Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

2 Min Lesezeit 12 Kommentare

[Video] ViewSonic VCD22 - 22" Android-Tablet mit HD-Display und ICS

Als wir vor wenigen Tagen das erste Mal über das "Monster Tablet" von ViewSonic berichtet haben, gab es noch so gut wie keine Informationen bezüglich der Hardware des "Smart Displays". Auf der Computex wird das Gerät jetzt gerade ausgestellt, weswegen wir nun in den Genuss von einem Video und genaueren technischen Daten kommen.

Link zum Video

So löst das 22" Display des ViewSonic VCD22 mit 1920x1080 Pixel auf, angetrieben wird das Tablet bzw. das "Smart Display" von einem TI OMAP 4428 Dual-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1 GHz. 1 GB RAM stehen diesem zur Seite, Android läuft in Version 4.0 auf dem VCD22.

Dank drei USB 2.0 Anschlüssen kann man an das Display beispielsweise Maus und Tastatur anschließen und das Gerät dann als "Android-PC" nutzen. Man kann das VCD22 jedoch auch als "normales Display" nutzen, um z. B. einen Windows PC daran anzuschließen. So kann man dann Windows, aber auch Android nutzen - man soll unkompliziert zwischen den beiden Systemen wechseln können.

Weitere technische Daten sind:

HDMI-Anschluss
Ethernet-Port
SD-Kartenleser
3,5-mm-Klingenstecker
Bluetooth 2.1
N-WLAN
1.2 Megapixel Webcam





Im August soll das "Smart Display" in Taiwan für umgerechnet ca 383 € auf den Markt kommen. Bisher gibt es keine Informationen darüber, ob das VCD22 auch bei uns erscheinen wird. Interessant ist das Gerät doch allemal, oder?

Quelle: Netbooknews.de

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Flo 05.06.2012 Link zum Kommentar

    plus schnittstellen


  • Flo 05.06.2012 Link zum Kommentar

    cool ein desktop mit android und 22"


  • Auf dieses Gerät warte ich schon länger als Multimedia Display für die schöne Küchenwand, zum Musik hören und Filme schauen.

    Ursprünglich hatte ich eher gedacht einen Touchscreen zu kaufen und den dann an ein Tablet anzuschließen oder ein Tegra 3 Board zu kaufen.. Aber ob dann die Treiber eines USB Touchscreens auch einkompiliert sind?

    Oder ne Dockingstation wie hier: http://www.youtube.com/watch?v=0X1NyZRX_Tk

    Schade dass das ViewSonic nicht noch größer ist :C


  • Wäre gern dabei bei einen solchen Teil, aber ohne Akku
    ist es ein no-go!!!!


  • Ein Tablet ohne Akku?

    Ein klasse PC-Monitor, nur viel zu teuer...

    Also ein Ladenhüter!


  • Es ist schon amüsant wie immer andere Argumentationen benutzt werden, je nach dem was rauskommen soll. Das erinnert mich spontan an die E-Book-Preise, die "wegen vernachlässigbaren Druckkosten" genausoviel kosten wie normale Bücher. Ganz großer Käse, aber es ist halt eine gewinnbringende Argumentation.

    Fakt ist: Bei der Produktion eines x-Zoll-Displays kann mit Wahrscheinlichkeit y% ein Fehler im Display auftreten, den man nicht verkaufen kann. Bei Vergrößerung der Diagonale wächst der Fehler aber nicht linear! Es muss häufiger ein Display entsorgt werden, da es einen Fehler aufzeigt, darum steigt der Preis für die nicht-defekten.

    Die Material-Kosten-Argumentation ist damit falsch.


  • So etwas wäre ideal als Kommunikationspanel. Irgendwo an dieWand hängen. Mail checken, Aussenkamera streams, Kurze ip calls, usw.


  • rein von den Materialien her gesehen kostet ein..großes Display nicht viel mehr als ein kleines also kann man nicht pauschal sagen je größer das Display desto teurer das Gerät.


  • ich glaub der ist so billig, da technik auf kleinsten raum ja auch viel arbeit ist, und da drin ist genügend platz.


  • Super sache und dazu noch richtig billig...
    Dann nur noch nen rechner mit win 8 dran :)


  • Will ich zwar so direkt nicht haben, aber der Preis ist ja mal extrem niedrig (falls korrekt). Da fragt man sich doch unwillkürlich was den Unterschied zu 10-Zoll-Tablets macht, wo sich die Größe doch in etwa vervierfacht! Klar, der Akku fehlt, aber ist das wirklich der größte Kostenpunkt bei einem Tablet?


  • dual core mit 1 GHZ und nur 1 GB RAM? das erscheint mit für grösse und die auflösung doch schon sehr wenig.

    die performance sieht zwar auf den ersten blick nicht schlecht aus, aber bei der hardware kann sie nicht gut sein.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu