Apex und wäre das Nur-Display-Smartphone was für Euch?


Dieser Artikel wurde am 6. Juni 2018 überarbeitet. Kommentare könnten somit aus dem Zusammenhang gerissen sein.

Quelle: GSMArena

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

37 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   4
    Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Bin ich der einzige der "randlos" extrem benutzerunfreundlich findet?

    Mein Aquaris X Pro hat relativ wenig Rand an den Seiten und schon da passiert es mir ständig dass ich beim Anfassen irgendwie auf eines der Icon an der Seite komme. Ich habe deswegen alles was irgendwie "kritischer" ist, in die Mitte des Displays geschoben (z.B. Telefon, Signal, Messages usw) damit da nicht zufällig ein Anruf draus wird, oder eine Nachricht verschickt wird. Ich wünsche mir mehr Rand, nicht weniger.


  • Das Smartphone macht schon einiges her. Und wie vorher schon erwähnt wäre es mit dem richtigen Support schon sehr interessant.
    Aber unverständlich ist für mich die Tatsache, dass man versucht die komplette Front des Smartphones mit dem Display zu füllen und das Smartphone dabei immer GRÖßER wird. Nur mal so ein Gedanke, wie sieht es mit einem 5,5 Zoll großen Smartphone aus, welches einen frontfüllenden Bildschirm aufweist? Nicht jeder hat Lust ein halbes Tablet mit sich herumzuschleppen... Und wenn man dann doch so ein kompaktes Gerät vorstellen würde, dann womöglich nur mit einer Mittelmäßigen Ausstattung. Völlig unverständlich für mich... Sony hat es vorgemacht, aber da hakt es noch am Design. 😅


  • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    98% wird auch das Top-Modell nicht haben. Ein Kinn und 1,8mm Rahmen sind zu viel dafür.
    Mal angenommen es hat ein 2:1-Display mit 6,59" und ein etwa 5mm dickes Kinn (was sehr gut hinkommen dürfte, vielleicht sogar dicker) und eben 1,8mm Rahmen an den anderen Seiten, dann kommt es auf 89,5%, nicht auf 98%. wäre trotzdem ein Rekord, aber eben weit weg von 98%.
    Für 98% dürften die Rahmen (alle vier) nur 1mm dick sein. Und das ist verdammt wenig. Bspw. sind die seitlichen Rahmen eines OP6 2,95mm dick.


  • NilsD vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Naja ob die Realität wirklich so aussieht wie das Broschürenfoto und tatsächlich solch ein "großer" (sollte eigentlich normal sein heutzutage) Akku verbaut ist wird man erst sehen wenn es wirklich veröffentlicht ist. Nicht das es wieder Marketingbla ist.


    • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Das Lenovo Z5 sollte eigentlich ein großes Ausrufezeichen gewesen sein...


    • 4000mah bei weit über 6zoll sollte ja wohl kein Problem sein, wenn Huawei das auch im p20pro bzw Mate 10 bei 6 bzw knapp über 6 zoll hinbekommt

      Und zum Thema Design, es gibt bereits Prototypen die von unboxtherapy auf YouTube veröffentlicht wurden da kann man es sich gut anschauen
      fraglich ist nur wie viel vivo im Serienmodell verändert


  •   23
    Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Ist auf jeden Fall etwas runder geworden. Die ersten Prototypen waren noch recht kantig, wie die älteren iPhones.
    Was läuft denn da für eine UI drauf? Interessant ist das Gerät, aber wenn die eines dieser seltsamen China-UIs nutzen, sinkt der Reiz rapide.


  • Sieht interessant aus und ist von den Specs auf jeden Fall top. Wenn die Kamera auf den Niveau des One Plus 6 liegt oder besser ist und es preislich um die 600€ liegt könnte es auf jeden Fall ein Kracher werden. Ein Verkauf in Europa mit Support wäre auf jeden Fall wichtig, da mit den Kamera Slider eine weitere Fehlerquelle hinzukommen könnte.


  • Ich bin gespannt... Auch auf das Mi8...

    Geht es nur mir so, oder erwarte nur ich mit Vorfreude Smartphones, die nicht nur Samsung heißen...?


    • Nein, bist nicht allein. Selbst als nutzer eines Mix 2 von Xiaomi beobachte ich sehr gern und genau den Asiatischen Markt mit seinen Entwicklungen.
      Hersteller wie Samsung, HTC, LG und co. interessieren mich nicht, einzig Nokia.


    • Ich freue mich auch über jedes neue Smartphone, vorausgesetzt es gefällt mir optisch und technisch muss es auch passen. Leider ist da in den letzten Monaten wenig Neues rausgekommen, mal abgesehen von den Hässlichkeiten mit Notch. Darum "Buenas Notches Design" :D


  • Dann bin ich mal gespannt wie das Ding die Front-Cam löst. Im übrigen hätte ich für das PR Material idealeren Content gewählt aber ja, offenbar sind die Ansprüche dann doch nicht so hoch..

    B. S.


  • Die anderen Hersteller werden nicht lange auf sich warten lassen und werden dieses mit in ihrem Programm nehmen. Davon abgesehen lässt IPhone / Nokia auch ihre Geräte in Fernost fertigen. Xiaomi ist inzwischen in Europa angekommen und haben scheinbar Erfolg damit.


  • Das Smartphone von china ist wissen wir mittlerweile alle mal ganz ehrlich sind nicht alle computer + smartphones von china ausser nokia (finne) + Software zum teil alles US und die herkunft ist glaub ich allen egal haupsache das geräte schneidet im test gut ab und hat qualität


  • Woanders habe ich gelesen, das es an einer Seite 4,8 mm haben soll und sonst 1,8 mm.... Es ist nicht nötig, das ein Gerät randlos ist, es sieht aber schon gut aus. Es ist alles besser als die Kerbe im Display. Die Entwicklung von Smartphones geht (gottseidank) in diese randarme Richtung, aber was halt fehlt ist die Stabilität und die langlebigkeit von Smartphones, da gibt es zu wenig Innovation, was vermutlich am Desinteresse der Hersteller liegt, denn wenn so ein Ding lange hält, verkauft sich das Nachfolgegerät ja nicht und die Akionnäre und sonstige Profiteure gehen leer aus und das will ja keiner.... Optisch soweit zu sehen, sehr hübsch .... mal sehen wie es letztendlich aussehen wird, ich bin mal wieder hoffnungsvoll ..... :)


  • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Albtraum*
    So ein Geräte wäre höchstwahrscheinlich enorm anfällig gegen jede Form von Erschütterung. Einmal aus 30cm Höhe herunterfallen, schon ist der Screen(! nicht nur das Glas!) hinüber.


    • Das Phone ist ja auch nicht CCG geprüft ;) Nein Scherz beiseite, das wäre für mich das letzte Kriterium das mich interessieren würde! Mir ist mein Phone noch nie heruntergefallen geschweige den kaputt gegangen. Wenn das passieren sollte ist es wohl egal mit welchen Phone, ob es nun 90,95 oder 98% Screen hat!

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern