Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 19 mal geteilt 15 Kommentare

Unified Remote: So wird das Smartphone zur PC-Fernbedienung

Für alles gibt es heutzutage Fernbedienungen, nur für den eigenen PC in den meisten Fällen nicht. Dabei wäre es in vielen Fällen durchaus sinnvoll, den Laptop oder den Desktop-Computer steuern zu können, ohne jedes Mal zu Tastatur oder Maus greifen zu müssen. Mit Unified Remote ist das ganz einfach. Wir zeigen, wie jedes Smartphone in ein paar Schritten zur Universal-Fernbedienung wird. 

Das Galaxy S8 ist aktuell das beste Flagschiff.
Stimmst du zu?
50
50
10578 Teilnehmer
unified remote teaser
Den PC vom Smartphone aus bedienen: Mit Unified Remote kein Problem. / © AndroidPIT

Installiert zuerst die App auf dem Smartphone. Ihr habt die Wahl zwischen der kostenlosen Version und der Vollversion für 3,49 Euro. Da die kostenlose Version aber schon reichlich Funktionen bietet, beschränken wir uns in unserer Anleitung darauf. 

Ladet jetzt die letzte Version des PC-Clients auf den Computer, den Ihr mit dem Smartphone kontrollieren wollt. Den Server bekommt Ihr auf der Homepage von Unified Remote. hier gibt es übrigens auch die App als Download. 

Um das Smartphone mit dem PC zu verbinden, müsst Ihr nach erfolgreicher Installation den Unified Remote Server auf dem PC starten und dann mit der App nach verfügbaren Servern in der Nähe suchen. Wenn der PC angezeigt wird, verbindet das Smartphone mit dem Server. Anschließend landet Ihr auf dem Dashboard, dem Hauptbildschirm. 

unified remote 1
Übersicht über die verfügbaren Server (links) und der Hauptbildschirm. / © AndroidPIT

Tippt auf den Button Remotes. So gelangt Ihr zu einer Übersicht mit den verschiedenen Kontrollmöglichkeiten von Unified Remote. Basic Input simuliert das Touchpad eines Laptops und unterstützt Links- und Rechtsklick, Scroll-Gesten, Pinch-To-Zoom und Drag&Drop-Aktionen. Das Keyboard ersetzt entsprechend die Tastatur, hier gibt es in der Basisversion vier verschiedene Tastaturlayouts (Englisch, Deutsch, Russisch und Schwedisch). 

unified remote 2
Mousepad sowie Tastatur: Eingaben werden direkt auf dem PC-Bildschirm nachvollzogen. / © AndroidPIT

Über den File Manager bekommt Ihr Zugriff auf das gesamte Dateisystem Eures PCs, für schnelle Sprünge in Unterordner kann der Pfad oder der Ordnername auch manuell eingegeben werden. 

unified remote 3
Über den File Manager bekommt Ihr Zugriff aufs gesamte Dateisystem des Computer. / © AndroidPIT

Neben diesen Grundfunktionen gibt es noch zahlreiche weitere Features: Navigation bietet Pfeiltasten sowie die Tasten Enter, Esc, Tab oder Alt auf einem Bildschirm, das Numpad simuliert einen Ziffernblock, das Scroll Wheel ist genau das - ein Scrollrad.

unified remote 4
Eine ganze Reihe von vorgefertigten Fernbedienungen bringt Unified Remote mit. / © AndroidPIT

Media ist eine Fernbedienung für Media-Player mit Play-, Stopp- und Skip-Tasten sowie Lautstärkeregler, für Spotify, YouTube, Windows Media Player und den VLC-Player gibt es eigene Fernbedienungen; ein Task-Manager, ein Power-Menü und das Start-Menü ergänzen das Angebot an voreingestellten Remotes. 

unified remote 5
Übersicht über die voreingestellten Fernbedienungen (links) und das Power-Menü. / © AndroidPIT

Im unteren Bereich befindet sich eine graue Leiste mit unterschiedlichen Shortcuts - abhängig von der jeweiligen Remote werden hier verschiedene Symbole angezeigt. Vom Basic Input aus führt zum Beispiel ein Quick Switch direkt zu einer Übersicht von vorher festgelegten Fernbedienungen. So spart man sich den Suchweg über die komplette Liste.

unified remote 6
Die Quick Switches, Schnellzugriffe auf die meistgenutzten Fernebdienungen, können selbst festgelegt werden. / © AndroidPIT

Wer seine App personalisieren möchte, kommt vom Hauptbildschirm aus über den Button Preferences ins Einstellungsmenü. In der Gratis-Version stehen längst nicht alle Optionen zur Verfügung, aber hier kann zum Beispiel zwischen einem hellen und einem dunklen Theme gewechselt werden. Außerdem funktioniert Unified Remote auch mit den vorgegebenen Einstellungen sehr gut, der Kauf der Vollversion ist eher etwas für Power-User.

Unified Remote Install on Google Play
19 mal geteilt

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Es funktioniert prinzipiell, aber wie hier bereits gesagt, sieht man dem Bildschirm des remote PCs nicht. Ich suchte eine Lösung, mit der ich iTunes steuern kann und hier vor allem auch Sterne für die Wertung eines gehörten Titels vergeben kann, egal wo ich mich gerade in der Wohnung befinde. Steuern kann man iTunes natürlich aber die Wertung ließ sich nicht damit eingeben. So kaufte ich die Vollversion, denn da ist immerhin eine ITunes Anwendung integriert. Diese war jedoch enttäuschend, denn sie hing mehr als sie ging. Die Wertung vergeben konnte man auch damit nicht. Also habe ich letztendlich den Rat anderer hier befolgt und zunächst rdp auf dem Android installiert. Das funktionierte auch, aber ohne Ton, denn der wurde sofort bei Beginn der session am PC abgeschaltet - nützt mir also nix. Danach habe ich 'splashtop2' benutzt. Das lässt keine Wünsche mehr offen.

  • Ich nutz da lieber gmote, gibts auch kostenlos im store und man kann media Dateien vom PC zum Handy streamen, oder sie einfach lokal auf dem PC abspielen.

  • gefällt mir sehr gut. text wurde gerade über die appbgetippt ;-) echt verblüffend das ganze!

  • Ich nutze diese App auch und bin voll zufrieden damit. Da der TV am PC hängt kann ich ihn dann ohne Probleme bedienen.

  • Beste remoteapp - funktioniert mit unzähligen Programmen, lässt sich super anpassen und frisst nicht viel Akku.
    Ob vlc, foobar oder anderes - hat bisher alles mitgemacht.

  • Benutze ich an meinem Wohnzimmer PC ;) Läuft super.

  • Und was spricht gegen die hauseigenen Microsoftwerkzeuge?
    Unter Windows den Fernzugriff aktivieren und dem Tablet/Fon den Microsoft RD Client nutzen. Funktioniert hier unter W7/pro und einem GTab 10.1n anstandslos.

  • Nutze auch lieber Splashtop. Ist ebenfalls kostenlos und hat den Vorteil, dass man den Desktop auf seinem Phone sieht. Musik, Filme und sogar PC-Spiele aufs Phone streamen ist damit kein Problem. Geht halt weit über eine normale Remote hinaus, bleibt aber trotzdem noch kinderleicht zu bedienen.

  • Einfach Team viewer benutzen, gibt es auch als App, die private Nutzung ist kostenlos und es ist ohne Werbung :-)

  • Einfach VNC benutzen und direkt den desktop sehen und steuern. Erscheint mir einfacher und flexibler.

  • Für sowas nutze ich das Powergrid von Roccat.
    Kann neben dem allem auch den kompletten Windoof Media Player steuern.
    Und zeigt auch CPU Auslastung und Temperatur an.
    Naja und noch etliches weiteres.
    Und das wichtigste:
    Es ist kostenlos UND die Vollversion ;)

  • Seit Jahren im Einsatz. Beste Remote App imo

  • Win remote control
    Bekommt man sogar umsonst, zwar mit Werbung aber ist kaum störend. Dort kann man (wenn man auf dem Rechner den Server installiert hat) sowohl remote desktop als auch schon vorgefertigte Fernbedienungen nutzen. Darüber hinaus gibt es einen kinderleichten Fernbedienungsmaker!

  • Funktioniert das auch unter Mac?

  • da finde ich die lösung von splashtop(2) aber um einiges besser. hier brauche ich zumindest immer blickkontakt zum pc, wenn ich das richtig verstanden habe.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!