Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 22 Kommentare

Bigger is better? - ViewSonic kündigt 22” Android-Tablet an

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
2119 Teilnehmer

Ein 22” Android-Tablet? Und das ist ernst gemeint? Okay, das was ViewSonic da auf der Computex vorstellen wird, nennt der Hersteller selbst nicht Tablet, sondern “smart business tablet monitor” – ein Tablet im herkömmlichen Sinne ist das Gerät also nicht.

Vielleicht ist es ja noch etwas früh am Morgen (aktuell 9.14 Uhr), aber mir will und will irgendwie kein wirklich sinnvoller Einsatzbereich für das Gerät einfallen. Im Büro nutze ich Windows, als mobiles „Werkzeug“ dient mir mittlerweile eigentlich nur noch Android in Form des Transformer Prime (10.1") und des Galaxy Tab 8.9 (8.9"). Das ist für mich eine gut funktionierende Kombination, wüsste jetzt nicht, wo ich da noch ein 22“ Android-Gerät unterbringen könnte.

Aber vielleicht könnt ihr mir ja auf die Sprünge helfen – für was könnte solch ein Gerät herhalten?

Abgesehen davon, dass das 22“ Tablet mit der neusten Android-Version ausgestattet sein wird, gibt es übrigens bisher keine weiteren Informationen zu dem Gerät.

Quelle: slashgear

22 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • am besten noch ein fahrradhalter .


  • gibt's dafür auch einen Kfz Halter?


  • Endlich mal eine gescheite Größe =-)

    @s kl
    Richtig nur in der Küche nützt dir die Einkaufsliste nicht, oder willst du das 22-Zol-Teil mit zum Shoppen nehmen ^^


  • Ab in die Küche an die Wand. Fernsehen, Radio, Musik, Video, Nachrichten, Kochrezept, Einkaufliste,....


  • eine steuerung in der richtung kinekt in verbindung wandhalter wäre doch was für app programierer ..


  •   19

    Vielleicht für grafikanwendungen oder bei konferenzen. Wird sicher zu gebrauchen sein, sonst hätten die es nicht entwickelt. Gibt ja schließlich marktforschung...


  • Wäre es nen bissel kleiner (ca. 15") und mit Windows 7 und Android 4, dann würde ich es mir kaufen.

    Fazit: einfach zu groß


  • für die küche um das sonos, teufel oder dynaudio wifi audio system zu steuern, das können die anderen tabs und smartphones zwar auch, nur nich in 22" bei einer richtig guten musiksammlung ;=)


  • Warum wird denn in der Schlagzeile ein Tablet angekündigt wenn es gar nicht darum geht? Verstehe ich nicht.

    Das ist für mich einfach ein 22-Zoll-Touchscreen-Monitor mit integriertem Rechner. Ist ja auch nichts Neues, außer evtl. das OS. Anwendungsmöglichkeiten gibt es reichlich, wie für jeden "All-in-one-Rechner".


  • Naja ich seh für mich schon kein Nutzen eines Tablets ausser der Spielereien... In diesem Sinne finde ich ein 22" Tablet-dingsbums noch sinnfreier. Lg jomo


  • Find die idee auch ganz gut. Auch zum Filme oder Fernseh gucken, könnte man es verwenden. TV to go ;)


  • Vlt. als Monitor der irgendwo in der Wohnung hängt. z.b Eingangsbereich mit einem Rasterbild der Überwachungskameras. Wo man jederzeit mal eben was auf den Einkaufszettel schreiben oder die emails abrufen kann...


  • Tastatur und Maus dazu und man hat eine wunderbare Kombi. Einsatzgebiet kann ich mir gut bei Messen oder Präsentationen vorstellen, aber genauso kann ich mir das Teil bei mir für die Homeanwendung vorstellen. Der Preis wird wohl bei der Größe mehr als saftig ausfallen...


  • Als Anwendung könnte ich mir einen Mindmapper vorstellen, mit dem ich meine Projekte sauber strukturieren könnte, ohne den Überblick zu verlieren.


  • Mit dem richtigen Halter bzw. Wandhalter kann man schön am Frühstückstisch sitzen und eZeitung lesen oder aber auch im Internet surfen ohne auch noch die Maus zu benutzen. Der nutzen des 22' Tablett wäre auf alle Fälle vorhanden. Ich wäre interessiert an dem Tablett .


  • Naja den preis den das Ding haben wird darf man auch nicht vergessen!


  • Entscheidend ist am Ende das Gewicht ! Ein 22" Tablet auf dem Schoss, wenn man auf dem Sofa liegt, könnte ich mir schon vorstellen :D aber nur wenn es nicht viel mehr als 1kg wiegt!


  • Versenkt im Schreibtisch als multimedia arbeitsunterlage zum heraus nehmen...


  • Die News hab ich bei Mobiflip schon am 26.05 gelesen. Für Präsentation macht das Monsterding schon Sinn, und für den Heimanwender muss man aufpassen das man sich den Arm nicht auskugelt.


  • klingt zwar komisch...aber das ist genau die Innovation auf die ich gewartet habe...
    Anwendungsgebiet: Digitaler Notenständer...also als Ersatz für meine "altmodischen" Papier-Noten die auf meinem Klavier lagern...

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!