Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 24 Kommentare

Versteckte Verluste: Wie Android Microsoft durchfüttert

Android ist ohne Zweifel einer der größten Dorne im Auge der mobilen und Unterhaltungssparte von Microsoft, die unter anderem das Geschäft mit der Xbox und Windows Phone enthält. - sollte man zumindest denken. Tatsächlich dürfte Microsoft sogar ziemlich am Erfolg von Android interessiert sein. Denn ein genauerer Blick auf die Zahlen zeigt: Ohne Android sähe es für Microsoft ziemlich düster aus.

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
3557 Teilnehmer
ballmer angel devil new
Microsoft-Chef Steve Ballmer und Android - Freund oder Feind? / © AndroidPIT

Wie kann das sein? Die Antwort findet sich in den Patenteinnahmen von Microsoft, wie Nomura-Analyst Rick Sherlund gegenüber Business Insider sagte. Jährlich fließen nämlich rund zwei Milliarden US-Dollar von Menlo Park nach Redmond. Mit einer geschätzten Gewinnspanne von 95 Prozent, generieren die Microsoft-Patente fast puren Gewinn. Und dieser wird auch bitter benötigt. Die Zahlen sind umstritten, und kaum jemand kennt sie im Detail. Verschiedene Analysten gehen davon aus, dass Microsoft einen bis acht Dollar an jedem Android-Gerät verdient. Wofür die Patente und Lizenzen genau sind, verrät auch niemand.

Wir alle kennen Xbox, Windows Phone und Skype, Produkte, die der Microsoft-Abteilung “Entertainment and Devices” entspringen und mehr oder weniger populär sind. Was wie eine Erfolgsgeschichte aussieht, entpuppt sich tatsächlich aber als jährliches Verlustgeschäft. Glücklicherweise fließen die, laut Sherlund, zwei Milliarden von Android in den gleichen Haushalt, und so hilft Google indirekt dabei, schlechte Geschäftszahlen bei Microsoft zu verstecken. Mehr noch: Der Erfolg von Android ist gleichzeitig ein lukratives Geschäft für Microsoft.

Sherlund geht davon aus, dass Microsoft in dieser Abteilung allein tatsächlich rund 2,5 Milliarden Dollar im Jahr verbrennen würde, wären da nicht die Patenteinnahmen durch die übermächtige Konkurrenz Android. Wie genau die tatsächlichen Zahlen auch aussehen mögen, sie repräsentieren ein Dilemma: Beißt man die Hand, die einen füttert, wenn sie einen gleichzeitig gewaltsam unter Wasser hält? Oder gibt man den Widerstand (in Form von Windows Phone) einfach auf und lässt sich genüsslich füttern?

24 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Alles Schmarotzer! Und dann noch gegen Android klagen wie Apple, Microsoft und BlackBerry. Da haben sich ja 3 Loser zusammen getan. Gegen die Inovationskraft von Google kommen sie alle nicht an. Google ist nebenbei, wie berichtet die erste Adresse für Studienabsolventen und Leute die an der 'Edge of Technology' arbeiten wollen.


  • da die patente bei der mobile sparte von ms liegen werden sie sicher auch dort entstanden sein, was würde also passieren wenn MS diese Sparte zu einer reinen android abschöpf cashcow macht? richtig, schon in einigen jahren gäbs keine neuen patente mehr mit denen man was verdienen kann. patente sind ja zum glück nicht unendlich gültig. So lang MS nicht unsummen reinbuttern muss werden sie das auch weiter machen. sieht man atm ja bei vielen unternehmen, dass unrentable bereiche weiter betrieben werden damit sie irgendwann mal was ausspucken. An Motorola hat Google noch nicht einen penny verdient, lässt sie aber brav weiter forschen.


  • Das finde ich so cool an Microsoft die versuchen nicht kurz was und wenn es nicht funktioniert stampfen sie es ein . Nein die halten das schön am Laufen und machen es immer attraktiver :) macht google genau so mit ihren Millionen teuren Projekten .


  • ja gemeckert hab ich wirklich nicht. ich muss nur gestehen dass das Thema für mich gar kein alter Hut ist und mir das gar nicht bewusst war. daher fand ich den Artikel auch interessant. allerdings hätte mich interessiert um welche patente es da geht und fand daher den Artikel irgendwie unvollständig.


    • Ja, die Frage haben wir uns auch gestellt. Überraschenderweise musste ich aber feststellen, dass das im Detail gar nicht so leicht herauszufinden ist.


  • bei Android hat man doch auch bei allen neuen Phones den mtp Müll meines Wissens geht das nur mit Massenspeicher über apps die root verlangen


  • @Christoph V
    Weil man mit ner SD im Windowsphone nix anfanfen kann. Die restriktionen sind so scharf, dass es keinen richtigen Dateimanager gibt, um Daten zu Verwalten. Den Massenspeichermodus hat man durch MTP ersetzt. geil.


  • naja Microsoft verdient schon mehr mit WP als mit Android. zwar nicht vielleicht für den direkten Verkauf von Geräten aber spätestens durch die Windows Store Einkäufe. auch kauft sich vielleicht durch WP extra Speicher bei skydrive da es so schön praktisch dann ist und und und. Also Microsoft tut gut daran seine eigene Plattform weiter zu pushen und voran zu bringen.


    • Es ist schon so. IN den USA werden die Bilanzen ja auch offengelegt und auf Bloomberg wurde das Thema schon vor geraumer Zeit angesprochen. Sprecher von MS haben das bestätigt ohne natürlich Zahlen zu nennen. Die Patenteinnahmen übersteigen tatsächlich weit den Umsatz mit WP. Dazu muss man sagen, dass MS den Markt zwar eben mit einem eigenen System bespielen muss (Image-Faktor) aber bisher haben sie das meiner Meinung nach nur halbherzig getan. Denn sonst würde es weit mehr Geräte verschiedenster Hersteller mit WP geben.

      Vor allem jetzt wo die handysparte von Nokia praktisch MS gehört könnten sie das ja ausbauen. Aber die STrategie zielt klar darauf ab, dass man mit NOkia und WP sozusagen aus MUST DO Gründen Smartphones auf den Markt schmeißt aber im Endeffekt das Geschäft eben nach wie vor mit anderen Diensten und Produkten sucht. So eben auch mit den Patenteinnahmen.

      Just my 2 cents.


  • naja Windows müsste halt nicht so abgeriegelt werden, wenn das so offen wäre wie Android (also externe SD, Wechsel Akku, Appstores nutzen kann die man möchte.... und brauchen bestimmt auch sowas wie das Note 3 S4 und was sonst so gibt....)


  • Ist aber eigentlich ja schon ein alter Hut, dass Microsoft an Android mehr verdient als an WP:
    http://www.androidpit.de/Verdrehte-Welt-Microsoft-verdient-mehr-Geld-an-Android-als-mit-Windows-Phones


  •   26

    Ergibt für mich ehrlich gesagt kein sin?
    Wenn Microsoft so viel Smartphones absetzen könnte wie Android würde Microsoft das von Android erhalte Summe garnicht brauchen oder nicht?
    Zwar bekommen sie eine summe für nichts tuen von dem gewisse firmen sicherlich nur treumen können aber ich denke das Microsoft mehr daran liegt mehr smartphones zu verkaufen als durch patente von Android Millarden an summen zu erhalten.


    • Das ist eben die Frage. Offensichtlich hat Microsoft ja genau die Hoffnung, sonst würden sie Windows Phone einstampfen. Aber rein rechnerisch könnte es tatsächlich so sein, dass es sich eher lohnen würde, auf den Erfolg von Android zu setzen, zumindest im mobilen Bereich (darüber wurde schon vor zwei, drei Jahren spekuliert). Aber das geht natürlich nicht, dafür ist dieser Markt viel zu wichtig.


      • Man darf die Zukunft nicht ausblenden. Würde Microsoft auf Android setzen würden sie ja ungewollt auf lange Sicht gesehen einen mächtigen Konkurrenten für Windows schaffen. Früher oder Später würde auch Office darunter leiden. Microsoft verbratet deshalb so viel Geld weil die einfach wissen. Da kommen 2 Mrd. Dollar rein die wir uns sonst wohin stecken können....dann ist man auch nicht so kniffelig mal ein Projekt in den Sand zu setzen, oder einfach mal Sachen auszuprobieren ohne jetzt Angst haben zu müssen, dass die Aktionäre empfindlich reagieren.

        Microsoft hat den Start verpennt...keine Frage..aber das ist so wie beim Marathon....auf die Ausdauer kommt es an...und die hat Microsoft...

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!