Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 75 Kommentare

Überhitzung bei 4K-Videos: Samsung glänzt, wo Sony patzt

Vor wenigen Tagen berichteten wir über das Hitzeproblem beim Xperia Z2 während 4K-Videoaufnahmen (zum Artikel). Im Fahrwasser der entbrannten Diskussion fiel das Galaxy S5 des öfteren. Grund genug, dessen 4K-Aufnahme mal zu testen.

Ich würde bestimmt auch super ins AndroidPIT-Team passen!
Stimmst du zu?
50
50
10263 Teilnehmer
Xperia Z2 galaxy s5 4k
© Sony, Samsung, AndroidPIT

Kurz das Problem: Ultrahochauflösende 4K-Videoaufnahme fordert dem Gerät einiges ab. Beim Xperia Z2 führt das derzeit dazu, dass das Gerät nach circa fünf Minuten überhitzt und die Aufnahme automatisch beendet und die Kamera schließt. Das ist bei einem teuren High-End-Smartphone, das vor allem mit seiner 4K-Fähigkeit beworben wurde, ärgerlich. Sony bot als “Lösung” lediglich an, nur kurze 4K-Videos zu schießen. Das ist unbefriedigend. Doch wir wollen fair sein. Vielleicht ist dies eine momentan unüberwindbare technische Hürde, und wir tun Sony Unrecht.

Daher der vergleichende Blick auf Samsung: Die Koreaner bieten in ihrem Galaxy S5 die gleiche Funktion, beschränken die 4K-Aufnahme jedoch von vornherein auf fünf Minuten. Wir fragten uns also: Gibt es hier ein technisches Problem, das derzeit einfach nicht lösbar ist, das Samsung jedoch einfach umgeht und nicht als Schwachstelle erkennbar werden lässt, da es die Kamera gar nicht erst zur Überhitzung kommen lässt und kurz vorher abbricht? Oder hat Samsung das Hitzeproblem tatsächlich gelöst, wo Sony versagt hat?

Samsung macht es besser 

Wir haben kurzerhand vier fünfminütige 4K-Videos hintereinander auf dem S5 aufgenommen, und stellten so fest: Das Gerät wird zwar auch merklich warm, jedoch gibt es hier kein Problem. Wenn die Überhitzung unvermeidbar wäre, ergäbe die 5-Minuten-Grenze bei Samsung zwar Sinn, jedoch dürfte es dann nicht möglich sein, mehrere solcher Videos hintereinander aufzunehmen, denn das Xperia Z2 bricht schon nach etwa einer Minute ab, wenn es erst einmal zu einer Überhitzung kam und umgehend ein weiteres Video gestartet wird. Klar, das Gerät muss erst wieder abkühlen.

Warum Samsung nun überhaupt eine 5-Minuten-Grenze eingeführt hat, wenn effektiv mindestens 20 Minuten am Stück möglich sind, ist uns nicht ganz klar. Aber das ist eine andere Frage.

Top-Kommentare der Community

  • Stephan Serowy 16.05.2014

    @luneth: Jetzt sind wir also wieder "von Samsung gekauft". Der Spruch kommt immer, wenn der Spruch "ihr betreibt nur Samsung-Bashing" gerade mal Pause hat. Es ist schon ein bisschen amüsant :)

75 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • @Stephan. Dürftig finde ich nur wieder den Vergleich zu Samsung. Wenn man vorher etwas recherchiert hätte, dann wüsste man um die Gründe der Begrenzung bei den Herstellern. Hier zu unterstellen es wäre eventuell der gleiche Grund ist Schwach. Ihr hättet dich auch das Acer Liquid für den Vergleich heranziehen können. Aber macht mal weiter so. Ist amüsant.


    • @Alexander Fromm: Natürlich zieht man das Konkurrenzprodukt heran, das derzeit viele kaufen oder über dessen Kauf viele nachdenken, und das ist nun mal an erster Stelle das Galaxy S5. Warum soll ich ein für den Markt irrelevantes Smartphone heranziehen, das in der Breite niemanden interessiert???
      Und im übrigen wird hier nichts unterstellt.


  • Hallo,

    ich nutze das Z2 und ich kann sagen das es Top ist. Zum Thema 4k kann ich sagen das es locker 5min. zum Filmen geht. Ja es wird warm, aber mehr nicht. Es wird nur sehr warm bei Fotos mit der AR Funktion und da schaltet es nach paar Minuten auch ab, aber 4k noch nie abgebrochen.

    Habe auch gelesen das es auch an der Größe des 4k Videos liegt. 2min. 600Mb.
    Es wird auch empfohlen auch eine super schnelle Speicherkarte zu nutzen.

    Das einzige Manko hat das z2 ist das mit den Tönen, weil es ab und zu einfach zu leise ist.

    Es wird denke ich mit dem Update 4.4.3 behoben sein, laut Sony Support .

    Wie gesagt ich kann jedem das Handy Z2 empfehlen. Super verarbeitet und liegt auch toll in der Hand.
    Es hat auch viele tolle Funktionen.

    Mit freundlichen Grüßen


  • Für ein Fachmagazin ist dieser Bericht tatsächlich recht dürftig. Da muss ich einigen Usern hier Recht geben. Wieso testet man nicht mal ausführlicher? Wie sieht die Qualität der Videos aus, was sagen die Videodaten an sich aus, wie hoch ist die Temperatur der Geräte, schraubt sie auf, wo entsteht die Hitze, ...?????? Eine Ursache kenne ich jetzt noch nicht. Das es so ist wie es ist, war schon seit vielen Tagen bekannt.


    • @Graf Holderberg: Auch du missverstehst den Zweck dieser Meldung. Dies ist kein Kameravergleich. Es ging hier einzig und allein um die Frage: Hat Samsung das gleiche Problem wie Sony oder nicht? Davon abgesehen ist fast alles, was du hier forderst, nichts, das wir machen würden. Wir sind nun mal kein Fotografiemagazin. Bloß, die Frage ist ja auch, wie weit dir (und vor allem den zahlreichen "durchschnittlichen" Lesern) geholfen wäre, wenn du wüsstest, wo genau die Hitze entsteht und welche Temperatur sie exakt erreicht.


  • Gute Frage, wozu nehme ich videos auf............


  • Hey Folks,

    sowohl Samsung als auch andere Hersteller z.B.: auch Acer mit seinem Liquid, die mit 4K arbeitenende Cams in ihren Handys haben begrenzen das aus den Gründen der Größe der Videodateien. So eine Video kann je nach Aufnahme schon mal bis 5 GB anwachsen. Was dann den RAM vollmüllt wenn man keine microSD oder eine andere Möglichkeit hat.
    Also das hat bei Samsung nichts mit Hitze zu tun. Also nicht auf Probleme schliessen die andere Hersteller vielleicht mal gerade haben. Schade für Sony.


  •   26

    4k das absolute muß für alle vollhonks! ey guckst du alder voll geil, isch hab 4k du nur 2k.
    wird immer mehr müll rausgebracht, vor allem weils menschliche auge auch den unterscheid erkennen kann!!!


  • @Anna Konda
    Was für ein Quatsch diese Aussage ist!
    Schonmal bedacht, dass dein Sony vielleicht in einem günstigen Winkel auf den Boden gefallen ist und das Samsung nicht?


  • Ist doch klar warum Samsung für 5 min. Grenze eingebaut hat. Aus den gleichen Griff eure Sony. Insbesondere da Plastik noch besser die Wärme dämmt als metal und Glas. Da Sony aber aktiv dir Temperatur überrascht, verhält es sich anders wie bei Samsung.


  • Vielleicht merken jetzt die Verfechter von Metall Gehäusen endlich mal, dass Plastik wesentliche Vorteile bringt... es leitet zum Beispiel Wärme nicht so sehr wie Metall! ;-)


  • joe 16.05.2014 Link zum Kommentar

    Warum 5 Min. ?
    Hmmm hatte mal die Frage so ähnlich an einen Cam Hersteller gerichtet;
    die beschränkten auf 15 Min in Hd.
    Aussage:
    Beschränkung wegen höherer Zollgebühren wenn längere Aufnahmen.

    Könnte das auch hier so ähnlich sein ?


  • Samaung wird sogar fürs besser sein geflamt..


  • Zum Glück gegen das Sony Z2 entschieden!


    • Und dann? Ein Smartphone gekauft, dass keine 4K-Videos drehen kann? Oder doch zum verspielten Samsung gegriffen, dass (oh Wunder) auch nur 5 Minuten am Stück aufnehmen kann?!


      •   37

        Mal ne andere Frage. Wo kann ich mir die egal wie langen 4Köttel Videos anschauen?


  • Rechtlich verbindlich wo Verbraucher sich dran orientieren können ob und wieweit zb ein Mangel vorliegt.Um so umfangreicher Funktionen beschrieben werden wie bzw Laufzeiten um so einfacher sind auch gegebenenfalls Ansprüche zu stellen.Da Sony keine Zeit angibt müsste erst geklärt werden ab wann überhaupt ein Mangel vorliegen könnte.Sind Umfang und Zeiten gleichzusetzen mit einer Videokamera? Wenn nicht dann was ? Haben Verbraucher überhaupt Ansprüche auf Angaben von Leistungen ,gehören Aufnahme Zeiten dazu ? Ich selbst denke ja ...aber ich weiss es nicht.Vielleicht könnte ja mal ein Jurist dazu was schreiben.


  • Das Z2 ist wasserdicht, daher könnte es doch sein, dass es unter Wasser durchaus längere Aufnahmen schafft! So gesehen finde ich es sinnvoll von Sony die Länge der Aufnahme nicht zu begrenzen!

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!