Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

"Unapologetically plastic": Warum Samsung von Apple lernen kann

"Unapologetically plastic": Warum Samsung von Apple lernen kann

Vorweg: Ja, Samsung ist ein extrem erfolgreicher Hersteller, und ich gönne es ihm! Ja, am Ende sprechen wir hier von Geschmacksfragen! Nein, mein Ziel ist weder Samsung-Bashing, noch Apple-Loving. Und die alte Debatte pro und kontra Plastik interessiert mich für den Moment genau so wenig, wie das Aufbauschen der Rivalität beider Konzerne. Also sparen wir uns bitte die üblichen Einwände und Vorwürfe, einverstanden?

samsung apple plastic 1
Die einen sind, was sie sind, die anderen wären gerne in Pinocchio'scher Manier etwas anderes. / © Juliana Coutinho/flickr.com/AndroidPIT

Worum geht es mir also? Als Apple sein iPhone 5C vorstellte, bezeichnete einer seiner Chef-Designer, Jony Ive, es als "unapologetically plastic", also "aus Plastik, ohne sich dafür zu entschuldigen". Das war eine dieser zumeist hohlen Marketing-Phrasen, die Apple zu einer Kunstform erhoben hat. Nichtsdestotrotz enthält sie einen wichtigen Aspekt, an dem Samsung sich meiner Meinung nach orientieren sollte. Denn Samsung-Smartphones sind nicht "unapologetically plastic", im Gegenteil.

Dies ist keine Neuauflage des Aufregers der Woche ("Samsung, Dir fehlt der Stil!", zum Artikel). In völliger Anerkennung der Tasache, dass vielen Nutzern der Samsung-Look absolut gefällt, ist mein Problem nicht etwa das Plastik als Materialwahl. Es gibt sogar vortreffliche Gründe dafür, und ich habe nichts dagegen. Was mich stört, ist, dass Samsungs Geräte versuchen, etwas anderes zu sein als sie sind. Nokia Lumias oder Googles Galaxy Nexus oder Nexus 7 (2013) mit ihrem Polycarbonat sehen sich nicht mit derart leidenschaftlicher Kritik konfrontiert. Warum? Weil diese Geräte "unapologetically plastic" sind. Und das ist unter Umständen eben völlig in Ordnung.

Samsung plastic 2
Ehrliches, schlichtes Plastik. / © Apple, Nokia, HTC, Google/AndroidPIT

Samsung-Smartphones versuchen sich am oberflächlich filigranen, glanzvollen Edel-Look, indem sie Chrom, gebürstetes Aluminium und andere Materialien und Texturen imitieren. Das wirkt meiner persönlichen Ansicht nach ordinär und unglaubwürdig. Das schlichte und ehrliche Plastik anderer Smartphones bietet Kritikern weniger Angriffsfläche, denn es ist, was es ist. Weniger ist manchmal tatsächlich mehr.

Wenn Apple einen Edel-Look will, dann baut es ein iPhone aus Aluminium. HTC auch. Wenn Apple ein Plastik-Telefon will, dann baut es eines. HTC auch. Samsung hingegen will beides auf einmal und hat damit (oder trotz dessen) zwar kommerziellen Erfolg, zieht gleichzeitig aber auch breite Kritik auf sich. Ein Mercedes wird nicht zum Porsche, bloß weil man ihn tieferlegt, Breitreifen aufzieht und einen Heckspoiler anbringt. Er wirkt lediglich verzweifelt und geschmacklos. Wieder eine persönliche Meinung, der gerne widersprochen werden darf.

Samsung plastic
Materialien, die auf verschiedene Weise vorgeben, etwas zu sein, das sie nicht sind. / © Samsung/AndroidPIT

Ein Samsung-Smartphone mit mattem oder gummiertem Polycarbonat würde sich vielleicht nicht automatisch besser verkaufen (vielleicht ja, vielleicht nein; das weiß niemand). Aber zumindest mich und vermutlich viele Kritiker würde es weitaus mehr ansprechen und dem Gerät mit seinen exzellenten inneren Werten optisch gerechter werden. Angriff war schon immer die beste Verteidigung. Und das hat Apple, eine Firma, die mit dem Plastik-iPhone mehr zu verlieren hatte, als jede andere, richtig erkannt. Ebenso einige andere Hersteller. Ich würde mich freuen, wenn Samsung das auch täte. Es sei denn natürlich, Polycarbonat gehört mit Design 3.0 ab 2014 ohnehin völlig der Vergangenheit an. Was ich übrigens schade fände. Aber das ist eine andere Geschichte.

Empfohlene Artikel

98 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich bin froh mit meinem Samsung Galaxy s3/s4 *_* Best!


  • Samsung♥


  •   32
    Gelöschter Account 20.10.2013 Link zum Kommentar

    Apple hat jetzt angeblich die Produktion des "Unap-was-für-zeug?" - Plastik Modells zurückfahren lassen.
    Die Abnahme liegt weit hinter den erwarteten Zahlen.
    Mal schauen wie das weiter geht.


  • Sag mal seit wann dürfen hier bei AndroidPIT verkappte Apple-Jünger mehr und mehr unnütze Artikel veröffentlichen? Von Apple lernen, dass ich nicht lache. Ihr Apple-Fanatiker braucht Euch sicher keine Sorgen um Samsung machen. Samsung hat ein Portfolio wie z.B. Volkswagen. Für jede erdenkliche Nische das passende Smartphone. Und es ist nur eine Frage der Zeit, dann bietet Samsung auch verschiedene Gehäusematerialen. Aber Eure Angst um Samsung ist genauso hirnlos, wie gespielt. Aber mal zum Thema. Wenn ich mir z.B. das iphone 4(s) hernehme, dann ist es das mit Abstand das am schlechtesten in der Hand liegende Smartphone seit es Smartphones gibt. Es war nichts weiter als ein kantiger Klotz in der Hand und zudem noch eiskalt. Mit dem iphone5 ist es etwas besser geworden da es grösser und zusätzlich dünner wurde. Da spürt man die Kanten nicht mehr so intensiv. Denoch ist es immer noch kein Handschmeichler. Die meisten Leute die ich mit iphone herumrennen sehe, haben es in ein Cover gepackt. Warum wohl? Es muss sich sehr wertig anfühlen, das Metal unter dem Gummi. Und genau solche Leute erzählen etwas von Wertigkeit:-) Es ist halt noch das einzige Alleinstellungsmerkmal (gegenüber Samsung) auf das die Apple-Jünger glauben hinweisen zu müssen. Aber die Android-Welt ist bunt und jeder kann sich nach seinen Präferenzen die Marke und das Model aussuchen. Wer hochwertigere Gehäuse will nimmt heutzutage ein HTC One, Sony Xperia Z oder ein Huawei P6. Samsung wird da nicht sehr lange hinten anstehen, aber daraus ständig einen Aufhänger zu machen, ist lächerlich, und kommt immer nur aus einer bestimmten Ecke!


  • Naja, das Problem mit der Antenne bei iPhone 4 war ja etwas anders.
    Da konnte der Stahl nun wirklich nix für ;)
    Man konnte die einzige Antenne (also die einzige für Mobilfunk, W-Lan und so waren seperat) halt "kurzschließen" wenn man die Hand drauf gedrückt hat.
    Das war damals aber auch nicht so dramatisch wie es dargestellt wurde.
    Habe erst aus den Medien davon erfahren und hatte dann auch noch Mühe es zu reproduzieren...

    Aber vielleicht war das als Linkshänder schlimmer.
    Auch wenn es generell natürlich ein großer Fehler ist, da sieht man dass Apple auch nur mit Wasser kocht :P

    Ne Stahlplatte kann da aber natürlich drangemacht werden ohne den Empfang zu beeinflussen, dient wahrscheinlich zur Verstärkung und zum größten Teil um die Bauteile im Innern gut zu befestigen.

    Mit dem Gewicht hast du Recht, das iPhone 5c ist sogar deutlich schwerer als das 5er/5s.
    Bei deinem Note mag dich das stören, ich würde meinem iPhone 5s gerne ein paar extra Gramm verpassen^^ Bisschen schwerer dürfte es gerne sein...
    Aber das ist wohl auch Geschmackssache, abgesehen davon dass mein iPhone im Vergleich zu deinem Note ein Winzling ist ;)
    Heute wieder in der Bahn gesehen und ganz ungläubig drauf gestarrt wie groß das ist :D


  • Ich würde befürchten, dass der Empfang beeinträchtigt werden könnte. Da gab's ja in der Vergangenheit ein paar Probleme bei einigen Geräten. Ich sag nur "Antenna-Gate".^^
    Und da wäre noch die Sache mit dem Gewicht.
    Wenn ich mir vorstelle, mein Note2 wäre auch nur ein bisschen schwerer, als es jetzt schon ist, krieg ich gleich psychosomatische Sehnenscheidenentzündung. ;)


  • Die Store Mitarbeiter kamen sich dabei auch ganz doof vor :D
    Wobei es ja eigentlich ganz nett ist, als Kunde mit Applaus begrüßt zu werden, Kunde ist halt König :P
    Kam mir aber sehr überzogen vor, vor allem weil es mehr Mitarbeiter als Kunden waren^^

    Wieso keine Stahlplatte? Find das gut gelöst so.
    Fänd es halt begrüßenswert von Samsung wenn sie, anstatt jeden Monat drei neue Produkte auf den Markt zu schmeißen, etwas mehr Detailverliebtheit bei ihren aktuellen Produkten an den Tag legen würden.
    Sie können das ja ganz sicher.


  • Nette Geschichte, Nils. ;) Wäre mir auch peinlich gewesen, die Klatscherei. xD

    Zur Verarbeitung des iPhone 5C und zu Samsung-Geräten:

    Interessant, die Sache mit der Stahlplatte... denn ich hatte es tatsächlich noch nicht in der Hand... und wusste das auch nicht.

    Das ist schon ein Umstand, der mich an Samsung etwas stört.
    Ich steh' ja auf Kunststoff(aus vielen Gründen), aber irgendwo "knarzt" es an der Rückseite immer. War schon beim S2 so(mein erstes...ich nannte sie Uschi<3 ) und ist jetzt bei Hildegard (Note2) genauso.

    Hier könnte Samsung sich vielleicht wirklich mal 'ne (Stahl)Scheibe von Apple abschneiden.
    Obwohl... eine versteckte Stahlplatte würde ich nicht wollen(wieder aus Gründen) ...aber vielleicht eine andere Lösung.


  • Der "Normalo-Nutzer" vermisst bei iOS halt nichts.
    Das iPhone kann alles was sie brauchen.
    Als Technik Freak der Spielereien braucht ist Android manchmal sicher besser, es bleibt aber halt dennoch Geschmackssache...

    iOS kann alles was ich brauche und die iPhones sind von der Verarbeitungsqualität und Optik für mich nicht zu toppen und somit darf meine Entscheidung von niemandem in Frage gestellt werden.
    Andere Hersteller holen da aber auch langsam auf, vielleicht sogar bald Samsung mit der angeblich geplanten "F-Serie"...
    Weil, mal ehrlich, von der Verarbeitung und der Optik finde ich dass Samsung der letzte Rotz ist.
    Mit meinen Monitoren und meinem Fernseher von Samsung bin ich ja echt zufrieden aber ein Smartphone was ich den ganzen Tag mit mir rumtrage?
    Da hab ich halt höhere Ansprüche...

    Das liegt aber nichtmal am Material.
    Habt ihr schonmal ein iPhone 5c in der Hand gehabt? Nehmt das mal ohne Vorurteile in die Hand... Die Verarbeitung ist tadellos.
    Weiß nicht ob es an der Stahlplatte hinter der Plastikrückseite liegt aber es wirkt extrem steif, wie aus einem Guss halt.
    Finde es genauso hochwertig wie das 5s, trotz Plastik.

    PS: Kleine Anekdote zum "Apple-Kult"
    Als ich mir eine Woche oder so nach dem Erscheinen des 5s dieses im Apple Store gekauft habe (hatte es online bestellt und war grade eh mim Fahrrad auf ner kleinen Tour und bin am Rhein Center hier in Köln vorbeigefahren, da dachte ich vielleicht kriege ich es so schneller), war ich noch vorm Apple Store bevor dieser geöffnet hatte.
    Kurz vor Ladenöffnung kam ein Store Mitarbeiter raus und verteilte Kärtchen an die Leute die ein iPhone haben wollen, hab dann ein bekommen und bin zur Öffnung halt wieder hin.
    Als der Laden dann aufgemacht hat, haben die Mitarbeiter angefangen zu klatschen...
    Das war mir richtig peinlich, richtig idiotisch... Da krieg ich dann echt das Kotzen was Apple angeht :D
    Aber sie sind damit halt erfolgreich.

    iPhones sind immer noch extrem gefragt...
    Habt ihr schonmal ein gebrauchtes verkauft?
    Das wird einem quasi aus der Hand gerissen.
    Hab für mein 5er mit 16GB und T-Mobile Lock (mit diversen Kratzern im Alu-Rahmen vom Betonküssen) noch 400€ bekommen, nach einem Tag.
    Das relativiert m.M.n. auch den etwas höheren Preis.

    @mapatace: Ja, ich trage jahrelang dieselben Jacken und Hosen... Warum sollte ich die wegwerfen wenn sie noch schön sind? Verstehe da aber auch den Zusammenhang nicht ganz^^


  • @Adam D.
    Mir wird langsam immer klarer, dass ich mit meinen oftmals flapsigen und aus Langeweile aus der Hüfte geschossenen Beiträgen offenbar den Eindruck erwecke, ich würde Apple hassen und/oder ein Android-Anhänger³ bin. Dem ist aber nicht so.

    Im Grunde stimme ich dir in nahezu jedem Punkt zu. Bis auf einige Ausnahmen, die da wären:

    1) Natürlich hab ich hier Klischees rausgekloppt. Klischees, die ich immer und immer (und immer...) wieder persönlich erlebe. Das wäre an sich noch eher wenig bis gar nicht aussagekräftig... aber wenn diese "Klischees" dann auch noch durch Studien belegt sind... dann wird's auch für den hartnäckigsten Verleugner halt eng. ^^

    2) Ich "verurteile iOS nicht als schlechteres Betriebssystem". Es ist halt(wie von dir treffend beschrieben) "anders".
    Mir ging's vorhin eben drum, an einem realen Beispiel aufzuzeigen, dass ein Mensch, der eigentlich auf Grund seiner persönlichen Bedürfnisse ein Android-Smartphone bräuchte... psychologisch nicht in der Lage ist, sich von Apple zu lösen. #ausGründen

    3) Ich hasse Apple nicht. Ich hasse Irrationalität. Und ich meine nicht diese Art von temporärer Träumerei oder stimmungsabhängiger "Meinungshüpferei", der wir alle von Zeit zu Zeit mal erliegen(oftmals auch bewusst und freiwillig), sondern die Art Irrationalität, die sich schon an der Grenze zur schweren Psychose bewegt.

    So wie die Fanboys, die mir fast die Freundschaft kündigen, wenn ich sie mit der bitteren Pille "Realität" konfrontiere:

    "Die alten Star Wars-Filme sind objektiv betrachtet viel schlechter als die Neuen." xD


  • @Adam D: Das mit den Ordner stimmt schon. Es ging auch mehr darum, dass man die icons frei verschieben kann was bei iOS nicht so einfach ist.

    Aber ich möchte Dir zu Deinem Post sagen, dass ich Dir mit dem Meisten recht gebe. Hier sind es vor allem mittlerweile einige Samsung-User, welche sich durch Samsungs Produkt-Politik schon oftmals ähnlich verhalten wie die Hardcore-Sekten-Jünger von Apple.

    Samsung versucht mit seinen Produkten und vor allem Preisen auch das was Apple erfolgreich geschafft hat. Vor allem mit dem Versuch ein eigenes OS und Store zu kreieren. Nur funktioniert so etwas praktisch nie zweimal.

    Ich hatte früher auch Samsung-Smartphones bis zum S2. Das S3 bekam ich geschenkt und habe es zugunsten eines Galaxy Nexus und später Nexus 4 verkauft.
    Wenn ich sehe, wie manche (Andreas hat es ja schon super beschrieben) ihr Smartphone wie eine heilige Reliquie ansehen, und das sind eben auch vor allem viele Hardcore-Samsung-Fanboys.


  • @Sebastian: Das sind aber einfach auch Klischees die du hier raushaust. 99% der Andoid User sind genauso doof im Umgang mit ihrem Betriebssystem wie es Apple User sind. Klar kann man mit Android viel mehr machen, aber ganz ehrlich ich hab in meinen 4,5 Jahren iPhone ein oder zweimal etwas per BT zu verschicken gewollt. Andersrum wars genauso dass mir bis auf 1-2 Fälle kein Android User was schicken wollte. Ja, und meine Beispiele sind genauso wenig repräsentatv wie deine.

    Ich bin übrigens so ein böser Apple Fanboy dass ich trotz Hackintosh, Macbook Pro und iPhone trotzdem vor 3 Monaten auf Android umgestiegen bin. Und davon gibt es viele. Aber klar wenn man in Fanboy Foren guckt findet man halt die bescheurten Sekten Apple Fans. Die gleiche Spreu von Menschen nur im Android Lager findet man zu Genüge hier bei Androidpit. Es gibt aber auch große Apple Foren wie macuser.de wo sich sehr viele intelligente Leute rumtreiben.

    Aber iOS ist ein Top Betriebssystem, es kann bei weitem nicht so viel wie Android, aber weil es ein geschlossenes Ökosystem ist und Hard- und Software aus einem Haus kommen, läuft es nahezu perfekt. Trotzdem bin ich mit Android sehr zufrieden, aber eben nur weil ich ein Bastler und Technik Nerd bin, das hab ich beim iPhone trotz Jailbreak vermisst.

    Aber ich finde ebenfalls dass das iPhone das Original ist, auch wenn es natürlich vorher schon Smartphones gab, allein schon der grandiose Communicator. Aber Apple hat das ganze eben auf ein neues Level gehoben und den Markt geöffnet. Das haben sie genauso bei den Mp3 Playern gemacht und vor 30 Jahren bei den PCs.

    Und Sebastian, nur weil du nichts mit iOS anfangen kannst, verstehe ich nicht warum du es als schlechteres Betriebssystem verurteilst. Ich finde nämlich nicht dass es schlechter ist als Android, es ist einfach anders! Und es gibt genügend iOS Prouser die zufrieden sind mit dem was iOS ihnen bietet. Irgendwie hab ich es die 4,5 Jahre auch überlebt^^ Bin, muss ich sagen, eigentlich nur gewechselt weil ich auch so ein großes Display haben wollte und nicht so einen langgezogenen Backstein wie das iPhone 5.

    Auch wenn du es in deinem Apple Hass nicht verstehen kannst, iOS ist einfach extrem intuitiv zu bedienen, es kann viel weniger, aber gerade deshalb kommen die Leute auf Anhieb sehr gut damit klar.

    Fazit: Ich plädiere für mehr Offenheit und Akzeptanz gegenüber den Konkurrenz Betriebssystemen!

    @Thomas R: Ich verstehe nicht was du genau meinst, denn Apps zu Ordnern gruppieren und diese Ordner dann bennenen kann man bei iOS schon seit glaub ich 3 Jahren. Einfach eine App auf ne andere App ziehen und schon ensteht ein Ordner. Auf dem Lockscreen geht das nicht. Bei Vanilla Android geht das doch auch nicht oder? Also ohne Mods bzw Custom Roms.


  • @Duzfreund: Offenbar bist Du ein iOS Kenner. Ich habe einen ähnlichen Kumpel. Der mag es, wie er bei mir auf meinem Nexus sah, dass ich meine wichtigsten Apps auf dem Homescreen und Lockscreen sortieren und zu Ordnern zusammenfassen kann.

    Auch würde ich Dich bitten, dass Du mir ein paar Apps nennst, mit welchen man die oben angesprochenen Ordner und Apps auf dem Homescreen sortieren kann.

    ich habe das auf seinem iPhone versucht, aber hab es leider nicht geschafft. Wäre nett wenn Du mir helfen könntest.


  •   25
    Gelöschter Account 17.10.2013 Link zum Kommentar

    Hahaha. Das war ja klar. Bei Apple ist das nicht Plastik, dass ist iPlastik.. ;-)


  • @Duzfreund

    Glaub mir... ich hab versucht, ihm zu helfen. Aber wie schon erwähnt.. Er interessiert sich so gar nicht für dieses ganze Thema. Schwer, ihm Lösungen zu vermitteln. Er ist der Typ "Wär schön, wenn's gleich funktionieren würde".
    Tja... und hätte er ein Android Phone, hätte er diese Probleme auch nicht.

    Ich weiß, was IOS kann... und was nicht. Da mach dir mal keine Sorgen. ;)
    Ich kann halt nichts damit anfangen.


  • @Nils
    Weil ich grad so schön am Plappern bin...xD
    Mir ist grad noch eine Geschichte(aus dem Leben gegriffen) eingefallen, die einen weiteren Grund verdeutlichen könnte, warum sich viele für ein iPhone entscheiden.
    Es geht um Menschen, die im Begriff sind, sich ihr allererstes Smartphone zuzulegen... und um Unwissenheit.

    Vor 1½ Jahren... ein anderer Kumpel... ich... eine Bar... ein unfassbares Gespräch:

    Ich: "Hey, wie ich sehe hast du jetzt auch endlich ein Smartphone. Glückwunsch zu deinem neuen HTC. :)"

    Er: "Wie jetzt... Smartphone? Das ist doch kein Smartphone.., weil.. (PASST AUF JETZT KOMMT'S!)... ist ja kein iPhone."

    Ich: ".........."

    Es war nicht das letzte Mal, dass ich mich in ähnlichen Situationen wiederfand... aber das würde den Rahmen sprengen. xD

    Offensichtlich(ich kann's ja selbst kaum glauben) hat Apple es durch seine geniale Werbestrategie erfolgreich geschafft, einer Vielzahl von Menschen zu implizieren: "DAS IPHONE IST DAS ORIGINAL... ALLE ANDEREN SMARTPHONES SIND NUR BILLIGE KOPIEN!!!"

    Respekt.

    ...

    Wartet mal... ging's hier nicht ursprünglich um Plastik? ^^


  •   15
    Gelöschter Account 17.10.2013 Link zum Kommentar

    Sehr guter Artikel, beschreibt auch meine Gedanken.

    Aber manche Kommentatoren haben den Sinn nicht verstanden, meiner Meinung nach geht es nicht darum dem Note3 ein schlichtes Plastik zu verpassen, sondern in "edel" und "unedel" zu unterscheiden.
    Wenn man ein gutes Phone/Phablet bauen will, sollten auch edle Materialen verwendet werden, sprich Alu etc. und kein Plastik mit einer geschummelten Optik.

    Ein anderer Punkt, ich habe bisher ein Galaxy S und S3 gehabt, mich hat das Plastik nicht gestört, aber da ich nun zu Apple gewechselt bin merke ich wirklich den Unterschied. Ein 700€ iPhone fühlt sich einfach wertiger an, als ein 700€ (UVP) Galaxy S3.


  •   13
    Gelöschter Account 17.10.2013 Link zum Kommentar

    @Sebastes Marinus:

    Schade, dass Du Deinem Freund keine Hilfe bist. Verschiedene kostenlose Apps wären es viel mehr, um mp3-Stücke vom iPhone aus zu verschicken. Und: Du müsstest dann auch nicht mehr so traurig sein.

    Also: Bei angeblichen Problemen, einfach mal ins Internet gucken oder Menschen fragen, die sich mit iOS auskennen. Wissen ist oft besser, als Vorurteile es je sein können.

    Ich nutze beide Systeme mit Leidenschaft. Wunder: Beide sind toll! Das iPhone ist doch tatsächlich ein raffiniertes, kleines Biest, von dem Du gar nicht ahnst, was es alles kann und in naher Zukunft können wird, da Apple in iOS 7 sehr viel Neues implementiert hat, was nicht an die große Glocke gehängt wurde. Guck doch mal zum Beispiel nach dem Stichwort "iBeacons". Dann könntest Du Deinem Freund auch erklären, warum das iPhone zum Beispiel kein NFC hat, er aber trotzdem dieselben Dinge und noch viel Tolleres damit machen könnte.

    Und ja, ich bin ein Fanboy. Von Android UND von iOS. Ich kann auch leider diese Kleingeistigkeit nicht verstehen, warum man sich unbedingt nur für eine Seite entscheiden sollte. Ist das nicht total spießig? Ich kaufe meine Hosen auch nicht nur von einer Marke.

    Liebe Grüße


  • lol x2


  • Oh, auf abschicken gekommen.

    Fortsetzung:
    "Scheisse, ich würde dir jetzt gerne die MP3 per Bluetooth schicken... aber du weißt.."
    Und so weiter... Und so fort. Das übliche halt.
    Und trotzdem wechselt er nicht. Niemals.
    Als ob er Angst hätte, alles würde dann zu "kompliziert".
    Es ist faszinierend und erschreckend zugleich, dabei zuzusehen.^^
    Dieser Mann ist kein Apple-Fanboy... tatsächlich interessiert ihn diese ganze Materie nicht die Bohne.
    Er ist einfach nur ein Opfer dieser "Apple-Bindungs-Gehirnwäsche"...

    ... und das macht mich sehr, sehr traurig. :'(

    ^^


  • lol...


  • @Nils

    Du bist offensichtlich kein Apple-Fanboy... sonst würdest du hier schwerere Geschütze auffahren. ;)
    Sich für ein iPhone zu entscheiden, hat auch nichts mit Dummheit zu tun... hier sind weitaus komplexere psychologische Phänomene am Werk.

    Mal ein aus dem Leben gegriffenes Beispiel:

    Ich hab 'nen Kumpel(um die 50; Shouter in einer Metalband; lange Haare; cooler Typ[nur zur Veranschaulichung, hehe...]), der hat ein iPhone. So weit, so gut.^^

    Die Frage ist: Warum hat er sich dafür entschieden?

    Die kurze Antwort: Apple hat ihn für immer am Sack.

    Warum?

    Die lange Antwort: Er hatte schon immer ein iPhone(und so ziemlich jeden iPod). Vom ersten Modell an. Kein Wunder... denn das erste iPhone war ja damals auch das einzig ernstzunehmende Smartphone. Seitdem holt er sich immer das neueste Gerät und wenn man ihn fragt, warum... antwortet er: "Öhm...keine Ahnung, ich hatte schon immer eins, damit kenn ich mich halt aus..ausserdem verwalte ich meine Musik mit iTunes.."

    Das Schlimme daran: Seit Jahren(!) meckert er wegen seinem jeweils aktuellem iPhone rum... "GNA! Wieso kann ich keinen eigenen Benachrichtigungston wählen?!" "Warum kann ich mir jetzt das (Flash)Video nicht ansehen?! ~heul~ Scheisse,


  • @ Nils... würdest du denn auch jahrelang die gleiche Hose oder Jacke anziehen ? Ich finde das IPhone schon seit einiger Zeit nicht mehr Top, technisch nicht und optisch... mal schon gar nicht. Technisch sind es vor allem zwei Dinge, die Zoll Größe und Akku Stärke. iOS lasse ich bewusst raus.


  • Sehe das inzwischen eher andersrum.
    Auf unabhängigen Seiten sind richtige Apple-Hasser unterwegs, Apple"-Fanboys" sind da eher die Ausnahme oder gar nicht vorhanden.
    Auch schlagen Leute die Apple Produkte verteidigen nicht so einen Ton an wie manche Leute hier...

    Viele hier würden mich ja bestimmt als Apple-Fanboy betiteln, mir liegt aber nichts ferner als jemanden wegen der Wahl seines Smartphones zu beleidigen :D
    Bin immer objektiv und sehe auch die Nachteile bei Apple, sie bieten für mich aber auch das beste Gesamtpaket.
    Dazu gehört auch die Optik, die ist bei Apple m.M.n. ungeschlagen.
    Auf die Optik achte ich ja auch bei meiner Kleidung, meinem Auto, meinen Frauen, Möbeln etc. :P
    Warum soll ich bei dem Gegenstand den ich täglich am meisten nutze nicht auf die Optik achten?

    Abgesehen davon dass ein iPhone mir alles bietet was ich brauche, schnell und einfach zu bedienen ist, hochwertig verarbeitet ist, der Service erste Sahne ist und mir einfach nie Probleme bereitet...

    Wenn ich mir dann anhören muss dass ich aufgrund meiner Entscheidung ein iPhone zu kaufen ein dummer Idiot/Sektenanhänger bin und mir ein iPhone nur kaufe um andere zu beeindrucken... Was soll man dazu noch sagen? :D
    Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln :)


  • Ich muss Sebastes da ein wenig zustimmen. Vorweg: Ich habe NICHTS gegen Apple-Produkte, nutze selber teils welche (na ok, doch, der Preis nervt mich, aber ansonsten sind es tolle Produkte, auch wenn mir iPhones einfach zu klein sin). Man kann durchaus rationale Argumente für Apple finden, und so ist ganz gewiss nicht jeder Apple-Nutzer ein "Fanboy". ABER der sektenartige oder quasi-religiöse Charakter, den das Apple-Phänomen angenommen hat, ist real. Teils muss man auch einfach neidlos anerkennen, dass das brillant von Apple orchestriert wurde. Aus sozialwissenschaftlicher Sicht ist das auch hoch interessant. Aber als Mensch und nicht Wissenschaftler muss ich sagen, dass ich es enorm nervig und unsympathisch finde. Zumindest eben in jenen Fällen (und die sind nicht selten), in denen man es wirklich mit blinden, irrationalen "Sektenanhängern" zu tun hat. Also wie gesagt, man muss differenzieren, aber man kann sich berechtigt über den Apple-Kult beschweren, den es so in dieser Art bei Android nicht gibt (tatsächlich kaum irgendwo sonst, definitiv nicht in der Welt der Technologie). Wobei es auch echt nervige, irrationale Android-Nutzer gibt. Aber ich glaube teils, dass die ihren Fan-Kult nicht so sehr aus Android selbst ableiten, sondern aus ihrer Ablehnung gegenüber Apple.


  • @Adam D.
    Ich wünschte, ich müsste das "Sekten-Argument" nicht ständig aus der Kiste holen... aber was soll ich machen? Ich erlebe es immer wieder in meinem Umfeld und in einschlägigen Foren: Völlig abgedrehte Apple-Fanboys, die ihr Produkt auf Teufel komm raus verteidigen...sich selbst die offensichtlichsten Schwächen noch schön reden. Das gibt's bei Android zwar auch, aber nicht in diesem Ausmaß. Zumindest NOCH nicht(wird aber auch immer schlimmer).
    Ja, meine Meinung zu diesem Thema ist anekdotisch geprägt, zugegeben. ;)


  • Ich muss der These voll und ganz zustimmen, wobei ich dann doch anfangen würde nach den Preiskategorien der Geräte zu differenzieren.
    Bei einem 250€ Smartphone juckt es mich reichlich wenig aus welchem Material so Gerät gefertigt ist. Aber bei der Oberklasse, also 500€ plus, erwarte ich eine Optik und vorallem eine Haptik die dem Wert dieses Gerätes entspricht.
    Denn auch wenn ein S4 gut verarbeitet aussieht und spitzenmäßige Innereien hat, es fast sich als wäre es nicht mal die hälfte des Kaufpreises wert.

    Also für mich ist egal bei welchen Herstelle ich kaufe, vorallem die Haptik wichtig. Denn im wesentlichen können ja alle das gleiche, die Optik zielt auf gewisses Lifestylebedürfnis verschiedener Gruppen ab, aber dann bitte liebe Hersteller "verwendet materialen die das auch wiederspiegeln".


  • die verkaufte sasmung zahlen sprechen alles über falsh oder richtig


  • @Frank K.

    Ja. Und viele sind auch Schulhof-Prolls. xD
    Übrigens: Du wirst staunen... ich bin nicht IMMER an einer ernsthaften Diskussion interessiert. Dies ist so ein Fall.
    Also... Einfach mal den Stock aus dem Arsch ziehen, Franky. ;)


  • @Duzfreund
    Ja, der Bogen zu "Google ist auch'n bissl evil" ist an dieser Stelle schon ein etwas zu Großer. ;) Du solltest nicht dem Irrtum erliegen, ich hielte Google für gut und rein... und Apple für böse und manipulativ. Wenn's nur so einfach wäre. ^^
    Also... ich kann nur für mich selbst sprechen, aber ich fühle mich in keinster Weise abhängig. Wenn bsw. Windows morgen das geilere Betriebssystem rausbringt, bin ich hier weg.
    Apple-User scheinen sich aufgrund der Bindung an diesen iOS - Mikrokosmos damit etwas schwerer zu tun. Das ist nicht nur mein persönlicher Eindruck... hierzu gibt's auch massig Studien.
    Darauf wollt ich nur raus. :)


  • Kann dem Artikel bezüglich Samsung auf jeden Fall zustimmen abschicken das iPhone 5C ist echt ein Witz. Hab es mir bei Telekom angeschaut und da war nichts schön dran. Dazu noch ein Hammer Preis, einfach ein Witz dieses 5C.


  •   4
    Gelöschter Account 17.10.2013 Link zum Kommentar

    Apple baut nicht zum ersten mal Plastikbomber. An alle die es nicht mehr wissen --> iPhone 3G + 3GS waren ebenfalls aus Plastik. Wirklich nur noch nervig, dass so viele ihr Smartphone als ihre feste Freundin betrachten und Kritik gleich schwerster Beleidigung derer gleichsetzen! Ich muss echt aufhören auf Technik Seiten rumzusurfen um mir nicht mehr das belanglose Gebrabbel über Design und Co. anzuhören. Echt traurig wohin uns die Konzerne gebracht haben. Ich schere hier nicht alle über einen Kamm. Aber bei manch einem fasse ich mir nur noch an den Kopf.


  • @willi wyss

    Bi e


  • @Stephan Serowy:
    Du fragst, warum jemand Samsung kauft. Nun, ich besitze ein Note 2 und mir ist die Kunststoffhüller SERH recht! Nicht weil sie gut aussieht (tut sie trotzdem) sondern weil das ganze Grerät trotz seiner Größe immer noch leicht ist. Ich hatte mir mal von Case Fanatic eine Alucase für das Note 2 gekauft, das sah dann etwas eckiger aus, ähnlich wie heute das Note 3, sehr chick und zu Anfang edel aber auch sehr empfindlich. Ich bin dann wieder zur normalen Hülle mit Schutzhülle zurück gegannen und alles ist wieder gut. Ich muss aber auch sagen, dass ich das Note natürlich nicht WEGEN des Plastiks gekauft habe sondern dass ich es billigend in Kauf genommen habe. Es stört mich in keiner Weise! Hätte das Note ein Edelstahlgehäuse gehabt, ich hätte wahrscheinlich trotzdem gekauft. Ich wollte es einfach haben, das Material der Hülle war zweitrangig. Aber wei gesagt, ich bin mit Kunststoff ausgesprochen zufrieden!!!


  • dann kauf doch einfach was dir gefällt und lass uns mit deinem gefasel in ruh. da ke


  • Und wahrscheinlich haben sowieso 90% der Kommentierenden eine Schutzhülle drum herum...


  • Ich habe mir damals ein S3 gekauft, weil ich es als das beste Gesamtpaket gehalten habe, damals stand für mich das Design nicht an erster Stelle und war mir deshalb nicht so wichtig.
    Des Weiteren habe ich sowieso (wie die meisten auch) eine Schutzhülle drum, und woraus besteht die (meistens)? Genau, aus Kunststoff!
    Aber um zur Kernaussage des Artikels zu kommen, ja, man kann aus Kunststoff mehr machen (Wie an htc, Nokia und Google zu sehen), dem stimme ich voll und ganz zu!
    Und weil mir das Design mittlerweile doch wichtiger geworden ist, und ich von Samsung in weiteren Punkten der neueren Geräte (aufgeblähte Akkus, RegioLock, eFuse Chip, Updates verschlimmbessern nur [hier noch anzumerken, dass das bei anderen Android-Herstellen nicht unbedingt besser ist], etc. pp.), ich aber trotzdem gerne Kunststoff hätte, da ich sein geringes Gewicht und die bessere Sendeleistung durchaus als wichtig sehe, werde ich wohl zu Nexus Geräten wechseln.
    Denn mittlerweile sehe ich auch auswechselbare Akkus und microSD Karten für mich persönlich nicht mehr als Kaufargument.
    Sondern ich möchte keine Herstelleraufsätze mehr, schnelle Updates, und ein Kunststoff Smartphone, was trotzdem recht wertig aussieht ~ ergo Nexus 5!


  • Also ich habe seit 2 Wochen das Note 3 und ich bin froh, dass es wieder "nur" aus Plastik ist. Erstmal ist es dadurch leichter,widerstandsfähiger und der Empfang wird weniger gestört. Und mal ehrlich das Teil sieht doch mit der Lederoptik sehr edel aus. Ich würde am liebsten keine Hülle drum machen.


  • htc und Apple ist das letzte auch wenn sie ein Metal Deckel haben. Pit hat noch nie ein Samsung gehabt... Man kauft ja so im einen Jahr ein neues Handy und ökologischen ist es auch besser .... Und ich habe auch Nexus aber die Bedienung ist viel besser bei Samsung. Wie die das Geld verdienen ist das letzte.


  • @Jürgen Ofner: Klar, so kann man es auch sehen. Wie gesagt, ich habe hier ja auch nur eine Geschmacksfrage diskutiert.

    Ich würde auch gerne noch mal nachschieben, dass ich wie gesagt Persönlich mit Kunststoff kein Problem habe, ganz im Gegenteil. Ich würde es auch nicht unbedingt als Frechheit bezeichnen, dass sie Smartphones aus Plastik/Kunststoff/Polycarbonat bauen, denn, wie auch hier jemand bemerkt hatte, Samsung hat ja eine Zielgruppe. Und es scheint, als wäre dieser glänzende Plastik-Look auf dem heimischen Markt sehr gefragt (da auch das LG G2 ihn hat). Von daher kann man es nicht grundsätzlich anprangern. Ich finde es nur eben schade und unschön.

    Mich würde mal interessieren, aus welchen Gründen Samsung-Käufer weltweit zu einem Galaxy oder Note greifen. Wie vielen die Optik genau so explizit gefällt, wie vielen die Optik egal ist, weil nur innere Werte zählen und wie viele das Gerät TROTZ der Optik kaufen und sich sagen "ich mach ja eh eine Schutzhülle drum". Dann könnte man ableiten, inwieweit eine Änderung der speziellen Samsung-Plastik-Optik sich positiv oder negativ auf Verkaufszahlen auswirken würde.


  • und es gibt ja Alu Deckel und so zu kaufen (zwar von dritten aber scheiß drauf)


  • Aber das sind alles nur Akkudeckel, die sich verdammt nochmal abnehmen lassen. Scheiß dann drauf wie es aussieht !? Die anderen sind unnütze Unibodys


  • Ein gutes und hochwertiges aussehen bei Smartphones ist bei mir eins der wichtigsten Kriterien und Samsung erfüllt dieses Kriterium nicht. Das billig wirkende Plastik ist eigentlich eine Frechheit bei so einem großen und bekannten Hersteller. In Sachen Hardware Kamera und Co ist das Samsung super, aber designtechnisch bleiben Apple, HTC und ein paar weitere China Hersteller an der Spitze.


  • Eugen könntest du bitte mal:
    a) in einem Vernünftigen Ton Schreiben
    und
    b) auch mal etwas sachlich und auführlich begründen???


  • guter Artikel ... aber ich sehe da eine mögliche andere Seite. Man könnte es auch so sehen:
    Kunststoff (und nennen wir das Kind doch bitte mal beim richtigen Namen) ist vielseitig. Es einfach nur glatt zu lasen ist eher einfallslos. Wollen wir wirklich einfallslose Geräte haben die wir täglich in Gebrauch haben? "Das Auge isst mit" und gerade bei Kunststoff kann ich mit der Oberfläche und Struktur der Kreativität freien lauf lassen. Aber Kunst ist nicht jedermanns Sache und anscheinend haben viele Android Smartphone und alle Appel User die mit den C zufrieden sind ein ernstes Problem damit (Irgendwie hinterlässt das C in meinen Augen so einen üblen uralt sterilen Science Fiction Nachgeschmack).

    Nur mal so als Kontrapunkt zu den interessanten Artikel.


  • Ein sehr tiefer Einblick in deinen geistigen Horizont Eugen!!!! Das hilft uns allen ungemein.


  • Apple ist überbewertete scheiße und Samsung ist auch Schrott...


  • So überflüssig ist der Artikel nicht, wie so manche hier schreiben. Denn dann hätten sie sich auch den überflüssigen Kommentar dazu sparen können....

    Stephan sieht das meiner Meinung nach richtig.

    Ich selber habe die letzten Jahre Samsung gekauft wegen der potenten Hardware, dem offenen Loader und der Einfachheit von Root und Flash.

    Momentan habe ich das S4a und freue mich (Achtung: Ironie) schon auf Knox und eFuse. Sollte dieser Mist kommen, ist für mich definitiv Schluss mit dem Zeug aus Korea. Vom Tab her bin ich schon auf das XperiaZ LTE umgestiegen und eigentlich habe ich mein mittlerweile leidenschaftsloses Active geistig auch schon verkauft...


  •   18
    Gelöschter Account 17.10.2013 Link zum Kommentar

    Ach ja, einige Kritiker sollten den Artikel einfach mal lesen, eventuell auch zweimal oder sich Gedanken über ihre Lesen-Verstehen-Kompetenz machen.


  •   18
    Gelöschter Account 17.10.2013 Link zum Kommentar

    Wieder ein guter Artikel!
    Alurahmen-Imitate (die beim S3 nach 1 Jahr langsam abbröckeln) und rutschige Hochglanz-Rückseiten finde ich auch nicht mehr schön. Dabei könnte Samsung einfach dem Kunden die Wahl lassen und mehrere Rückseiten beilegen, wie beim ersten Galaxy Ace. Ich habe auch nichts gegen Plastik, Mobilfunk-Geräte mit Plastik zu umhüllen macht auch absolut Sinn (SAR-Werte), aber Metall- oder gar Leder-Imitate sind einfach nur peinlich...


  • Schöner Artikel.

    +1


  • Es ist wie beim Auto.Hier und da sieht es aus wie Metall und es ist Plastik. Es wird da nicht gemault und beschwert, warum also bei diesem Thema? Ich fand bis dato alles Top.Aber Lederoptik ? Gut wem es gefällt! Ansonsten gibt es doch wirklich nichts auszusetzen. Das ist meine Meinung.


  • @Sebastian Marinus: Fällt einem nichts mehr ein, dann kann man ja immer noch auf das Sekten "Argument" zurück greifen. Zieht ja immer bei Apple...
    Ist aber zum Glück nicht repräsentativ deine Meinung, da in Apple Foren die alten und gebildeten Säcke sehr objektiv mit Android umgehen und vieles bei Apple kritisieren und zB schon seit Jahren Widgets fordern. Genauso ist es in Android Foren wo "normale", gebildete Leute sich rumtreiben (zB die Androidpit Redaktion), dort wird ebenfalls Apple möglichst objektiv betrachtet und man erkennt dass es auch in der Apple Welt positives gibt.

    Vielleicht kommst du ja noch aus deiner Android Welt raus, tauchst wieder auf und schaust mal über den Tellerrand ;)


  • @Sebastes Marinus:

    Also sind Apple Kunden entweder alte Säcke oder Sektenmitglieder? Ich glaube, mit so einer realitätsferneren und absolut unsachlichen Ansicht dequalifizierst du dich für jede ansatzweise ernsthafte Diskussion.


  • Interessante Sichtweise. Ist allerdings auch so dass das 5c sich absolut nicht verkauft. ....


  • Ich dachte, das wird ein sinnloser Artikel, aber er war dann doch recht interessant und ich kann ihm völlig zustimmen. Mit dem Look des Note 3 bin ich zwar entgegen aller anderen völlig zufrieden, aber ansonsten sehen die Smartphones ab S3 echt sehr bescheiden aus, wohingegen Lumias z.B. zwar knallig wirken, aber dagegen sagt man nichts. Auch ich nicht, außer dass ich wahrscheinlich nicht das in der Werbung meist präferierte gelbe nehmen würde. :D


  • Also das Note 3 finde ich echt edel, obwohl ich sonst keinen Wert auf Äußerlichkeiten bei smartphones lege. Und die Rückseite sieht nicht nur aus wie Kunstleder, sondern fasst sich auch so an. Ein Handschmeichler.


  • Mein Schritt geht inzwischen auch weg von Samsung. Das jedes Handy gleich aussieht und man ein Jahr altes Gerät schon nicht vernünftig auf dem Stand der Software bringt ist traurig :-\


  •   32
    Gelöschter Account 16.10.2013 Link zum Kommentar

    Ich war letzte Woche beim MM.
    Da hatte ich das note3 in weiß in der Hand.
    Außer Kopfschütteln ist mir da nichts mehr eingefallen.
    Das n3 ist ein super Gerät. Aber das wirken ...
    Da frag ich mich was die in Korea auf der Arbeit rauchen.

    Der Artikel ist einfach sachlich super geschrieben ( Aufreger - subjektiv - zugespitzt )
    Im Endeffekt gehts ums gleiche.


  • Das es billiges Plastik ist, finde ich nicht weiter schlimm. Ich finde es schlimmer, dass die so schnell neue Geräte herausbringen, welche sich minmal unterscheiden und vom aussehen her fasst identisch sind. Was ist das für ein Blödsinn?


  • Ich stimme dem Autor zu. Aus dieser Blickrichtung habe ich das Ganze noch nie betrachtet.
    Danke!


  • Habe vollkommen die selbe Meinung! Ich habe letztens das Nokia Lumia 625 in den Händen gehalten und das Ding hat sich wertiger angeführt als das Galaxy S4...
    Tiefe Trauer in mir..

    Jedenfalls hab ich das Xperia Z Ultra und bin von den Materialien her sehr angetan auch wenn es wahrscheinlich schneller kaputt geht, hatte davor das das Galaxy Note und um ehrlich zu sein hab ich es liebend gerne in Hüllen getragen da diese sich besser angefühlt haben wie das glatte, glänzende Plastik. Wenn ich mir ein Handy für 670 Euro kaufen kann, hab ich auch 6 Euro für eine Versicherung ;)

    Grüße Spitzkopf


  • Wenn man meint es geht nicht mehr, kommt doch noch ein schlechterer Artikel daher.....unglaublich :(


    "Merkt euch doch endlich mal eines... die Welt und der Absatzmarkt besteht nicht nur aus Nerds, die meinen, weil sie einen Blog schreiben, hätten sie Ahnung!"

    Wie wahr......


  • Wir sprechen immer von edel und Plastik. Leute, der Alu-Rahmen vom iPhone wird vielleicht gerade mal 1€ mehr kosten (wenn überhaupt). Warum macht es dann Samsung nicht? Der Artikel hat vollkommen recht. Alu und Plastik haben beides ihre Käufer. Aber man muss dazu stehen was man verkauft.
    Wenn ich zum Beispiel mit Plastik versuche Leder zu imitieren, dann mach ich mich lächerlich. Entweder verkauf ich Plastik oder Leder, aber ich gaukle den Leuten nichts vor.
    Apple steht wirklichl hinter den Geräten. Das 5s ist High-End und das andere ist Plastik. Beides haben ihre Käufer. Aber wenn ich den Leuten Metal verkaufen will, dann sollte mir die den Euro wert sein und ich verkauf denen richtiges Alu. Oder richtiges Leder. Das muss nicht mal Leder sein, sondern kann auch aus billigen Kunstleder gefertigt werden. Aber kein Plastik was sich dafür entschuldigt Plastik zu sein. Der Artikel beschreibt das wirklich sehr gut.


  • unnütz wie ein kropf der Beitrag. zeigt nur wieder ein: Geschmack ist subjektiv!


  • Plastik ist überhaupt nicht schlimm, aber bitte Matt und nicht son glitzerndes zeug.


  • Apple vs. Samsung, Plastik vs. Alu, ATI vs. Nvidia, Athlon vs. Intel, Windows vs. Mac, usw. usf. !
    Es scheint so, als ob der Konsument die Technik die er nutzt in erster Linie durch den Wettbewerb definiert anstatt durch den Nutzen dem ihm diese bringt. Somit also doch nur ein multimedialer Schwanzvergleich. Was für eine seltsame Entwicklung.


  • im prinzip hast du recht, aber ich sag dir was: die rückseite des note3, die wie wir wissen nur eine lederimitation ist, fühlt sich tatsächlich an wie leder. ich nehme es sehr gerne in die hand.
    ich finde es sieht edel aus, und trotzdem ist es plastik. für mich vereint es die vorteile des werkstoffes plastik (für handys) mit dem guten aussehen edlerer materialien. so kann man es auch sehen.


  •   13
    Gelöschter Account 16.10.2013 Link zum Kommentar

    @Sebastes Marinus:

    Hmm, ich bezweifle, dass wir uns bei Android nicht auch irgendwie abhängig machen. Ich weiß, die Jungs und Mädels aus Mountain View sehen auf ihren bunten Sitzkugeln immer total lieb und nett aus. Alles wirkt so frei & überhaupt. Ich bin mir aber nicht sicher, ob die wirklich ein so gemeinnütziger Verein (im Vergleich zu Apple) sind, wie viele glauben. Die Rechtsform "Aktiengesellschaft" lässt auch anderes vermuten.

    Wenn man aufs große Ganze blickt, WIE einzelne Firmen ihr Geld machen - "Geräte + Dienste/Medien verkaufen" gegen "der User ist das Produkt" - erscheinen mir manchmal (fast) reine Produkthersteller "liberaler". Hast Du schon mal ein Chromebook benutzt? Hmm, zeigt Google damit sein wahres Gesicht? Vielleicht ist dieser Gedanke aber auch nur eine meiner kleinen Verschwörungstheorien und hier & jetzt ein zu großer Bogen, um ihn nachzuvollziehen. Wir waren ja eben noch bei Plastik.

    Wie dem auch sei, wenn Dir mal langweilig ist, dann schau Dir doch mal diese ARTE-Doku über den Rechtsstreit zu "Google Books" an: http://www.youtube.com/watch?v=fb_b87luXjc

    Nur so als Anregung, noch einmal über Abhängigkeiten, "Sekten", Macht und Freiheit nachzudenken.

    Und nun zurück zu Plastik! :-)

    Liebe Grüße


  • @Duzfreund

    Was diese Studie für mich eher aussagt, ist Folgendes:

    1) iPhone-Nutzer wechseln seltener zu Samsung(oder anderen Android-Geräten), weil sie, wie wir ja alle längst wissen, sich vom Apple-Ökosystem abhängig gemacht haben und sich sektenartig einer Gruppe von Lifestyle-Trendsettern(PiPaPo..^^) angehörig fühlen.
    2) iPhone-Nutzer sind deshalb im Schnitt älter(ergo auch "gebildeter"[was für ein Kunststück..]), weil die alten Säcke(nicht böse sein, ich geh selbst mit Riesenschritten auf die 40 zu, hehe) sich mit Android-Smartphones schlicht überfordert fühlen und es so simpel wie möglich wollen.

    Man kann es aber natürlich auch so sehen, wie du. ;)


  • Typisch deutsch... Hauptsache man hat etwas zu meckern!

    Egal was Samsung macht, es kommt irgendwo wieder einer um die Ecke und meckert.
    Am Anfang hieß es, es ist alles von der Obstfirma kopiert. Als die Geräte dann ihren eigenen Look entwickelten, hieß es, es ist ja immer das gleiche Design. Dann wurde darüber gemeckert, dass Samsung Plastik benutzt... nachdem jetzt alle Plastik benutzen kommt tatsächlich wieder einer um die Ecke und meckert darüber, dass bei Samsung das Plastik nicht so aussieht wie das Plastik bei den anderen Anbietern... *lach* :-D

    Wo sind denn die großen Verkaufserfolge der Firma, die auf Metall setzt (HTC)?
    Ach ja, die werden ja höchstwahrscheinlich von Lenovo aufgekauft!

    Wo sind denn die großen Verkaufserfolge der Firmen, die auf Pastik in grellen Farben setzen (Nokia, Motorola)?
    Ach ja, Nokia wurde von Microsoft geschluckt und Motorola von Google.


    Merkt euch doch endlich mal eines... die Welt und der Absatzmarkt besteht nicht nur aus Nerds, die meinen, weil sie einen Blog schreiben, hätten sie Ahnung!

    Ich persönlich liebe Metall... aber nicht bei einem Handy. Denn wenn ich ein HTC One in die Hand nehme habe ich immer das Gefühl, ich müsste mir gleich die Hände eincremen. Es fühlt sich kalt und leicht rau an.

    Ich persönlich mag Farben... aber nicht diese knalligen Bonbonfarben, wie sie jetzt überall angeboten werden. Also in meinen Augen macht Samsung alles richtig!

    Es sind doch eher die anderen Firmen, die ein Problem mit Plastik haben.
    Nokia waren doch die ersten, die das Wort Plastik gemieden haben, wie der Teufel das Weihwasser... ich sage nur Polycarbonat! :-D

    Und keine Angst, das ist nicht die Meinung eines Samsung Fans, denn ich habe gestern erst das LG G2 bestellt! ;-)


  • Ist auch nicht bös gemeint ,aber denk einfach das dies immer wieder auf starken Gegenwind stossen wird - eben genau aus obig genannten Grund.
    Dazu passend noch Evelyn's Einwand mit Hülle (bei manchen Socken ,beim nächsten Hardcase usw.) .
    Ich denke natürlich sollte Technik gut aussehen ,aber der Inhalt ist noch viel wichtiger.
    Gerade früher waren sämtliche Handymodelle im Vergleich (auch persönlich) grottenhässlich ,dennoch wollt jeder so'n Ding haben ob aus Plastik oder eben nicht.
    Jedenfalls kann Apple auch von Sony lernen - siehe Z1 Mini in verschiedenen Farben ,ohne Plastik. :D


  • Ich mache es mal kurz: Bei Plastik habe ich einfach keine Angst, das sofort irgendeine Delle oder ein Kratzer das Gerät unansehnlich macht. Ganz einfach. Außerdem passt es zum Gesamtbild: Alltagstauglich.


  • @Fischli: Ehrlich gesagt hatte ich mir den Gedanken zu diesem Artikel schon notiert, als das iPhone 5C rauskam und hatte ihn dann lediglich aus den Augen verloren und dann neulich in einer freien Minute, als die Nachrichtenlage ruhig war, mal geschrieben. Dass er jetzt, so kurz nach dem Aufreger der Woche, veröffentlicht wurde, ist vom Timing her vielleicht nicht ganz glücklich, aber dass die beiden thematisch verwandten Artikel zeitlich so nahe zusammen fallen, ist tatsächlich bloßer Zufall und war so nicht geplant. Jetzt haben wir's wenigstens hinter uns ;-) Ich glaube nicht, dass da in nächster Zeit noch etwas zu kommen wird, sei beruhigt ;-)


  • Plastik oder Alu, schwarz, weiß oder Gold - völlig egal. Das Ding kommt ab dem ersten Tag sowieso in eine schicke Lederhülle und so Gott will nicht mehr da raus bis zu seinem seligen Ende.

    Auf den INHALT kommt es an!


  • @Hans Müller: Eben weil Mercedes tolle, hochwertige Autos baut, habe ich die Marke als Beispiel genommen. Ein Mercedes ist gut als das, was er ist. Zu versuchen, aus ihm etwas anderes zu machen (bspw. einen Porsche) macht ihn nicht besser, eher schlechter. Samsung baut gute Smartphones und Plastik ist durchaus ok und nicht automatisch minderwertig. Zu versuchen aus Plastik Aluminium oder Chrom zu machen, macht es meiner Meinung nach allerdings nicht besser, sondern nur schlechter. So gesehen führt das vielleicht fälschlicherweise zu der Annahme, dass ich hier Mercedes primär mit Plastik verglichen habe (was aber auch nur deshalb missverstanden wird, weil Plastik eben bei vielen negativ konnotiert ist - bei mir und in diesem Artikel eben nicht!). Ich wollte damit viel mehr Mercedes mit SAMSUNG aus Plastik vergleichen. Kam wohl nicht so deutlich rüber.

    @Benjamin A: Du hast die Analogie offensichtlich so GAR NICHT verstanden, sorry... siehe Kommentar oben.


  • @Alex Wieser
    Das viele aufs Material achten, glaube ich nicht. Das wollen uns die ganzen Magazine nur immer einreden. Auf die gesamte Optik schauen die meisten, ja, aber doch nicht aufs Material. Das war früher schon immer so und ist heute nicht anders.


  • Ist doch egal ob Samsung Smartphones aus Plastik baut oder nicht der Erfolg gibt Samsung recht. Ich habe zwar kein Samsung, sondern ein Sony <3 aber davor einige Samsung und ich war immer zufrieden, sind sie einmal runtergefallen fällt der Deckel ab, dann setzt man ihn wieder drauf und gut ists, bei anderen Smartphones hat man gleich einen Totalschaden. Und es zwingt euch keiner eines zu kaufen.


  • Ich bin andere Meinung 1+


  •   13
    Gelöschter Account 16.10.2013 Link zum Kommentar

    Dazu gibt es eine recht aktuelle Studie, die einen Hinweis bietet, warum Samsung so prollige Geräte baut:

    http://business.chip.de/news/Studie-iPhone-Nutzer-schlauer-als-Samsung-Fans_63963714.html

    Wahrscheinlich haben die Koreaner einfach nur sehr genau ihre Zielgruppe im Visier, die halt so einen extrem trashigen Geschmack hat - und möglicherweise nicht einmal den Unterschied zwischen Laminat und Dielen oder Parkett kennt, bzw. versteht.


  •   34
    Gelöschter Account 16.10.2013 Link zum Kommentar

    th k.
    +1
    Da trifst du den Nagel auf den Kopf. Die alten Nokias sind aus plastik und jeder wollte eins. diese Ära ist aber vorbei und der Mensch schaut nur noch aufs Äußere.


  • Der Artikel ist unnötig und uninteressant. Eigentlich war er nicht mal ansatzweise lesenswert. Aber der Quatsch mit Porsche/Mercedes zwingt mich dazu, den Mist auch noch zu kommentieren. Denn Mist ist auch dieser Vergleich. Vielleicht kann der Autor sich keinen leisten, aber auch Mercedes baut großartige Sportwagen, die weder geschmacklos noch sonst irgendetwas sind, außer ebenso rundherum Premium. Stümper ;-)


  • Ich bin vom s4 zum G2 und mir ist das Material zweitrangig.


  • Überflüssiger Artikel...


  • Hat man in den letzten 15 Jahren eigentlich auch wegen Plastik bei "normalen" Handys so viele Diskussionen gehabt? Ich glaube nicht. Sinnloses Thema.


  • 20. 00 Uhr.... für mich eindeutig zu spät um diesem Artikel inhaltlich folgen zu können. Schaue mir jetzt die Tagesschau an.


  • Och Leute. Ja Samsungs Hüllen sind aus Plastik. Aber das müsst ihr uns doch nicht jede Woche wieder und wieder erzählen.
    Zumal ich das "verfremdete" Plastik bei Samsung genauso ansehnlich finde wie das bei der Konkurenz.

    Hoffe nun ist endlich alles dazu gesagt,


  • +1


  • Wie produziert man Klicks? Einfach die Worte "Plastik", "Samsung" und "Apple" in die Überschrift, dazu einen langweiligen Artikel der absolut keinerlei Informationen enthält. Die Aussage zum persönlichen Geschmack des "Autors" kann man schnell zusammenfassen - Plastik ja, nein, vielleicht - aber anders oder auch nicht oder was meint ihr?

    Schade um die Zeit und die vielen Bytes die man sinnvoller verwenden hätte können


  •   23
    Gelöschter Account 16.10.2013 Link zum Kommentar

    Richtig: Samsung User :-( Mir reicht es auch langsam, S4 wahrscheinlich das letzte Sam. Schon jetzt geht meine Orientierung zu Google /LG. Preisleistung Optik und OS. Das S4 habe ich gerade mal 4½Monate und es hat seinen Reiz schon verloren. Das war bisher noch nie so, traurig aber wahr. Also sehe ich diesen Artikel als Warnschuss, Samsung wir sind die Käufer!


  • 1000 mal besserer Artikel ,wie der Mist vor 2 Wochen. =)
    Andererseits muss ich auch dagegen sprechen.

    Meiner Meinung nach wäre es besser das Thema einfach mal zu lassen.
    Es bringt nichts um ein Thema zu schwafeln was die meisten zufriedenen Samsungkäufer nicht die Bohne interessiert.
    Und Fakt ist das hier nur kleiner Teil der Samsungkäufer vertreten ist & wen sie solch schlichtes Plastik bzw. Alu usw. gewollt hätten ,dann hätten sie was anderes gekauft - dem ist aber NICHT so.

    So einfach. ;)


  • Ich habe, wie Maik auch das Note2 Grey... und ich versuche mir grade vorzustellen, wie es mit "ehrlichem, schlichten Plastik" ala Apple aussehen würde.
    Es wäre "schlicht" eine "ehrliche" Lachnummer. xD


  • Naja, rein optisch finde ich das Plastik beim 5C nicht besser als bei meinem Note 2...


  • Der SLS ist schon eine Bestie ... die auto Analogie ist etwas ungünstig gewählt. Ansonsten finde ich den Artikel ganz gut.


  • Es ist mir sowas von egal ob es Metal oder Plastik ist. Ich habe ein Note2 grey und ich mache die Hülle ab weil es so gut aussieht. .... und wenn ich fertig bin mache ich die Hülle wieder drauf. ... ;-)


  • Super Artikel aber sehr "vorsichtig" geschrieben ;) Macht weiter so, mir gefallen eure neuen Artikel, auch wenn es mir im Moment etwas gerüchtelastig ist :)


  •   20
    Gelöschter Account 16.10.2013 Link zum Kommentar

    Alles richtig :)

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!