Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 11 Kommentare

Für eine Milliarde Dollar: Google übernimmt das HTC Design Team

Google begrüßt die neuen Mitarbeiter von HTC, welche nun unter dem Dach den Internet-Giganten die nächste Hardware-Generation von Google entwickeln werden. Sowohl bei der Hardware als auch bei der Software gibt es einiges zu tun, die Arbeit an den neuen Pixel- und Google-Home-Geräte beginnt sofort.

Rund vier Monate hat es von der Verkündung gedauert, nun ist alles in trockenen Tüchern. Die HTC-Mitarbeiter, die Google übernommen hat, sind offiziell bei dem Suchmaschinen-Riesen angekommen. Dies verkündet Rick Osterloh, bei Google für die Hardware-Sparte zuständig, in einem Blog-Post. Osterloh freut sich über seine neue Mannschaft und lobt explizit deren jahrzehntelange Erfahrung damit, Dinge zuerst auf den Markt zu bringen, etwa das erste 3G-Smartphone im Jahr 2005, das erste Touch-Smartphone 2007 oder das erste Smartphone im Alu-Unibody im Jahr 2013. Davon soll nun Google allgemein und die Pixel-Sparte speziell profitieren.

Baustellen gibt es dabei genug. Die Hardware der aktuellen Pixel-Geräte hat - wenn auch vor allem beim von LG gebauten Pixel 2 XL - durchaus Potenzial zur Verbesserung. Auch auf der Software-Seite gibt es nach wie vor eine Menge zu tun. Osterloh gibt dementsprechend die Marschrichtung vor: Die Mission sei es, "radikal hilfreiche" Dinge für die Menschen auf der ganzen Welt zu erarbeiten, und zwar durch die Kombination von "Googles AI, Software und Hardware".

AndroidPIT Google Pixel2 blue 1778
Das kleine Pixel 2 stammt von HTC. / © AndroidPIT

Pixel ist gekommen, um zu bleiben

Durch die Übernahme des Pixel-Teams von HTC erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass die Pixel-Smartphones nicht mehr von Drittanbietern entwickelt werden. Rick Osterloh betont zudem, dass Google hier langfristige Ziele hat und das Pixel-Geschäft weiter fortführen wird. Konkrete Modelle stellt der Chef von Googles Hardbranche jedoch nicht dem Blog-Post in Aussicht, dafür ist Osterloh erfahren und professionell genug.

Gleichzeitig vergrößert Google mit der Team-Übernahme seine Präsenz in Asien, denn die rund 2.000 HTC-Mitarbeiter bleiben zum Großteil in Taiwan. Damit wird die Hauptstadt Taipeh auf einen Schlag zur bedeutendsten Google-Zweigstelle in Südostasien. 

Quelle: Google Blog

22 mal geteilt

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich bin mit meinem Pixel XL noch zufrieden wie am ersten Tag :)

    Sehe keinen Sinn auf das Pixel 2 zu wechseln... Aber Mal sehen ob das dritte Pixel die ein oder andere Überraschung mit sich bringt.

    Ich freue mich jedenfalls sehr über die Energie die Google in den Hardware Bereich investiert :)


  • HTC existiert weiterhin und baut auch fleißig neue Smartphones...

    Bei Pixel 2 stimmen Preis und Qualität überhaupt nicht. Nach mehreren durchgetauschten Geräten muss ich sagen, dass das Pixel 2 das schlechteste Display hat, das ich bisher gesehen habe.


  • OK Google... Dann wird es wohl in Zukunft noch viele Pixel Devices geben!

    Bitte nicht das günstige Nexus Revival vergessen 📱 Danke


    • ich verstehe diese Aussage nicht das die Nexus Geräte günstig gewesen sein sollen, es gab von 8 Nexus Smartphones nur 2 die einen guten Preis haben.

      das Nexus One und S hatten beide eine UVP von über 600€ im Jahr 2010/2011

      nur das Nexus 4 und 5 hatten eine niedrigere UVP und danach wurde es wieder Teurer.


  • Die Hersteller werden immer weniger. Bald haben wir auch hier nur 2- 3 Anbieter. Keine schöne Entwicklung.