Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 28 mal geteilt 65 Kommentare

Scham und Tabus beim Sex: Eine deutsche App bricht das Eis

Wolltet Ihr schon immer mal das Unaussprechliche tun? Wir alle haben unsere Vorlieben, nicht jeder traut sich jedoch, diese dem Partner gegenüber zu artikulieren, und so kann auf lange Sicht im Schlafzimmer Frust entstehen. Eine clevere neue App aus Köln löst dieses Problem spielerisch.

couple having sex bed teaser
Dass ausgerechnet ein Smartphone in dieser Situation helfen soll, mag abwegig erscheinen, doch genau so ist es. / © shutterstock, conrado

99 Fantasien auf ihrem Weg in Euer Bett - das ist UnderCovers. Die App erlaubt es Pärchen, aus insgesamt 99 Sex-Szenarien ihre Favoriten auszuwählen und einander bestenfalls nahezubringen. Diese werden dem Partner jedoch nur angezeigt, wenn dieser dieselbe Fantasie favorisiert hat. Kommt kein Match zustande, bleibt es beim feuchten Traum.

Die zahlreichen Optionen decken die verschiedensten Körperöffnungen und -flüssigkeiten ab. Von Prinzenrolle über Rollenspiele bis hin zur kamasutrischen Rolle rückwärts - UnderCovers beweist, wie fantasievoll man (und freilich auch Frau) zwischen den Laken sein kann. Und von organisch-biologischen Gesichtsmasken bis hin zu Club Mate aus der körpereigenen Brauerei gibt diese App zusätzlich interessante Beauty- und Ernähungstipps der etwas anderen Art.

undercovers1
Die sechs Kategorien links. Sophia wäre einem Doppeldate gegenüber absolut nicht abgeneigt, wie sie rechts signalisiert hat. / © ANDROIDPIT

Bei allem Schmunzeln hat UnderCovers doch einen ernsthaften, nützlichen Wert: Eine App wie diese kann das Eis brechen und dafür sorgen, dass Dinge ausgesprochen werden, die sonst im Verborgenen blieben. Niemand muss sich offenbaren, wenn diese Offenbarung nicht beidseitig ist. Tabus werden spielerisch gebrochen, denn im Bett haben sie nichts zu suchen.

UnderCovers sammelt nach eigenen Angaben keinerlei Daten, die den Nutzer als Individuum identifizierbar machen würden. Auch ist keinerlei Anmeldung per E-Mail oder eine Verbindung mit Facebook notwendig. Die App selber ist kostenlos, jedoch sind lediglich die Übereinstimmungen aus einer der sechs Kategorien kostenlos einsehbar. Der Rest kostet einmalig 1,79 Euro, welche selbstverständlich nicht beide Partner zahlen müssen; einer reicht.

undercovers2
Sophia nimmt den Mund gerne mal etwas zu voll, und Nico liefert mit Vorliebe das Material - ein Match (links). Über die biologisch abbaubare Gesichtsmaske im Anschluss wollen beide aber lieber erst noch mal reden. / © ANDROIDPIT

Wer nun die Nase rümpft, hat die App vermutlich am dringendsten nötig. Probiert sie aus. Am Ende kommt es, wie es kommt. Und genau das ist der Punkt: es kommt!

Top-Kommentare der Community

  • Stephan Serowy 25.07.2014

    Mit Verlaub: Aber das ist äußerst naiv und an der Realität vorbeiidealisiert! ;) Davon mal abgesehen: Diese App ist doch kein End-, sondern ein STARTpunkt! Sie ermöglicht und fördert das Gespräch, baut Hürden ab (die nun mal völlig menschlich sind und wenig bis gar nichts mit Vertrauen zu tun haben, bzw. für die Vertrauen alleine oft nicht ausreicht). Ich sehe beim besten Willen nichts Negatives an ihr. Sie zerstört NICHTS, eröffnet aber die Möglichkeit für so vieles, das als Konsequenz entstehen kann.

  • Daniel H. 25.07.2014

    Ein absoluter Eisbrecher!
    Hat nix mit einer nicht funktionierenden Beziehung zu tun. Es gibt Neigungen, die man sich nicht traut anzusprechen!
    Ich denke auch ein Match kann spontan die Situation im Bett ändern, ohne das man drüber geredet hat und es einfach ausprobiert, weil die App die Hürde genommen hat.
    Sehr spannend, wird getestet. Weibliche Versuchspersonen vor! :-P

  • fleisch klopfer 25.07.2014

    für die Kids und postpubertären sicherlich ein Spaß aber sonst sollte man sich hinterfragen, wieso kein Vertrauen da ist um es dem Partner zu artikulieren

  • Frank K. 25.07.2014

    Weil man auch einiges in einer Partnerschaft riskiert, wenn man sagt "Ich finde nur absolute sexuelle Befriedigung, wenn ich von dir angepinkelt werde". Nur ein Beispiel. Soll vorkommen. Hab ich gehört *hust*

  •   52
    Freakyno1 25.07.2014

    Wenn man sowas nötig hat, dann stimmt in der Beziehung aber gewaltig etwas nicht....

65 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Sollte man nicht einfach das tun was Spass macht? Man wird schon merken ob es gut war oder nicht.
    Normalerweise weiss man doch was der Partner gut findet...;)

    • Gebe ich Dir Recht. Es geht hier aber eher um spezielle Vorlieben, bei denen man sich nicht Traut den Partner zu Fragen (warum auch immer die Vertrauensbasis hier nicht reicht - verklemmt Durch Erziehung oder nur sehr ausgefallener Wunsch und man möchte den Partner nicht unter Druck setzen es doch, evtl. gegen seinen Willen zu tun).
      PS: Danke für den ersten Weiblichen Kommentar - den ich hier gesehen habe (sie Kommentar oben ;) )

  • Komisch, keine (offensichtliche) Frau im Thread ;-)

  •   32

    Kamasutra - aus Papier und Style 💏

    Soo.. wem hat die APP jetzt gemeldet, dass ich ein kleiner Poppof....r bin ?
    bzw da nix bei mir geht ?
    Wie wird die APP finanziert ?

    Darf man doch hinterfragen oder ?

    Grundsätzlich lebt eine Beziehung von Kommunikation. Behebt man da Defizite, so löst sich einiges von alleine.

    Im falle man ist nicht schon Alltagsmodus...

    Mir ist das Ganze suspekt. Lösen wir zwischenmenschliche Probleme zukünftig per Handy statt Auge zu Auge zu reden ?
    Weil es bequem ist und ich nicht genug Selbstbewusst bin mich einer Situation zu stellen ?

    Und um neue Praktiken zu entdecken gibts bessere Wege.

    Sind halt meine Gedanken dazu.

    🙊

  • Ich finde die App Cool! Wird ausprobiert.
    Nicht jedes Pärchen hat Geheime Vorlieben, aber die meisten.

    Wie den vorherigen Beispielen z.b An orienieren oder in den Mund Koten.

    Wenns beide gut finden ist doch alles paletti, besser als wenn beide gerne das selbe hätten, sich aber nicht trauen es aus zu sprechen.

    Außerdem ist man doch durch die App ehrlich. Ist doch das selbe mit dem Liebeswürfel von früher und jetzt in Digital.

    Ist doch eine Super Möglichkeit um Dinge heraus zu finden die Beide gut finden. Animieren tut es allemal, ich finds witzig.

  • Muhaha.. Stell mir grad vor, dass sich ein Programmierfehler eingeschlichen hat..
    Er steht auf Anpissen und Sie auf Schlucken..
    Das kann ja richtig daneben gehen..

  • Die App wäre gut wenn man anhand der Kriterien Partnervorschläge bekäme. Mit meinem Partner kann ich so reden, da brauche ich keine App für.

  • Die App erinnert mich an eine Sendung von Domian, bei der ich mal zufällig vor Jahren im Urlaub Nachts hängengeblieben bin. Domian kennen sicherlich einige. Da kommen Themen und Leute zur Sprache, die man sonst so nicht hört.

    Nun denn, da gings um ausgefallene Vorlieben und Praktiken bzgl. Sexualität. Ich arbeite mich ja langsam auf die 50 vor, aber hab da Dinge erfahren, von denen ich nicht mal im Ansatz wusste das es sie überhaupt gibt. Und da war der Objektsex mit der Palme im Firmenbüro nur eines von vielen. Nur ein großen "WTF, glaub ich jetzt aber nicht oder ?"

    Also, offen sein, nichts verurteilen, vielleicht informieren ...

  • Wenn du schon deine Frau bescheissen willst bzw. umgekehrt ,ist garantiert nicht die App ein Fail.

  • Klar, Frauen werden das auch ausnutzen. Die App ist ein fail!

  • Frage mich warum das Coverbild zu diesem Artikel mal keine Androitpit-Redakteure zeigt. Ihr nutzt ja sonst jede Gelegenheit um euch abzulichten und in Szene zu setzen ...

  • Die APP kann man auch ganz leicht missbrauchen: "Sie denkt, die APP sei wirklich anonym und füllt alles wahrheitsgemäß aus. Er, will nichts von sich preisgeben, dafür aber was über sie rausfinden. Vorgehensweise - er beantwortet alles mit "ja" und schaut sich im Nachhinein an, an welchen unwahrscheinlichen Stellen sie wider Erwarten auch mit ja geantwortet hat. Bereits ausprobiert und funktioniert wunderbar :-)

    • Gibt bestimmt auch viele Frauen die das genauso machen, und sich dann hinstellen und sagen "iiieh bist du eklig! Ich hab das nur ausgefüllt weil ich sehen wollte wie pervers du bist!"

      • Und mit solchen Frauen bist du liiert bzw. mit denen nutzt du diese App? Auch hier würde ich sagen, ist das weniger ein Problem in UnderCovers, als in deiner Menschenkenntnis bzw. den Menschen, mit denen du die App nutzt ;)

    • @Hans: Wow, wie reif und vertrauenswürdig. Aber ist das nun der Fehler der App oder doch eher ein Charakterfehler bei dir? ;)

  • Ich und meine Frau haben da keine Probleme. Wir sagen einander im Bett was wir möchten. Und wenn sie es nicht möchte akzeptiere ich das. Da braucht es keine App dazu. Aber vielleicht ist es für andere Pärchen sinnvoll. Ich denke diese App wird Ihre Abnehmer finden. ;-)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!