Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Valve Index: VR-Headset der Steam-Macher kündigt sich an
Hardware Virtual Reality 2 Min Lesezeit Keine Kommentare

Valve Index: VR-Headset der Steam-Macher kündigt sich an

Valve war im Bereich Virtual Reality auf der GDC überraschend ruhig. Dafür überrascht das Unternehmen jetzt mit einem neuen Virtual-Reality-Headset. Das Gerät mit dem Namen Valve Index, von den Machern von Steam, könnte dank der enormen Anzahl von Spielern auf Valves Spiele-Plattform ein solider Herausforderer für Oculus und HTC sein.

Es gibt nicht viele Details zu Valve Index, die über das auf dem Teaserbild zu sehende hinausgehen. Die VR-Brille sieht etwas weniger nach vorne raus zu ragen als die HTC Vive und besitzt Onboard-Kameras und kleine Spots, um mit den externen Lighthouse-Sensoren zu arbeiten. Das könnte bedeuten die Valve Index sowohl Inside-Out-Tracking als auch genaueres Tracking mit externen Sensoren ermöglicht. Es gibt auch einen Einstellregler für den Augenabstand, was zum Beispiel bei der Oculus Rift S fehlt.

leak valve vr 1 e1541844427823
Das Teaser-Bild scheint mit früheren Leaks von Valves Headset übereinzustimmen. / © Imgur

Obwohl bislang noch unbestätigt, würde ich wetten, dass die Valve Index sich an Besitzer von Highend-PCs richtet und dort per Kabel angeschlossen werden muss. Immerhin ist auf der Webseite von "Upgrade" die Rede und der Fokus von Valve liegt weiterhin auf PC-Spielern und den Einsatz über SteamVR

Knuckles EV3 2
Die VR-Controller Valve Knuckles. / © Valve

Auch wurde bisher kein Hinweis darauf gefunden, ob die SteamVR Knuckle-Controller Teil des Pakets sein werden oder ob uns wirklich ein Half-Life für die Virtual Reality erwartet, wie zuletzt aus der Gerüchteküche zu hören war. Aber es wäre sicherlich ein attraktives Paket, das die Spielerschaft aufhorchen lassen würde.

Trotz unserer anfänglichen Bedenken über Valves typischerweise eher langsame Gangart, scheint es, als würde das Unternehmen mit etwas wirklich Faszinierendem aufwarten. Bis dahin müssen wir aber wohl noch bis Mai warten, obwohl sich das Datum wohl eher auf eine Ankündigung als auf den tatsächlichen Start der VR-Brille beziehen dürfte.

Facebook Twitter 1 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern