Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
6 Kommentare

Ultimate Backup Pro: Verbindung von Design und Leistung

Die Verbindung einer ansprechbaren Präsentation mit einer gehobenen Funktionalität ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Unser heutiger Testkandidat, Ultimate Backup, schickt sich an genau diesen Spagat zu schaffen. Ob Ultimate Backup dabei eine gute Figur macht und ob eine Installation empfehlenswert ist, erfahrt Ihr in unserem heutigen Testbericht.

Bewertung

Pro

  • Tolles Design
  • Umfassende Informationen über Anwendungen
  • Funktionsumfang mit Root sehr gut

Contra

  • Kein SMS-Backup
  • Keine Mediendateien enthalten
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Google Nexus 4 4.4 Nein 3.1.0 3.1.4.0

Funktionen & Nutzen

Schon beim ersten Start der Anwendung erhält der Nutzer, mittels eines kleinen Tutorials, einen Einblick in die Welt von Ultimate Backup. Diese kleine Einführung darf nicht unterschätzt werden, da die wenigen Slides den Nutzer über die gängigen und erwähnenswerten Funktionen aufklären und somit der Nutzer nicht auf "Trial-and-Error"-Kurs gehen muss.

Die Struktur von Ultimate Backup Pro kann dann generell überzeugen und benötigt keine Eingewöhnungsphase. Im Endeffekt funktioniert das Ansteuern der verschiedenen Bereiche über die einklappbare Seitenleiste am linken Bildschirmrand. Hier finden sich die verschienen Anteile des Funktionsumfangs, wobei als standardmäßiges Hauptmenü, die Anzeige von den installierten Applikationen und Vorgängen eingestellt ist.
Hier können Anwendungen ausgewählt werden, was im nächsten Schritt ein informatives Pop-Up einblendet, das den Fokus nicht nur auf die Sicherungsmöglichkeit legt, sondern primär auch über das Programm informiert. Sei es nun die exakte Nutzung des Speichers, die eingeforderten Berechtigungen oder das letzte Aktualisierungsdatum. Doch natürlich liegt das Kerngeschäft im Verwalten und Sichern der Programme. Deshalb erlaubt es Ultimate Backup neben grundlegenden Befehlen (Force Close!), auch die Anwendung von fortgeschrittenen Vorhaben.

UBP 1
Das Tutorial gibt einen sehr guten Überblick über die verfügbaren Funktionen. / © AndroidPIT

Der Umfang dieser professionellen Möglichkeiten ist durch den Root-Status des eigenen Geräts limitiert. Auf meinem Nexus 4 ist kein Root vorhanden, weshalb der Funktionsumfang besonders im ambitionierten Bereich eingeschränkt ist. Das volle Potenzial von Sicherungsanwendungen wird nämlich erst mit Root entfaltet. Das Verwalten von Anwendungen, also beispielsweise das Einfrieren von Apps, das Trennen von Market-Verbindungen oder das Sichern von Anwendungsdaten, ist nur mit Root-Berechtigung möglich. Etwas merkwürdig ist jedoch, dass das Einstellen von zeitlich individuellen Backup-Vorgängen nur mit Root möglich ist. In anderen getesteten Backup-Vertretern war - zumindest eine abgespeckte Organisation, auch ohne diesen Eingriff in das Gerät möglich. Einen positiven Eindruck hat  auch die Möglichkeit des Wiederherstellens von Nandroid-Backups hinterlassen.

Ganz abgesehen vom Root-Status, ermöglicht Ultimate Backup Pro dem Nutzer das Sichern verschiedener Dateiformate und Bereiche des Smartphones. Die üblichen Verdächtigen sind integriert, wobei die Abstinenz der Sicherungsmöglichkeit für SMS auffällt und auch relativ schwer wiegt. Auch Mediendateien wie Bilder oder Videos waren im Testzeitraum nicht auffindbar.
Doch auch wenn diese Unterbereiche fehlen, so hinterlässt auch die rootfreie Version von Ultimate Backup einen guten Eindruck. Dies liegt vornehmlich an der Integration der Cloud-Speicher. Im Gegensatz zu so manchem Konkurrenten wird nicht auf einen proprietären Speicher gesetzt oder die Drittanbieter auf eine Alternative limitiert. Ultimate Backup bietet drei große Cloud-Vertreter an: Drive, Dropbox und Box. Es geht natürlich immer noch mehr, doch die Auswahl dürfte für einen Großteil der Nutzer ausreichen. Einzig und allein die Integration eines eigenen Cloud-Speichers würde noch mehr Eindruck schinden.

UBP 2
Der Informationsgehalt über die jeweiligen Anwendungen sind sehr interessant. / © AndroidPIT

Das Erstellen eines Backups geht gut von der Hand und macht keine großen Schwierigkeiten. Im Testzeitraum wurde nach einem Werksreset auf dem gleichen Smartphone die Sicherung wiederhergestellt. Dies lief ohne große Probleme und ohne Frust.

Bildschirm & Bedienung

Die Hier kann Ultimate Backup Pro vollends punkten. Die gesamte Bedienung geht schnell ins Blut über und grafische Präsentation ist ein Augenschmaus. Die gesamte Designsprache von Ultimate Backup ist gleichzeitig minimalistisch und gehaltvoll. Durch die einklappbare Seitenleiste wird das Bedienkonzept Googles konsequent unterstützt und ermöglicht so eine schnelle Einfindung.

Doch auch eine gewisse Individualisierung ist durch das Anpassen der Übergangsanimationen möglich und sogar gewollt. Dadurch erhält die Präsentation einen einzigartigen Hauch, wenn auch dieser Aspekt noch konsequent durch verschiedene Themes fortgesetzt werden könnte. Man darf jedoch nicht vergessen, dass es sich hier um eine Backup-Lösung handelt und nicht etwa um eine SMS-Anwendung, die eher anpassbar sein sollte.

Speed & Stabilität

Die Stabilität von Ultimate Backup Pro lies keinen Raum für großartige Kritik. Keine Abstürze oder sonstige Frustmomente waren erkennbar.

Preis / Leistung

Ultimate Backup Pro ist für 2,99 Euro verfügbar. Die kostenlose Version ist werbefinanziert und klammert so manche Funktion aus.

UBP 3
Die Liste der Premiumfunktionen ist lang und rechtfertigt den Aufpreis, ohne das Testen der kostenlosen Variante einschneidend zu verschlechtern. / © AndroidPIT

Abschließendes Urteil

Ultimate Backup Pro ist eine echte Empfehlung. Die Anwendung schafft es ein ansprechendes Design mit einer gehobenen Funktionalität zu verbinden. Leider fehlt mit der Sicherungsmöglichkeit für SMS eine wichtige Funktion, die vielen Nutzern da draußen wichtig sein dürfte.

Nichsdestotrotz ist Ultimate Backup Pro eine tolle Anwendung. Zwar gibt es an der ein oder anderen Stelle noch Verbesserungsbedarf, aber besonders die Root-Funktionen können überzeugen und für Nicht-Root-Nutzer stehen drei Cloud-Anbieter zur Auswahl. 

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Izzy
    • Blogger
    07.09.2014 Link zum Kommentar

    Da der Tester die Details wohl nicht mehr nachliefert, zitiere ich einmal eine andere Quelle (Chip¹):

    "Mit dem Backup-Tool der System-App können Sie alle Daten Ihres Smartphones sichern, zum Beispiel Textnachrichten, Anruflisten, WiFi-Netzwerke oder Lesezeichen."

    Hm? Textnachrichten? Sind das nicht SMS & MMS? Die App-Beschreibung sagt auch explizit:

    "SMS - Backup call log and sms"

    Naja, vielleicht ist das ja mittlerweile dazugekommen. Auch wenn der Chip-Artikel nur einen Monat nach diesem Testbericht veröffentlicht wurde ;)

    ¹ http://beste-apps.chip.de/android/app/ultimate-backup-pro-android-apps-sichern-wiederherstellen-und-sharen,com.jrummy.app.manager/

  • hmm..?

    stimme izzy zu

  • Izzy
    • Blogger
    12.12.2013 Link zum Kommentar

    Verzeih meine Direktheit, Nima: Aber **WAS** sichert diese App denn nun? Keine SMS, OK. Aber was dann? Apps und deren Daten? WLAN-APs? Kontakte, Kalender? Ist ja schön, wenn sie so gut funktioniert und so toll aussieht, aber das Wesentliche bei einer Backup-App ist doch die Funktionalität. Habe ich etwas überlesen? Oder hast Du das zu gut versteckt? ;)

    Ich hätte mir hier (gut sichtbar) eine kurze Liste gewünscht. Ist die gesuchte Funktionalität ohnehin nicht vorhanden, ist auch die Schönheit dahin, und ich brauche den Rest nicht mehr lesen. Ist sie jedoch da, interessiert mich alles andere natürlich brennend :D

  • SMS ist durchaus noch sehr weit verbreitet. Ja, whatsapp ist mindestens ebenso genutzt, aber ich kenne sehr viele und nutze auch selbst noch rege SMS. Es gibt Personen mit denen ich nur per SMS kommuniziere, trotz das whatsapp vorhanden ist. Denn SMS funktioniert auch ohne Datenverbindung :-)

    Dazu kommt, das es einige Möglichkeiten gibt, Infos per SMS zu erhalten und nicht per WA. Z. B. Amazon sendestatus etc.

  • Helium ist doch auch so etwas ähnliches,oder?

  • Glaube SMS ist garnicht mehr so sehr wichtig. Lieber sollte man Whats app usw einbinden. Denek das das mehr verbreitet ist langsam

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!