Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 60 mal geteilt 61 Kommentare

USB OTG mit Nexus 5 und Co: Was es bedeutet und wie man es benutzt

Manche Android-Geräte wie das Nexus 5 unterstützen eine überaus nützliche Funktion, über die die Hersteller für gewöhnlich kaum sprechen: USB OTG. Damit könnt Ihr Euer Android-Gerät als USB-Host verwenden und zum Beispiel einen USB-Stick direkt ans Smartphone anschließen. Wie das geht und was Ihr mit USB OTG sonst noch machen könnt, erklären wir hier. 

Ist Dir eine Schnellladefunktion wichtig oder egal?

Wähle Schnellladen oder egal.

VS
  • 14134
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Schnellladen
  • 7546
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
usb otg 2
Mit einen kleinen Kabel wird das Nexus 5 mit Maus, Tastatur oder USB-Stick verbunden. / © AndroidPIT

Was bedeutet OTG? 

OTG steht für “On the go”, USB OTG bedeutet so viel wie “USB für unterwegs”. Mit USB OTG können zwei Geräte via USB miteinander kommunizieren, indem eines die Host-Funktionalität übernimmt, wie es zum Beispiel ein PC macht, wenn man einen USB-Stick oder ein Smartphone anschließt. Dank OTG fällt der PC als Zwischenstation weg - Fotos können direkt von der Kamera an einen Drucker gesendet werden, eine Tastatur kann direkt an ein Tablet angeschlossen werden oder ein USB-Stick ans Smartphone. Erkennbar sind USB-OTG-fähige Geräte an einem USB-Logo mit zusätzlichem grünen Pfeil.

usb otg logo
Der grüne Pfeil zeigt an, dass ein Gerät OTG-fähig ist.  

Wie kann man OTG am Smartphone oder Tablet nutzen? 

Die Einsatzmöglichkeiten von OTG sind vielfältig, im Falle von Smartphones und Tablets kann die Technologie zum Beispiel genutzt werden, um Tastaturen, PC-Mäuse, Festplatten oder USB-Sticks anzuschließen. Nicht alle Smartphones und Tablet sind aber OTG-fähig, das heißt, nicht alle können als Host fungieren. Ob Euer Gerät für einen Einsatz in Frage kommt, ist nicht immer ganz einfach herauszufinden. Wenn der Hersteller es nicht angibt, hilft nur ein Test, zum Beispiel mit einer kostenlosen App aus dem Play Store namens USB Host Diagnostics. Haltet für den Test ein OTG-Kabel und ein USB-Gerät bereit, das Ihr an das Smartphone anschließen könnt. 

Ist Euer Gerät als USB-Host geeignet, braucht Ihr ein passendes OTG-Kabel. Das bekommt Ihr für ein paar Euro im Elektronikmarkt oder im Online-Handel, zum Beispiel bei Amazon.de. Um Speichermedien wie USB-Sticks oder Festplatten anzuschließen, benötigt Ihr unter Umständen außerdem eine App wie USB Host Controller oder Total Commander

usb otg 1
Smartphone und Tastatur: Mit einem OTG-Kabel können beide direkt miteinander verbunden werden. / © AndroidPIT

Was kann ich mit USB OTG machen? 

USB OTG macht es möglich, das Smartphone oder Tablet mit Maus und Tastatur zu koppeln und darüber zu steuern. Natürlich gibt es Einschränkungen, so funktionieren zum Beispiel nicht alle Spezialknöpfe von High-Tech-Mäusen, doch alle Bedienoptionen und Toucheingaben auf dem Smartphone oder Tablet können via Tastatur oder Maus gesteuert werden. Praktisch ist das vor allem bei den größeren Tablets, die so schnell zum Ersatz-Laptop umfunktioniert werden können. 

Auch der Anschluss von Speichermedien wie USB-Sticks oder externen Festplatten bietet sich an. Mit einem Datei-Manager könnt Ihr direkt auf die Daten darauf zugreifen und zum Beispiel Filme oder Musik direkt abspielen, ohne diese erst auf das Android-Gerät zu überspielen. Alternativ könnt Ihr natürlich auch Daten, zum Beispiel ganze Ordner mit Musik oder Bildern, auf das Smartphone kopieren. Auch für Backups und Datensicherungen eignet sich USB OTG. 

Welche Geräte unterstützen USB OTG?

Viele aktuelle Smartphones unterstützen das praktische USB für unterwegs, unter anderem: 

  • Sony Xperia Z, ZL, Z Ultra, Z1
  • Samsung Galaxy S2, S3, S4, Note 1, Note 2, Note 3
  • LG Optimus G, G2
  • HTC One X, One, One mini, One max
  • Google Nexus 5
60 mal geteilt

61 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Mit dem Asus Fonepad 7 funktioniert USB OTG auch. Allerdings braucht man im Total Commander für den Zugriff auf USB-Sticks zusätzlich noch das separat zu installierende USB-Plugin.

  • an meinem LG G2 geht sogar eine 2,5" western digigital Festplatte mit 500 GB

  • Aber warum kann man dann kein Gerät anschließen, das einen USB-Host Steckplatz braucht, wie z. B. ein DVB-T Receiver?

    • Hi Dieter M.,
      Du kannst natürlich jedes USB-Device anschließen. Ob dieses funktioniert hängt im wesentlichen davon ab, welches USB-Profiel es unterstützt und ob es dafür einen Treiber gibt. Bei Linux - auf den ja Android aufbaut - sind aber die Treiber meist direkt im Kernel integriert, womit es eigentlich nur von den Compilieroptionen die Google Verwendet abhängt, ob diese dann auch auf Andorid laufen.

      Also funktionieren tut das Massenspeicher Profiel (alle USB Memory Sticks und HDDs - abhängig wie sauber diese das Profiel unterstützen was leider nicht alle tun und vom verwendeten Dateisystem welches auch von deinem Smartphone unterstützt werden muss). Das Eingabedevice Profiel funktioniert ebenfalls (also alle Mäuse und Tastaturen - zumindest mit den Standard Tasten - also meist keine Funktions und Sondertasten die einen Treiber benötigen).

      • Nein, leider eben nicht. Ich habe mir einen 5 in 1 Anschluss speziell für mein HTC One gekauft, der wird aber nicht unterstützt. Als Hinweis vom Hersteller erhielt ich die Mitteilung, dass ich mein Handy neu konfigurieren soll.

        Änderst du deine ganze Firmware, nur weil ein Programm nicht läuft? Wohl kaum.

        Und das andere Gerät, ein DVB-T Receiver, wird nicht erkannt und läuft definitiv nicht.
        Auf dem Tablet läuft er übrigens problemlos, was also nicht an meiner Unkenntnis liegen kann.

      • OK, dann scheint es ein spezielles Problem der SW-Konfiguration des HTC One zu sein. Denn generisch läuft es einwandfrei.

        PS: Verrätst Du mir noch welchen DVB-T Receiver Du verwendest

      • Klar, gerne.
        Ist ein ganz kleiner von Elecom. Den findet man auch unter Elecom DVB-T Receiver.

        Schöne Feiertage noch!

      • Danke Dieter für die Info und ebenfalls noch schöne Feiertage.

        PS: Für die ebenfalls interessierten hier der Link
        http://www.elecom-europe.com/de/produkte/?cat=27&L=0

  • Testen, ob das eigene Geraet USB OTG unterstuetzt, kann man z.B. mit einem Tool von chainfire:
    https://play.google.com/store/apps/details?id=eu.chainfire.usbhostdiagnostics
    Ergebnisse, welche von Nutzern der App hochgeladen wurden, finden sich hier:
    http://usbhost.chainfire.eu/

    Und was man mit USB OTG neben Speichersticks etc noch so schoenes anstellen kann, wird ganz eindrucksvoll im Video der App DSLR-Dashboard gezeigt:
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.dslr.dashboard

  • Weis jemand obs mit dem Sony Tablet Z (Android 4.2.2) auch geht?

    • Bei mir gehts. Bei fast allen Sony Xperias ist in den Einstellungen auch unter Speicher USB gelistet. Dort taucht dann der Speicher auch auf. Das Xperia Tablet Z hat sogar ne echten µUSB Typ AB Buchse - damit geht dann jeder USB-Host Adapter. Wenn nur eine µUSB Typ B Buchse, muss der Adapter einen (eigentlich falschen) µUSB Typ B Stecker anstatt der Richtige µUSB Typ A Stecker.

  • Alessandro.....ist doch schon lange klar das deine Aussagen zutreffen.Zwischen 4 u.5 gibt's eine Ûberbrûckung...sonst wàren es 4 Kontakte wie bei USB ûblich.USB-Horst hat alle 5 belegt was auch nôtig ist,sonst funktioniert es nicht.

  • Dennis ?

  • Ich habe vorgestern bei eBay fûr 2 €...noch was, Portokostenfrei ! ein USB-Horst Kabel gekauft.Ist einfach zu finden.Dafûr muss keiner mehr lôten...einfach bestellen,drei Tage warten.

  • .. und das Huawei Mate unterstützt es auch, ist für mich ein wesentlicher Kaufgrund!!!

  • Grundsätzlich ist das ganze ne prima Sache, gerade bei Geräten wie meinem Nexus 5, die keine Möglichkeit zur Speichererweiterung haben. Bei mir kann ich mittels der APP Total Commander und dem USB-Stick Plugin nicht nur Daten von einem Stick lesen, sondern auch darauf schreiben.

  • Aslo es ist NICHT das selbe Kabel, den das Host gerät muss ja strom liefern damit ein USB Stick auch funktioniert. Ein USB Stick weiss erst einmal gar nichts von OTG, ausser das er weiss das er ein Peripheriegerät ist und natürlich versorgt ein OTG Anschluss das Peripheriegerät mit Strom, wie sollte denn sonst der USB Stick seine Daten hergeben.
    nur mal so als Hinweis. Für eine Tastatur is das natürlich auch so Ich habe einige Anleitungen gefunden wie man ein OTG Kabel selber machen kann und dabei muss etwas herum gelötet werden so wie zb hier beschrieben. http://www.steffenvogel.de/2009/01/11/selfmade-nokia-n810-micro-usb-otg-kabel/

  • Also zum Kabel es handelt sich immer um das selbe Kabel es hat immer die selbe Pin Belegungs! Also ist es egal wie des Kabel genannt wird und zum anderem gilt das auch für die Micro USB / USB Otg Schnittstelle das ist ein und das selbe @Joolsthebear. Denn auch da gilt wieder die Pin Belegung ist immer gleich.

  • Warum eigentlich oder? Ich schließe parallel Maus, Tastatur und USB Speichergerät an mein SXZU

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!