Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Kommentar

Trailerpop – Filmquiz mal anders!

Vor Kurzem wurde die App Trailerpop bereits im Magazin knapp vorgestellt. Auch ich habe mir diese neue und durchaus interessante App einmal angeguckt und muss sagen: ausprobieren lohnt sich! Die gelungene Verknüpfung von Quiz und Filmtrailern macht wirklich Spaß!

Welcher Streaming-Typ bist Du?

Wähle Der Genießer oder Der Gesellige.

VS
  • 2734
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Genießer
  • 824
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Gesellige

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.0.3 1.0.12

Funktionen & Nutzen

Testgerät: Samsung Galaxy Nexus
Androidversion: 4.2.2
Root: Nein
Modifikationen: Nein

Der Download zu Trailerpop umfasst 13 MB. Die Berechtigungen wie Zugriff auf alle Netzwerke, USB-Speicherinhalte ändern oder löschen, Telefonstatus und Identität abrufen und Konten auf dem Gerät verwenden erscheinen in Zusammenhang mit den Funktionen der App nicht auffällig. Trailerpop ist leider komplett in Englisch. In den meisten Fällen sind die Fragen aber trotzdem leicht verständlich.

Nach dem ersten Start ist zunächst eine Registrierung, entweder über Google+, Facebook oder per Email, unumgänglich. Da ich nie gerne meinen Facebook- oder Google+-Account für solche Zwecke benutze, habe ich mich mit meiner Emailadresse registriert. Im Rahmen dessen muss der Nutzer nur noch zusätzlich einen Benutzernamen angeben und schon kann die Registrierung abgeschlossen werden.

Nach erfolgter Anmeldung gelangt der Nutzer direkt zur Hauptübersicht. In dieser Übersicht kann der Nutzer verschiedene Kategorien auswählen, beispielsweise Actionfilme, Filme von und mit Tom Hanks, Komödien oder Katastrophenfilme. Die Anzahl der Kategorien ist wirklich groß und umfangreich, so dass jeder Nutzer ein paar ansprechende Kategorien finden sollte. Alternativ zu der zufälligen Anzeige bestimmter Kategorien in der Hauptübersicht kann der Nutzer auch die Liste aller Kategorien aufrufen und die passende Spielkategorie auswählen.

Wurde eine passende Kategorie ausgewählt beziehungsweise ein passender Film gefunden, kann der dazugehörige Trailer abgespielt werden. Das Spielprinzip ist eigentlich recht einfach und doch sehr unterhaltsam. Während ein Trailer abgespielt wird, werden am unteren Bildschirmrand Fragen zu dem Film gestellt. Zu jeder Frage werden jeweils vier Antwortmöglichkeiten eingeblendet. Ganz wichtig – immer die Zeitleiste im Auge behalten und in der vorgegebenen Zeit die aktuelle Frage beantworten. Sollte die gegebene Antwort falsch sein, so wird die richtige Antwort ebenfalls hervorgehoben. Anschließend wird eine weitere Frage zu dem Film gestellt. Besonders viele Punkte können erzielt werden, indem drei, fünf oder acht Fragen direkt hintereinander richtig beantwortet werden. Am Ende eines Trailers werden die Punkte zusammengezählt und dem eigenen Profil gutgeschrieben. Durch das Sammeln von Punkten kann der Spieler das nächst höhere Level erreichen.

Besonders interessant ist außerdem, dass der Nutzer die Möglichkeit hat, zu Filmen direkt Tickets oder Streams zu kaufen. So können Filme beispielsweise direkt über Google Play erworben/ausgeliehen werden. Darüber hinaus ist Trailerpop mit Fandango, Netflix, Amazon Prime, Hulu Plus und Crackle verbunden. Manche dieser Verknüpfungen sind für deutsche Nutzer leider nicht wirklich nutzbar, Fandango beispielsweise funktioniert nur für die USA.

Als Spieler hat man außerdem die Möglichkeit, eigene Listen anzulegen. So können Filme zu den Favoriten, der Watchlist oder einer individuellen Liste hinzugefügt werden. Die eigenen Listen können anschließend auch von anderen Community-Mitgliedern durchgespielt werden. Darüber hinaus erhält ein Spieler ab einer bestimmten Punktzahl Zugang zum VIP-Bereich. Dort warten weitere Clips, Interviews etc auf den Spieler.

Fazit:

Trailerpop macht wirklich Spaß! Ich war noch nie ein wirklicher Filmekenner, auch wenn ich Filme liebe, doch mit Trailerpop bin ich auf einem guten Weg dorthin. Denn Trailerpop macht nicht nur Spaß! Vielmehr lernt man auch einiges über alle möglichen Filme, Schauspieler und Regisseure. Die Communityfunktionen bereichern die App zusätzlich und durch das Punktesystem und die Möglichkeit, VIP zu werden, möchte man ständig weitere Trailer anschauen. Die Verknüpfungen mit verschiedenen Streaming- und Filmdiensten sind nützlich.

Bildschirm & Bedienung

Trailerpop ist übersichtlich und durchdacht gestaltet. Die Hauptübersicht stellt zufällig verschiedene Kategorien zusammen, so dass man ständig Neues entdecken kann. Alle Bedienelemente sich leicht zugänglich und nicht in irgendwelchen Menüs versteckt. Filme können einfach zu Listen und den Favoriten hinzugefügt und praktisch per Knopfdruck gekauft werden. Insgesamt gibt es kaum etwas zu kritisieren, daher erhält Trailerpop in dieser Kategorie vier Sterne.

Speed & Stabilität

Trailerpop lief stets flüssig und stabil. Es kam während der mehrtägigen Testzeit zu keinen größeren Problemen. Natürlich sollte Trailerpop nach Möglichkeit über WLAN genutzt werden, da ansonsten die Ladezeiten der Trailer recht lang werden können und das Datenvolumen schnell aufgebraucht wird.

Preis / Leistung

Trailerpop ist kostenlos und werbefrei im App Center erhältlich.

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!