Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Welche sind eigentlich die besten Kamera-Apps für Android und was macht sie besser als die herkömmlichen Anwendungen? Wir stellen Euch von uns getestete Kamera-Apps vor, die Ihr ausprobieren solltet. Update: Camera Zoom FX schafft es auf die Liste

Wähle MicroTAC oder Moto Z.

VS
  • 1174
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    MicroTAC
  • 1822
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z

Warum eine alternative Kamera-App verwenden?

Viele Smartphones sind mit sehr guten Foto-Apps ausgestattet. Aber alternative Kamera-Apps haben neue Funktionen und Einstellungsoptionen. Und auf diese Besonderheiten gehen wir in den folgenden Beispielen ein.

Einige der hier vorgestellten Kamera-Apps erfordern, dass Euer Smartphone die Camera2-API von Android unterstützt - was leider nicht auf alle zutrifft. Der Entwickler der Manual Camera hat eine eigenständige App entwickelt, die die Camera2-API auf Eurem Smartphone testet.

Manual Camera Compatibility Install on Google Play

Open Camera

Bei Open Camera handelt es sich um eine kostenlose Open-Source-Kamera-App. Die Bedienoberfläche ist simpel gehalten. Neben ein paar allgemeinen Infos, etwa wie viel Gerätespeicher noch frei ist oder der Uhrzeit, seht Ihr noch den virtuellen Auslöser für Fotos und Videos sowie einige Optionen am rechten Rand. Open Camera kann Euch anzeigen, in welchem Winkel Ihr Euer Smartphone gerade haltet - zusammen mit den optional einblendbaren Hilfslinien sorgt Ihr so für die beste Perspektive.

AndroidPIT open camera
Open Camera / © Screenshot: ANDROIDPIT

Als Optionen steht Euch ein Belichtungsregler (Exposure) zur Verfügung. Hilfreich ist auch das Schloss-Symbol für die Belichtungssperre. Diese hilft bei Gegenlichtaufnahmen.

Open Camera Install on Google Play

Manual Camera

Manual Camera gibt Euch Einstellungsmöglichkeiten für die Verschlusszeit, den Fokus, Weißabgleich oder die Belichtungskorrektur. Außerdem lässt Euch diese Kamera-App Bilder im verlustfreien RAW-Format speichern. Bei der Nachbearbeitung der Bilder könnt Ihr dann auf die volle Sensorinformation zurückgreifen.

AndroidPIT manual camera
Manual Camera / © Screenshot: ANDROIDPIT

Wer das Fotografieren wirklich ernst nimmt, trotzdem aber sein Smartphone verwenden will, hat hier eine exzellente Möglichkeiten. Die nötigen Bildeinstellungen nehmt Ihr mit einem Rad rechts unten vor, was einen gewissen Retro-Charme versprüht. Tippt am linken Rand lange auf einen eingestellten Wert und der betreffende Regler wird auf "Auto" zurückgesetzt.

Manual Camera Install on Google Play

Camera FV-5

Die deutsche Kamera-App Camera FV-5 gilt als Pionier der manuellen Android-Fotografie. Inzwischen gibt es eine dritte Ausgabe. Diese fügt der bisher sehr rohen, an Spiegelreflex-Kameras orientierten Bedienoberfläche, einige Lifestyle-Elemente.

Die App bietet einige praktische Zusätze wie etwa die Aufnahme von Belichtungsreihen. Mit ihnen werden Motive in von Euch festgelegten Belichtungs-Abstufungen aufgenommen, die im Nachhinein die Auswahl vergrößern oder die sich mit Hilfe von Programmen wie Lightroom manuell zu HDR-Aufnahmen zusammenfügen lassen. Natürlich könnt Ihr die Fotos auch als RAW-Daten speichern.

AndroidPIT camera fv 5
Camera FV-5 / © Screenshot: ANDROIDPIT
Camera FV-5 Lite Install on Google Play Camera FV-5 Install on Google Play

Google Kamera

Die Google-Kamera-App ist übersichtlich und anfängerfreundlich. Wischt Ihr vom rechten Rand zur Mitte, erscheint das Menü mit Kamera-Modi und Einstellungen zur Auflösung und Qualität. Viele Optionen bietet die Google Kamera nicht, vor allem Nexus- und Pixel-User freuen sich über den hervorragenden HDR+-Modus, der beeindruckende Bilder zaubern kann.

AndroidPIT google kamera
Google Kamera / © Screenshot: ANDROIDPIT

Ihr könnt Bilder als Panorama und als Photo Sphere aufnehmen. Letztere ist ein begehbares Kugel-Panorama, das Ihr mit der passenden Fotos-App über die Bewegungssensoren betrachten könnt - 360-Grad-Kameras sind für derartige Aufnahmen aber besser geeignet.

google kamera
Die Google-Kamera-App bietet einmalige Panorama-Funktionen. / © Google
Google Kamera Install on Google Play

Camera Zoom FX

Ein Klassiker unter den Kamera-Apps ist Camera Zoom FX. Die Kamera-App erlaubt Euch, vorgefertigte Filter anzuwenden, punktet aber auch als reine Kamera-App ohne Schnickschnack. Auf Wunsch blendet sie Hilfslinien ein oder zeigt Euch einen Stabilisierungsindikator an. Schaltet diese Option ein und seht einen roten Kreis im Display, wenn Ihr noch zu viel mit dem Smartphone rumwackelt.

AndroidPIT camera zoom fx
Camera Zoom FX / © Screenshot: ANDROIDPIT

Eine kleine Kuriosität ist der Inkognito-Modus: Dieser zeigt eine Webseite an und nur in einem kleinen Fensterchen links oben die Vorschau der Kamera. Ein Tipp aufs Display nimmt trotzdem ein Foto auf. Einen manuellen Modus gibt es natürlich auch - hierfür müsst Ihr aber in den Einstellungen zunächst die Camera2-API aktivieren.

Camera ZOOM FX - FREE Install on Google Play Camera ZOOM FX Premium Install on Google Play

Habt Ihr weitere Tipps für gute Smartphone-Kameras? Nennt uns Eure bevorzugte Kamera-App in den Kommentaren!

143 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich habe die Camera FV5 auf dem samsung galaxy s5 installiert. Musste aber feststellen, dass Sie die App in Ihrem Artikel mit zuviel Vorschuss-Lorbeeren bedacht haben. Eine Aufnahme und Abspeicherung der Bilder im RAW-Format geht nicht, ebenso sind keine Panorama-Aufnahmen und PhotoSphere-Aufnahmen möglich. Der Link zur passenden Foto App führt nur zu Google Fotos. Als Vorteil sehe ich die Möglichkeit Aufnahmen im BKT-Modus aufzunehmen und einen kleinen Stabi.

  • Ich habe Camera FV5 aufgrund Ihrer äußerst positiven Beurteilung auf das Galaxy S5 installiert. Abspeicherung in RAW geht nicht, ebenso kann ich weder Panorama Aufnahmen noch Photo Sphere aufnehmen oder betrachten. Ein Vorteil gegenüber der vorinstallierten Software ist der BKT-Modus. Ansonsten hat die Software keinen nennenswerten Vorteil.

  • Richard vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Warum werden hier immer wieder alte Artikel gebracht und neu aufgewärmt????

    • Izzy vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Das nennt sich "Aktualisiert", nicht "aufgewärmt" (obwohl auch letzteres hin und wieder zutrifft). Du startest die Kamera-App Deiner Wahl doch auch immer wieder #D

    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Direkt am Anfang des Artikels steht, dass wir zu einer Umfrage einladen. :)

  • Sue H vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Eher selten benutzte ich die Kamera (Smartphone).
    Wenn, nehme ich die Standard Kameraapp von meinem Note 3 oder benutze die App "B612".

    Damit habe ich gleich einen Filter und erspare mir irgendeine Form der Bearbeitung.

    Ja, großartige Fotos mache ich nicht, eher ein Schnappschuss bzw. zur Dokumentation.

    Ich bin da eher altmodisch und schleppe die Kamera (DSLR) durch die Gegend. :)

  • Als eine gute Alternative zum Knipsen finde ich die Kamera Zoom fx https://play.google.com/store/apps/details?id=slide.cameraZoom
    Für die Bildbearbeitung gibt es für mich keine bessere als Photo Editor von Dev mc Gyver https://play.google.com/store/apps/details?id=com.iudesk.android.photo.editor
    Schade, dass diese App bei den Redakteuren sp wenig Beachtung findet.

  • Ralf N vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Ich nutze die N7 Kamera App auf meinem S7 Edge

  • "A Better Camera" macht Super HDR- und Nahaufnahmen.

  • Joe P. vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Habe das Honor 8 und die Cam app ist für mich perfekt. Diese ganzen Zusatz apps für due Kamera ist nur noch bei alten Handys zb. S3 anzuwenden.

  • Ich liebe meine vorinstallierte Kamera App. Da habe ich meinen Super Nacht Modus mit langer Belichtungszeit, den manuellen Modus wo ich alles einstellen kann und den Lichtmalereimodus. Alles was ich brauche und gern nutze

  • Cress vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Ich finde es sehr sehr schade, dass es wirklich keine ansehnliche Kamera App gibt, wie bei iOS - sorry, auch wenn es manchen nicht passt, ist aber so. Aber kein Wunder, Google gibt sich ja ebenfalls keine Mühe. Schade.

    • DiDaDo vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Ansehnlich oder funktional? Beides ist die iOS Kamera-app aber auch nicht eher. Die bekommt ja scheinbar nicht mal ne Photosphere hin.

      • Cress vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Funktional hast du recht (im Bezug auf die normale Kamera-APP), was ich meinte war Designtechnisch - und manchmal ist sie zu umständlich. Die von Samsung zum Beispiel finde ich gut. Aber die gibt es ja nur bei Sumsang Geräten.

  • Izzy vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Ich nutze häufig "A Better Camera" (Kaufversion) – vom gleichen Dev wie im Artikel genannte "Open Camera" (Almalence). Nicht zuletzt wegen der Funktionsvielfalt, die ich wohl nie ausreizen werde: HDR Aufnahmen, Panorama, Bracketing, Object Removal, Nachtmodus, Serienaufnahmen, "Best Shot" – oder mit "Super Mode" gleich eine Kombination aus HDR, Nachtmodus und mehr :)

    • @ Izzy, die ABC App hatte ich auch gekauft.
      Irgendwann gab es ein Update, das ich (leider) installiert habe. Danach hat die App angegangen zu spinnen. Meine Emails an den Entwickler wurden mit Standard Antworten abgetan.
      Entnervt habe ich die App deinstalliert und die 4 € in den Wind geschrieben. Irgendwann totale Überraschung, wenn ich eine Premium Version haben wollte, müsste ich wieder bezahlen?
      Na danke, mittlerweile hatte ich schon das G4 :)

      • Izzy vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        @Ingalena Ich hatte zwischenzeitlich Probleme mit dem Panorama-Modus (hat nie richtig geklappt). Alles andere funktionierte bislang einwandfrei. Lange nicht mehr damit geknippst – vielleicht sollte ich mir nach Deiner Warnung zur Sicherheit gleich noch eine weitere App installieren, bevor ich demnächst in den Urlaub abdüse? Gleich nochmal durschauen, was der Eric da geschrieben hat (hm, ja, die FV5 hatte ich auch käuflich erworben), und mit meiner Liste an Kamera-Apps abgleichen – siehe https://android.izzysoft.de/applists/category/named/foto_camera

        Hm, und Du hattest kein Backup der Vorversion? Das erstelle ich genau aus derartigen Gründen immer automatisch :)

  • Udo K. vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Wem hilft es wenn eingebaute Kamera selfie bzw. Hauptkamera nichts taugt. Was kann eine Apps da verbessern? 😆

    • MIGELL vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      @ Udo Kalina
      Eine sehr sehr gute Frage.
      Das würde mich auch brennend interessieren.
      Also AN ALLE FOTOPROFIS:
      Bitte um eine Erklärung...
      :)

      • Verbessern kann eine Kamera Applikation nichts wesentliches.
        Eine Kamera Applikation kann höchstens einige Einstellparameter bereitstellen, die von der vorinstallierten Applikation nicht zur Verfügung gestellt werden.

        Dazu könnte gehören:
        ISO Einstellung
        Blenden Einstellung
        Verschlusszeit Einstellung
        Weissabgleich Einstellung

        Wenn man die Grundsätze der Fotografie versteht, kann man mit einer logischen oder vernünftigen Kombination daraus, durchaus etwas bessere Bilder fertigen.

        Macht in meinen Augen aber bei dem winzigen Smartphone Kamera Sensor nur bedingt Sinn.
        Zumal die Einstellungen wenig intuitiv oder grundsätzlich viel zu verschachtelte aufzufinden sind.

        Daher lasse ich bei einem Smartphone alles wie es ist und das auch in Bezug auf die weiteren vorinstallierten Applikationen.

        Will man wirklich gute Bilder haben, sollte man nach wie vor eine vernünftige Kamera erwerben und benutzen.
        Ansonsten machen die Smartphone Kameras heute schon einen ziemlichen guten Job.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!