Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
8 mal geteilt 16 Kommentare

Ubuntu Touch: Dual-Boot-Lösung für Android

Canonical, die Entwickler der Linux-Distribution Ubuntu, stellte gestern eine Dual-Boot-Lösung vor, mit der Ubuntu Touch und Android gleichzeitig auf einem Smartphone installiert werden können. Mit einer App kann einfach zwischen beiden Betriebssystem hin- und hergeschalten werden.

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 16004
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 7597
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik
galaxy nexus ubuntu touch teaser 01
© AndroidPIT

Dual Boot richtet sich momentan nur an Entwickler und Experten: Zur Installation ist das Umschreiben der Android-Recovery-Partition notwendig. Im Falle eines Falles sollte man also wissen, wie diese zurück geflasht werden kann.

ubuntu touch dualboot bild 01
Unter Ubuntu ist ein Reboot zu Android mit der Dual-Boot-App einfach und unkompliziert. / © Canonical

Die Option beschränkt sich noch auf Geräte, die entweder offiziell von Canonical oder von der Ubuntu-Community unterstützt werden, es stehen aber verschiedene Android-Varianten zur Auswahl: AOSP, Stock oder CyanogenMod.

Das Umschalten zwischen den Betriebssystem an sich könnte simpler nicht sein: Sowohl unter Ubuntu als auch Android steht eine App zur Verfügung, die über eine einfache Oberfläche das Booten des jeweils anderen Systems per Knopfdruck ermöglicht.

ubuntu touch dualboot bild 02
Die Android-App verwaltet die Erst-Installation von Ubuntu sowie Updates und Umschalten. / © Canonical

Die Installation erfolgt über die Dual-Boot-App für Android, welche mehrere Ubtunu-Versionen zur Auswahl bietet. Eine ausführliche Anleitung und Informationen zu den Systemvoraussetzungen bietet Canonical im Ubuntu-Wiki an.

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @Olaf
    meine Meinung. Ubuntu sieht zudem sehr plump aus, Zu riesig alles, wie der Playstore von Google! scheint auf Content-Konsum ausgelegt zu sein.

    Btw: google mal "Neo900" ;)

  • Meine aktuellen Testgeräte mit Sailfisch und Ubuntu Touch zeigen, dass Android Top ist und die Anderen noch viel zu tun haben. Mehr und genaueres in den nächsten Tagen.

  •   2

    Das sieht soweit gut aus :)

  • Noch mehr interessieren tut mich Salifisch, das ist der Nachfolger vom Maemo Linux was auf dem unter Entwicklern berüchtigten n900 lief. Ich las von Gerüchten, das Salifisch bald auf Androud Hardware portierbar sein soll. Das Salifisch Phone ist schon Kaufbar. Das ganze ist vom alten Entwicklungs Team von Nokia. Ich weiss nur das Maemo auf dem n900 mit nur 1ghz und wenig Ram Android in vielen Dingen weit voraus war. Z.b Multitasking wie am Pc. Man konnte z.b 6 Apps geöffnet haben, Browser, Stopuhr, Navi usw. Man konnte alle gleichzeitig Live arbeiten sehen. Und genau da ist Android Lahm... Oder man öffnet unter Android mehrere Internetfenster gleichzeit, und es läd und läd und läd. Da ist Android echt schwach brüstig trotzt mords Hardware. Da macht so ein altes n900 jeden Androiden oder I Phone Platt. Genau darum hoffe ich bald Salifisch nutzen zu können. Ps Android Apps laufen da drauf (:

  • Warum?
    Ich denke es muss erst noch reifen. Canonical verzettelt sich meiner Ansicht nach etwas, da sie alles selber neu machen anstatt auf Ressourcen und SW aus der Community zu nehmen. So wird die neue QT-KDE-Plasma Umgebung sicher nen super Wurf. Zumal dort erstellte Apps - bei Beachtung der Leitlinien nicht nur auf Linux (hier Ubuntu) sondern auch auf Android, Windows, i-Gedöns und sogar Desktop Betriebssystemen laufen würden.

  • Die Euphorie über Ubuntu Touch ist nach dem Antesten komplett verflogen

  • Wenn Ubuntu wie Jolla auch direkt Android Apps ausführen könnte, was technisch kein großes Problem sein sollte, dann könnte es mal auf einen meiner Smartphones laufen. (Auch wenn ich dir politischen Entscheidungen von Canonical gegen die Community nicht unterstützen will.)

  • Mal blöd gefragt, für was soll das gut sein?

  • mein Xiami Mi2s würde sich für so was eigentlich ziemlich gut anbieten. da es schon von Haus aus 2 Partitionen zum booten besitzt...

  • Frohe Weihnachten euch allen

  • Werde ich die paar Tage mal testen ;)

  • Es wird ja schon langsam. Wenn die das noch als funktionstüchtige Emulator App hinkriegen dann könnte es auch mal ein Ubuntuphon geben, weil es eben auch Leute gibt die das dann kennen. ;-)

  • sehr interessant. vorallem für tablets

  • Schaut ja schon mal gut aus.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!