Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar 3 Min Lesezeit 29 Kommentare

USA vs. Huawei: Wenn der eine Esel zum anderen Langohr sagt

Die US-Regierung nimmt sich Huawei zur Brust und versucht, das Unternehmen nicht nur aus dem eigenen Markt fern zu halten, sondern auch aus anderen Ländern zu drängen - auf denkbar durchsichtige und unelegante Art und Weise.

Geht es nach den USA, sollen Länder wie Deutschland und Japan künftig keine Huawei-Technologie mehr verwenden, weder in staatlichen noch privaten Bereichen. Die Begründung: Angst vor vermeintlicher Spionage. Kein Wunder, dass die Reaktion von Huawei sowohl prompt als auch für ein so großes Unternehmen sehr direkt kam: "Wenn eine Regierung derart über ihren eigenen Zuständigkeitsbereich hinausgeht, ist dies ein Verhalten, das nicht unterstützt werden sollte." Der hat gesessen.

Huawei hätte auch sagen können: Ach was, und der Vorwurf kommt ausgerechnet von Euch? Aus dem Land, dessen Geheimdienste den größten Überwachungsapparat der Welt betreiben? Aus dem Land, in dem Regierung Unternehmen wie Apple und Google immer wieder dazu bewegen will, ihnen Backdoors in ihre Systeme zu öffnen? Aus dem Land, in dem tatsächlich Hardware manipuliert und zum Spitzeln benutzt wurde? Vielleicht könnten die USA den Chinesen hier sogar noch etwas beibringen.

Es scheint, als versuche die Führung der Vereinigten Staaten hier, auf dem Rücken eines privat geführten Unternehmens den Handelsstreit mit China auszutragen und sich einen Vorteil zu verschaffen. Das kann man natürlich machen, wenn man die Macht dazu hat, und natürlich machen das andere auch. Aber so plump und durchsichtig wie das aktuelle Manöver der US-Regierung sieht man das selten. Allein die Vorstellung, Huawei oder "die Chinesen" müssten alle zwei Kilometer eine Funkantenne aufbauen, um ein Land auszuspionieren - wenn sie das überhaupt wollten - ist absurd.

So macht man das einfach nicht

Machen wir uns nichts vor: Bei den Technik-Unternehmen ist genauso jeder auf seinen Vorteil bedacht wie bei den Staaten. Alle tricksen und täuschen und wollen sich einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffen. Gleichzeitig hängen aber auch alle voneinander ab und müssen miteinander klar kommen, denn man ist ja gleichzeitig Konkurrent und Geschäftspartner, und manchmal sogar Gegner und Verbündeter. So geht man nicht miteinander um.

Es bleibt zu hoffen - und damit rechne ich auch fest - dass sich die Regierungen der Länder, die dieses unmoralische Angebot aus Amerika erhalten, sich nicht so einfach beeinflussen lassen und ihre Entscheidungen auf Basis eigener Beurteilungen treffen. Natürlich kann das auch dazu führen, dass man sich gegen eine Firma wie Huawei entscheidet, entsprechende Stimmen aus dem Innenministerium waren schon vor einiger Zeit zu vernehmen. Dass davon aber der 5G-Ausbau in Deutschland schneller, besser oder billiger wird oder mehr Menschen flottere oder sicherere Internetverbindungen bekommen, das möchte ich doch stark bezweifeln.

Was haltet Ihr von dem aktuellen Konflikt zwischen den USA und chinesischen Firmen?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Aries vor 2 Wochen

    Komisch! Seit der NSA-Affäre wird auf den USA rumgehackt. Meint Ihr, Russen und Chinesen sind besser? Ganz bestimmt nicht, vielmehr darf man von diesen Staaten erwarten, dass sie noch viel mehr machen, schließlich kennen die keine Gewaltenteilung.

    Seit Trump US-Präsident ist, wird ihm alles zugeschoben, dabei ist Huawei schon lange im Fadenkreuz der westlichen Geheimdienste - auch des BND. Ein Grund dafür ist dessen Gründer, der zuvor Chef des chinesischen Militärgeheimdienstes war.

    Mich beschleicht das Gefühl, dass sich hier so mancher Kommentator persönlich gekränkt fühlt. Vielleicht, weil er erst kürzlich ein Smart Device von Huawei gekauft hat? Ein bisschen Objektivität täte manchem gut!

    Beweise kann man fordern, aber wir haben es mit Geheimdiensten zu tun. Die werden nichts verraten. Höchstens belangloses und veraltertes. Das beschriebene Szenario ist keine James-Bond-Geschichte, das ist durchaus heute möglich! Nur weil die Amis etwas getan haben, was uns nicht gefallen hat, sind die anderen keine Engel. Aufgrund der politischen Systeme haben sie sogar mehr Möglichkeiten.

    Angenommen ich werde ohnehin von Geheimdiensten überwacht, warum sollte ich es dann einem leicht machen, der vor 30 Jahren ein Massaker unter Studenten angerichtet hat und auch heute sein Volk noch unmenschlich behandelt, wenn man anderer Meinung ist?

    Bitte jetzt nicht mit den westlichen Geheimdiensten ankommen! Bei aller Kritik, die ich auch habe, sie arbeiten auch für uns! Das dürfte man den chinesischen weniger unterstellen.

  • Muhittin T. vor 2 Wochen

    Da fällt mir zu folgendes ein.
    Wer's zuerst gerochen, dem ist's aus dem ... gekrochen.

  • Saibot vor 2 Wochen

    Die Amis wollen wohl von ihrer eigenen Spionage ablenken, so oft wie die anderen Spionage vorwerfen. 😉

29 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Der eine schreit, der nächste schreit zurück.
    Im Endeffekt kommt nichts dabei raus, weil keiner ohne den anderen kann.

    Stell dir vor die Chinesen kaufen keine iphones mehr oder liefern keine Teile mehr zu.........

    Oh Gott.


  • Also ab jetzt keine Pimmelbildchen mehr mit dem P20Pro versenden?


  • Amis haben mehr verloren als gewonnen. Handys von Huawei sind einfach klasse.


  • Dieser Konflikt zwischen USA und Huawei existiert doch schon vor der Zeit von Trump. Der ach so liebe Obama hatte doch damit angefangen und Trump hat so das Erbe. Mal sehen wie es weitergeht


  • Komisch! Seit der NSA-Affäre wird auf den USA rumgehackt. Meint Ihr, Russen und Chinesen sind besser? Ganz bestimmt nicht, vielmehr darf man von diesen Staaten erwarten, dass sie noch viel mehr machen, schließlich kennen die keine Gewaltenteilung.

    Seit Trump US-Präsident ist, wird ihm alles zugeschoben, dabei ist Huawei schon lange im Fadenkreuz der westlichen Geheimdienste - auch des BND. Ein Grund dafür ist dessen Gründer, der zuvor Chef des chinesischen Militärgeheimdienstes war.

    Mich beschleicht das Gefühl, dass sich hier so mancher Kommentator persönlich gekränkt fühlt. Vielleicht, weil er erst kürzlich ein Smart Device von Huawei gekauft hat? Ein bisschen Objektivität täte manchem gut!

    Beweise kann man fordern, aber wir haben es mit Geheimdiensten zu tun. Die werden nichts verraten. Höchstens belangloses und veraltertes. Das beschriebene Szenario ist keine James-Bond-Geschichte, das ist durchaus heute möglich! Nur weil die Amis etwas getan haben, was uns nicht gefallen hat, sind die anderen keine Engel. Aufgrund der politischen Systeme haben sie sogar mehr Möglichkeiten.

    Angenommen ich werde ohnehin von Geheimdiensten überwacht, warum sollte ich es dann einem leicht machen, der vor 30 Jahren ein Massaker unter Studenten angerichtet hat und auch heute sein Volk noch unmenschlich behandelt, wenn man anderer Meinung ist?

    Bitte jetzt nicht mit den westlichen Geheimdiensten ankommen! Bei aller Kritik, die ich auch habe, sie arbeiten auch für uns! Das dürfte man den chinesischen weniger unterstellen.


    • Ganz meine Meinung 👍 bei den Kommentare hier wundert mich nix mehr,solche Kommentare weiter unten von Europäer,man sol es nicht glauben oder ihr habt null Ahnung von den Regierungen


    • Du unterstreichst ja letzten Endes genau die Aussage des Artikels, und zwar das sowohl West als auch Ost ausspioniert und das hier keiner wirklich besser ist als der andere (was einige Leser/Kommentatoren offensichtlich anders sehen). Die Frage ist aber doch: Was hat Huawei damit zu tun? Dann könnte man ja genauso sagen man soll sich keine Apple Geräte kaufen weil man ja sonst von den USA ausspioniert werden könnte.

      Natürlich weis keiner was genau hinter den Kulissen passiert aber als ob der chinesische Geheimdienst tatsächlich Huawei-Geräte unters Volk bringen müsste um uns auszuspieonieren, die haben doch ganz andere Mittel und Methoden.


  • Uwe vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Die NSA spioniert in jedem Land, dringen überall ein, überwachen die Unterseekabel, und wollen Huawei abschotten wegen Spionage!
    Diese Doppelmoral ist kaum zum aushalten!
    Aber due USA spionieren ja nur aus guten, freundlichen Gründen und China sind die BÖSEN!! OH MAN.


    • Also ich halte lieber zu den USA anstatt zu solchen absoluten vollidioten wie die China Regierung! Da is mir Trump 1000mal lieber.

      ait


  • Ja Gott, der Trump versucht es halt, das war ja zu erwarten. Er will es China zeigen und dazu ist ihm alles recht. Ist für einen Politiker nun auch nicht unbedingt ungewöhnlich. Interessant wird sein, wie die einzelnen Länder in Europa nun darauf reagieren und ob und welche Maßnahmen sie ergreifen werden. Ich denke, Huawei ist im Mobilfunkmarkt ein großer Mitspieler, auf den man nicht so ohne weiteres von heute auf morgen verzichten können wird.


  • Ganz einfach.
    Die EU entwickelt selbst die entsprechende Technologie und lässt dann bei Foxconn produzieren. ;)


  • Naja. Dass die USA nicht viel besser sind, ist klar. Aber deswegen wird Huawei doch auch nicht sauberer.

    Die optimale Lösung wäre in EU zu produzieren, mit Technologien von Huawei oder sonstigen. So wie China unsere Unternehmen zwingt ihr geistiges Eigentum zu teilen und in China zu produzieren um dort verkaufen zu dürfen.


    • Jaja. Stimmt. Die Europäer die ja alle nicht abhören.
      Auf WELCHEM Planeten lebst Du?

      Der BND hat ZUGEGEBEN dass sie die Informationen und Daten über deutsche und europäische Bürger an die NSA weitergegeben haben. Zudem ist der BND der zweitgrößte Geheimdienst der Welt.
      Wir können uns über viel unterhalten, aber bitte denkt nicht immer dass die Europäer in irgendetwas besser sind.

      Schaut die Engländer an, die Franzosen und natürlich auch die Deutschen.
      Datenspeicherung und -spionage ist ein weltweiter Volkssport.

      Da ist keiner besser oder schlechter als der andere.


  • Langsam werde ich echt sauer, nur weil Trump nichts auf die Kette bekommt, müssen andere Länder das auch. Oder ist es gar weil Huawei ihre eigene Firma von Thron gestoßen haben? 😂Denke mal das ist es die Amis haben Angst nicht mehr die Nummer 1 zu sein, Russland und China sind denen meiner Meinung nach Haus hoch überlegen. Und ich bin mit Huawei sehr zufrieden, hoffe unsere Merkel hört nicht drauf!


  • Ihr geht die ganze Sache falsch an.

    Keiner braucht irgendwelche Masten installieren um uns abzuhören oder unsere Daten abzugreifen.

    Was hier gespielt wird ist einfach nur ein Affentheater der US Regierung.
    Aber natürlich spielen wir Deutschen da mit.
    Armselig.


  • Mal von Trumps "alternativen Faktenmöglichkeiten" abgesehen... Dank Mr. Snowden WEISS man, welche Möglichkeiten Briten und Amerikaner haben UND auch nutzen... Gibt es denn auch nur einen Beweis für selbiges Vorgehen seitens China gegen westliche Länder? Und ich meine sogar irgendwo gelesen zu haben, dass gerade Huawei absolut führend in einem sogar sicherheitsrelevanten Gebiet des Netzausbaus ist.
    Wenn sie ihr eigenes Volk mittels Punktekonto überwachen und dieses damit sogar auch noch einverstanden ist, dann habe ich zwar einen Tinnitus von dem Hochfrequenzsurren, mit dem George Orwell in seinem Grab rotiert, aber da müssen die dann tätig werden, wenn sie das dann doch nicht mehr wollen.
    Da ich allerdings in nächster Zeit weder in das eine noch in das andere Land zu reisen gedenke...
    Mir fällt eher auf, dass gerade amerikanische Datensammler, wie Google, Gesichtsbuch und Co. derzeit eher massive Probleme mit der eigenen Datensicherheit haben. Vielleicht sollten Sie sich da mal ein wenig Nachhilfe vom Konkurrenten holen


  • Von einer Regierung, die sich einen Hanswurst wie den Trump als Präsi leistet, sollten wir uns aber mal gar nichts vorschreiben lassen.
    Da laß ich mich doch lieber von den Chinesen ausspionieren.
    Hoffen wir mal, dass der Spuk in zwei Jahren vorbei ist und als größter Treppenwitz der Menschheit in die Geschichte eingeht.


    • Du scheinst nicht viel Ahnung von Politik zu haben oder?
      Man kann von Trump halten was man will, aber er ist ein Geschäftsmann und Zurzeit sehr erfolgreich mit seiner aggressiven Politik gegenüber Ländern die ausschließlich den Markt untergraben.
      Der wird seine nächste Amtszeit kriegen da kann man sich sicher sein. Da er ein Präsident ist der sich um die eigene Wirtschaft/Bevölkerung befasst und nicht wie unsere (Bundeswehr, altersarmut z.B. ein leid Thema).

      ait


  • Das ist ein Absurtes spiel was die USA da treibt! Wie kann man nur so heiß darauf sein und Huawei vom Markt zu verdrängen nur weil Huawei ziemlich schnell erfolgreich war! Das wäre das gleiche wann China behaupten würde zu sagen nehmt keine Apple Produkte mehr den die USA hat Spionage Technologie verbaut darin wäre das selbe.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern