Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

#MWC17 2 Min Lesezeit 14 Kommentare

LG G6: Verzögert sich etwa der Verkaufsstart?

Es gibt gute und schlechte Nachrichten rund um das LG G6. Die offizielle Präsentation soll Ende Februar anlässlich des Mobile World Congress in Barcelona stattfinden, aber wahrscheinlich wird das LG G6 nicht wie zuvor vermutet kurz nach der Präsentation weltweit verfügbar sein.

Am heutigen 7. Februar 2017 hat LG an einige Journalisten die finale Einladung für die Präsentation des LG G6 versandt. Wie schon in der zuvor versandten "Save the Date" E-Mail ist auf der Einladung der Sperrbildschirm des LG G6 zusehen. Zusätzlich hat LG noch eine Skizze einer Hand mit dem G6-Display hinzugefügt. Anscheinend will LG hier noch einmal verdeutlichen, dass das LG G6 mit dem ungewöhnlichen, 5,7-Zoll-großen Display im 18:9.Format immer noch in eine normale Hand passt.

Ebenfalls wichtig ist, dass LG auf der Einladung den Termin für die Produktvorstellung des G6 bestätigt: Am 26. Februar 2017 in Barcelona soll das Top-Smartphone dann endlich präsentiert werden. Damit hat LG einen satten Monat Vorsprung vor dem Erzrivalen aus dem eigenem Lande. Samsung werde laut bisherigem Informationsstand das Galaxy S8 und S8 Plus erst am 29. März 2017 der Öffentlichkeit vorstellen. Bekanntlich hat Samsung sich nach dem Akku-Desaster des Note 7 entschieden, das Galaxy S8 erst nach dem MWC 2017 zu präsentieren, um bis dahin die Qualitätssicherung zu optimieren.

LGG6 invitation
Bei der Vorstellung hat das G6 von LG zeitlich die Nase vorne. / © LG

Bisher ging man davon aus, dass LG den Zeitvorsprung ausnutzen würde, um das LG G6 noch weit vor der Präsentation des Galaxy S8 in den Handel zu bringen. Aber Evan @evleaks Blass will nun erfahren haben, dass das G6 zeitnah nur in Südkorea verkauft wird. Den Informationen von Blass nach soll der Verkaufsstart des LG G6 in Südkorea am 9. März beginnen.

US-Launch des LG G6 angeblich erst im April

In den USA hingegen verzögere sich der Verkauf des G6 um fast einen Monat. Erst am 7. April soll demnach das G6 in Amerika erscheinen. Wenn der US-Marktstart des LG G6 schon so weit verschoben wird, kann das für Europa nichts Gutes verheißen. Es ist anzunehmen, dass das G6 auch erst im April 2017 die europäischen Händler erreicht.

Die mögliche Ursache für den späten Verkaufsstart des G6 ist bisher unbekannt. Vielleicht erschießt sie sich während der Produktvorstellung am 26. Februar in Barcelona. Wir werden jedenfalls vor Ort sein und für Euch nachforschen. Bis dahin könnt Ihr zusammen mit uns über die Ursache in den Kommentaren spekulieren.

Quelle: VentureBeat

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • ich habe Zeit,
    LG auch?
    geht mit dem Zeitgeist! 😇😗
    ich zumindest werde in 3 oder 4 Jahren kein Handy ohne Standardwechselakku kaufen.😎☠


  • "Vielleicht erschießt sie sich während der Produktvorstellung am 26. Februar in Barcelona."...
    Ich hoffe da erschießt sich keiner! :)


  • Der Preis für das G6 muss es wohl richten, da LG keinen Zugriff auf die neuesten Qualcomm SOCs wegen Samsung hat...

    Freu mich auch auf das LG Flagschiff und möchte endlich wissen wieviel Kapazität der fest verbaute Akku hat?

    Ich wünsche mir einen 4.200er Akku wie beim LG X Power, damit das neue G6 wieder an die glorreiche DOT des G2 anknüpfen kann 😀😆😜 Mfg


  • Ich freu mich auf das G6


  • Ich denke LG sollte nach der Präsentation auch liefern und nicht abwarten. Ein update mit verbesserter Hardware können sie immer noch bringen. Dann lieber gleich mit raus mit dem 821 für 150 Euro billiger. denke das wäre gut zu verkraften


  • Ein Handy ohne wechsel Akku will ich eh nicht, können sie behalten. Ich will kein Wegwerfhandy, ich muss meine Handys selbst bezahlen.


    • was man in den Händen bekommt, wird früher oder später eh weggeworfen.. aber wenn du tatsächlich noch ein Handy hast (kein Smartphone). dann hut ab und ich nehm alles zurück


    • ja genau früher oder später aber dann lieber später und nicht schon nach 2 Jahren. Die Hardware selber hält länger als der akku, also tauscht man denn Akku und gut ist.


      • die durchschnittliche nutzungsdauer beträgt 2 jahre, dann kauft man sich ein neues gerät.. der grund liegt allerdings weniger am schwachem akku


    • Auseinander schrauben und Akku wechseln...


    • Früher oder später wirst du sowieso ein Gerät kaufen mit festverbauten Akku ,da diese nicht mehr lange existieren werden.


  • Ich denke LG will irgendwie versuchen den Snapdragon 835 reinzubekommen. Die Frage ist was vorteilhafter ist. Vorsprung beim Verkauf oder noch bessere Hardware und Verkaufsstart mit den anderen großen Herstellern.


    • Der Vorsprung beim Verkauf wäre wichtiger. Das mit dem Prozessor ist über den Preis zu regeln. Vermutlich wäre der Unterschied nur in den Nerd-Tests von Belang. Nur bei der Laufzeit soll der 835 überlegen sein.


    • vllt. kommt im laufe des Jahres eben ne stärkere Variante a la oneplus 3t, Samsung s5 prime, xiaomi mi5s u.ä.

Empfohlene Artikel