Verfasst von:

Update: AirDroid 2.0 macht Euer Smartphone zum Spionagewerkzeug

Verfasst von: Stephan Serowy — 26.04.2013

AirDroid, die beliebte App für den PC-Zugriff aufs Smartphone, ist in ihrer zweiten Auflage da und bringt eine Reihe interessanter neuer Funktionen. Allen voran könnt Ihr Euer Smartphone nun aus der Ferne orten und sogar heimlich Fotos durch die Handy-Kamera machen.

airdroid
© AirDroid

AirDroid ist eines der weltweit populärsten Tools, mit denen Ihr die Inhalte Eures Smartphones bequem und kabellos auf Eurem Computer verwalten könnt. Doch die App ist mehr als das, und mit Version 2.0 stimmt das mehr denn je.

Eine der Beschränkungen von AirDroid 1.0 war, dass Smartphone und Computer für die Verbindung ein gemeinsames Netzwerk teilen mussten. Damit wird die App automatisch unbrauchbar für eine Ortung oder den Zugriff aus der Ferne. Das ist nun vorbei. Eine der neuen Funktion ist “Find Phone”. Damit könnt Ihr Euer Telefon theoretisch überall lokalisieren, sollte es abhanden gekommen oder gestohlen worden sein. Ich sage theoretisch, da es bei uns im Test nicht so richtig funktionieren wollte, zumindest nicht verlässlich.

airdroidortung
Die Ortung des Smartphones wollte bei uns nicht klappen und lag um einige Tausend Kilometer daneben. / © AirDroid/AndroidPIT

Beim ersten Versuch mit einem Nexus 4 und einem Xperia P wurden die Geräte irgendwo im Yosemite National Park in Kalifornien geortet. Beim zweiten Versuch klappte es zumindest auf dem Nexus 4. Auf einem Galaxy Nexus erfolgte überhaupt keine Ortung, auch nach mehreren Versuchen nicht. Auf diesem Gerät kämpften wir aber noch mit ganz anderen Problemen. So brach die Verbindung zwischen Telefon und PC mindestens einmal pro Minute ab. Ärgerlich. 

Sofern die Fernortung aber funktioniert, ist sie praktisch, denn im Notfall ist es möglich, das Handy zu sperren beziehungsweise schlimmstenfalls alle Daten darauf zu löschen. Und hier kommt ein weitere neues Feature ins Spiel: der Fernzugriff auf die Kamera. Und der funktionierte bei uns sehr gut. Wenn Ihr die Kamera von einem PC aus aktiviert, wird die entsprechende App auf dem Smartphone nicht gestartet. Das heißt, wer auch immer gerade das Gerät in Händen hält, merkt nicht, wenn Ihr ihn fotografiert. Im Falle eines Diebstahls könnte das ganz praktisch sein. Oder falls Euer Mitbewohner immer heimlich Eure SMS liet, und Ihr ihn überführen wollt ;-)

screenshot
Das neue Foto-Feature erlaubt es Euch, aus der Ferne durch die Handy-Kamera Bilder zu machen. / © AirDroid/AndroidPIT

Zu guter Letzt könnt Ihr jetzt auch direkt über AirDroid telefonieren (via PC) und müsst das Handy dafür nicht extra in die Hand nehmen. SMS lassen sich selbstverständlich weiterhin verschicken. Übrigens müsst Ihr AirDroid 2.0 nicht mehr separat am Smartphone starten. Das passiert nun automatisch, sobald Ihr Euch am PC in Euren Account einloggt.

Alles in allem also ein sehr hilfreiches Update, wenn die App denn funktioniert wie sie soll. Ob die Verbundungs- und Ortungsprobleme, die wir erlebt haben, an der Software liegen oder an unserer Verbindung hier im Büro, kann ich ad hoch nicht sagen. Aber im Zweifel für den Angeklagten. Habt Ihr AirDroid 2.0 schon ausprobiert? Falls nicht, kriegt Ihr AirDroid 2.0 hier im Google Play Store.

Nach Jahren des politischen Journalismus bei WELT und ZEIT Online war es für Stephan an der Zeit, die Richtung zu wechseln. Sein sozialwissenschaftlicher Hintergrund und seine Begeisterung für die Zukunft führten ihn ganz natürlich dorthin, wo Technologie, die das soziale Leben prägt, zelebriert wird: AndroidPIT. Er ist ein kolossaler Wissenschafts-Nerd, ein leidenschaftlicher Musiker und liebt es, Menschen den Wandel der Zeit näherzubringen - und das über nackte Zahlen und Datenblätter hinaus.

28 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Jörg L. 05.06.2013 Link zum Kommentar

    Wieso verlinkt ihr immer auf den englischen Playstore?

  • Philipp Junghannß (My1) 15.05.2013 Link zum Kommentar

    @Steffi K. was willst du mit der Mailadresse bezwecken???

  • Philipp Junghannß (My1) 28.04.2013 Link zum Kommentar

    Inception ???

  • Paul B. 28.04.2013 Link zum Kommentar

    Das dritte Foto: Inception O.o

  • Philipp Junghannß (My1) 28.04.2013 Link zum Kommentar

    die Vorherige APK ist sicher nicht das Problem, dazu hab ich meine Nandroidbackups, aber ansonsten frag ich mal den Entwickler ob man wieder pass machen kann, demnächst...

  • Izzy 27.04.2013 Link zum Kommentar

    Ich würde den Entwickler anschreiben und auf dieses Problem aufmerksam machen. Als Work-Around kann er Dir das .apk der vorigen Version zur Verfügung stellen -- und mit etwas Glück für die nächste Version das Feature wieder einbauen. Du bist sicher nicht der einzige Betroffene.

    Danke Dir für die hilfreichen Details!

  • Philipp Junghannß (My1) 27.04.2013 Link zum Kommentar

    also Izzy, fakt ist, dass es in den AD2 Einstellungen unter dem Segment Lite-Modus den Punkt bestätigungen anzeigen gibt.
    fakt ist dass beim Lokalen Modus per Zugriff auf die IP entweder immer oder gar nicht gefragt wird...
    ich fin sowas lächerlich, bei meiner Schwester arbeite ich gerne mal am Handy rum, weil die kein techn. verständnis hat mach der im Keller Airdroid an, geh hoch ins Dachgeschoss an meinen PC, gib die IP des Handys und mein vordefiniertes pass ein und das passt, jetz nicht mehr, verdammt!

  • Izzy 27.04.2013 Link zum Kommentar

    Und wie klappt das dann, ausschließlich lokal? Erscheint auf dem Androiden nun ein Popup, das um Bestätigung ersucht -- so wie bei "adb backup"? Das mag ja sicherer sein -- aber ob jemand diese Sicherheit möchte, sollte sich doch konfigurieren lassen. Zumindest, wenn der Zugriff aus dem eigenen Netz erfolgt. Ggf. ein Popup beim ersten Zugriff, mit einer Checkbox "für diese Gegenstelle immer erlauben". Das eigene Netz lässt sich schließlich in Griff halten :)

  • Philipp Junghannß (My1) 27.04.2013 Link zum Kommentar

    naja also QR code is noch wenn du über web.airdroid.com oder wie das war gehst. aber es kommt nach wie vor keiner wenn man das gerät über die IP Adresse anpeilt. (ich kann mir das nicht groß leisten, dass Filme etc. einmal über das internet gehen, würde ja Tage dauern bei nem 1000er DSL)...

    aber das Passwort is nichtmehr, auch nicht das vorkonfigurierte. ich mach das recht gerne, dass ich schnell am Bett Airdroid starte und das N2 liegenlasse und mich dann per IP+vorkonf. pass einlogge...

  • Izzy 27.04.2013 Link zum Kommentar

    Wie: Nix mehr mit "Anmelden per QR-Code", oder durch das angezeigte/konfigurierte Passwort? Naja, solange ich es auf dem Gerät bestätigen muss, ist es ja OK. Trotzdem werde ich wohl auf ein Update verzichten -- bis da ein explizites Statement seitens der Entwickler vorliegt. Ich möchte schließlich nicht jedes Mal meine DSL-Verbindung trennen müssen, nur um sicher zu sein, dass meine Daten nicht woanders herum wandern :D

  • Philipp Junghannß (My1) 27.04.2013 Link zum Kommentar

    ich habs mal probiert (vorher DSL vom Router abgezogen). es geht weiterhin per lokales W-LAN.
    nachteil:
    das Device muss in der Nähe sein, da man kein Passwort mehr definieren kann sondern auf dem Device sagen muss, dass man es will, finde ich nervig...

  • Izzy 27.04.2013 Link zum Kommentar

    Lese ich das richtig, dass AirDroid jetzt zwingend einen Account beim Entwickler voraussetzt? Es gibt genügend User, die das nicht spaßig finden würden (ich bin einer davon -- ich möchte nicht keine vertraulichen Daten über Fremdserver routen). Funktioniert AirDroid weiterhin im "lokalen Netz", oder ist diese Registrierung nun Pflicht? Weder die App-Beschreibung im Playstore noch die Website sagen dazu etwas.

  • Achim O. 26.04.2013 Link zum Kommentar

    Bei mir läufts nur über WLAN, über 2G/3G keine Chance.

  • Thomas Schumacher 26.04.2013 Link zum Kommentar

    Die alte Version von AirDroid war wirklich gut. Mit der hatte ich keinen einzigen der hier beschriebenen Abbrüche, Aussetzer, usw. Die neue Version scheint noch im Beta-Status zu sein. :(
    Aber die App als solche ist genial. Kein Kabel mit rumschleppen um die SD-Karte als "USB-Stick" zu missbrauchen ;-)

  • Andre B. 26.04.2013 Link zum Kommentar

    @Jospeh: es ist kostenlos und keine Lite version! Es können jedoch durch Premium zugang extra Funktionen erworben werden!

    @Daniel: Bei mir auf dem Nexus 4 stürtzt es auch des öfteren ab, denke das liegt an 4.2. Kommen bestimmt bald Updates :-)

  • Daniel Specht 26.04.2013 Link zum Kommentar

    ich habe war auch ein nexus 4 aber bei mir funktioniert das ganze nicht wirklich. ich konnte mich 1x anmelden. seither keine chance mehr. macht etwas einen clunchy eindruck. mir wäre es lieber android selbst würde sowas anbieten!

  • Kalle 26.04.2013 Link zum Kommentar

    Klingt verdammt gut!!!
    Sehe ich das richtig dass die App kostenlos ist oder ist das nur eine Liteversion?

    Hatte ehrlich gesagt mit rund 5€ gerechnet und wäre auf jeden Fall bereit die zu zahlen, wenn es denn funktioniert

  • Andre B. 26.04.2013 Link zum Kommentar

    Stüzt des öfteren ab und dauert noch ziemlich Lange!

    Aber sonst Top Sache und verdammt gute Funktionen!

    Weiter so!

  • 16
    Olaf Schröder 26.04.2013 Link zum Kommentar

    Wozu widmet man einem solchen Tool einen ganzen Artikel?? Verbindungsabbrüche ungenauigkeit etc... Echteinsatz ist weder spassig noch zuverlässig. Das ist so toll die idee auch ist max. eine frühe Betaphase. Durch die vielen abbrüche doch eher alpha.

  • Androfan123 26.04.2013 Link zum Kommentar

    Ist Airdroid sicher?

Zeige alle Kommentare