Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

5 Min Lesezeit 162 Kommentare

Die besten Kamera-Apps für Android

Update: Auswahl aktualisiert

Welche sind eigentlich die besten Kamera-Apps für Android und was macht sie besser als die herkömmlichen Anwendungen? Wir stellen Euch von uns getestete Kamera-Apps vor, die Ihr ausprobieren solltet.

Warum eine alternative Kamera-App verwenden?

Viele Smartphones sind mit sehr guten Foto-Apps ausgestattet. Alternative Kamera-Apps bieten neue Funktionen und fortschrittliche Einstellungsoptionen. Und auf diese Besonderheiten gehen wir in den folgenden Beispielen ein.

Einige der hier vorgestellten Kamera-Apps erfordern, dass Euer Smartphone die Camera2-API von Android unterstützt - was leider nicht auf alle zutrifft. Der Entwickler der Manual Camera hat eine eigenständige App entwickelt, die die Camera2-API auf Eurem Smartphone testet.

Manual Camera Compatibility Install on Google Play

Nachteile gibt es bei alternativen Kamera-Apps allerdings auch zu verzeichnen: Allen voran können Dual-Kameras Probleme bereiten: Bei einem LG V30 ist ein Wechsel auf die Weitwinkeloptik nicht möglich. Spezielle HDR-Modi wie HDR+ bei den Google-Smartphones sind über die alternativen Kamera-Apps meist ebenfalls nicht verwendbar.

Open Camera

Bei Open Camera handelt es sich um eine kostenlose Open-Source-Kamera-App. Die Bedienoberfläche ist simpel gehalten. Neben ein paar allgemeinen Infos, etwa wie viel Gerätespeicher noch frei ist oder der Uhrzeit, seht Ihr noch den virtuellen Auslöser für Fotos und Videos sowie einige Optionen am rechten Rand. Open Camera kann Euch anzeigen, in welchem Winkel Ihr Euer Smartphone gerade haltet - zusammen mit den optional einblendbaren Hilfslinien sorgt Ihr so für die beste Perspektive.

AndroidPIT open camera
Open Camera / © Screenshot: ANDROIDPIT

Als Optionen steht Euch ein Belichtungsregler (Exposure) zur Verfügung. Hilfreich ist auch das Schloss-Symbol für die Belichtungssperre. Diese hilft bei Gegenlichtaufnahmen.

Open Camera Install on Google Play

VSCO

VSCO ist eine spannende Mischung aus Kamera-App, Filtern, Bildbearbeitung und künstlerischem Social Network. Die App ist ungewöhnlich gestaltet und wirkt zunächst auf die simpelsten Funktionen beschränkt. Nach der Aufnahme oder dem Import eines Bildes stehen dem Anwender allerdings neben zahlreichen Filtern - eine Menge davon kostenpflichtig - auch jede Menge Optionen zur Bildbearbeitung zur Verfügung, um ein Foto so zu verändern, dass der gewünschte Look erreicht wird.

vsco
Minimalistische Optik, aber viel dahinter - das ist VSCO. / © AndroidPIT

Innerhalb von VSCO kann der Anwender seine Fotos mit der Community teilen. Wie andere Social Networks erlaubt es auch VSCO, sich mit den eigenen Freunden, Bekannten und Kontakten zu vernetzen, um gemeinsam Bilder bestaunen zu können. Die App selbst und viele grundsätzliche Optionen sind kostenlos, es gibt jedoch viele In-App-Käufe und Möglichkeiten, sein Geld bei VSCO auszugeben. Die Filter und Presets, die VSCO für bis zu 59 Dollar verkauft, sind auch mit anderer Software nutzbar, etwa Adobe Lightroom oder Camera Raw.

VSCO Install on Google Play

Camera MX

Die App Camera MX von Magix bringt eine ganze Reihe von Features und Optionen mit, die vor allem ambitionierte Fotografen zu schätzen wissen dürften. Doch auch Anfänger sollten sich nicht abschrecken lassen und Camera MX einmal ausprobieren, denn Szenen, Filter und ähnliche Funktionen hat Magix ebenfalls integriert. Video-Filmer werden sich über die leicht einstellbare Zeitrafferfunktion freuen.

camera mx
Camera MX von Magix hat jede Menge Optionen und Features. / © AndroidPIT

Eine der spannendsten Features von Camera MX nennt sich "Shoot the Past". Damit zeichnet das Smartphone nicht nur ein einzelnes Bild auf, sondern auch einige Sekunden davor. Der Nutzer kann danach auf dem Touchscreen genau auswählen, welcher Moment gespeichert werden soll. Das ist vor allem für Szenen mit viel Bewegung sehr hilfreich.

Camera MX - Foto & Video Kamera Install on Google Play

Schlichte Kamera

Das komplette Gegenteil von Apps wie Camera MX ist die Anwendung "Schlichte Kamera". Die App kommt so einfach wie möglich daher und bietet ausschließlich die Dinge, die man unbedingt zum Fotografieren und Filmen braucht: Auslöser, Kamera-Umschalter, Video-Modus. Es gibt einige weitere Optionen im Einstellungs-Menü, die aber kaum jemand benutzen wird, der eben genau das will: Eine schlichte, einfach zu bedienende Kamera-App.

schlichte kamera
Nicht mehr drin als unbedingt nötig. / © AndroidPIT

Übrigens: Wer auf solche simplen, aufs Wesentliche reduzierten Apps steht, findet bei dem Anbieter von "Schlichte Kamera" noch mehr. Das Unternehmen Simple Mobile Tools bietet auch Kalender, Galerie und andere Apps an, die so spartanisch daher kommen.

Schlichte Kamera Install on Google Play

Cymera

Cymera ist die perfekte App für die Generation Selfie. Mit den integrierten Filtern, Beauty-Optionen und Möglichkeiten zur Nachbearbeitung könnt Ihr noch schickere Selbstportraits von Euch machen.

cymera new
Cymera bietet jede Menge Features für das perfekte Selfie. / © AndroidPIT

Doch Cymera kann mehr als nur Selfies. Die App beinhaltet eine eigene Galerie, zahlreiche Optionen zum Bearbeiten Eurer Fotos und viele Möglichkeiten, mit der Kamera herum zu spielen.

Cymera – Foto und Beauty Editor Kamera Install on Google Play

Google Kamera

Einsteigerfreundlich, schnell und exklusiv: So fällt die Kurzzusammenfassung der Google Kamera aus. Aber da ist mehr: Im Play Store ist die App mittlerweile Google-exklusiv, denn sie bietet Nexus- und Pixel-Smartphones die HDR+-Funktionalität. Diese ist ein besonderer HDR-Modus, der mehrere unterbelichtete Bilder zu einem einzigen zusammenrechnet.

Für die meisten Smartphones ist die Kamera-App eher nicht empfehlenswert - zumindest nicht die Version im Play Store. Findige Entwickler haben es geschafft, HDR+ auf anderen Smartphones mit Qualcomm-Chip freizuschalten. Dank dieser modifizierten App-Versionen könnt Ihr mit Nicht-Google-Smartphones HDR-Fotos knipsen. Doch es ist etwas Eigenrecherche gefragt: Es gibt inzwischen unzählige verschiedene App-Versionen und nicht alle funktionieren gleich gut.

AndroidPIT google kamera
Google Kamera / © Screenshot: ANDROIDPIT

Ihr könnt Bilder als Panorama und als Photo Sphere aufnehmen. Letztere ist ein begehbares Kugel-Panorama, das Ihr mit der passenden Fotos-App über die Bewegungssensoren betrachten könnt - 360-Grad-Kameras sind für derartige Aufnahmen aber besser geeignet.

google kamera
Die Google-Kamera-App bietet Panorama-Funktionen. / © Google
Google Kamera Install on Google Play

Habt Ihr weitere Tipps für gute Kamera-Apps? Nennt uns Eure bevorzugte App in den Kommentaren!

154 mal geteilt

162 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Izzy
    • Blogger
    vor 1 Woche Link zum Kommentar

    @Steffen der HDR Modus rechnet nicht "mehrere unterbelichtete Bilder zu einem einzigen" zusammen – da würde nichts vernünftiges bei herauskommen :) Es sind immer "mehrere unterschiedlich belichtete Bilder" (im einfachsten Fall: ein unter-, ein über- und ein normal belichtetes). Siehe beispielsweise: https://de.wikipedia.org/wiki/High_Dynamic_Range_Image#Erzeugung_aus_Belichtungsreihen


  • Bei der Google Kamera wäre der Bokeh Modus erwähnenswert, der mit einlinsigen Smartphones funktioniert.


  • Hallo, Ich nutze die Footej Camera, Da mein Smartphone die Camera2api unterstützt Kann ich nur Funktionen von der Version mit Camera2api nennen aber die App braucht die Camera2api nicht sie scannt euer Smartphone am Anfang und erkennt dann was euer Smartphone kann. Man kann einen sehr schönen Fokus Efeckt erzeugen der auch Bookej Efeckt genannt wird. Aber leider unterstützt sie keine 360° Aufnahmen oder Sonst irgendwelche besonderen große Modis aber zwei Sachen kann sie doch (Solange das Gerät sie auch unterstützt) Einmal einen (Wie schon erwähnt) Bookej Efeckt und Slowmo Aufnahmen. Die App hat aber einen sehr großen Manuellen Modus und auch einen super Automatik Modus. Und in der App lässt sich in den Einstellungen soviel einstellen das ist nicht mehr normal (solange sie gekauft wurde. Sonst sind die Einstellungen leicht eingeschränkt aber auf die Grundfunktionen muss man nicht verzichten und Werbung gibt es auch keine). Die App gibt es im Play Store (kann leider keinen Link Posten).


  • Ist die App (von Samsung?) hinter dem Standard-Foto-App-Symbol in Android 5 auf einem Note 3 schlechter oder besser als optionale Apps für "360°"-Spären-Fotos?

    Bei sehr nahen 360°-Fotos (Räume...) gibt es Probleme an manchen Übergängen. Und Ich hatte das Smartphone schon auf einem Stativ, um es exakt zu drehen.

    Gibt es da eine bessere App?


    • Ich kenne nur die Google Kamera die das unterstützt und Ja die App ist verdammt gut leider aber mit meinem Gerät nicht kompatibel.


  • We B. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Kann eine der hier vorgestellten Apps – oder kennt jemand eine "andere" –, der man ein Schema für die Dateibezeichnungen der Fotos vorgeben kann?

    So würde ich mir zB nicht »IMG_20170515_190452.jpg« wünschen, sondern »2017-05-15_19-04-52_shot.jpg«.

    Bei Open Camera scheint dies zB nicht möglich zu sein.

    Danke!


    • Leider habe ich mich vertan und nach genauerem Prüfen gemerkt das die Footej Camera dies doch nicht unterstützt.

      Habe vorher gesagt sie könnte dies. Entschuldigung.

      (Beitrag Bearbeitet)


  • Ich bin Maler


  • Peter vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Ich glaub die Zeit für eine extra Kameraapp bei teuren Smartphones ist vorbei. Wenn man schaut was die Smartphones schon alles an Funktionen mitbringen von Werk aus. Und diese funktionieren auch perfekt, was man von Fremdapps nicht behaupten kann. Was Huawei und LG an Funktionen im manuellen Modus mitbringen ist schon sehr stark.
    Bei günstigen Smartphones um und unter 200€ kann zumindest mal ein Versuch es auszuprobieren nicht schaden.


  • dennis vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    ich finde die camera fv-5 am allerbesten! super Fotos und ausreichend Einstellungen


  • Poomel vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Jetzt werden schon Artikel von 2013 gepusht? Kreatives tief AP Redaktion?


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 11 Monaten Link zum Kommentar

      Der Artikel ist zwar ursprünglich 2013 entstanden, wurde aber seitdem überarbeitet mit aktuellen Apps. :)


      • Google Camera ist im App store nur mehr für Nexus und Pixel geräte verfügbar, für alle anderen wurde es herausgenommen. Alleine dafür sollte es aus jeder Bewertung inzwischen gelöscht werden... ich suche mich immer dämlich, da die App ja nicht mal aufscheint wenn man nicht das passende Gerät hat.


      • Hallo, Die Google Kamera kann man aber bei APK Mirror heruntergeladen werden und wenn man den richtigen Link hat auch über den Play Store geladen werden ich kann den Link leider nicht Posten daher gebe ich hier noch die Play Store Versionsnummer an die auch bei nicht offiziell unterstützten Geräten im Play Store automatisch geladen wird. Sie ist erschienen am 7.11.2016 und die Versionsnummer ist: Google Camera 2.7.010. Alle anderen Versionen können funktionieren müssen aber nicht.


  • Für mich gehört MapCam dazu. Die App sorgt dafür, dass alle Fotos eine vernünftige GPS-Position bekommen. Es ist mehr eine Kamera-Erweiterung oder eine Kamera-Starter App als eine eigene Kamera. Integriert ist auch noch eine Galerie, in der man den Fotos Geotags verpassen kann. Ach ja, Fotos beschriften geht auch. Für mich unentbehrlich.


  • Frohes neues Jahr


  • Für mich gehört Camera Zoom FX seit jeher auf jedes meiner Smartphones


  • Ich habe die Camera FV5 auf dem samsung galaxy s5 installiert. Musste aber feststellen, dass Sie die App in Ihrem Artikel mit zuviel Vorschuss-Lorbeeren bedacht haben. Eine Aufnahme und Abspeicherung der Bilder im RAW-Format geht nicht, ebenso sind keine Panorama-Aufnahmen und PhotoSphere-Aufnahmen möglich. Der Link zur passenden Foto App führt nur zu Google Fotos. Als Vorteil sehe ich die Möglichkeit Aufnahmen im BKT-Modus aufzunehmen und einen kleinen Stabi.


  • Ich habe Camera FV5 aufgrund Ihrer äußerst positiven Beurteilung auf das Galaxy S5 installiert. Abspeicherung in RAW geht nicht, ebenso kann ich weder Panorama Aufnahmen noch Photo Sphere aufnehmen oder betrachten. Ein Vorteil gegenüber der vorinstallierten Software ist der BKT-Modus. Ansonsten hat die Software keinen nennenswerten Vorteil.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu