Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
38 mal geteilt 30 Kommentare

Update für Pokémon GO: Da hätten mir Minor-Text-Fixes glatt gereicht

Niantic hat ein Update für Pokémon GO veröffentlicht und die Spieler sind sauer: Das Update entfernt einige wichtige Funktionen und senkt den Spielspaß drastisch. Pokémon-Scanner sind außerdem erst einmal außer Gefecht gesetzt.  Unbedingt anschauen: Ein Video nimmt Niantics Update-Politik aufs Korn. Pokémon-GO-etzendämmerung?

Pokémon GO hatte zum Start einige Schwierigkeiten und es gab einige ganze Menge Bugs. Das erste App-Update hingegen hatte einen - inzwischen zum Kult anvancierten - Changelog: "Minor Text Fixes". Irre, immerhin gab es immer wieder Abstürze, manche Spieler mussten die App alle zehn Minuten neustarten. Bei vielen Spielern musste das Gefühl aufkommen: Niantic kümmert sich um die Probleme. Nicht.

Pokémon GO Install on Google Play

Nun also das nächste Update auf Version 0.31 und dieses Mal erscheint der Changelog umfangreicher. Aber trotz einiger interessanter Features gibt es eine herbe Enttäuschung: Pokémon zu finden ist nun endgültig reine Glückssache. Der Spieler sieht zwar, welche in seiner Umgebung sind, aber es gibt keine Hinweise mehr, wo genau. Ursprünglich ließ sich die Richtung bestimmen, Fußstapfen sollten die Entfernung angeben. Die Richtungsanzeige hat bei mir nie so recht funktioniert, die App zeigte zuletzt stets nur drei Fußstapfen an. Jetzt tappen aber alle Spieler im Dunkeln, denn der Tracker ist mehr oder minder funktionslos geworden. Er blitzt noch immer grün auf, aber welches Pokémon in dieser Richtung zu finden ist, bleibt unklar: Ist ein ein Taubsi oder ein Nidoran?

Opinion by Hans-Georg Kluge
Pokémon zu finden ist jetzt das Kernproblem von Pokémon GO.
Stimmst du zu?
50
50
377 Teilnehmer

Wer sich nun mit einem inoffiziellen Pokémon-Scanner behelfen möchte, schaut in die Röhre: Denn Niantic hat den Drittanbieter-Apps einen Riegel vorgeschoben, sodass Angebote wie Pokédetector oder PokeVision.com nicht mehr funktionieren. Die Macher der Karte pokevision.com schreiben dazu:

War zu erwarten: Niantic erntet Spott

Im Internet kursiert ein Video, in dem ein fiktiver Niantic-Community-Manager einen Blick hinter die Kulissen erlaubt:

Im oben eingebundenen Video spricht Niantics fiktiver Community-Manager einen weiteren wichtigen Punkt an: Die Fußstapfen können ohne Probleme auf dem Smartphone berechnet werden - wie kann es sein, dass dieses Feature angeblich die Server in die Knie zwingt? 

Niantic, dieses Update ist vermurkst

Ohne eine Möglichkeit, zumindest in etwa die Position eines Pokémon bestimmen zu können, wird Pokémon GO zur Lotterie. Echte Entdeckungsreisen sind jetzt kaum mehr möglich und der Frust ist groß, wenn im Umkreis ein seltenes Pokémon angezeigt wird, es aber völlig unklar ist, wo es sich versteckt. So ein Update braucht niemand - stattdessen hättet Ihr einen echten Tracker implementieren sollen. "Minor text fixes" werden plötzlich zum wünschenswertesten Teil des Changelog.

Opinion by Hans-Georg Kluge
Pokémon GO braucht einen vollwertigen Pokémon-Scanner.
Stimmst du zu?
50
50
360 Teilnehmer

Für die wilden Pokémon ist das wiederum eine gute Nachricht, denn sie bleiben wild und damit frei. Die eigenwillige Spielphilosophie von Niantic hat also zumindest für eine betroffene Gruppe einen Vorteil - auch wenn diese Gruppe nur virtuell existiert.

Habt Ihr das Update von Pokémon GO installiert und seid zufrieden damit? Welche Features fehlen Euch bei Pokémon GO? Schreibt Eure Meinung in die Kommentare!

30 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich finde es sogar mit dem Update sinnlos, dass immernoch die Pokémon unten rechts angezeigt werden. Jemand meinte ja mal dass Pokémon oben links sei am nächsten. Stimmen tut das aber auch nicht und bei Freunden die direkt neben mir stehen sind oft auch mal noch andere Pokémon zu sehen als bei mir.

    Zudem hängt une buggt dad Spiel bei mir noch immer rum.
    Ich konnte schon öfter Pokémon nicht fangen, weil sie das Spiel einfach aufgehangen hat. Am Anfang lief alles super.

  • Alex J. vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Pro:
    -Weniger Datenverbrauch
    -läuft auch mit schlechterer Verbindung nun besser
    -die Pokébälle sind in HiRes
    -die Entfernungsmessung scheint besser zu funktionieren, da die Eier endlich schneller ausgebrütet werden und man nicht mehr 10km für ein 2km laufen muss. Es ist besser, aber nicht ganz genau...
    -Pokébälle bleiben seltener hängen.
    Bisher hat es bei mir auch immer reagiert, wenn ich ein Pokémon anklicke, um einen Kampf zu starten.
    -etc.

    Contra:
    -bei der Suchmaske der Pokémon geht leider nix mehr... Man kann nichtmal ein Pokémon anklicken, um zu sehen ob man in die richtige Richtung läuft... Sehr schade! Ich hoffe eine Art Karte, oder andere Art Suchfunktion, wird noch eingefügt...
    -Webseiten und Scanner-Apps funktionieren nicht mehr...
    -etc.?

    Ich denke viele Probleme wie Akkulaufzeit, Serverprobleme ...... lassen sich auf zu starke Serverbindung mit zu kurzen Synchronisationsintervallen zurückführen. Durch Umprogrammierung der App kann da noch Einiges verbessert werden.

  • Vöggy vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Ich finde es Klasse, dass man jetzt auch mit einer sehr schlechten Internetverbindung, wie z.B. "E"-Netz, das Spiel spielen kann, denn das war zuvor einfach nicht möglich. Und die neuen Animationen sind auch nicht schlecht. Auch das Verschicken von Pokemon haben sie meines Erachtens besser gemacht. Ich finde das Update positiv.

  • Sieht so die Kundschaft von Pokémon aus 😂

  • Seit dem funktioniert meine Ortung im Spiel nicht mehr richtig sehr schade ...

  • Des Video is die Entschädigung für einen harten Arbeitstag 😄😄😄 danke, hab mich bepisst vor lachen! 😂👍

  • nox vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Ich empfehle "Minor Text Fixes" für diesen Artikel.

  • Das mit dem nun fehlenden Tracker ist natürlich Müll. Als ich rausgefunden hatte, was das mit den Fußspuren auf sich hatte, wurden bei mir schon nur noch permanent 3 Fußspuren angezeigt.
    Aber was mich viel mehr stört:
    Ab Level 5 kann ich in die Arenen. Das ist aber meines Erachtens überflüssig, weil einfach schon zu viele extrem stärkere Pokémons in den Arenen sitzen. Bis ich da irgendwas reißen kann muss ich mich und meine Pokémons noch reichlich leveln. Ich würde mir Arenen wünschen, die beispielsweise nur von Trainern mit einem geringen Level betreten werden kann, um Spieler, die nicht seit der ersten Minute 14 Stunden am Tag spielen, eine Möglichkeit zu geben, sich zu messen. Ich bin jetzt Level 9 und mein stärkster Pokémon hat 358WP. Gebt ihr mir recht, dass damit die Arenen sinnlos sind, oder habe ich da etwas nicht verstanden?

    • Arenen kann man auch mit schwächeren Pokémon meistern. Solange du einen Gegner mit den 6 Pokémon schlagen kanndt musste du das mehrmals machen und die Arne ist eingenommen. Ich mag das Arenasystem nicht.

      Man muss nur die Punkte erreichen um die Arena einzunehmen. Ob man stirbt oder nichtm Hauptsache man schlägt einen Gegner.

      So kommt es dazu, dass sich z.B 3 Leute von Team Blau und 3 von Team Rot gegenüberstehen und Kämpfen - Heilen - Kämpfen - Heilen - Kämpfen - Heilen. So wechselt der Besitz dieser Teams immer hin und her.
      Die 20 Stunden die man erreichen muss um wieder neue Münzen von der Arena zu bekommen sind sinnlos, da die Arenen eh ständig zu oft und einfach wechseln.

    • Da wären halt sone art phasing super. In dem man einfach alle spieler in einen levelpool rein haut. Level 5 bis 10, 11 bis 15 oder 20.

  • Ich find die Überschrift überhaupt nicht passend. Das Update hat fast gar keine negativen Effekte gehabt. Das mit den Schritten hat sowieso nicht geklappt weshalb es einem auch egal sein kann, dass sie es nun ganz rausgenommen haben. Ich denke aber auch, dass sie es irgendwann vlt in anderer Art und Weise wieder einführen werden. Naja und sonst waren es doch nur positive Dinge. Schönere Animation wenn man in einer arena gewonnen hat, nachträgliches bearbeiten des Charaters etc. pp. Verstehe echt nicht was Herr Kluge fürn Problem mit dem ganzen hat. Klar ist es scheiße, dass man nicht weiß, wo ein Pokémon ist, wenn eins in der Nähe ist aber das hat das Update doch nicht zerstört. Es ging halt vorher auch nicht..

    • Es geht dabei auch eher darum, dass es aufgrund von Serverproblemen zunächst deaktiviert und nun entfernt wurde und gleichzeitig aber auch tracker von Drittanbietern gesperrt wurden, anstatt erstmal eine eigene Lösung zu präsentieren. Und es ist ein ganz erheblicher Unterschied, ob ich gezielt suchen kann oder einfach nur Glück haben muss und blind durch die Gegend laufe. Vom Spielspaß ist das ein gewaltiger Unterschied.

      • Ja und wenn man dann auch noch manche Pokémon in seiner Gegend gar nicht - bis selten findet ( als Beispiel Traumatos. In meiner Heimatstadt gibt ws fast gar keine. In Berlin finde ich immer welche, so sieht es umgekehrt mit Karpadoren aus. ) Und wenn man mal welche finden möchte wird man sie nur durch GROßEN Zufall finden. Wobei die Anzeige was in der Nähe ist nicht ganz stimmt.

    • Zudem hat es ganz am Anfang super funktioniert!

  • Warum wird mir dieser Artikel eigentlich immer wieder als ungelesen angezeigt ? Nervt nur noch.

  • Markus vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass bei mir diese Fußstapfen kein einziges Mal funktioniert haben... Bei JEDEM Pokemon waren 3 Stapfen zu sehen,wenn ich auf eines drauf geklickt habe, hat auch keines geblinkt oder sonst irgendwas, was ich hier öfter mal lese... Sprich: Bei mir war es die ganze Zeit pures Glück...
    Ansonsten zu dem Thema Minor Text Fixes... Hat mal jemand von euch Systemupdates von Nintendos Spielekonsolen angeschaut? Ich habe auf dem 3DS gefühlt JEDES Update mit "Verbessert die Systemstabilität" erhalten. Nintendo und eben auch Niantic bieten Updates, welche für den User erstmal sinnlos sind. Nintendo z.b. reagiert hier aber oft, indem sie verschiedene RS-Cards blockt (im Falle des 3DS), Emulatoren, Mods und Homebrew versucht, einen Riegel vorzuschieben.
    Ich hoffe, Niantic geht hier ebenso vor. GPS Hack-programme müssen geblockt bzw. unnütz gemacht werden, so macht es doch gar keinen Spaß mehr, wenn sich die Leute überall hin beamen können...

    • Das Feature hat die ersten 2-3 Tage super funktioniert (habe so ein Nokchan gefangen) und wurde dann erstmal auf eis gelegt um die Serverlast zu verringern. Das es jetzt komplett rausgenommen wurde ist komisch, aber ob 3 oder gar keine Angezeigt werden macht keinen großen unterschied, klar ist aber das da wieder was kommen muss damit man überhaupt nen anhaltspunkt hat. Ich habe keine Lust jede kleine Gasse abzuklappern um dann doch nur tausende Taubsis zu fangen ...

  • Edda314 vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Ein großes Dankeschön an Sophia für das lustige Video 😄👍Auch ich konnte mich schön amüsieren beim Ansehen des Videos 😃

  • Von dem Typen gibt's mehrere Videos ist immer das Gleiche es wird über ein Thema geredet und er fängt an zu quietschen.

  • Meiner Meinung nach können sie sich die Anzeige von in der nähe verweilenden Pokémon ganz schenken. Vor dem update war es schon dauer zustand das pokemon auftauchten die der radar nicht anzeigt. Die abstandsanzeige war unzureichend ausgearbeitet und stimmte meistens nicht mit dem tatsächlichen überein. Ganz gut hingegen finde ich jetzt das die pokestop auch bei kurzer Verweildauer aktiviert werden können sprich wenn man mit dem bus vorbeifährt ist es jetzt möglich die stops zu aktivieren was vorher nicht oder nur sehr begrenzt möglich war. Allerdings ist die anzeigedauer für Pokémon nun kürzer bzw verändert. So konnte man vorher sobald es virbrierte noch gemütlich seine aktion zu ende führen verschicken, kaufen und einsetzen von items usw. Nun gilt es sobald es vibriert fix sein sonst ist es weg. Hat sowohl vor als auch nachteile muss ich sagen. Der Vorteil besteht darin das oft erscheinende Pokémon auch schnell wieder verschwinden wenn man sie nicht fangen will. Heißt aber auch wenn viele aufeinmal auftauchen(was selten genug passiert) man sich für eins entscheiden muss und nicht wie vorher evtl alle sammeln konnte. Ist also eher ein fader Beigeschmack. Allerdings finde ich wirklich gut das die entfernungsmessung für das schlüpfen der eier zumindest etwas besser angepasst wurde. So zählen zwar immer noch nicht die tatsächlich gefahren km im bus aber schon deutlich mehr als vor dem update/downgrade.

Zeige alle Kommentare
38 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!