Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 35 mal geteilt 20 Kommentare

Nvidia Shield TV: Eine großartige Spiele-Plattform droht zu scheitern

Nvidia Shield TV bietet zurzeit nicht nur das beste Android TV an, sondern die Set-Top-Box ist auch eine sehr leistungsfähige Spielkonsole. Aber Technik allein reicht nicht, um den großen Konsolen-Herstellern Konkurrenz zu machen. Es muss mehr getan werden, vor allem das Spiel-Angebot sollte Nvidia endlich aufstocken.

Nvidia Shield TV - Eine Konsole mit Zukunft

Nvidia geht mit Shield TV genau in die richtige Richtung und die heißt Streaming! Anstatt wie Sony und Microsoft noch physische Datenträger anzubieten, ist die Set-Top-Box voll auf digitale Inhalte eingestellt. Die Filme über Android TV werden natürlich gestreamt und auch PC-Spiele wie The Witcher 3: Wild Hunt und Mad Max müssen nicht mehr auf die Festplatte installiert werden.

Spiele über die kleine Konsole zu streamen, klappt ausgesprochen gut und selbst bei schnellen Shootern und grafisch aufwendigen Titeln sind keine signifikanten Nachteile zu erkennen. Zu verbessern und optimieren gibt es zwar immer etwas, Nvidia zeigt mit Shield TV aber auf eindrucksvolle Weise, wie gut das Streamen von Spielen funktionieren kann.

nvidia shield package
Nvidia Shield TV könnt ein großer Erfolg werden. / © ANDROIDPIT

Der Grafikkarten-Hersteller aus Santa Clara liegt mit Shield TV voll am Puls der Zeit, denn immer mehr Spiele werden nicht nur online angeboten, sondern auch gestreamt. Und die Konkurrenz schläft nicht. Durchaus interessant ist PlayStation Now von Sony, wo alte PlayStation-Spiele (PS One bis PS3) auf Sony-Konsolen übertragen werden und Valve bietet mit In-Home-Streaming ebenfalls ein Stream-Möglichkeit für diverse Spiele an.

Shield TV hat also das Zeug dazu, erfolgreich durchzustarten, doch leider haperte es noch an einer besonders wichtigen Stelle: den Spielen!

Viel Bekanntes, wenig Neues

Es ist eigentlich eine tolle Sache, für einen relativ geringen Monatsbeitrag eine Vielzahl von PC-Spielen zu bekommen. Möglich macht das ein Abo von GeForce Now. Für 9,99 Euro erhält der Shield-Nutzer Zugriff auf über 50 PC-Spiele, mit dabei sind unter anderem Batman: Arkham City, Alan Wake und Street Fighter x Tekken. Es ist natürlich auch möglich, sich neue Spiele  wie etwa The Witcher 3: Wild Hunt, zu kaufen. Die Preise für solche Vollpreis-PC-Spiele liegen zwischen 19,99 und 59,99 Euro.

Shield TV unterstützt außerdem Shield Games. Bei diesem Online-Store findet man eine Mischung aus PC-Spielen und Konsolen-Games wie Hotline Miami 2: Wrong Number und Half-Life 2. Auch gibt es eine große Auswahl an Spielen aus dem Google Play Store. Sehr praktisch für Shield Tablet oder Portable-Nutzer: Habt Ihr diese Spiele schon gekauft, dann sind diese auch für Euer Shield TV freigegeben, sofern Ihr auf allen Shield-Geräten denselben Google-Account nutzt.

Witcher3Android1
Ab und zu ein Hitspiel reicht nicht aus, um erfolgreich zu sein. / © CD Project Red

Alles in Butter also? Nicht ganz, denn schaut man sich die Angebote etwas genauer an, vor allem die Spielauswahl bei GeForce Now, dann fällt auf, dass doch eher alte Spiele zur Verfügung stehen. 9,99 Euro für eine große Auswahl ist sicher nicht schlecht, aber wie sehr lockt einen noch der über vier Jahre alte Ego-Shooter Homefront und das enttäuschende Bionic Commando? Wer in den vergangenen Jahren regelmäßig gezockt hat, wird viele der hier angebotenen Games womöglich auch schon kennen.

Es ist sicher nicht ganz fair, die Auswahl als “Resterampe” zu bezeichnen, da sich doch einige gute Spiele darunter befinden, wirklich zufriedenstellend ist das Angebot aber nicht. Ob sich daran bald etwas ändern wird, ist unklar.

Keine Entwickler, keine Spiele, kein Erfolg!

Nvidia war bei der Ankündigung von Nvidia Shield TV sichtlich stolz darauf, dass die polnischen Entwickler von CD Projekt RED The Witcher 3: Wild Hunt auch für die Shield-Konsole umsetzen. Spiele von so einem Kaliber sind immer gern gesehene Gäste auf jeder Plattform. Leider bleibt der Zustrom an Top-Spielen bislang aus. Wo ist FIFA 16, Act of Agression und wie sieht es eigentlich mit zukünftigen Hits aus?

Ob Star Wars: Battlefront, Assassin’s Creed Syndicate oder Fallout 4 für Shield TV erscheinen werden, steht noch in den Sternen. Die Hoffnung stirbt zwar bekanntlich zuletzt, es sieht zurzeit aber nicht danach aus, als würden diese potenziellen Spielkracher für Nvidia Shield TV erscheinen.

Überhaupt hat man das Gefühl, dass sich Entwickler und Publisher mit ihrem Engagement in Hinblick auf die Nvidia-Konsole noch vornehm zurückhalten. Auf Nachfrage bei Activision und Ubisoft wurde zwar höflich auf die Stärken von Nvidia Shield TV hingewiesen und dass man auch schon Spiele beigesteuert habe, viel wird von den Machern von Call of Duty und Rainbow Six in den kommenden Wochen und Monaten aber wohl nicht kommen.

nvidia shield front edge
Wenn die Unterstützung ausbleibt, hilft auch die gute Technik nichts. / © ANDROIDPIT

Fazit

Ich mag Nvidia Shield TV, denn die Konsole kann so viel und sie hat ohne Frage das Zeug dazu, den Spielemarkt gehörig aufzumischen. Eine gute und leistungsfähige Konsole reicht aber nicht aus, um erfolgreich zu sein. Wenn die Spiele ausbleiben und Publisher einen Bogen um die Plattform machen, können die Hardware oder die Features noch so toll so sein, es wird einfach niemanden interessieren.

Noch ist nichts verloren und Nvidia hat es immer noch selbst in der Hand, die Shield TV zum Erfolg zu führen. Wenn in den kommenden Wochen und Monaten aber nur alte Spiele nachgeschoben werden und echte Blockbuster ausbleiben, sieht es sehr schlecht für denn vielversprechenden Herausforderer aus.  

35 mal geteilt

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Weiß ja echt nicht was ihr alle habt, Nvidia Shield TV ist einfach nur genial und z.Z Definitiv Konkurrenz los.

    In erster Linie solltet ihr euch vor dem Kauf Gedanken darüber machen wozu ihr das Teil überhaupt kauft ?

    Ich Persönlich nutze es für Kodi, es Skaliert alles auf 4k und ich kann dank Kodi einfach alles auf mein Fernseher Streamen. Es hat kein Amazon Prime, muss ich das haben ? Und davon abgesehen, kann Nvidia nichts dafür wenn Amazon sich da Quer stellt.

    Nvidia Schild TV läuft sehr Stabil, Schnell und dient bei mir als Multimedia Center...und nicht als Spiele Konsole, dafür habe ich meine Xbox...aber auch wenn ich es mal möchte, kann ich Spiele dank Invidia auf meinem Fernseher Spielen. die ich vor her nicht dadrauf Spielen konnte...zb. Heartstone...einfach Tastatur/Maus an die Nvidia Shield anschließen und fertig...

    Ich bin sehr davon überzeugt das sich Nvidia Shield durchsetzen wird, hatte biss jetzt Google Chrom, Fire TV 2. Gen.. und jetzt Nvidia Shield...und Nvidia Shield lässt Sie alle links liegen.

  • Solange die Games bei uns nicht auf Deutsch sind, fallen die hier leider durch. :(

  • TL,DR: Eine modernere Ouya.

    Ich habe ja den PC mit meinem TV über HDMI verbunden und benötige kein Android TV. Zum Zocken ist Steam einfach das einzig wahre (vorallem wegen der riesigen Spieleauswahl, den Ausverkäufen und dem Big Picture Mode.

  • Ich habe mir heute das Teil geholt. Die Verarbeitung ist ausgezeichnet. Controller könnte eventuell etwas kleiner sein, aber ansonsten top. Grund ist für mich vor allem Netflix, dass ich bisher über Amazon Fire Stick oder die WII U mache. Da die WII U aktuell kaum noch mit spielen bedient wird, soll die Zeit bis NX kommt mit Shield überbrückt werden. Ich denke mit einer 100 MBit Leitung soll es gut funktionieren. Eine Konsole wird es kaum ersetzen können. Es ist halt nur eine sehr gute TV Box die zusätzlich das Spielen ermöglicht. Etwas für Leute wie mich, die nur hin und wieder mal Zeit haben Games zu spielen. Kann die Kritik der PC Spieler verstehen, da sie hier nicht mehr rumbasteln und übertakten können. Auch die Mods funktionieren nicht. Konsolen Spieler möchten auch ungerne auf ihre exklusive Titel wie Halo, Uncharted oder in meinem Fall Zelda verzichten. Trotzdem eine schöne Kiste zum Streamen und zocken zwischendurch.

  • Dummerweise lohnt es sich für die Entwickler nicht, ihre Spiele nochmal extra für dieses Nieschenprodukt umzuprogrammieren.

    Jan

  • Ich welcher Welt lebst du eigentlich woerli?
    Ein popeliger Chromecast kostet 35 € und der kann vielleicht 10% von dem was die Shield Konsole kann.
    Die Shield Konsole hat einen angemessenen Preis für die Leistung die es bringt. Du kannst es als Mediacenter und Spielekonsole nutzen.
    Das einzige was mich stört, ist das es keine Version ohne den KontrollerKontroller, dafür aber mit der Fernbedienung gibt.

    • Hallo Ilias, eine gute Argumentation beinhaltet auch das man sachlich bleibt und nicht persönlich wird. Dein erster Satz ist daher nicht nötig. Bitte versuche in Zukunft sachlich zu bleiben.

    • Ich weis nicht ob du die Schield Konsole hast, aber wenn ja können Ansichten nicht unterschiedlicher sein. Ich zitiere mich mal selbst aus dem Forum, als ich dort meinen ersten Eindruck zur Schield-Konsole schilderte.

      "...dass ich von Nvidias Wohnzimmer-Revolution oder gar Konsolenkiller alles andere als überzeugt bin. Natürlich kann man sagen, Shield und Android TV sind gerade erst gestartet und brauchen vielleicht auch etwas Zeit. Aber schaut man sich Androiddevices in der Vergangenheit so an, bezweifle ich stark, dass der User Nvidias Shield diese Zeit geben wird. Zu undurchdacht und auch unfertig wirkt das Ganze, zu wenig wirklich lohnenswerter (von exklusiven ganz zu schweigen) Kontent wird angeboten und als Streaming oder SmartTV-client nur über Umwege einigermaßen brauchbar. Aktuell ist Nvidia Shield Konsole ein komisches Ding was alles sein will, aber nix richtig kann. Nicht weil sie es nicht könnte, sondern weil sie nix hat."

    • Hört sich ja an, als wenn du eine menge Erfahrung mit der NVS schon hast?!
      Habe meine NVS Pro heute Zurückgeschickt (Amazon), da ja so toll Werbung mit dem PC Game streamin gemacht wurde. Totaler bullshit, PC streamin das ich nicht lache, ist mit der NVS der letzte schei... !
      Hatte mich schon gefreut meine STEAM spiele auf meine TV zu zocken ohne meinen PC anschließen zu müssen...
      Na ja NVS stream ja auch den PC Desktop und auch STEAM, aber spielen furtz nicht (SKYRIM)
      Außerdem wie soll es anders sein;
      1) Rückseite Kratzer (okay könnte man mit leben) aber bei einen neuen Gerät...
      2) Temperatur geht unter Last doch ganz schön hoch
      Und 4K wo soll das denn sein? Ich habe 80Zoll 4K Samsung mit Auflösungsanzeige mit der NVS angeschlossen, Internet hat eine Standleitung mit 1GB Lan angeschlossen, wenn das was da raus kommt 4K sein soll muß ich nach Fielmann.
      Fazit: Nette Verpackung, Super mitgedacht da keine Batterien (Akku mit USB) aber leider ziel verfehlt. Schade...

      • Naja, was heist Erfahrung. Ich habs sie halt und bisher hat sie mich in keinster Weise überzeugt. (Angebot, Controller, Funktionalität, von Android Tv will ich garnicht erst anfangen) Die Streamingmöglichkeiten und -Funktionen sind bisher ein Witz. Höhepunkt ist für mich, wärend alle anderen Geräte bei mir meinen 5Ghz Router problemlos akzeptieren (selbst mein kanpp 3 Jahre alter Blurayplayer) , erkennt Shield diesen nichtmal.

  • Auf den ersten Blick vielleicht interessant, aber:

    - kein Amazon Prime Instant Video
    - AAA-Titel zum Vollpreis kaufen UND dann noch monatlich 10 Euro, um sie spielen zu können???

    Also dafür ist die Konstole viel zu teuer! Entweder ich verdiene mit der Hardware Geld und mache die Nutzung "teilweise kostenlos" (für gekaufte AAA-Titel), oder ich verkaufe das Ding für 50 Euro, setze massenhaft davon ab und verdiene über monatliche Abos. Aber zwei mal zugreifen ... das funktioniert nicht.

  • Ich babe die konsole seit matkteinfūhrung, aber eben wegen ganz anderen features als game streaming :-)Kodi und co. Waren im wohnzimmer angesagt. So zu sagen als Abfallprodukt eine Gamepad und gamestreaming ausprobieren zu können war dann natürlich auch ein willkommenes Kaufargument.
    Am Ende stimme ich zu, die technik kiste wird nur eine kundenschaar finden wenn das bisherige alleinstellungsmerkmal gamestreaming für den Abopreis von 9 € eben viel mehr Titel bieten kann als heute.
    Ähnlich wie vor gefühlt 100 jahren wurden auch da nur die Videotheken besucht die Blockbuster bieten konnten oder zumindest eine riedige Auswahl hatten. Beim gamestreaming erwarte ich das gleiche....heute investiert niemand in das teure sky streaming angebot...weil netflix die klar bessere auswahl bietet .... auch wenn sky eine hardwsrr mitliefert zum abo...

  • Wird sich nicht durchsetzen

    T.J

  • Ist absolut identisch mit meinen ersten Eindruck. Das (bisherige) Angebot lockt niemanden hinterm Ofen hervor. Nun kann man sagen, jede Konsole benötig Zeit um sich zu beweisen. Und genau hier sehe ich die große Gefahr das Shield scheitert. Bei einer Konsole kann ich sicher sein das sie die Zeit bekommt. I.d.R. dauert ein Konsolenleben ca 6-7 Jahre. Ein Androiddevice ist nach 2 Jahren quasi Schrottreif. Soviel Zeit wird man Schield also nicht geben. Aber Shield hat noch mehr "Macken". Die hab ich mal im Forum beschrieben. Um mal ein wenig Werbung für mein Posting zu machen^^
    https://www.androidpit.de/forum/672444/nvidia-shield-android-tv-konsole-der-erste-eindruck

  • Die PS4 und X1 bieten die Unterstützung für physische Datenträger, da sie zugleich auch noch mit als BluRay-Player dienen. Und da kann APit sagen was sie wollen - der Kunde will nunmal BluRays schauen können. Das wäre sogar ein Grund, mir die olle Android-Konsole nicht zu holen. Denn streamen kann ich mit meiner X1 zugleich auch. Uuuuuuund ich kann richtige Spiele mehr als adäquat spielen. Notfalls sogar auf dem PC per Streaming auf eben jenen.
    Darüber hinaus gibt es alle PS4 und X1-Titel auch als Download zum Kaufen. Das Argument ist also.....dumm und entwertet.

    Es ist ja schön und gut eine Android-Konsole zu mögen und pushen zu wollen, aber die Argumente dafür sollten schon mehr bieten als das Niveau "dümmliche Behauptung".
    Die X1 und PS4 funktionieren, da sie einfach ganz andere, weitaus spannendere Qualitäten bieten und darüber hinaus eine funktionierende Infrastruktur für so ziemlich alles: Zocken, Social, Chatten, wenn nötig alles zugleich.

    Android funktioniert auf Screens die größer sind als 5-7 Zoll halt einfach mehr holprig. Denn da stößt es einfach an seine Grenzen was Haptik, Komfort und adäquate Leistung angeht. Apps skalieren bescheiden und wirklich sinnvolle Anwendungen sind, abgesehen von Streaming-Angeboten auch eher Mangelware.

    Nimmt man den Preis solcher Konsolen hat man sogar bei ner PS4 oder ner X1 mehr Leistung für den Euro wenn man das Gesamtpaket betrachtet. Der Markt wird von Valve, MS und Sony in Zukunft dominiert. Ich bezweifle das es noch viele wirklich großen Android-Boxen dieser Art geben wird. Dazu ist die Konkurrenz zu groß und der Nutzen zu klein. Denn zum Streamen gibt es kleineres, günstigeres und somit effizienteres.

    • Sehe ich nicht so. Ich kenne viele die nicht eine einzige Bluray besitzen und wenn auf der Shield nen offenes Android drauf ist, sind die medialen Möglichkeiten größer als bei der Konkurrenz. Als Manko sehe ich eher fehlendes Marketing und zu geringes Angebot an spielen.


      Ich hab mir mein letzten physischen Spiele Datenträger vor 5 Jahren geholt, den Rest danach per Download und Blurays besitze ich eine Menge, nutze aber mehr die Digitalen Version auf meiner NAS.

  • Naja mit der ps4 oder der xbox one kann sie eh nicht mithalten.

    • Kann sie nicht so so. Dir ist aber schon klar das beide Konsolen bei der Performance sehr alt aussehen und die Shield um das x fache schneller ist lol.

  • Ich will mir gerne eine holen.
    Aber das streaming lohnt sich bei meiner 6k Leitung nicht.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!