Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Viveport Infinity: Einen Monat kostenlos 600 VR-Titel ausprobieren
Games Virtual Reality Apps 2 Min Lesezeit 1 Kommentar

Viveport Infinity: Einen Monat kostenlos 600 VR-Titel ausprobieren

Bereits auf der CES 2019 hat HTC Viveport Infinity angekündigt. Jetzt gibt es Neues zum Start-Datum für das Netflix-artige Abo-Prinzip, bei dem mehr als 600 Virtual-Reality-Spiele und -Apps bereitstehen und die Möglichkeit, das Ganze 30 Tage kostenlos zu testen.

Mit Viveport Infinity geht HTC einen großen Schritt nach vorne und bietet ab dem 2. April ein neues Abomodell. Hier können Nutzer gegen eine monatliche Gebühr auf 600 VR-Apps und -Spiele zugreifen. Bislang ist noch nicht bekannt, wie viel das Abo hierzulande kosten wird, aber mit einer Umfrage unter dem Motto "Infinity Wishlist" könnt Ihr Euch bereits jetzt einen Gratis-Monat sichern. 

Dafür müsst Ihr die kurze Umfrage im Vive-Store ausfüllen und bekommt anschließend den Code für einen 30-tägigen, kostenlosen Zugang zu Viveport Infinity am 20. März per E-Mail zugesandt. Den müsst Ihr dann wiederum bis spätestens 15. April einlösen. Wer bereits ein Viveport-Abo hat, erhält am 2. April ein kostenloses Upgrade auf Viveport Infinity und zahlt bis Jahresende den bisherigen Preis von zehn Euro.

Noch ist eine Kreditkarte Pflicht

Um den Gratismonat in Anspruch nehmen zu können, müsst Ihr allerdings eine Kreditkarte bei Eurem Konto hinterlegen. Über diese wird das Abo automatisch fortgeführt, wenn Ihr nicht vor Ablauf der 30 Tage kündigt, was Ihr bequem online erledigen könnt. Zu hoffen bleibt, dass HTC künftig auch andere Bezahlmethoden wie PayPal oder Lastschrift für seinen Abo-Dienst anbietet.

Der Abo-Service Viveport Infinity funktioniert im Übrigen nicht nur mit allen aktuellen und kommenden HTC-Vive-Brillen, sondern auch der Oculus Rift. Der Dienst ist aktuell einzigartig auf dem Virtual-Reality-Markt und bot bisher nur begrenzten Zugang auf Inhalte von 5 Titeln pro Monat.

Wäre solch ein umfangreiches Abo-Modell das richtige für Euch? Welchen Preis würdet Ihr dafür zahlen?

Via: Upload VR

Facebook Twitter 5 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern