Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 2 mal geteilt 19 Kommentare

[userblog] Android vs. iPad - Die Tablet-Hersteller holen zum Gegenangriff aus

Ist Dir eine Schnellladefunktion wichtig oder egal?

Wähle Schnellladen oder egal.

VS
  • 14189
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Schnellladen
  • 7576
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

(Bildquelle: videoconverterfactory.com)

Der Tablet Markt ist heiß umkämpft. 74% des Markts gehört Apple. Noch. Denn laut der kürzlich veröffentlichten Marktstudie der US-IT-Einkaufsexperten iSuppli wird der Marktanteil des zweitwertvollsten Unternehmens der Welt schon im kommenden Jahr sinken. Während der PC-Markt nur noch langsam steigt, boomen die Tablets. So sollen, laut den Erwartungen von iSuppli, im Jahr 2014 fünfzehn mal so viele Tablets wie noch 2010 verkauft werden, insgesamt 240 Millionen Stück.

Über ein Jahr nach der Veröffentlichung des iPads kamen erste dazu konkurrenzfähige Tablets auf den Markt. Denn alle wollen den Tablet-Markt nicht nur Apple überlassen, dies wird jedoch kein Unternehmen alleine schaffen (Ein gutes Beispiel wäre HP, die sich kürzlich aus dem Smartphone-und Tablet-Markt zurückgezogen haben und nun den Schwerpunkt auf ihr bisheriges Kerngeschäft legen werden). Einen guten Grundbaustein für den "Gegenangriff" gegen Apple gibt Google mit Android, das den Smartphone-Markt mit einem Marktanteil von fast 50% deutlich dominiert. Täglich werden mittlerweile mehr Android- als Apple-Geräte aktiviert.

Apple kann Android nicht dauerhaft "aus dem Weg räumen". Doch das versuchen sie mit Hilfe des größten und teuersten Patentkriegs der IT-Geschichte. In Sachen Galaxy Tab 10.1 wird es sich am 9. September entscheiden, ob es in Deutschland weiter verkauft werden darf. Und in Holland sieht es für Samsung auch nicht gut aus, obwohl die Sache laut Samfirmware halb so schlimm sei.

Hier noch die Infografik zur Aussicht des Tablet-Markts der nächsten vier Jahre. Noch 2010 war Apple mit seinem iPad dominierend auf dem Tablet-Markt, 2013 wird es "nur" noch die Hälfte und 2015 nur noch etwas mehr als ein Drittel des Marktes ausmachen.

 

Quelle: welt.de

2 mal geteilt

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ist doch logisch, dass Android irgendwann marktanteilbezogen Apple überholen wird. Apple steht alleine als Hersteller für iOS-Geräte da und Android besitzt einige mehrere Hersteller. Die logische Konsequenz wäre wohl der beschriebene Gang. Wenn man einen vernünftigen Vergleich anführen würde, dann müsste man speziell die Firmen vergleichen:
    Apple vs. Samsung
    Apple vs. HTC
    etc.
    Wobei das vielleicht auch noch nicht ganz korrekt ist, da ja HTC & Co auch Win Phone 7 unterstützen...also 2 OS.

  • Die Schnittstelle an den iGeräten ist leider nur äusserlich identisch.
    Ich dachte auch, dass Dock-Connector ein grosser Vorteil sei, bis ich bemerkte, dass iPod Peripherie teilweise nicht mit dem iPhone4 kompatibel ist.
    Die Honeycomb Tablets bieten alle USB. Über einen Adapter oder direkt, lassen sich Eingabegeräte und Speichersticks oft problemlos betreiben.

  • @Mark Rimmel
    Genau darin liegt leider ener der vorteile vom ipad / iphone es kommt jedes jahr nur ein produkt auf den markt welches, glücklicherweise, auch IMMER die gleichen schnittstelle hat das bedeutet das 90% der perepherie kompatibel ist...
    die hersteller machen es sich sogar einfach und liefern einfach verschiedene cover für die "docks" damit auch ja alle iphone geräte ihren sicheren halt haben, bestes beispiel dafür sind etwaige lausprechersysteme und sogar infrarot aufsätze damit das iphone als fernbedienung dient...
    leider muss ich ganz ehrlich zugeben das diese ganzen gadgets einfach verdammt große kauf argumente sind, naja jedenfalls in meinen augen ^^

    Apple hat einfach einen RIESIGEN perepherie markt hintersich der auch anlockt ich sehe es doch an mir selbst, ich bin besitzer eines ipod touch und natürlich der obligatorischen hifi anlage samt dockingstation damit ich ganz bequem und vor allem laut meine musik hören kann :-)

    und @coxxi
    diese rechnung geht leider nich auf , klar sind menschen gewohnheits tiere aber nur ein bruchteil der menschen die mit pc s arbeiten kenne sich tatsälich gut genug damit aus um ein neues OS zu installieren dazu kommen die hersteller die halt auch lieber auf Win setzten als auf alles was mit linux zutun hat.
    dann fehlen einem programme, spiele etc windows tools laufen nicht problemlos unter linux und die auswahl an programmen ist zu gering, ausserdem ist linux nicht virenresistent das ist leider ein irrglaube es werden nur ganz einfach kaum schädlings progs für linux systeme geschrieben ;)
    was denkst du denn wird passieren wenn linux extrem populär wird? richtig das gleiche wie mit android es werden ganz einfach viren trojaner etc für das bzw gegen das system geschrieben ^^

  • hallo ihr

    Ich finde das der Ansturm auf die Android Tablets deshalb nicht stattfindet weil die Händler bzw die Hersteller mit apple-ähnlichen Preisen "drohen"

    Solange konkurenzfähige Tablets so teuer sind wirds wohl nichts.
    Der Mensch ist ein "Gewohnheitstier"
    Apple kam mit dem IPad als erster und nun sind die meisten darauf fixiert.
    So ist es leider auch bei den PC's.
    Statt auf ein kostenfreies , fast Viren-resistentes Betriebssystem umzusteigen, benutzen über 90% aller PC-User ein teures, virenanfälliges OS.

  •   9

    Ich kenne nur ein zu gutes Beispiel, warum Tankers immer mehr im kommen sind.

    Meine Freundin hatte sich vor kurzem ein Notebook gekauft, für etwa 400€.

    Vor diesem Kauf waren wir am Diskutieren, was denn für sie besser wäre.

    Mein Argument lag bei Tablets, da sie flach, sehr leicht und schnell sind. Weniger Strom verbrauchen und alles bieten, was man auch mit einem Notebook machen kann und natürlich noch viel mehr (GPS z.B. hat heute kaum ein Lappy).

    Sie wollte eine Hardware Tastatur, was dann zum Schluss das entscheidende Argument war.

    So gesehen, fehlt den Tablets einfach die Peripherie, wie man sie von einem Laptop gewohnt ist.

    Wenn diese vielleicht direkt mitgeliefert würde (Slider?), gäbe es nochmals einen großen Boom von Tablet Käufern.

    Das war es erstmal von mir :)

  • Oh man, die rechnen aber ganz schön optimistisch.
    2015 ???
    Über Netbooks spricht doch heute kein Mensch mehr und die waren 2009 aus den Geschäften gar nicht mehr weg zu denken.
    Also ich würde solche Prognosen mit ganz viel Vorsicht genießen.

  •   10

    iSuppli? Die sollen mal lieber gaanz vorsichtig sein mit ihrem Namen - nicht, dass Apple da noch auf böse Gedanken kommt. Die Rechtsabteilung ist ja im Moment eh auf Touren.

  • ist die Aussage, dass es sich hierbei um den "größten und teuersten Patentkrieg der IT-Geschichte" handele nicht etwas zu reißerisch u. übertrieben? Ich mein es gibt unzählige Beispiele, die teurer und größer sein dürften. Spontan fiel mir da direkt Oracle vs. SAP (1,3 Millarden US-$ Strafe für SAP (nun gut, wird neu aufgerollt das Verfahren, so soll SAP "nur" noch 272 Millionen US-$ an Oracle zahlen)) oder auch IBM vs. amazon?

    Oder gibt es genaue zahlen, wie teuer dieser "Krieg" jetzt schon war? Für mich sind solche Klagen seitens apple legitim. Eingetragene Patente, Geschmacks- und Gebrauchsmuster sind nunmal dazu da, dass andere Unternehmen diese nicht kopieren. Aus rein objektiver Sicht hat apple nunmal das Recht.

    Und solche Prognosen halte ich auch für sehr wage. Die Technologie ist so rasant am Wachsen in diesem Bereich, dass einem Unternehmen mit einer anderen Technologie ein noch größerer Coup gelingt und Tablets komplett vom Markt verschwinden.

  • hmm, bei der Überschrift hab ich irgendwie mehr erwartet...

  • Das alles wird der Grund dafür sein, dass Apple andere Firmen verklagt..... unter Anderem

  • Ich bin mit meinem 10.1 mehr als zufrieden und habe auch das IPad 1 und 2 ausführlich getestet, und da gibts von der Performance echt keine Unterschiede mehr, die Konkurrenz ist also da, aber irgendwie kommt es trotzdem nicht so richtig ins Rollen.

  • Eine grosse Änderung im Tabletmarkt wird es erst mit Windows 8 geben, denn zurzeit gibt es kein Android-Tablet, das sowohl inhaltlich als auch preislich mithalten kann.

  • das transformers ist auch ganz gut und auch noch vom preis her ok ohne dock für 399€

  • Ich finde so ein Acer (ka die das heißt cool). läuft unter Windows 7. wer weiß was in drei Jahren ist? vor drei Jahren dachte noch niemand an Tablets.

  • m w 06.09.2011 Link zum Kommentar

    Die Archos G9 Geräte waren für mich die erste Wahl, allerdings sind 512MB RAM schon etwas knapp und fallen somit durchs Raster. Wenn das acer etwas günstiger wird, könnte das die Alternative sein. 350€ sind für mich die Obergrenze für derlei Spielzeug.

  • Bezweifle ich stark, denn meiner Meinung nach gabs auf der IFA absolut gar keine Tablet-Sensation. Das Amazon-Tablet enttäuscht und keines der Android-Tablets überzeugt entweder durch unglaublich tolle Hardware oder einen sagenhaft günstigen Preis. alle wollen für die immergleiche Hardware Apple-Mondpreise oder sogar noch mehr..

  • Nun ja, fast :)
    Aufjedenfall andere konkurrenzfähige Tablets.

  •   20

    Andere Tablets = Android Tablets??

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!