Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Tschüss Tablet: Unsere Wege trennen sich
Hardware Kommentar 3 Min Lesezeit 129 Kommentare

Tschüss Tablet: Unsere Wege trennen sich

Fun Fact: Mein erstes Android-Gerät überhaupt war ein Tablet - das Samsung Galaxy Tab der ersten Generation. Im Laufe der Zeit habe ich noch drei weitere Tablets gekauft - das letzte war ein Samsung Galaxy TabPro 8.4 (Wifi). Jetzt ist es Zeit, das Ding einzumotten. Einen Nachfolger gönne ich mir allerdings nicht.

Eigentlich war es ja absehbar: Schon vor einigen Monaten beklagte ich mich über mangelnde Auswahl bei Highend-Tablets. Jetzt steht mein Android-Tablet vor dem Aus. Die Ursache liegt im Herbst/Winter 2016: Irgendwann vor Weihnachten musste ich das Tablet ins Bücherregal stellen - vorübergehend, um es aus der Gefahrenzone zu bringen, weil mein Sohn alles vom Schreibtisch gezogen hat. Von diesem Platz im Regal habe ich es seither nicht mehr bewegt. Vor einigen Tagen habe ich die Entscheidung getroffen: Ich werde es einmotten. Sprich, die restlichen Daten werden gesichert und dann wird das Tablet zurückgesetzt und wandert endgültig in den Schrank oder es kommt zu Verwandten. Letzteres wäre super, denn es funktioniert ja noch.

Warum aktiv abstellen? Mir geht es erst einmal darum, eine klare Entscheidung zu fällen. Einfach nichtsnutzig rumliegen macht das Tablet ja nicht besser. Außerdem reduziert sich für mich der Aufwand: Firmware und Apps aktualisieren, aufladen wenn ich es mal brauche. Weil auf dem Tablet noch CyanogenMod läuft, sind auch tatsächlich ständig Updates verfügbar - allerdings muss ich zuerst einmal von CyanogenMod auf Lineage OS migrieren.

AndroidPIT samsung galaxy tabpro 84 4017
Galaxy TabPro 8.4 / © AndroidPIT

Im Alltag hatte ich zuletzt einfach keine Verwendung mehr für das Tablet: Surfen? Mit dem Smartphone schneller, mit dem Notebook übersichtlicher. Arbeiten, in meinem Fall vor allem Texte tippen? Ohne Notebook bin ich aufgeschmissen, denn Tablet-Tastaturen bringen mich nicht weiter. Filme oder Serien schauen? Eher am Fernseher. Diese Reihe könnte ich beliebig fortsetzen.

Einziger Usecase war zuletzt noch: Spielen. Die meisten Spiele sind aber eher für Smartphones optimiert. Einige wenige Tablet-Spiele habe ich zwar, aber nur Baphomets Fluch war ein treuer Begleiter - seit mehr als zwei Jahren rätsele ich mich jetzt schon durch das 90er-Jahre-Adventure.

Dieses Spiel wäre für mich tatsächlich das aktuell einzige Argument, das Tablet zu behalten - zu wenig! Ursprünglich was das Tablet eigentlich ganz in Ordnung, aber es litt stets an zwei Problemen: Einen Android-Versionssprung legte es nie (!) hin. "Kitkat bleibt Kitkat", oder so lautete wohl das Motto. Das zweite war, dass sogar CyanogenMod mit Marshmallow sogar im Launcher vor sich hin ruckelte. Sicher nicht schlimm, aber stark genug, um mich zu nerven.

AndroidPIT samsung galaxy tabpro 84 4019
Schön war's mit dir. / © AndroidPIT

Tablet-Sentimentalität: Jetzt bin ich tabletlos

Ein Blick auf unsere Liste der besten Android-Tablets lässt mich trotzdem wehmütig zurück: Aktuell sehe ich aber für mich keinen Nutzen für ein teures Gadget. Das Yoga Book könnte interessant sein, aber für meine Gaming-'Ambitionen' ist der Intel-Prozessor aus meiner Sicht nicht ideal. Pixel C? Es reizt mich, ist mir aber wie auch das Galaxy Tab S3 zu teuer.

AndroidPIT samsung galaxy tabpro 84 4010
Ich brauche mein Tablet nicht mehr. / © AndroidPIT

Obwohl ich ein wenig erleichtert bin, das TabPro 8.4 jetzt einzumotten, bin ich doch ein wenig sentimental. Erstmals seit langem werde ich bald kein Tablet mehr haben. Tablets kommen bei mir erst wieder auf die Agenda, wenn entweder Highend-Hardware mit einem erträglichen Preis zusammen kommt oder ein Gadget mit echtem Mehrwert gegenüber der Kombi aus Notebook und Smartphone erscheint.

Und Ihr? Habt Ihr aktuell ein Tablet im Einsatz? Lasst es mich mit einem Kommentar wissen.

Top-Kommentare der Community

  • Marc Lange 29.04.2017

    Für mich gibt es keine Alternative zum Tablet wenn es um das Lesen von Zeitschriften und Zeitungen geht, da brauche ich aber kein High End. Mein Aus Zenpad 10 reicht locker. Handys sind für das Layout zu klein. Mit dem Tablet kann ich die Zeit im Zug lesen, ohne meinem Sitznachbarn das Papier um die Ohren zu hauen.

  • Jürgen64 29.04.2017

    Smartphone ist mir auf der Couch oder im Fernsehsessel definitiv zu klein zum surfen und lesen.
    Ein Laptop zu groß , schwer und unhandlich. Ich für meinen Teil hoffe darauf , dass es noch lange Zeit annehmbare Tabletts geben wird. Für meine Zwecke (eher surfen , lesen , Informationen) reicht mein günstiges Galaxy Tab 10.1 2016 vollkommen aus. Mit dem guten Akku sind ca. 15 Std. dauersurfen drin.

  • Andre S. 29.04.2017

    Ich verwende seit 3 Jahren ein Galaxy Note 10.1 2014 Edition LTE, mitlerweile mit Lineage OS und bin nach wie vor zufrieden. Für viele Büroarbeiten brauche ich meinen PC nicht einzuschalten, sondern verwende mein Tablet. Bluetooth Tastatur, Maus verbunden und es ist wie ein kleiner Laptop und dank Netzwerkdrucker kann ich alles in Papierform bringen. Daten sind auf einer Home WDMyCloud abgelegt und so auch jederzeit auch vom Tablet abrufbar. Für mich haben Tablets nach wie vor einen super Mehrwert.

  •   17
    Gelöschter Account 29.04.2017

    Für Surfen und Mailabruf (vor allem im Wohnzimmer) nutze ich nichts lieber als das Tablet (mit BT-Tastatur). Platzsparend, notfalls schnell aufgeräumt, flott - dazu muss ich zuhause doch kein Smartphone verwenden. Aber die Geschmäcker sind eben nicht nur bei den Geräten, sondern auch bei deren Nutzung verschieden...

    Zum Tablet: unser Samsung Tab-A ist zwar nach wie vor in Gebrauch, wenngleich auch nur noch in der Küche als Medienplayer (TV, Radio, Spotify) oder zur Rezeptrecherche. Für alle anderen Aktivitäten nutze ich (auch wenn hier nicht wirklich angebracht) mein iPad Air 2. Hochperformant, einfach bedienbar, nie Probleme mit dem OS oder Apps. Im Gegensatz zum Android-Tablet ein himmelweiter Unterschied (damit meine ich nicht einmal die Hardware). Android-Tablets werden im Gegensatz zu den Smartphones tatsächlich nur stiefmütterlich unterstützt - kein Wunder, dass die Absatzzahlen da rückläufig sind und bereits die ersten Anbieter (z. B. Dell) gar keine Android-Tablets mehr anbieten...

129 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • IPad oder Windows aber kein Android mehr als Tablet


  • Ich nutze mein IPad 1 (Akku immer noch TOP!) noch immer als WebRadio, Digi-Bilderrahmen und Wetterstation/Wecker. Mein 8.4er Tab von Samsung täglich zum surfen/FB/Mails. Wenn ich alle paar Wochen den privaten WIN Laptop hochfahre ist der erstmal mit updates beschäftigt. Ein neues Tablet kommt allerdings erst, wenn ein Android One Tablet verfügbar ist. Schade gerade ein Tablet kann man eigentlich über Jahre benutzen, da der Akku viel weniger Ladezyklen fährt. Aber so halt nicht liebe Hersteller!

    UbIx


  • Ohne mein Tablet läuft gar nix, ich nutze meine Tablets taglich, sei es für Instagram, Facebook oder via Chromecast für die spanische La Liga um Fussballspiele am TV zu sehen. Der Grund liegt nahe, grösser wie ein Smartphone und vom Handling besser als den Laptop auf dem Schoss.

    auch beruflich habe ich mit Lightroom CC und Photodirektor endlich eine zufriedenstellende Lösung gefunden auch noch kurz im Bett! ein Bild für nen Kunden fertig zu machen oder eine Präsentation zu bearbeiten ohne den Laptop vornehmen zu müssen.

    Oder ich benutze es als Zeitungsalternative kaffeetrinkend im Biergarten oder auf der Sommerterasse eines Ausfluglokales oder dank WLAN Sync um meine Fotos vorab schon einmal in grösser zu betrachten.

    Ach ja als Hardware habe ich das Lenovo Yoga Tab 3 pro ....

    Ich hoffe das mich eben dieses Gerät noch Jahre begleiten wird, den wirkliche Android alternativen gibt es im Moment leider nicht......


  • Wenn Tablet dann Windows ist iPad aber kein 🙄 👎android

    Gelöschter Account


    •   20
      Gelöschter Account 14.01.2018 Link zum Kommentar

      Lieber iPad oder Windows


  • https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Tablet-Markt-sinkt-auf-neuen-Tiefstand-Apple-weiter-an-der-Spitze-3703840.html

    Heute bzw. gestern gab's auf einigen Portalen wieder mal Berichte über den weiterhin sinkenden Absatz bei Tablets. Ist übrigens schon das achte mal in Folge das es einen neuen Tiefstand erreicht.


  • Ich besitze ein Galaxy Tab S3 und ich persönlich benutze es mehrmals Täglich (Arbeit und Zuhause) hatte sonst immer ein Laptop dabei aber ist halt zu sperrig für mich. Das Tablet wird für mich also so schnell nicht obsolet. Trotzdem denke ich das die Tablets wohl auf langer Sicht nicht mehr so present sind wie sie es mal waren.


  • Windows 10 auf ein 10 Zoll tab ist besser als Android, Android ist super für smartphones und Windows für tab ab 10 Zoll besser 12 Zoll.

    Gelöschter AccountBen Jinx


  • Hallo an Alle,

    ich bin tatsächlich am überlegen ob ich mir ein Tablet zulege.

    Wozu ein Tablet?
    Eins zu haben ist schon etwas "Luxus" da es nicht als Nutzen im Alltag sein Weg finden wird wie z.B. ein Smartphone mit allen möglichen Apps sowie Spiele. Jedoch bin ich ab und an unterwegs ob im Auto, Bahn, Freunden oder Bekannten. Da gab es schon die ein oder andere Verwendung dafür um einfach mal auf einem größeren Display zu Surfen, Zocken oder einfach etwas zu Streamen. Günstig und Gut sollte es wie bei allen sein und nach oben gibt es kein Ende...
    Huawei MediaPad M2/3 oder doch ein anderes? Samsung kommt mir nach Jahren Enttäuschung und Frust was Support angeht nicht mehr ins Haus, ich habe das eine oder Android-Gerät auch schon mit anderen Rom's bestückt weil die der Support früh geendet hat. Und jetzt habe ich mir ehrlich ein FireTablet von Amazon angelacht, Verarbeitung, Inhalt reicht für meine Ansprüche und so tut es auch bei 100-200€ (je nach Version) nicht mal so weh wie ein XYZ-MarkenTablet das bis 400€ kosten könnte (oder auch mehr).

    Ich schaue eigentlich nur über Amazon Prime meine Filme und durch die Einbindung von Google Service gibt es auch für dieses Gerät kein Ende. Der Support für Amazon Geräte läuft auch länger als ich gedacht hätte vor kurzem hat mein FireTVStick der seine 2 Jahre locker auf den Buckel hat auch das neue Update erhalten und läuft weiterhin wie am ersten Tag.

    Die gleichen Erwartungen habe ich auch an den festen Gedanken des FireTablets und da denke ich mir werde ich mir wie einige auch schon geschrieben haben gleich die 10" Variante nehmen. Das würde mich mehr Beschäftigen sowie kann man ohne Probleme zu Zweit in einer Ferienwohnung auch so den Abend verbringen wenn es kein Flat-TV und Wlan geben sollte.


    Ein Tablet ist und bleibt ein Sekundäres Gut.


  • Ich habe ein Asus PadFone Infinity und nutze es hauptsächlich als Tablet. Hoffentlich hält es noch lange. Einen Nachfolger scheint es nicht zu geben. Schade!


  • Ein "Tablet" fängt für mich erst bei 10 Zoll an. Alles darunter würde auch bald irgendwo liegen bleiben.
    Bei uns im Haushalt sind ein Nexus 10 und ein Pixel C im Einsatz. Früher vor vielen Jahren hatte wir zwei Laptops im Einsatz. Aber das ewige Booten und runterfahren hat den ad-hoc Einsatz einfach unmöglich gemacht.

    Wir machen mit den Tabs alles was zu Hause nötig ist. Zusammen mit einem WLAN Drucker wird auch die schriftliche Korrespondenz erledigt.

    Für die Arbeit braucht es einen guten Laptop, aber selbst bei Kunden Besuchen reicht oft das Tab aus um sich Notizen zu machen oder ein paar Slides zu zeigen.

    Und nicht zu unterschätzen ist der Wert eines großen Tablets bei der Mutter. Wie oft musste ich hin weil wieder irgendwas mit dem Windows Laptop nicht klappte. Mittlerweile hat meine Mutter das zweite Tab in Folge , das Yoga, und sie kann damit perfekt umgehen. Im Zusammenspiel mit Chromecast perfekt für Sie.

    Ich schau nur hin und wieder mal drauf ob Updates vorhanden sind.


  • Cool, verkaufst du dein Tablet??
    Brauche noch eins...
    :-)
    Finde es besser wie ein Smartphone


  • Ich verwende das ASUS TF700T. Es hat Tastatur und Monitoranschluss, ist mit Maus bedienbar, fast ein Notebook. Leider hat sich der APP-Markt nicht so entwickelt, das ein PC überflüssig wird. Es gibt immer noch Programme, bei denen ich nicht auf den PC verzichten kann, sonst würde ich Ihn schon entsorgen.
    Auf mein Tablet möchte ich nicht mehr verzichten, Bücher lesen, Filme schneiden, Diashows vorbereiten, Texte schreiben, Routen planen, im Web surfen, Filme ansehen, Musik abspielen ... sehr universell und dabei leicht und handlich.


  • Ich habe mit das Cube mix Plus (4Gb Ram 128 ssd)350€ mit Windows 10 und Bluestacks Installiert. Günstiger gehts nicht. Damit gibt es keine lange weile mehr.


  • Ich nutze seit Jahren ein Tablet und will es nicht mehr missen. Zu Hause surfe ich eigentlich fast nur über das Tablett, unterwegs nutze ich es zum Anschauen von Filmen/Serien oder Fotos (z.B. von Urlaubsfotos mit Freunden). Für all das ist mir das Smartphone viel zu klein, obwohl ich ein Galaxy S6 Edge Plus besitze, und ein Laptop zu groß und unhandlich. Aktuell nutze ich ein Galaxy Tab S2, davor habe ich ein iPad 2 benutzt, bis es durch die ständigen Updates einfach viel zu langsam wurde. Beim, Umstieg habe ich das Galaxy Tab mit einem iPad Air 2 verglichen und konnte in Punkto Bildschirm, Peformance und Akkulaufzeit keine signifikanten Unterschiede ausmachen. Der Preis und vor allem die Erweiterbarkeit des Speichers haben schließlich den Ausschlag für das Galaxy Tab gegeben.

    UbIx


  • Noch vor zwei Jahren hätte ich das nicht erwartet. Ich benutze zu Hause tatsächlich oft wieder den Desktop PC zum surfen. Die Bedienung mit Maus und Tastatur ist nicht umständlicher und mehrere Bildschirme erleichtern Multitasking ungemein. Tablets sind mit dem Asus Transformer TF101 und einem Asus Phonepad zwar vorhanden, werden aber kaum noch benutzt.


  • Ich bin mittlerweile soweit das ich mir gern eins kaufen würde. Aber ohne Vertrag fast nirgends mehr möglich


    • Wieso? Media Markt und Saturn verkaufen sie reihenweise ohne Vertrag? Wusste gar nicht das es Tablets auch mit Vertrag gibt?


      • Oh doch die gibt es. Aldi bietet seine LTE Modelle immer mit einer Aldi Talk Simkarte an. Bei Vodaphone gibts auch Modelle mit Verträgen. Saturn hat gerade das neue Samsung Tablett mit einer Vertragskarte im Angebot.


    • Also ich habe keinen Vertrag und surfe auch nur über WLAN mit meinem Tablet. Wenn ich mal unterwegs bin und unbedingt mit dem Tablet ins Netz will, was so gut wie nie vorkommt, benutze ich Tethering. Und es ist überhaupt kein Problem ein Tablet ohne Vertrag zu kaufen (Amazon, Media Markt, Saturn, MediaMax, Expert ...).

      UbIx


    • Gugste mal hier ohne Zinsen ohne Vertrag
      handyinraten.de


    • Bei mir steht ein iPad 4 mit Zubehör zum Verkauf!


  • Danke für diesen Artikel. Ich habe auch diverse Tablets im Besitz gehabt (aktuell Samsung A10.1 2016) und habe mich jedes Mal gefragt, warum ich wieder eins gekauft habe, wo ich ja schon ein Acer Nitro Laptop und ein Samsung S7 Smartphone besitze. Einen wirklichen Mehrwert hat ein Tablet nicht. Für's Arbeiten (Office, Bildbearbeitung, Banküberweisung...) ist ein Tablet unterdimensioniert, nicht nur von der Bildschirmgröße sondern auch von der Leistung. Tablet-Spiele sind vom (Leistungs-)Niveau her auf Höhe PC vor 20 Jahren. Somit bleibt der Nutzen nur für's Surfen. Hierfür haben Geräte bis 200,- Euro durchaus ihre Daseinsberechtigung. Ein Samsung S2 oder ein iPad(Pro) sind dagegen teurer als ein Mittelklasse-Notebook und bieten nur einen Bruchteil der Leistung. Selbst wenn die Leistung irgendwann mal annähernd an die PCs (auch Notebooks) herankommen sollte ... wer hat schon Lust, auf einem 10 Zoll-Screen zu schauen? Hinzu kommt, dass ich auf einem Android-Gerät NIEMALS eine Banküberweisung machen werde.


  • Ich nutze seit über einem Jahr das Nvidia Shield und wüsste nicht, warum ich damit aufhören sollte. Videos schauen und lesen sind die Hauptinhalte und funktionieren absolut tadellos.


  • Ich besitze momentan zwei Android Tablets und ein iPad. Einzig das iPad nutzen wir täglich! Woran das wohl liegen mag 🤔
    Bevor ich mir noch mal ein Android Tablet zulege, würde ich eher zu einem Windows Gerät greifen!


  • Ich denke der Hauptgrund für den Untergang der Android Tablets ist Android selbst. Das Java Zeug braucht so viel Rechenleistung das man an der Hardware nicht sparen darf und am besten das dickste kauft was es gibt. Das kostet dann aber gleich das 3 fache eines wirklich guten Notebook, das unter LINUX eine echte Rakete dann ist und man viel mehr damit machen kann, eine richtige Tastatur hat und man kann egal ob teuer oder günstig den Akku tauschen.


    • Java ist nicht die Bremse. Am Smartphone oder Tablet installieren viele, wenn nicht die meisten, für alles mögliche eine eigene App. Am PC nutzt man den Browser für all das. Damit man nicht auf die Idee kommt, auf den Browser umzusteigen, werden Benachrichtigungen eingebaut, die in der Fülle mehr Stress als Nutzen bringen und nicht selten früher oder später abgeschaltet werden, anstatt die App zu löschen und den Browser zu nutzen. Und dass wir auch ja die Apps nutzen und nicht den Browser, liegt daran, dass wir mittels App viel besser im Hintergrund getrackt werden können. Somit sind dann die gleichen Werbemodule mehrfach im Speicher und fressen zusätzlich Ressourcen.

      Wem das Tracking auffällt, schmeißt noch immer keine App runter, sondern installier sich einen zusätzlichen Ressourcenfresser: eine lokale Firewall.

      Ist wirklich Java Schuld am Ressourcenverbrauch? Ich behaupte nein und kann das mit meinen Geräten belegen.


  • Tschüss androidpit unsere Wege trennen sich, einfach weil ich gerade mal kein bock auf euch Haben und lieber Bild.de lese. Man was für ein Kommentar, oder besser rumgeheule. Schreibt jetzt jeder einem Artikel wenn er etwas nicht mehr braucht? Ich hatte gerne einen Kaffeevollautomaten mit Milchaufschäumer und allem zipp und Zapp. Ich melde mich dann wenn ich meine jetzt 5 Jahre alte pad Maschine von WMF nicht mehr benutze und nicht weiß ob ich sie im Keller stelle oder meinem Schwager schenke.

    Zum tablet, ich will nicht ohne. Bisschen daddeln, filme schauen wenn man im Flieger unterwegs ist. Oder im Hotel mit zattoo heimisches TV schauen. Klar gibt es mal Tage wo man das Tab nicht nutzt. Dann steckt man es am Strom an und wenn man abends auf der Couch liegt kann man auch mal eben im appstore auf Updates klicken.
    Hört sich im Bericht so an als wäre das eine Arbeit von Stunden......


  • Ich nutze mein Tablett nur noch für meine Tageszeitung. Ansonsten mein Läppi.


  • super Beitrag, man sieht das Smartphone nimmt immer mehr den Platz von anderen Internet Plattformen ein 😀


  • Stromsparend gegenüber einem Notebook, ist mein Fire 7 immer online und ersetzt Universallexikon, Fremdwörterbuch, Duden und Fersehzeitschrift. Der Fire TV Stick lässt sich damit fernbedienen, oder auch gleich mal die ganze Tagesschau damit ansehen, dann kann das grosse Panel ausbleiben. AP oder Romane lassen sich damit genauso lesen, wie Datenblätter studieren. Mal eben die Wettervorhersage ansehen, mal was googlen oder überweisen - kein Problem. Arbeiten will ich gar nicht damit, High-End Hardware brauche ich also nicht. 600 € oder mehr würde ich auch eher in ein Notebook investieren.

    Das meiste von dem, was ich mit meinem Tablet mache, könnte ich zwar auch mit meinem Smartphone erledigen, aber erstens ist da alles viel fummeliger, und zweitens schone ich so den leider festverbauten Smartphone-Akku, den tauschen zu lassen wahrscheinlich mehr kosten würde, als ein neues Fire 7, zumindest, wenn das an Aktionstagen, wie dem Black Friday, angeboten wird.

    Regelmäßige Updates bekam das günstige Tablet bisher auch, die Major-Version ist allerdings noch 5.x, der Playstore war auch in wenigen Minuten installiert.


  • Moritz Deussl
    • Mod
    • Blogger
    01.05.2017 Link zum Kommentar

    Diese "Kommentar" Artikel machen Spaß zu lesen.
    Übrigens: ich hatte noch kein Tablet und brauche auch keines. :)


  • > Tschüss Tablet: Unsere Wege trennen sich

    > Obwohl ich ein wenig erleichtert bin, das TabPro 8.4 jetzt einzumotten

    Was denn nun?
    Wenn sich Eure Wege trennen würden, würdest Du das Tablet weggeben oder auf den Wertstoffhof tragen.

    So lässt Du Dir aber eine Hintertür und es passiert genau das, was Du nicht willst:
    " Einfach nichtsnutzig rumliegen macht das Tablet ja nicht besser." Ob es im Keller oder im Bücherregal nicht besser wird, ist doch gehüpft wie gesprungen.

    Mag sein, dass Du für ein Tablet keine Verwendung hast, aber warum musst Du uns das in einem Artikel mitteilen? Um Bestätigung von Leuten zu bekommen, denen es ähnlich wie Dir geht? Um zu provozieren, damit andere schreiben, wie wichtig ein Tablet geworden ist? Oder vielleicht sogar, um Berichte und Forum um Tablets zu kürzen, weil sie ja nicht mehr benötigt werden?

    UbIx


    • Ich werde mein Tablet innerhalb der Familie weitergeben. Insofern bleibt da kein Schlupfloch übrig. Konkreter Grund für den Artikel war, dass ich die Entscheidung während meines Urlaubs vor einigen Wochen getroffen habe. Und das habe ich dann eben als Kommentar aufgegriffen. Warum auch nicht?

      Natürlich hat mich auch interessiert, wie andere zu dem Thema denken. Und die Kommentare hier zeigen ja wiederum, dass es viele ganz unterschiedliche Meinungen dazu gibt. Das finde ich extrem toll und ich habe die Kommentare hier mit großem Interesse gelesen.

      Keine Sorge übrigens: An Tablet-Sektionen hier im Forum oder Berichten über Tablets wird sich nichts ändern. Nicht vergessen: Das ist ein Kommentar über eine persönliche Entscheidung von mir. Das heißt ja nicht, dass ich zum Tablet-Hasser geworden bin oder künftig keine Artikel über Tablets mehr schreibe. Vielleicht erscheint ja in einem halben Jahr ein Tablet, das mich wieder zum Tablet-User macht. Das will ich für die Zukunft gar nicht final ausschließen.


  • Mein Sony Xperia Z Tab mit 10 Zoll, LTE und KitKat liegt seit fast einem Jahr nur noch auf dem Wohnzimmerregal. einmal in der Woche muss ich es aufladen. Mehr Berührung damit habe ich nicht mehr. Meine Frau nutzt es ab und zu, wegen Chefkoch, mal beim Kochen. Wollte es vor kurzer Zeit mal bei eBay verkaufen. Leider zahlt keiner mehr nen einigermaßen angemessen Preis dafür. Im allgemeinen sinkt die Nachfrage nach Tablets. So mein Eindruck. Ich nutze lieber mein weit aus schnelleres Honor 8 für die alltäglichen Dinge.


    • Klar sinkt die Nachfrage. Wer ein Tablet will, hat mittlerweile eins und im Gegensatz zum Smartphone wechselt man nicht alle 1-2 Jahre.

      UbIx


  • Ich habe nie ein Tablet besessen, weil für mich, wie im Artikel sehr schön beschrieben, von vornherein der sinnvolle Anwendungszweck fehlte. Alles was ein Tablet kann, kann mein Smartphone ebenfalls, nur deutlich handlicher und dadurch um Längen schneller und praktischer. Einzig Convertibles mit vollwertigem Windows 10 und besonders wichtig: Hardware-Tastatur können in meinen Augen das Smartphone wirklich toppen bzw. sinnvoll ergänzen. Habe ich am Surface Pro 3 meiner Freundin gesehen. Dennoch habe ich mir kein eigenes zugelegt, weil selbst DAS mir noch zu viele Einschränkungen hat, gegenüber einem Notebook (Tastatur und Touchscreen-Bedienung per Stift oder Finger sind mir in einigen Situationen - z.B. Textverarbeitung - noch zu hakelig/mühselig). Zum eBook oder Zeitung lesen, bevorzuge ich mein Kindle Paperwhite. Da gefällt mir die augenschonende, indirekte, seitliche Displaybeleuchtlung besser als eine direkte Hintergrundbeleuchtung beim Tablet. Tablets sind und bleiben für mich ein Trend, den ich nicht im geringsten nachvollziehen kann. Für mich, neben sprechenden Boxen über die man per Sprache Internetbestellungen tätigen kann, die nutzloseste Erfindung unserer Zeit.


  • Ja, da hat jemanden leider den Sinn des Tablets nicht mitbekommen. Schade!
    Ein Leben ohne Tablet ist fuer mich undenkbar. Ich habe soeben ein Neues bestellt. Warum.
    Ein 8.4" Tablet ist etwas wunderbares: leicht, gross genug und mit genuegend Leistung fuer allerlei: Bilder bearbeiten, Kalender fuehren, Email verwalten, Zeitschrifen lesen in verschiedener Sprachen, Diktionaere, Linguee, Facebook, Google Drive, usw.
    Und das alles unter der Hand, sofort, ohne booten. Dazu noch Blitz schnell und stabil.
    Der Wermutstropfen: Digicam und Audacity sind nicht f Android verfuegbar! Wirklich schade.
    Ich benuetze meinen PC eben nur noch, weil nicht alle Pgme f Android verfuegbar sind.
    Und noch etwas mit 69 habe ich nicht mehr Lynx Augen und sogar den 5.7"BS meines Smartphone ist nicht mehr so konfortabel...


    • Alles was du aufzählst, kann mein Smartphone auch. Da meine Augen dafür noch gut genug sind und ich Tablets zu unhandlich finde gegenüber meinem Smartphone, bleibe ich dabei. Will ich wirklich mal sinnvoll arbeiten, muss so oder so der PC/Laptop her, für alles andere ist mein Smartphone gut genug und ich habe es immer bei mir.


      • Klar, wenn du Super Augen hast oder ein 8" Smartphone. Aber das wäre mir zu groß. 5" oder nen bisserl drüber ist das Maximum. Unter 8" kann mir keiner erzählen dass er A4 seiten ohne scrollen entspannt lesen kann! Bei 100 Seiten möchte ich eigentlich auch nicht mehr am PC/Laptop lesen, da man sich dort nicht gemütlich entspannt auf nen Sofa, Relax Möbel oder Bett rumlümmeln kann, schon gar nicht draußen auf der Terasse!


      • Dann haben wir scheinbar sehr unterschiedliche Gewohnheiten. Ich hatte bisher noch nicht das Bedürfnis, DIN A4 Seiten ohne Scrollen lesen zu müssen und schon gar nicht 100 Stück davon. Im Landscape Modus komme ich am Smartphone mit PDFs in DIN A4 gut zurecht und das bisschen runterscrollen stört mich nicht. Hauptsache die ganze Zeile passt aufs Display, denn immer nach links und rechts scrollen zum Zeilenende bzw. -anfang wäre dann auch mit zu umständlich, geb ich ja zu. Will ich längere Texte bzw. eBooks lesen, nehme ich meinen Kindle Paperwhite zur Hand, damit ist das Lesen ohnehin angenehmer und augenschonender. Ein Tablet ist und bleibt für mich unnötiger Schnickschnack, den ich in der Praxis am ehesten noch als Unterlage fürs Gemüseschnibbeln, als Briefbeschwerer oder als Bilderrahmen für Digitalfotos nutzen würde. Aber dafür gibt es ja jeweils auch andere gute und deutlich günstigere Lösungen.

        Wer für sich einen Sinn in einem Tablet entdeckt hat und es für diesen Zweck regelmäßig und gerne einsetzt, kann das ja tun. Für mich war und ist es einfach nichts. Ich sehe in Tablets keinerlei Mehrwert.


  • Ich habe ein iPad Air von meinem Stromversorger geschenkt bekommen, hätte auch ein Samsung Tab haben können, aber alleine weil ich davon ausging es bald wieder zu verkaufen habe ich mich für Apple entschieden.
    Ich wusste nie so recht was ich mit nem Tablet soll, und auch nach 1,5 Jahren Besitz halte ich es immer noch für recht überflüssig.
    Ich benutze es zu 90% zum Spielen, und ich spiele nicht sonderlich viel auf Mobil Geräten, dafür habe ich meinen PC und die PS4.
    Ab und zu gucke ich damit einen Film im Nachtdienst, aber nur weil mein Laptop fast auseinander fällt, einen lauten Lüfter hat und Netflix ruckelt. Ansonsten ist mir der Tablet Bildschirm viel zu klein und der Sound nichtmal Stereo..
    Zum lesen längerer Texte finde ich es zu schwer, dafür gibt es eBook Reader, oder eben mein Smartphone (Galaxy S7) wenn es sich um Blogs etc handelt.
    Ich habe ein paar Mal auf Amazon mit dem Tablet etwas gesucht, aber so viel besser als auf dem Handy ging es dann auch nicht, nur evtl wenn man zu zweit reingucken möchte ist es vielleicht etwas angenehmer als auf dem Smartphone. Dann kann man aber notfalls auch einen zweiten Stuhl vor den PC Tisch stellen, oder wir gucken eh am liebsten zusammen auf dem TV (via PC) durch das Internet.
    Also, das Tablet versucht vieles zu sein, aber nichts kann es so richtig gut in meinen Augen.. Ich werde mir demnächst jedenfalls wieder einen tauglichen Laptop zulegen und das Tablet endlich wie geplant verkaufen.


  • Ich habe seit einigen Jahren das Samsung Galaxy S 10.5 und nutze es mittlerweile doch eher selten. Das liegt aber eher daran, dass es mir zu langsam geworden ist. Ab und zu mal ein Spiel oder Netflix, für mehr nutze ich es nicht mehr. Und zum arbeiten habe ich meinen Laptop.
    Das Tablet wird aber durch ein IPad ersetzt werden, da Apple auf dem Gebiet einfach mehr drauf hat.


  • Ich nutze ein Samsung Tab A 10.1. Dazu habe ich ein Cover mit integrierter Tastatur. Damit ist es mir ein treuer Begleiter und erfüllt alle meine Aufgaben problemlos. Mit ist ein Smartphone einfach zu klein. An Spielen nutze ich nur Skat. Und das läuft flüssig. Auch SMS oder andere Texte schreiben, geht einfach super. Daher kommt ein Verzicht für mich nicht in Frage.


  • Auch ich muss den Artikel widersprechen. Ich hatte für zwei Monate kein Tablet und es hat mich gestört. Zum surfen und lesen ist das Smartphone auf Dauer zu klein, ich nutze DS Note (Art Evernote) und da ist ein Tablet einfach super. Ich habe das Tablet zum Videokonsum zuhause vermisst, die Flexibilität Stick mal ob der Küche beim Kochen ein Film zu sehen, oder im Bett. Habe mir das S3 gekauft und bin sehr zufrieden.


  • Diese Artikel wurde auf einem Sony Xperia Z3 Tablet Compact gelesen. 😉


    • Hi nox,

      dito.

      Leider gibt es das Tablet nicht mehr und Sony möchte ja auch kein Nachfolger mehr bauen :-(

      Es ist für mich im Sony Cover ein fast immer dabei Tablet mit super hellen Display so das man super auch im Freibad zum lesen von News und Zeitschriften (via Moon+ Reader pro von onlinekiosk.de) oder zum korrigieren von Diplomarbeiten benutzen kann. Sogar vor Wasser von Regen und Schwimmbad braucht man keine Angst zu haben. Da es in jede etwas größere Jackentasche passt, kann man es auch leicht mitnehmen, insbesondere wenn man voraussichtlich bei Friseur, Arzt oder sonst wo warten muss. Im Urlaub ersetzt es mir mit meiner Epic* Bluetooth-Tastatur Laser-Tastatur auch super kompakt ein Notebook (welches ich nicht benötige und auch nicht besitze, da ich nen Leistungsfähigen Desktop mit 26" (wird demnächst durch nen 32" UHD ersetzt) Besitze).


  • Also diesem Artikel muss ich absolut widersprechen. Ich brauche durch aus mein Tablet um auf meiner über 1 ständigen Fahrt zur Arbeit mit dem Zug meine Zeitung zu lesen, die ich als E-Paper beziehe. Auf meinem Material 9 ist mir das viel zu lästig. Auch Filme im Zug schaue ich auf dem Tablet, schon alleine um die Augen zu schonen. Beiträge von Spiegel online z. B. werden wesentlich übersichtlicher auf dem Tablet als auf meinem Mate 9 dargestellt. Ein Tablet wird auch zukünftig mein ständiger Begleiter bleiben,


  • Hab schon seit über 2 Jahren kein Tablet mehr. Mein. Für das nutze ich einfach große Smartphones, mit einem mindestens 5,7 Zoll großen Display. Tablets sind einfach zu unhandlich gegenüber Smartphones. Wenn, dann maximal ein 7 Zoll Gerät.


  • Bei mir ist das eher der entgegengesetzte Weg. Ich verabschiede mich von High-Class -Smartphones und nutze ein gutes Tablet mit Stift und Tastatur. In meinem Fall Galaxy Tab S3 LTE.
    Stift ist dabei, Tastatur bekomme ich aus der Aktion, weil ich früh bestellt habe. Und es läuft gut, Android 7 und heute gab es ein Systemupdate.
    Ich habe ein MagentaMobil S bei der Telekom und habe eine reine Datenkarte als Zweitkarte CombiCard DataComfort Basic mit 10GB für mtl. 29,95 € und einmalig für das Tab S3 239€ dazu bestellt.
    Der Preis ist für mich damit kein Argument mehr.
    Vorteil des Tablets: wesentlich größere Fläche.
    Kann handschriftlich arbeiten, S-Pen, aber auch mit Tastatur (in meinem Fall kostenlos, sonst 129,00 €)
    Telefonieren kann ich auch, wenn ich will mit Mobilfunkfunktion, bedarf einer Mobilfunkkarte (aber geht, Tab S3 LTE hat Telefon-Mobilfunkfunktion) oder in meinem Fall mit der Datenkarte über WhatsApp, Skype oder wie sie alle heißen. Wer jetzt sagt, dass das blöd aussieht, ein Tablet beim Telefonieren ans Ohr zu halten, kann ja mal Bluetooth-Kopfhörer ausprobieren.
    Nachteile ggüber Smartphone: aus meiner Sicht keine.
    Wenn mir das Teil mal zu klotzig ist, nehme ich mein Smartphone, im Wesentlichen zum Telefonieren oder mal kurz zum Surfen. Hatte bisher LG G3. Hat leider seinen Geist aufgegeben und verwende jetzt ein Thor Vernee, was die wesentlichen Dinge bestens erfüllt.
    Und wenn ich richtig arbeiten will, dann habe ich noch meinen XEON- Rechner.
    Und ob nun iPad oder Android-Tablet ist Geschmacksache.
    Und wenn ein Android-Tablet es nicht mehr tut, dann auch iPad, auf jeden Fall ein Tablet.


  • Ich hatte jahrelang verschiedene Samsung Tablets und habe mich nach einiger Zeit immer geärgert ,dass die Geräte recht schnell keine Updat's mehr bekamen ,immer langsamer wurden.Danach habe ich zum Ipad Air 2 mit 128 GB gewechselt und bin seitdem absolut happy.
    Zusammen mit einer guten externen Tastatur hat es fast vollständig mein Notebook in den Ruhestand geschickt.
    Office läuft auch super auf dem Ipad und Appels eigene Office Anwendung steht im Appstore kostenlos zur Verfügung. Die Google Anwendungen sind mittlerweile auch alle komplett auf dem Ipad nutzbar.
    Obwohl ich überzeugter Android Nutzer bin , kommt mir beim Tablet nur noch ein Ipad ins Haus.
    Kein Ruckeln , optimierte Apps ,super Akku Laufzeit, ohne ewiges Hochfahren immer sofort verfügbar, regelmäßige Updates.


    • Welche Android Apps waren denn nicht optimiert?


    • Das ist bei den Apple Produkten schon immer der riesige Vorteil, dass man sehr lange und zeitgleich die Updates erhält.
      Für mich, neben den qualitativ deutlich besseren Apps. einer der Gründe für Apple Produkte wie iPad und iPhone.

      Doch auch Android hat tolle Hardware, so wie die Galaxy Tab *S* und Smarthone *S* Reihe, die ich ebenso gerne nutze. Bei den Tablets bin ich in Bezug auf die nicht lange gelieferten Firmware Update ein bisschen nachsichtiger.

      In der Summe aber ganz klar: iPad und iPhone - immer wieder.


    • Interessant. Ich habe mein iPad 2 vor einem Jahr eingemottet, da es durch die ständigen Updates so langsam geworden ist, dass es nicht mehr wirklich produktiv verwendbar war. Seitdem benutze ich ein Samsung GalaxyTab S2, bekomme alle Nase lang Updates und bin damit sehr zufrieden. Ich hatte vor der endgültigen Entscheidung für das GalaxyTab auch ein iPad Air 2 eine Zeit lang getestet mich dann aber aufgrund der Erweiterbarkeit des Speichers und des deutlich günstigeren Preises für das Samsung Gerät entschieden. In Punkto Verarbeitung und Performance sind die beiden Geräte sowieso gleichauf. Und die Office Apps laufen auf dem Galaxy Tab auch super ;-)


  • also ich finde Tablet fürm ich nur gut, wenn ich in meinem Bett lege und mir ein Film oder eine Serie anschauen möchte oder im Flugzeug bin. ansonsten benutze ich gar nicht mein Tablet! Fazit: Tablet braucht man fast gar nicht!


  • Ich habe seit Jahren ein Ipad als Tablet und diverse Android Phones in Gebrauch. Das Tablet ist in meiner Freizeit das von mir meist genutzte Gerät. Als alter Mann mit schlechten Augen 👀 kann ich mir den telekommunikativen Teil meins Lebens nicht mehr ohne Tablet vorstellen.

    Seoul


  • Ein jeder mag andere Präferenzen besitzen, für mich wäre der Verzicht auf ein Tablet unvorstellbar.
    Seit es diese gibt, es war glaube ich das Galaxy P1000 mit ich anfing, nutze ich diese Helfer, die mir so mache Stunde vor meinem iMac oder MacBook erspart haben.
    Heute nutze ich diverse Tablets aus dem iOS und Android Lager, bei Android durchgängig die Galaxy Reihe. Momentan sind es 5 aktuelle Tablets unterschiedlicher Größe, die ich für unterschiedliche Einsatzzwecke benötige.

    Darauf zu verzichten käme mir niemals in den Sinn, im Gegenteil, eher könnte ich auf ein Smartphone verzichten. Das wäre dann vermutlich aber der umgekehrte Weg, der auf Unverständnis stieße.

    Daher: Ein Tablet für alles und jederzeit, schnell und sehr komfortabel, besonders auf Reisen und zwischendurch.
    Für tiefergreifende Dinge, Bildbearbeitung etc. der iMac oder mein MacBook.
    Für unterwegs meine Smartphones mit großem Display.

    Das ist für mich recht komfortabel und deckt alles perfekt ab.


  • Mein Samsung Tab4 8" LTE ist mein treuer Begleiter im Urlaub.
    Ein paar Spielchen im Flieger und die Zeit in der Holzklasse vergeht schneller.
    Am Ziel eine günstige, örtliche SIM Karte rein und ich habe schnelles Netz und bin nicht auf das lahme Hotel Wifi angewiesen.
    Für Bilder und Video Sichtung ist es ebenfalls ideal, so muss ich nicht meine Unterwasseraufnahmen am kleinen Kameradisplay beurteilen.
    Und zu Hause für spät abends auf der Couch surfen nehme ich es noch täglich in die Hand.
    Tablet, ich brauche dich :-)

    UbIx


  • Ich nutze derzeit ein iPad Mini, um mal schnell Bankgeschäfte zu erledigen, Shoppen oder einfach mal zum Surfen.
    Derzeit kann ich mir es noch nicht ohne Tablet vorstellen, aber wer weiß was noch kommt.

    Tom


  • Habe ein iPad Pro 9,7'. Die Akkulaufzeit ist episch und es ist immer direkt einsatzbereit. Nutze es mit dem Apple Pencil für die Uni.
    Habe auch ein Galaxy S7, aber halte Apple bei Tablets für deutlich kompetenter. Ein Android Tablet würde ich mir nicht holen - Smartphones auf jeden Fall schon.


  • Tablets haben immer einen Platz in Haushalt, ich nutze es zum gucken meiner Google Play Filme, Nachrichten lesen, auf Reisen und EMails mit Tastatur bearbeiten.

    Leider wurde schon lange nicht mehr ein Top SOCs verbaut. Das Galaxy Tab S3 finde ich sehr gut aber Android Tablets sollten mit Top Hardware nicht über 450€ kosten...

    Gibt bestimmt irgendwann wieder eine Sommer/Winter Sale von Samsung 😏😎

    Warte schon auf mein kleinen Samsung Lautsprecher von der Galaxy A 2017 Aktion.


  • Ich hab ein kleines Tablet dass ich mittlerweile nur noch für ne bestimmte RezepteApp nutze, ansonsten brauch ich auch keines. aber prinzipiell würde ich die Dinger nicht missen wollen, gerade wenn man einen Job mit viel KundenKontakt und Beratung hat, können die Dinger echt hilfreich sein. aber für Zuhause brauch ich es dann doch nicht wirklich


  • Ich nutze mein kleines Tablet am Morgen zum Wecken und danach für die Nachrichten und die Wetterapp im Bad.

    Mein Großes macht sich auf der Terrasse oder im Wohnwagen als Fernseher gut.


  • Ich besitze ein Samsung Galaxy Tab S 10.5 LTE. Dieses verwende ich für fast alles. Mit Logitech Bluetooth Tastatur Cover ist es fast ein PC Ersatz. Dazu habe ich noch einen Windows 10 Laptop mit 17,5" falls mal einen größeren Bildschirm braucht oder ein echtes Office Programm.

    Tablets unter ~10" und nicht in 16:9 oder 16:10 Format haben für mich noch nie Sinn gemacht. Alles, was man mit denen machen kann, kann man auch mit nem Smartphone tun.

    Was die miserable Update Politik betrifft, muss ich hier aber allen Recht geben, die ist unter aller Sau, wenn man nicht zum iPad greift.

    Den zu geringen internen Speicher kann man mit SD-Karte oder USB-OTG problemlos erweitern.


    • Habe genau das gleiche Tablet, incl. der orininalen Case-Tastatur. Seitdem bleibt der PC meistens aus. Word und Excel laufen inzwischen ja auch auf Android...
      Ausnahme: Bildbearbeitung.
      Ohne optionale, separate Tastatur ist ein Tablet meiner Ansicht nach zu sehr im Gebrauch eingeschränkt, zumal die Bildschirmtastatur die Hälfte der Fläche verbraucht.
      Manchmal allerdings wünsche ich mir 12 Zoll Bildschirmdiagonale.


  • Falsch! Für mich sind Tablets die Brot und Butter Geräte, ich habe drei (gerade noch ein Neues angeschafft) und benutze sie auch täglich für alle erdenklichen Aufgaben. Die Leistungsfähigkeit ist mittlerweile selbst bei günstigen Geräten beachtlich und allemal ausreichend. Mich interessieren keine Betriebssystem Updates und sonstiger Schnickschnack, für mich haben Tablets keine Selbstzweck. Das Gerät muss arbeiten, die Inhalte sind mein Interesse. Natürlich kann man sich diese auch auf einem Mobiltelefonekellys zufügen - wem 3s Spaß macht der soll...


  • Habe mir vor kurzem erst das Galaxy Tab S3 mit Tastatur-cover geholt und bin mehr als angetan von der Kombi. Nutze es genauso oft wie mein S8+und möchte es nicht mehr missen.


  •   20
    Gelöschter Account 30.04.2017 Link zum Kommentar

    Ohne Tablet geht nicht mehr für mich. Allerdings gebe ich dem Autor recht. Hatte selbst einige Geräte. Vom Tab S bis zum Tab S2. Dazwischen kurz ein Huawei. Als Nerd teste ich gerne die neuen Geräte. Zudem habe ich beruflich bedingt jeden Tag andere Geräte auf dem Tisch und kann mir so alles ansehen. Und ganz ehrlich. Tablets kann man nur von Apple kaufen. Android Geräte habe zu wenig internen Speicher, die Hardware ist oft viel zu langsam. Apps die wirklich optimiert sind gibt es viel zu wenige... Zudem die sehr fragwürdige Updatepolitik nahezu aller Hersteller.
    Fürs arbeiten nutze ich nur noch mein Ipad Pro. Gleiches gilt für Spiele. Die Performance ist bei Android utopisch. Dazu die 256 GB internen Speicher.
    Ja das Gerät ist teuer. Allerdings habe ich in einem Jahr wenn es für mich ausgedient hat noch einen exzellenten Verkaufserlös.

    Ich bleibe daher bei meiner Kombi. IPhone 7 für die Arbeit und Musik, Honor 8 Pro weil ich dual Sim Funktion brauche und Android nicht ganz aufgeben will. Und mangels Alternativen ganz klar das Ipad.


    • Bei Android musste ich mir immer Gedanken um den Speicher machen, beim Pro mit 256GB rückt das in weite Ferne. Ich mochte das Transformer 701, aber wegen der defektanfälligen Verbindung zwischen Tastaur und Schirm musste ich mich davon trennen. Danach war das Sony Z2 zwar eine gute Alternative, aber ich wollte auf das Z4 warten um ein gutes technisches Upgrade zu bekommen. Leider kam das ja dann mit dem 810er. Nach 18 Monaten des Wartens auf ein gutes Tablet bin ich dann mal in den Apple-Store um den pencil zu testen und am Ende des Tages bin ich dann mit einem Pro und Pencil raus. Das Gerät macht alles was ich will und die Software ist um Längen besser. Grade bei den Pro-Anwendungen merkt man worauf optimiert wird, nämlich aufs iPad. Bderücksichtigt man noch die kostenlosen Workshops und iTunes University, dann relativiert sich der Preis des iPad schnell. Auch der Produktivitätsgewinn durch die bessere Software rechnet sich. Als Tastatur verwende ich eine MS Wedge am iPad, und die läuft da sehr gut.


  • Ich nutze mein Fire-Tab noch regelmäßig, und natürlich das Surface aber das ist für mich eher ein vollwertiger Rechner. ;-)


  • Nun ja, es ist ja die persönliche Einstellung des Autoren und deshalb respektiert man es. Ich nutze mein Tab A6 2016 LTE täglich für alles mögliche, auch zum verfassen von Texten, Emails, und selbst unterwegs habe ich damit schon so manche Bewerbung geschrieben. Es erleichtert vieles und ist angenehmer als ein Smartphone, welches einfach für vieles doch zu klein ist. Ich werde sicherlich noch die nächsten Jahre Tablets nutzen.


  • Och, ich werde wohl mein Smartphone abgeben und es gegen ein Nokia 3310 Tage tauschen. Ich spiele und surfe wenn abends, tagsüber muss ich arbeiten, von den Nachrichten, die ich täglich bekomme sind 95% (wenn man mal ehrlich ist) nicht wichtig. Die restlichen 5%, deren Schreiber müssen sich daran gewöhnen mich dann anzurufen (Uhh... ganz große Herausforderung :-)) und wenn sie sich nicht melden, war es auch nicht wichtig. Letztendlich bin ich über über WhatsApp erreichbar.. Und zwar über Tablet, dass ich dann abends auf der Couch habe...... Alles eine Sache der Einstellung.. Der eine geht links herum, der andere rechts herum :-).. Heute wird gegrillt....Ganz analog....Mit Kohle :-)


  • Der Artikel ist doch an den Haaren herbei gezogen. Mag ja sein das dem Autor in seinem persönlichen Alltag sein Tab entbehrlich geworden ist -ich Brauch auch keins. Wir haben aber unseren Teenager ein Samsung Tab A geschenkt. Dazu eine passende Tastatur mit Bluetooth und alles zusammen befindet sich in einer praktischen Lederhülle, die man sehr funktional ausstellen kann. Die Tastatur ist so stromsparend, und das Duo so harmonisch zusammen gefügt, dass man nicht gleich merkt, das es eigentlich zwei Geräte sind. Die Tastatur ist sehr schnell betriebsbereit, dauert nur Sekunden nach dem Einschalten und man kann es benutzen. Der Herr Gymniast benutzt das Teil zum Texte Schreiben und wenn er was für Informatik machen muss, usw.. Er hat so quasi einen kleinen Notebook und für uns war die Anschaffung als Eltern günstig.


  • Ohne Tablet, geht gar nicht!
    Notebook? Zu aufwendig. Smartphone? Zu klein.
    Leider gibt's tatsächlich nur noch ganz wenig, was an Tablets was taugt...


  • Ich kann mir bei besten Willen ein Leben ohne Tablet nicht mehr vorstellen. Das Handy ist für meine Zwecke viel zu klein, Spielen, schreiben, Einkaufen, Surfen im Internet, eBook lesen ab und zu Filme anschauen etc. macht sich immer noch besser auf einen Tablet als auf einem Handy.


  • Ich verstehe das nicht. Ohne Tablet kann ich mir nicht mehr vorstellen. Ich selber habe sogar 2. Asus Zenpad 3s und ein Nvidia Shield K1. Das große zum Lesen, surfen, Youtube etc und das Nvidia zum spielen. Auch würde ich sagen, das das Asus oder Galaxy Tab S2/S3 schon High End sind. Aber letztendlich muss es natürlich jeder für sich selbst entscheiden

    UbIx


  • Ich habe nie verstanden, warum man eines brauchen sollte.^^ Im Grunde ist so ein Gerät nur eine größere und unhandlichere Form eines Smartphones. Jedoch in vielen Fällen ohne Telefonfunktion.^^


  • Ich nutze mein Tablet fast täglich, besonders für EBooks möchte ich es nicht missen. Wären alle meine Bücher auf Papier, bräuchte ich eine größere Wohnung und normale EBook-Reader sind mir zu klein. Auch zum Spielen nutze ich es gelegentlich, zuletzt war es Ozeanhorn. Würde mir nur wünschen, dass man einen Controller anschließen und es gleichzeitig laden könnte.


  • Sue H
    • Blogger
    30.04.2017 Link zum Kommentar

    Also prinzipiell würde ich schon auch ein Tablet benutzen, aber für mich haben die typischen Consumer-Android-Tablets keinen Must-Have-Faktor, deswegen ist mir, nachdem mein letztes Tablet vor ca. einem halben Jahr kaputt gegangen ist, das Geld für ein neues Gerät zu schade.
    Mein Note hat jetzt auch nicht den kleinsten Bildschirm bzw. meinen Laptop benutze ich eh, für Bildbearbeitung, da kann ich da auch Mal einen Film etc. ansehen.
    So ein Windows-Tablet wäre auch nicht unbedingt meins, zwar vielleicht professioneller, die 17,3 " Notebooks sind für mich die perfekte Mischung aus Arbeitsgerät und großem Bildschirm, aber trotzdem mit einem gewissen Grad an Mobilität und verbraucht nicht zu viel Platz.

    UbIx


  • Hab den Sinn von tablets eh nie verstanden.

    H G


  • Tablet ist gut für die Reise, wenn man keinen Schlepptop mitnehmen will, aber man doch schon mal ein paar Bildchen zurechtschnippeln und posten will, oder sonstwas zu tun hat, daß auf dem Phönchen zu winzig daherkommt.


  • acer switch 12 mit android x86 als dualboot. Toll zum arbeiten mit w10, super zum spielen von apps mit android.


  •   37
    Gelöschter Account 30.04.2017 Link zum Kommentar

    Für alles zwischen Telefonieren und Musik hören auf der einen und "Arbeiten" auf der anderen Seite kommt mein Xperia Z1 Tablet zum Einsatz. Zwischenzeitlich muckt es ein wenig herum weshalb ich es wohl im Laufe des Jahres ersetzen werde, allerdings dann durch ein W10 Gerät, evtl. ein Convertible...


  • Für mich gibt es keine Alternative zum Tablet wenn es um das Lesen von Zeitschriften und Zeitungen geht, da brauche ich aber kein High End. Mein Aus Zenpad 10 reicht locker. Handys sind für das Layout zu klein. Mit dem Tablet kann ich die Zeit im Zug lesen, ohne meinem Sitznachbarn das Papier um die Ohren zu hauen.


  • Ein Surface Book hat mein Android Tablet obsolet gemacht.
    Dennoch hätte ich gerne ein Pixel C ohne es rational erklären zu können.


  • ist für mich ein nischen- oder spezial(isten)produkt. ich surf und tipp jetzt im liegen auf´m notebook. ein noch mobileres gerät als begleiter muss in meine hemd- oder hosentasche passen,


  • Müssen uns wohl derzeit mit dem zufrieden geben, was die Industrie und so bietet.
    Bin offen für Mikro-Hardware, etwa, was so auf ein oder mehr Fingernägel passt! Projektionsflächen gibts überall. Bin entschieden gegen Gedankesteuerung! Facebook Labs arbeitet daran! wie wir wissen.


  • Möchte meine Surface nicht missen. Brauche es nicht regelmäßig, aber was auch anfällt - casual Zeugs oder produktives Arbeiten - ich kann mich darauf verlassen.


    • Das ist aber preislich gleich eine andere Kategorie und auch nicht direkt mit einem Android Tablet gleichzusetzen


      • Für jemanden, der nur ein Tablet benötigt, mag das stimmen. Aber man bekommt ja im Grunde ein vollwertiges Notebook mit klasse Tastatur dazu. Und davon abgesehen: Ein Galaxy Tab S3 kostet auch um die 700 Euro.


      • Wer sich für 700 Euro ein Tablet von Samsung kauft ist selber schuld.
        Aber jeder soll natürlich kaufen was er will. Bei Preisen um 700 Euro gleich ein Pixel_C oder MS_Surface. Wobei das Surface nach meiner Ansicht konkurrenzlos ist.


      • Das Tab S3 würd ich aber dem Pixel vorziehen. Ist neuer und Samsung hat noch deutlich mehr Funktionen eingebaut.


      • Jein, ironischerweise ist ein Pro 12,9 mit MS Wedge Tastatur dem Surface arbeitstechnisch überlegen. Und wenn man bedenkt, dass das Surface bei gleicher Leistung nochmal teurer als das Pro ist und der Akku nicht mal durch den Hersteller wechselbar ist, dann wirds schwer sich dafür zu erwärmen.


  • Also ich mache so gut wie alles am Tablet (nexus9) (daheim). Das ergibt sich aus der Displaygröße, und dem Umstand dass es mittlerweile nervt wie alle ständig unterwegs in ihr Handy glotzen.
    Das kann man aber nicht verallgemeinern. Jeder hat so seine Prioritäten und Anwendungen die je nach dem besser am Handy oder Tablet erledigt werden.
    So oder so ist es zu 95% eine Internet und YouTube Maschine für mich. Vom Rest entziehe ich mittlerweile. Apps, Android, Apple... alles ein riesen Datenmarkt den ich aus Spielerei nicht mehr unterstütze. Nur was wirklich gebraucht wird und mit Gegenmaßnahmen zum tracken.
    Software Support ist auch so ne Geschichte. Deshalb nexus9/5/iPhone in Reinform.
    Sony mit Sailfish-OS kommt bald..


  • Aktuell habe ich noch ein iPad und ein Win10 Laptop im Einsatz. Aber sobald mein Laptop das Zeitliche segnet, werden beide durch ein Surface Book oder Vergleichbares Laplet/Tabtop ersetzt, denn manchmal vermisse ich den Touchscreen am Laptop, oder ein grösseres Tablet als das 9,7“ kleine iPad.


  • Ich nutze zwei Tablets. Eines liegt in der Küche als Küchenradio und Rezeptbuch. Das Zweite liegt auf dem Klo, um darauf Zeitungen und Magazine zu lesen. Für alles Andere verwende ich lieber das Smartphone, das MacBook, oder den PC.

    Tablets sind praktisch, dennoch würde ich nichts vermissen, wenn ich keines hätte.


    • Das Tablet auf'm WC 'rausschmeissen, auch alles andere an Lesbarem. Kacken, abputzen fertig, Stuhlbeschaffenheit idealerweise Typ 4 nach der anerkannten Bristol - Stuhlgang Skala. Zu Brüten gibt es dort nichts. M.f.G.


      • Habe deinen Rat beherzigt. Tablet ins Klo geworfen. Gekackt wird ab jetzt morgens mit dem Hund im Knick. Dort lässt sich viel effektiver die Stuhlbeschaffenheit untersuchen. Dank an dich und Bristol.


  • Also ich als Fahrlehrer nutze es um auf dem Beifahrersitz alle Fahrzeug Daten einzusehen, die Fahrten auszuwerten usw.

    Als ich noch brummi gefahren bin, hab ich es sogar als Navi genutzt. Also es gibt schon noch Anwendungsmöglichkeiten für die ein Tab einfach perfekt ist


  • Ich sitze jetzt hier, tippe am Notebook meinen Kommentar, also meine Meinung, zur Meinung/Kommentar des Artikelschreibers und der bisherigen Kommentare:
    Ich finde alle haben irgendwie recht. Man kann das nicht pauschalisieren, denn es hängt von dem ab, was man mit dem Tablet machen möchte oder muss. Ich kann mich hier nur selbst als Beispiel nennen Ich brauche es, ich nutze es für unterwegs um mobil Mails abzurufen und zu beantworten und natürlich auch zum Surfen, für Termine und ab und an mal für Word, Excel usw. sowie ab und an Videos und Streams. Das kann ich unterwegs schlecht mit dem Notebook machen und auch schlecht mitt dem Smartphone, auch wenn das 5,9 Zoll hat, das ist mir zu dennoch zu klein. Das Smartphone nutze ich für solche Sachen nur, wenn ich das Tablet nicht dabei habe und ich ärgere mich immer wenn ich das tun muss. Das Smartphone ist gut für Messaging, klar zum Telefonieren (was mit dem Tab auch gehen würde, da es LTE hat) zum Mail abrufen reichts, für ab und an surfen auch, macht aber keinen Spass Darum macht für mich mein Samsung Tab 8,4 Zoll mit LTE wirklich Sinn. Nicht so wichtig ist die aktualle Hardware und Software-Version. Wichtig ist, dass es funktioniert, es soll flüssig laufen, habe aber keine Ansprüche an eine super Topgeschwindigkeit. Ach ja, schön soll es aussehen, das ist mir beim Tab auch wichtig, genauso wie beim Smartphone. So, das waren/sind meine Ansprüche, und darum benötige ich ein Tablet, aber es muss kein Toptab sein, denn die gibt es sowieso kaum und wenn sind sie überteuert.


  • Egal was die Statistik oder einzelne schreiben. Ich möchte auf mein Tablet auch nicht mehr verzichten. EBooks,Spiele.Surfen, Netflix, YouTube,Einzahlungen machen, zeichnen, Fotos bearbeiten und organisieren in Google Photos usw Und sofort...


    • Die Geräte werden so schnell nicht vom Markt verschwinden, nur der Trend ist rückläufig. letztendlich benutzt jeder eben was er braucht.


  • Hallo Hans-Georg Kluge,
    schon mal Ios getestet?
    Das dürft ihr doch bei androidpit oder?
    Hab selbstverständlich mitgekriegt, dass Tablets nicht mehr so gefragt sind, weil wir für alltägliche private Aufgaben Smartphones benutzen, PC/Laptop für komplexere Dinge, ich persönlich für korrekte Texte, Bildbearbeitung und Archivierung.
    Und da ist ein Tablet... hm, jeder wie er's braucht.


  • Mein Tab Pro 10.1 mit Lineage 14.1 ist eine Granate das Ding läuft sowas von schnell und geschmeidig das selbst Bekannte mit Ipad staunen.
    Das Gerät macht Spaß und ich arbeite gerne damit.


  • Smartphone ist zum Surfen viel zu klein. Nutze mein Phone allgemein meistens unterwegs oder zu Hause für Instagram, Whatsapp und ein paar bestimmte Spiele die auf dem Handy einfach mehr Spaß machen. Ansonsten finde ich ein Tablet zum Surfen, YT gucken und auch Spielen deutlich angenehmer und kann mich auch nicht über magelnde App-Optimierung oder Updates beklagen (Tab S2)


  • Smartphone ist mir auf der Couch oder im Fernsehsessel definitiv zu klein zum surfen und lesen.
    Ein Laptop zu groß , schwer und unhandlich. Ich für meinen Teil hoffe darauf , dass es noch lange Zeit annehmbare Tabletts geben wird. Für meine Zwecke (eher surfen , lesen , Informationen) reicht mein günstiges Galaxy Tab 10.1 2016 vollkommen aus. Mit dem guten Akku sind ca. 15 Std. dauersurfen drin.


  • Ich verwende seit 3 Jahren ein Galaxy Note 10.1 2014 Edition LTE, mitlerweile mit Lineage OS und bin nach wie vor zufrieden. Für viele Büroarbeiten brauche ich meinen PC nicht einzuschalten, sondern verwende mein Tablet. Bluetooth Tastatur, Maus verbunden und es ist wie ein kleiner Laptop und dank Netzwerkdrucker kann ich alles in Papierform bringen. Daten sind auf einer Home WDMyCloud abgelegt und so auch jederzeit auch vom Tablet abrufbar. Für mich haben Tablets nach wie vor einen super Mehrwert.


  •   17
    Gelöschter Account 29.04.2017 Link zum Kommentar

    Für Surfen und Mailabruf (vor allem im Wohnzimmer) nutze ich nichts lieber als das Tablet (mit BT-Tastatur). Platzsparend, notfalls schnell aufgeräumt, flott - dazu muss ich zuhause doch kein Smartphone verwenden. Aber die Geschmäcker sind eben nicht nur bei den Geräten, sondern auch bei deren Nutzung verschieden...

    Zum Tablet: unser Samsung Tab-A ist zwar nach wie vor in Gebrauch, wenngleich auch nur noch in der Küche als Medienplayer (TV, Radio, Spotify) oder zur Rezeptrecherche. Für alle anderen Aktivitäten nutze ich (auch wenn hier nicht wirklich angebracht) mein iPad Air 2. Hochperformant, einfach bedienbar, nie Probleme mit dem OS oder Apps. Im Gegensatz zum Android-Tablet ein himmelweiter Unterschied (damit meine ich nicht einmal die Hardware). Android-Tablets werden im Gegensatz zu den Smartphones tatsächlich nur stiefmütterlich unterstützt - kein Wunder, dass die Absatzzahlen da rückläufig sind und bereits die ersten Anbieter (z. B. Dell) gar keine Android-Tablets mehr anbieten...


    • Was Software-Unterstützung angeht, ist man bei Apple echt verwöhnt. Bei Android kommst du dir da als lästiger Bittsteller vor, bei iOS hast du min. 1x im Monat alle wichtigen Updates. Bei den Android-Tablets gab es auch in den letzten Jahren nur Stillstand oder Rückentwicklung.

      Gelöschter Account


    • Meine volle Zustimmung...mit Ausnahme des Tab-A ( bei mir iPad mini 2 ) geht es bei uns genauso zu....und ich würde mein Air 2 auch nicht so schnell sausen lassen. Liege jetzt hier im Krankenhausbett und kann trotzdem vernünftig kommunizieren. Inclusive. " FaceTime" mit meiner "Küche" zuhause.

      Gelöschter Account


  • also ich möchte mein Tab S2 nicht missen. Es ist auf dem Ding viel angenehmer zu lesen oder Abends im Bett Videos oder Filme zu schauen... Klar, es geht auch auf einem Smartphone, aber bei weitem nicht so angenehm. Kleinere Spiele lassen sich so auch angenehmer spielen
    Hoffe, dass ich es noch lange nutzen kann und es dann einen passenden Nachfolger (wieder 4:3 mit OLED) gibt ^^


  • Hab ein I pad. Aber ich nutze es wenig.Meistens hab ich das phone, damit mach ich fast alles.


  • Wer heute mit einem Mischpult arbeitet, kommt an einem Tablet nicht vorbei. Modernes mobiles Audioequipment steuert man über den Touchscreen und nicht mehr über Schieber, Drehknöpfe oder Schalter...


  • Ich nutze mein Nvidia Shield K1 sogar mehr als mein Smartphone,weil ich auf einem großen Bildschirm besser YouTube oder andere Videos gucken kann.für den Rest ist mir das Smartphone lieber weil man mit dem Tablet weder vernünftig schreiben,noch schnelle Spiele (weil ich keinen Controller hab) spielen kann.
    Ich werde es noch solange nutzen bis es den Geist aufgibt (der Akku ist nach einem Jahr Nutzung schon leicht aufgebläht)


  • Ich sehe als Privatperson keinen Sinn in einem Tablet. Beruflich habe ich ein Ipad was auch vor sich hinstaubt.


  •   26
    Gelöschter Account 29.04.2017 Link zum Kommentar

    AndroidTablets werden softwareseitig wie der letzte Dreck behandelt. Auch bei den Apps läuft vieles nicht so optimal und optisch sehen sie manchmal wie Flickwerk aus. Ich lobe mir meine Kombi aus Note4 und iPadAir2. Niemals ohne diesem Tablet!


    • also ich kann mich bei meinem Tab S2 (Android 7.0, April) in Sachen Verarbeitung überhaupt nicht beschweren, im Gegenteil


      •   26
        Gelöschter Account 30.04.2017 Link zum Kommentar

        ...softwareseitig steht da


    • Kann ich so bestätigen. Ich musst im Grunde zwangsweise auf ein iPad ausweichen, da professionelles Arbeiten auf Android nicht mehr möglich war oder die Tablets technisch nicht den Ansprüchen entsprachen. Von Updates ganz zu schweigen. Mit dem iPad bin ich hingegen extrem glücklich.

      Gelöschter AccountPlumeau60


  • Ich habe mein Samsung Note 12.1 seit einem Jahr (vorher das Note 10.1) und ich könnte ohne das Tab viele Sachen nicht tun.
    Damit bearbeite ich alle meine Bilder, es ist ein bisschen eine Datenbank für Apps, die es so im Play Store nicht mehr gibt und mein Lesegerät für EBooks.
    Nicht vergessen, es ist auch mein Notizbuch, wenn ich eine Fortbildung besuche.

    Schade, dass es keine Updates mehr gibt, aber solange die Apps funktionieren, wird es mich weiter begleiten.


  • Ich nutze seit ein paar Monaten ein Huawei Tablet. Ich möchte es nicht mehr missen!