Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 150 mal geteilt 177 Kommentare

Die besten Dateimanager für Android

Update: Bestenliste mit drei Neuzugängen

Dateimanager gehören zur Grundausstattung für Euer Smartphone. Ohne diese Helfer habt Ihr kaum Kontrolle über heruntergeladene Daten und könnt nicht nach Belieben durch den internen Speicher browsen. Wir zeigen Euch hier die besten Dateimanager für Android, mit denen Ihr den Überblick über die Inhalte auf Eurem Smartphone behaltet. Update: Drei neue Dateimanager hinzugefügt.

Die besten Dateimanager: Inhaltsverzeichnis

Die besten Dateimanager: Solid Explorer

Mit dem Solid Explorer küren wir einen neuen Spitzenreiter: Der Solid Explorer verfügt über alle wichtigen Features, die wir von einem Dateimanager erwarten. Ihr habt Zugriff auf den internen Speicher, könnt die Speicherkarte einbinden und es besteht die Option, den Solid Explorer mit Cloud-Speichern von Dropbox, Google und anderen zu verbinden. Damit könnt Ihr also den Solid Explorer zu Eurer Dateienzentrale machen und Daten zwischen Cloud und Smartphone hin und her transferieren. Als weiteres Plus kommt dem Solid Explorer zugute, dass er eine elegante und aufgeräumte Benutzeroberfläche bietet, was man nicht von allen Dateimanagern sagen kann.

Der Solid Explorer ist allerdings nicht kostenlos: Die kostenlose Version ist lediglich eine Demo-Version, die 14 Tage uneingeschränkt funktioniert. Via In-App-Kauf könnt Ihr die Vollversion freischalten. Üblicherweise kostet dieser Kauf 1,99 Euro, zum Black Friday kostet dieser aber lediglich 0,99 Euro.

solid explorer
Solid Explorer / © Screenshots: ANDROIDPIT
Solid Explorer File Manager Install on Google Play

Die besten Dateimanager: File Explorer

Der schlicht File Explorer genannte Dateimanager punktet mit viele Funktionen. Alle wichtigen Standardfunktionen sind hier enthalten. Wer viel mit unterschiedlichen Ordnern hantiert, freut sich über die Splitscreen-Ansicht. Damit habt Ihr zwei Verzeichnisse gleichzeitig im Blick. Einzig ein Drag-and-Drop zwischen den beiden Ansichten ist nicht möglich. Hilfreich ist auch die Möglichkeit, die zuletzt angezeigten Dateien anzeigen zu lassen - langwieriges Suchen nach Screenshots gehört so der Vergangenheit an.

Wie auch beim Solid Explorer könnt Ihr Cloud-Speicher einbinden. Dafür müsst Ihr aber die kostenpflichtige Version kaufen. Die kostet 2,08 Euro. Die Bezahlung erfolgt via Unlocker-App im Play Store, was den Vorteil hat, dass Ihr den Kauf in Eurer Familienmediathek mit Eurer Familie teilen könnt (was bei In-App-Käufen nicht geht).

AndroidPIT file manager file explorer
File Explorer / © Screenshots: ANDROIDPIT
File Explorer Install on Google Play File Explorer (Plus Add-On) Install on Google Play

Die besten Dateimanager: Amaze File Manager

Open-Source-Freunde dürften mit dem Amaze File Manager glücklich werden: Der Dateimanager ist kostenlos, bietet aber vollständigen Zugriff auf lokale Dateien auf dem Smartphone oder Tablet. Natürlich könnt Ihr Eure Speicherkarte mit Amaze verwalten. Zusätzlich gibt es einen App-Manager, mit dem Ihr Eure Anwendungen verwalten, sichern oder deinstallieren könnt. Mit dem integrierten FTP-Server könnt Ihr im lokalen Netzwerk Dateien mit anderen Geräten tauschen.

Zwar ist Amaze File Manager laut den Entwicklern im Beta-Stadium, in unserem Test machte die App aber einen stabilen Eindruck und stürzte nicht ab.

amaze filemanager
Amaze File Manager / © Screenshots: ANDROIDPIT
Amaze File Manager Install on Google Play

Die besten Dateimanager: Total Commander - Dateimanager

Den Total Commander - Dateimanager kennen viele vielleicht schon in seiner Desktop-Version. Nutzer schätzen diesen Datei-Manager aufgrund seiner einfachen Bedienung und den vielen Einstellungsmöglichkeiten bei der Dateiverwaltung. Diese Vorteile hat auch die Android-Version von Total Commander.

Besonders die Möglichkeit, zwei Fenster nebeneinander aufzumachen und von dort aus die Daten zu verwalten, ist eine hilfreiche Funktion. Diese wird besonders die Nutzer freuen, die zum Beispiel Fotos auf eine externe Speicherkarte übertragen wollen. Weitere Pluspunkte sind die problemlose Einbindung in Cloud-Dienste wie Google Drive und Dropbox, sowie die Option, den Verzeichnisverlauf anzuzeigen.

Die einzige Schwäche des Dateimanagers für Android ist, dass das Design wenig ansprechend ist.

Total Commander
Total Commander: Keine Schönheit, aber sehr funktional. / © ANDROIDPIT
Total Commander - Dateimanager Install on Google Play

Die besten Dateimanager: Astro

Ein weiterer Spitzenkandidat, der von über einer halben Million Nutzern bewertet wurde, ist Astro. Er ist erheblich einfacher aufgemacht als der berüchtigte ES File Explorer und lässt sich viel schneller einrichten. Gerade wer Cloud-Speicher einbinden möchte, kann dies beim Astro schnell und komfortabel erledigen.

astro sort files de
Auch bei Astro bringt Ihr Ordnung ins Datei-Chaos. / © ANDROIDPIT

Beim Android-Dateimanager Astro wurden eine Handvoll Dinge interessant gelöst. Dazu zählt die Suchfunktion, die einem intuitiv den Zugriff zur globalen Suche ermöglicht; ganz gleich, in welchem Cloud-Speicher sich der Suchbegriff finden lässt, wird er in einer einheitlichen Ergebnis-Auflistung dargestellt; freilich nach Speicherort sortiert. Auch die erste Einrichtung von Astro geht schnell von der Hand.

astro copy files thumbnails de
Kopiert Dateien von Cloud zu Cloud (leider nicht direkt) und ladet Dropbox-Thumbnails im Nu. / © ANDROIDPIT

Was bei manchen Dateimanagern negativ auffiel, war die lange Ladezeit der Miniaturbilder, die einem eine schnelle Vorschau der Fotos ermöglichen. So muss man oft mehrere Sekunden warten, bis man zu einem Bild mehr Information bekommt als den wenig sagenden Dateinamen wie IMG_20150610_235013.jpg. Astro war hier gelegentlich schneller. Astro bleibt insbesondere im Zusammenspiel mit Cloud-Speichern gerne hängen, wenn die Antwortzeiten der verbundenen Server lang werden. Ein Feedback wie wird geladen wäre hier wünschenswert gewesen.

ASTRO Dateimanager Install on Google Play

Die besten Dateimanager: Explorer: Der Minimalist

Ihr könnt auf den ganzen Cloud-Overhead verzichten und braucht nur ein Tool, das das tut, was Android von Haus aus nicht kann, nämlich Zips erstellen, Dateien verschieben und Verzeichnisse durchforsten? Ladet Euch den Explorer herunter und Ihr bekommt genau das; nicht mehr und nicht weniger. Der Explorer wirft Euch nach dem Öffnen zunächst ins Root-Verzeichnis Eures Smartphones, was bei Neulingen sicherlich abschreckend wirken könnte. Üblicherweise befinden sich erst im /sdcard/-Verzeichnis die Ordner (DCIM, Music, Movies), die im Nutzer-Alltag relevant sind.

android explorer main files de
Der Explorer verbirgt zunächst, wie gut er ist. / © ANDROIDPIT

Der Plus-Button am unteren Rand offenbart dann neue Cloud- und Ansichts-Optionen und fügt weitere Tabs hinzu. Diese beinhalten entweder das Root- oder ein beliebiges anderes Verzeichnis oder ein Verzeichnis aus einer Windows- oder SMB-Freigabe oder einen Cloud-Speicher, dessen App Ihr installiert habt. Features zur Analyse Eurer Speicherbelegung entfallen, was zu verschmerzen ist, da Ihr in den Android-Einstellungen unter Speicher prinzipiell genau diese Werkzeuge ohnehin schon findet und eigentlich keine App dafür nötig ist.

android explorer new tab de
Füllt den Explorer mit Euren Tabs und gestaltet ihn nach belieben um. / © ANDROIDPIT

Bei längerer Verwendung entpuppt sich der Explorer als sehr schicke App, da man sein Design anpassen kann, sodass selbst Live-Hintergründe interaktiv hinter der transparenten App sichtbar werden. Die Tab-Navigation zwischen den unterschiedlichen Ansichten erweist sich als besser gelungen als bei den anderen Datei-Explorern für Android.

Explorer Install on Google Play

Welchen File Manager verwendet Ihr? Oder hat Euer Smartphone einen guten Dateimanager vorinstalliert? Gebt uns Eure Tipps in den Kommentaren!

150 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

177 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • mad Max vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Total Commander = geiligeili... der ist so gut, das es er sich erlauben kann "designlos" zu sein =)

  • Habe verschiedene getestet, welche ich bei meinen Installationen meiner Kunden mit installiere.
    Der Total Commander mit seinen vielen AddOns ist recht gut, was mir daran besonders gefällt, deutschsprachiger Support und der auch auf Fragen umgehend antwortet. Das ist ein besonders Plus, das haben die Anderen gar nicht oder nur teilweise aufzuweisen.
    Solidexplorer, das sieht und riecht mir hier mal wieder nach werbefinanzierter Empfehlung. ich werde es probieren.
    Was kostenlos betrifft, auch Herr Ghisler würde sich über einen Donat freuen. Haben die vielen Schwärmer von diesem Programm mal daran gedacht, zu spenden ? Als Softwareentwickler darf ich ja so etwas in den Raum stellen, denn ich weiss was das für eine Maloche ist und welch riesiger Freizeitverlust dahinter steht.

  • Julius vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Ich finde den cyanogenmod File Manager am besten

    • Stimmt. Seit ich CM nutze,brauche ich keinen extra Dateimanager mehr. Das Teil von CM ist von Haus aus gut.

  • Solid

  • rbSoft vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Total Commander - quadratisch, praktisch, qut!

  • Daniel vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Ihr habt den "File Commander" vergessen... Den finde ich klasse... Bindet auch Cloud Dienste mit ein...

  • Babb vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Den "Solid Explorer" werde ich mal testen müssen, damit ich den "ES Dateiexplorer" (Schnüffler nach Asien) in den Ruhestand schicken kann.

  • Izzy
    • Blogger
    vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Schöne Zusammenfassung, Hans-Georg – und ein guter Überblick über gute Kandidaten! Was mir fehlte: Wie schaut es mit dem Zugriff auf den Computer über z.B. Windows-Freigaben (CIFS/Samba) aus? Welche der Apps unterstützen das? Wäre ein gutes (und nicht unwichtiges) Detail für den Datenaustausch mit dem heimischen PC. Und ich meine, einige der Kandidaten können dies: Solid-Explorer, File Explorer, Amaze, Astro, Explorer: built-in; Total Commander: via Addon. Wäre doch eine Erwähnung wert, oder? ;)

    • ja , nette Zusammenfassung, und sehe ich auch hinsichtlich Datenaustausch wohl das primär wichtigste bei diesen Managern.
      Eine leichte wirklich einfache Verbindung per WLAN oder anders zu eine anderen Gerät zwecks Dateienaustausch.
      alle Dateimanager haben eins gemeinsam, sind zu sehr technisch entwickelt. die können fast alles, dochfür Laien ist das nur schwer zu erledigen was man da kann. Kommt noch dazu der Platz auf dem Bildschirm ist ja auch nur sehr begrenzt.
      Das Thema ist ein extra Thread wert, also auf bei AndroidPit.
      Dateimanager mit leichter Kommunikation für Datenaustausch zwischen Smartphones und Smartphones mit PCs.
      Beispielszene: Sitzen 2 am Tisch , OTG hat das Gerät nicht, auch keien Telefonverbindung, wie tausche ich jetzt Dateien aus, vielleicht gar dicke Bilder, E-mail kann nicht so viel, im Beispiel angenommen. Wäre doch ein schönes sinnvolles neues Thema
      a) WlanHotspot funktion im Beispiel auch machbar, über Wlan, über >bluetooth, oder anders und einfachst für Dummies ?

  • der beste ist eindeutig X-plore, der kann auch mit der Sd umgehen... seit Android 6 ist der Solid für mich gestorben...

  • Elsi vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    ES Datei Explorer ist der beste. Nur mal nebenbei, die FB App, WhatsApp, Google.... Die telefonieren ALLESAMT nach Hause und ihr regt sich über ES Datei Explorer auf?

    • Brian vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Ein Dateimanager muss nicht ständig ungewollte Verbindungen aufbauen. Andere Apps können es besser. Auch wenn mich als Vergleich WhatsApp als App nicht glücklich macht, so ist es immerhin eine App, bei der ich freiwillig und absichtlich über deren Server kommuniziere.

    • ja kann ich bestaetigen das ist ein gutes Wekzeug, benutze es mit dem Totalcommander zusammen, das eine geht hier einfacher von der Hand das andere beim anderen leichter von der Hand ...........

    • mad Max vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      funktion ist der gut - aber zu überladen mittlerweile. Und im Design, tummelt sich mehr Werbung als der Entwickler eigentlich erlauben sollte, weil er damit sein Tool kaputtmacht (so viel ist da drin & man weiss manchmal nicht, ist es jetzt ein tool im ES, oder wird ein anderes tool da beworben. Solch eine verschmelzung braucht kein Mensch. Deshalb ist der jetzt bei mir auch verschwunden.

  • J.K.
    • Blogger
    vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Bei solchen Vergleichen wäre zum Schluss eine Pro und Kontra liste mal schön..... Welcher ermöglicht Root-Zugriff? Welcher ermöglicht Cloud-Einbindungen usw. ......

  • cogan vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Der X-plore File Manager ist inzwischen mein non plus ultra.
    2 Fenster,FTP,SSH,Wlan-Server,DLNA, zugriff auf alle gängigen Web-Speicher usw.

    Einfach Hammer

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!