Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
12 mal geteilt 22 Kommentare

Überhitzen Smartphones durch die Nutzung einer VR-Brille?

Das Smartphone kann überhitzen und das kann jedem passieren, egal ob Android oder iOS Nutzer. Seit dem die ersten VR-Brillen auf den Markt gekommen sind, ist klar, dass sie oft für unangenehme Wärme sorgen und viele Nutzer machen sich Sorgen, dass ihr Smartphone überhitzen könnte. Das Problem ist, dass die Nutzung einer VR-Brille das Smartphone sehr stark beansprucht und daher auch an der Akkuleistung nagt. Aber wieso ist das so und was kann man dagegen unternehmen?

Hello Moto oder Hello Motorola?

Wähle Moto Z & Moto Mods oder Motorola Rokr E1.

VS
  • 1032
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z & Moto Mods
  • 901
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Motorola Rokr E1
Nicht die Gear VR überhitzt, sondern das mit ihr verbundene Smartphone.

VR-Brillen sind noch nicht ausgereift, die Bildqualität lässt deutlich zu wünschen übrig, die Linsen beschlagen recht schnell und es gibt auch noch nicht viele passende Apps. Auch wenn diese Probleme behoben werden, schränkt ein Problem die Nutzung weiterhin ein: VR Brillen sind sehr hardwarelastig und verbrauchen verhältnismäßig viel Energie. Das Problem der Überhitzung und des hohen Akkuverbrauchs kann nur durch Absetzen der Brille gestoppt werden.

Gehen wir mal davon aus, Ihr habt knapp 90 Euro für eine Gear VR ausgegeben und stellt dann fest, dass ihr das Gerät nur bis zu 20 Minuten am Stück nutzen könnt, wie würdet Ihr reagieren? Ich und viele andere User würden die Brille frustriert wieder zurückgeben. Festzustellen ist allerdings, dass dieses Problem von Gerät zu Gerät schwankt, nicht alle tendieren so stark zum Überhitzen. Bei der Gear VR von Samsung ist die Überhitzung des Smartphones aber ein reales Problem.

Wir hier bei AndroidPIT haben die Gear VR schon des öfteren im Einsatz gehabt. Unter anderem als wir das Gerät getestet haben, im Zusammenhang mit einem Artikel zur Gear 360 und anderen Artikeln. Sowohl das Modell SM-R321 als auch die SM-R322 sorgten für eine starke Hitzeentwicklung der genutzten Smartphones, und dass ca. 4,5 cm vor den eigenen Augen.

CR
Camila Rinaldi
Überhitzung ist bei der Gear VR ein reales Problem.
Stimmst du zu?
324 Teilnehmer
50
50

Überhitzen die Smartphones bei der Nutzung mit einer VR-Brille?

Ich habe ein Samsung Galaxy S6 genau 34 Minuten lang mit der Gear VR getestet und dabei mit einem Akku-Überwachungsprogramm die Daten ausgelesen. Beim zweiten Test lief das Galaxy S6 in Verbindung mit der Gear VR 25 Minuten lang um die Hitzeentwicklung zu beobachten. In beiden Tests lief keine App im Hintergrund, außer natürlich die Oculus-App und es liefen drei oder vier aufgenommene Videos der Olympischen Spiele 2016.

Diese Videos waren technisch hochwertig, aufgenommen in 2K-Auflösung. Diese Info wird dem User aber nicht präsentiert und kann nur mit Root-Zugriff ausgelesen werden.

Anzumerken ist noch, dass natürlich nicht die Gear VR überhitzt, sondern das genutzte Smartphone, in unserem Fall das Galaxy S6.

Test des Akkuverbrauchs

Der Test startete bei 99 Prozent Akkuladung und in den 34 Min verbrauchte das Galaxy S6 25 Prozent der Akkuleistung. Der Verbrauch ist also ziemlich hoch, bedenkt man dass das Smartphone somit innerhalb von 2 Stunden ausgegangen wäre.

bateria galaxy s6 gear vr
In 34 Min hat das Galaxy S6 durch die Gear VR ganze 25 Prozent Akku verbraucht. / © AndroidPIT
bateria galaxy s6 gear vr 2
VR-Anwendungen entziehen dem Galaxy S6 in wenigen Stunden die Energie. / © AndroidPIT

Test der Hitzeentwicklung

Mit Hilfe der App CPU-Z haben wir die Hitzeentwicklung getestet, die bei der Nutzung des Smartphones mit der Gear VR entsteht.

CPU-Z Install on Google Play

Bei der 25-minütiger Nutzung mit der VR-Brille lag die Temperatur der CPU bei 58 Grad. Und auch die Temperatur des Akkus stieg an - auf rund 37 Grad.

bateria superaquecimento galaxy s6 gear vr
Links zeigt die App CPU-Z die Temperaturen nach 25-minütiger Nutzung mit der Gear VR, rechts nach 15-minütiger Abkühlung. / © AndroidPIT

Zu beachten ist hierbei, dass eine CPU-Temperatur von 58 Grad noch kein Grund zur Sorge ist, da mobile Prozessoren für solch hohe Temperaturen ausgelegt sind. Sollte die Temperatur allerdings über 65 oder 70 Grad steigen, sollte man sich durchaus Sorgen machen.

Wenn die Temperatur so einen hohen Wert erreicht, wird die Prozessor-Leistung gedrosselt und das Gerät reagiert langsamer. Sollte Euer Smartphone also nicht mehr normal reagieren, könnte dies ein Hinweis auf Überhitzung sein. Bei kritischen Temperaturen zeigt das Smartphone allerdings auch eine Warnung als Benachrichtigung an und unterbindet die Nutzung des Smartphones, bis es wieder abgekühlt hat. So weit ist es in unseren Tests mit dem Galaxy S6 glücklicherweise nicht gekommen, aber man liest in einschlägigen Foren immer wieder von solchen Szenarien in Zusammenhang mit Samsung-Hardware.

Wie Ihr die Überhitzung verhindern könnt

Natürlich werden zur Anzeige eines 360-Grad-Bildes mit entsprechend hoher Auflösung die Ressourcen stark belastet, wodurch das Smartphone sich erhitzt. Und die GPU über längere Zeit so stark zu belasten, verursacht schnell eine Überhitzung.

Um also der Überhitzung des Smartphones durch die Nutzung der Gear VR aus dem Weg zu gehen, ist eine nicht allzu lange Nutzung zu empfehlen. Lange Sitzungen in der virtuellen Realität sollten daher eher der Seltenheit angehören. Bedenkt, dass sich das Smartphone durch die Nutzung der Gear VR stark erhitzen kann und sich dessen Akkulaufzeit dadurch drastisch verringern kann. Im folgenden Video wird die Situation sehr gut illustriert und eine gute, wenn auch recht lustige, Lösung gefunden:

Habt Ihr eine Gear VR oder ähnliche Gadgets wie zum Beispiel ein Google Cardboard? Habt Ihr auch schon ähnliche Probleme mit der Hitzeentwicklung feststellen müssen?

22 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • wenn dem so sein sollte, stellt sich mir die Frage, ob es nicht mal durch die starke Hitzeentwicklung im Smartfone - gerade beim Akku - zu einem "Supergau" kommen kann (Akku implodiert o.ä (Gott bewahre), bei der Nutzung mit einer VR Brille.

  • Andrew vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    weil die Brille beim Samsung s7 edge Bestellung dabei stört es mich nicht. aber wer die Brille gekauft hat um 90-100 euro,da ist es verständlich das man sich ärgert.

  • Ich habe mir eine Gear VR günstig besorgt, mehr als 50€ würde ich dafür nie ausgeben. Genutzt habe ich sie genau dreimal. Ist nicht wirklich toll damit.

  • Kleiner Tipp von mir, das Handy wenn es zu 100% geladen ist in die Brille einsetzen und sofort mit Strom versorgen.

    Bei Samsung wird glücklicherweise wenn das Phone voll geladen ist das Akku ab gekoppelt. Das ganze Phone läuft dann restlos übers Netzkabel.

    Denn bei der VR Nutzung kommt die wärme ja nicht nur von der Cpu. Sehr viel kommt vom Akku selber weil so viel Strom raus gezogen wird.

    Das wird unterbunden wenn es voll am lader hängt. Das können übrigens nicht alle Smartphones. Beim s2 kann man auch den Akku raus nehmen und es am Kabel benutzen.

    Es giebt aber auch Phones da wird dann die ganze Zeit das Akku nach geladen. Diese Phones kann man auch nicht ohne Akku benutzen. Bei Samsung schont man auf jeden Fall den Akku wenn es 100% voll ist und man es via Kabel nutzt. In dem Moment wird der Akku nicht genutzt.

    Funktioniert aber auch nur wenn es wirklich voll ist.

  • Ist mir bei meinem Cardboard mit meinem Nexus 6P auch schon aufgefallen...
    Wenn man in den VR Modus wechselt, wird das Display auch noch auf volle Helligkeit geschaltet, das verstärkt den Effekt noch einmal.

  • Bedeutet das daß die Hardware eines Samsungs nicht dafür gedacht ist auch ausgeschöpft tu werden? Warum können die Handys eine solche Rechenleistung wenn das Abverlangen dieser sie übervordert, wohl nur wegen der Benchmarks? Man stelle sich vor ein TV überhitzt nur weil man sich etwas ansieht.
    Gruß
    Oli

    • Nun, Hardware regelt sich selber je nach Temperatur hoch und runter. Prozessoren takten sich niedriger wenn die Wärmeentwicklung ein gewisses Maß erreicht oder übersteigt.
      Bei Smartphones ist es, aufgrund der Bauweise, nicht neu das sie unter Volllast extreme Temperaturen erreichen. VR zählt derzeit zur Königsdisziplin, ist also überdurchschnittlich fordernd. Klar das sich daraus extreme Temperaturen ergeben.
      Schuld ist daran nicht Samsung, sondern die bloße Physik. Schaut man mal in den PC-Bereich erkennt man, dass die Smartphones schon eine sehr gute Ingenieursleistung sind - so viel Leistung bei begrenzten kühlmöglichkeiten.

  • A. K. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    "Der Verbrauch ist also ziemlich hoch..."

    Im Vergleich zu was? Der Akkuverbrauch ist relativ zu sehen, rechenintensive Anwendungen verbrauchen logischerweise mehr Akku als "Alltagsaufgaben" wie WhatsApp oder im Internet surfen. Ziemlich redundante Aussage. Oder glaubt ihr die mAhs verpuffen durch VR Anwendungen in der Luft?

    Im Prinzip sagt der Artikel wenig aus, ihr habt ganze 34 Minuten getestet, seid zu keinem aussagekräftigen Ergebnis gekommen also beruft ihr euch auf Aussagen ohne Quellenangabe. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, welche Erkenntnis ich dem Artikel entnehmen soll bzw erkenne keinen wirklichen roten Faden. Schade.

    • Der in Deinem Kommentar benutzte Begriff "redundante Aussage" wäre für sich schon 'ne Diskussion wert.
      Ansonsten schließe ich mich Deinem Kommentar gerne an.

  • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    auch 65 bis 70°C sind für den Prozessor für kurze Zeit kein Problem ^^ Nur bei dauerhaft so hohen Temperaturen oder wenn es (weit) über 80°C geht, wirds mitunter problematisch...
    aber 65-70 sind bei starker Belastung nichts ungewöhnliches

    Das mit der Laufzeit ist aber etwas "unglücklich" gelöst :D Das S6 ist so oder so kein gutes Smartphone, wenn es um Laufzeit geht...
    Mit dem Ding schafft man bei normaler Nutzung vielleicht 3-4h DoT. Wenn es dann 2h bei VR durchhält, ist das doch recht ansehenlich.
    Man hätte es evtl. auch mal mit einem S7 oder S7 edge testen sollen/können ^^

    • Ali A. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Erstrecht das S7 edge wäre da mehr als interessant! Es ist ja schon der kleine (oder große) Akkuwunder des Jahres, wobei da samsung schon besseres bei Alten Notes gezeigt hat

    • Ich komme auf 7h dot. Die Hardware ist super wenn alles richtig eingestellt ist. Beim Web surfen hat meins nach langer zeit gerade mal 32Grad und iat ziemlich cool...

      • 13

        kannst du uns/mir Tipps geben wie man sein Phone richtig einstellt um auf 7h zu kommen?
        bitte danke

    • Thom vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Ich nutze das S7 edge mit der VR. Ja es zieht Strom und ja es wird sehr warm. Aber eine Überhitzung bzw einen Absturz hatte ich bisher nicht. Warum man das Vorgängermodell S6 hier einbezieht, erschließt sich mir auch nicht. Ok kann man machen, aber interessant wäre doch auch gewesen, wie läuft es mit einem aktuellen Gerät. Nun ja ...

  • Hatte die Gear einmal ausprobiert war total enttäuscht und habe sie dann verkauft. Die Auflösung ist ja wohl Müll hoch 10. Habe aber nicht festgestellt das mein Smartphone besonders heiß wurde.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!