Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Tizen vs. Android: Ist Samsung stärker als Google?

Tizen vs. Android: Ist Samsung stärker als Google?

Samsungs hauseigenes Betriebssystem Tizen dümpelt auf Smart-TVs vor sich hin, teilweise auch auf Smartwatches und in ganz wenigen Fällen, Smartphones. Doch nun bereitet sich Samsung darauf vor, Tizen auch in den großen Märkten Europas gegen Android in Stellung zu bringen. Die Frage, die wir Euch erstmals vor einem Jahr stellten, wird also konkreter denn je: Hat Samsung mit Tizen eine Chance, sich von Android unabhängig zu machen und sich gegen Google durchzusetzen?

Die Antwort auf diese Frage hat mit Tizen an sich relativ wenig zu tun. Die eigentliche Frage dreht sich um Samsung beziehungsweise Galaxy als Marke. Wenn Samsung Galaxy stärker ist als Google Android, wird Tizen stark werden und Android ordentlich zusetzen. Wenn dem nicht so ist, wird Tizen gar nicht erst vom Boden abheben.

Das große Problem für Google

Es wird oft erwähnt, und es stimmt höchstwahrscheinlich: 90 oder mehr Prozent der Nutzer kaufen sich ein Smartphone, das sie anfassen können, das nett aussieht und nette Funktionen hat. Wie das immaterielle Betriebssystem heißt, ist ihnen nicht nur herzlich egal, sie wissen vermutlich wenig bis gar nichts darüber.

Das große Problem für Samsung

Gleichzeitig sind sie es aber mittlerweile gewohnt, über die Google-Suche die Welt zu verstehen, auf YouTube Katzenvideos zu schauen, in Chrome durchs Internet zu surfen, sich von Google Maps durch die Pampa navigieren zu lassen, über Gmail E-Mails zu verschicken und zunehmend bewusst aus dem Play Store Apps herunterzuladen.

tizen devices
Tizen soll ein plattformübergreifendes System werden und ist es bereits. Doch auf Smartphones ist es noch völlig irrelevant. / © Samsung

Die aktuelle Krise Samsungs ist zwar auch auf eine Art ein Problem für Google, denn Samsung ist der Hauptdistributor von Android und Googles Software. Ein starkes Galaxy ist jedoch zugleich ein gigantisches Problem, denn Samsung sucht die Unabhängigkeit. Und nur seine Markenstärke kann ihm die ermöglichen.

Welcher Nutzer-Habitus wiegt schwerer?

Tizen muss nichts Neues oder Spannendes bringen, sondern lediglich den Status Quo (Android beziehungsweise TouchWiz) reproduzieren. Das ist einfach und schwer zugleich. Aus Sicht des Betriebssystems ist das keinerlei Herausforderung, und Tizen hat sie praktisch schon jetzt in seiner noch frühen Variante gemeistert. 

Doch aus App-Sicht ergibt sich eine gigantische Herausforderung, denn um den Google-Status-Quo zu erreichen, muss Samsung für alle Google-Dienste, die die Menschen gewohnt sind und in ihr Leben integriert haben, vollwertige Alternativen anbieten (und vorzugsweise noch ein intaktes Ökosystem an Apps, das darüber hinausgeht), sonst kriegen diese den Wechsel von Android zu Tizen schmerzlich zu spüren. Und genau das gilt es für Samsung zu vermeiden.

Schafft Samsung das - und das ist eine sehr große Frage -, werden Millionen und Abermillionen Nutzer mit ihrem nächsten Galaxy-Phone plötzlich Tizen-Nutzer sein, ohne es auch nur wirklich mitzukriegen. Über Nacht bräche Android die Basis völlig weg. Kann Google sich und seine Software als alternativlos und unverzichtbar etablieren (sofern es das nicht schon getan hat), wird Samsung weiter an Android gekettet sein.

samsung z1 hero
Visuell ist Tizen (hier auf einem Samsung Z1) nicht wirklich groß von Android zu unterscheiden. / © Samsung

Bisher war Tizen ein stilles Experiment, das Samsung auf Smartphones nur außerhalb der etablierten, reichen Märkte durchführt, beispielsweise in Russland, Indien und Bangladesh. Doch wie SamMobile berichtet, soll sich das schon 2016 ändern. Tatsächlich soll Samsung schon jetzt in den wichtigen europäischen Märkten Tizen testen. Was genau uns an Hardware bevorsteht, wissen wir nicht. Das Samsung Z war ein halbwegs ernstzunehmendes Gerät, während das Z1 nur in den vergleichsweise armen Wachstumsmärkten Sinn ergab. Traut sich Samsung, ein High-End-Smartphone mit Tizen herauszubringen, das bspw. nach Deutschland passen würde?

Hier ist Weitblick gefragt: Was glaubt Ihr, wird passieren?

Wird sich Tizen durchsetzen?
Ergebnisse anzeigen

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Lefty 04.06.2014

    Ich denke wenn man heute ein mobiles OS am Markt platzieren will, muss man mit nem konkurrenzfähigen ApoStore antreten. Das ist es, was die Leute wollen. APPS. Wenn sich dieser erst langsam aufbauen muss, ist das Spiel schon veloren, denn warum auf so eine Entwicklung warten, wenn es schon vollwertige Systeme am Markt gibt. Und ich glaube nicht, das sich Tizen Apps am Ende so von den Android Apps unterscheiden, dass sich das Warten lohnt. Und ich fürchte das Tizen schließlich das Schicksal von WinMobile teilen und ein Schattendasein führen wird.
    Momentan gibts wohl keine Marktlücke für ein neues OS.

  • Marius 04.06.2014

    Nein nein 😊 Das war absolut positiv gemeint. Grad die Nachricht vom neuen Android-Logo, dann die Prognose ob 4.5 oder 5 und jetzt der hier. Alles sehr interessant und erfreulich :)

  • Marius 04.06.2014

    Jetzt haut ihr aber grad ordentlich spannende Artikel raus ...

  • Kadir Binbay 04.06.2014

    Bada war ja auch ein RIESEN Erfolg...

  •   50
    Gelöschter Account 05.06.2014

    Bedenke die Aussage, dass 90% und mehr gar nicht Android, sondern Samsung kaufen. Das kann ich aus meinem Umfeld absolut nachvollziehen. Fachseiten wie diese erwecken leicht den gegenteiligen Eindruck. Sie erwecken sogar den Eindruck, Lenovo würde bisher keine Smartphones entwickeltn. Tatsächlich waren lagen sie 2013 weltweit auf Platz 5. In den Top 5 sind HTC, Sony und Motorola gar nicht enthalten:

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Smartphone-Absatz-2013-erstmals-mehr-als-1-Milliarde-Geraete-verkauft-2098685.html.

    Samsung hingegen hat mehr als doppelt so viele Geräte wie Apple abgesetzt. Damit kann Tizen sehr schnell eine große Verbreitung finden.

    Anwender, die ihr erstes Smartphone kaufen, kaufen Marken. Die achten nicht auf App-Stores. Sie wissen nur, dass Samsung weit verbreitet ist und damit gut sein muss. Auf bei den Umsteigern wissen viele mit dem Begriff Android nichts anzufangen. Sie waren mit Samsung zufrieden und kaufen es wieder oder sie waren mit ihrem letzten Hersteller unzufrieden und landen bei Samsung, weil die in aller Munde sind.

    Von den Umsteigern werden sich viele ärgern, dass sie Apps neu kaufen müssen oder dass sie fehlen. Der geringe Kaufpreis der Apps wird jedoch nicht zum Verzicht führen, sondern letztlich entsteht ein Druck auf die App-Entwickler, auch für Tizen zu entwickeln. Mittelfristig werden die vielen kleinen Entwickler nicht mehr als zwei Systeme unterstützen können. Apple als Top-Marke und gefühlter Pionier der Smartphone-Szene mit zudem höheren Presien und damit höheren Gewinnaussichten, wird bestimmt nicht zur Disposition stehen. Es wird auf die Frage "Android oder Tizen?" hinauslaufen.

    Mit geschickter Strategie hat Samsung viel Potenzial, Tizen innerhalb ein bis zwei Jahren vor Android zu plazieren und dann droht der Effekt von Windows-Phone. Insbesondere dann, wenn andere Hersteller ebenfalls auf Tizen umschwenken.

    Nicht beachtet ist, dass Samsung auch TV-Geräte und Smart-Watches mit Tizen ausstatten will. Den TV-Sektor hat Android noch nicht im Ansatz erobert. Die Verzahnung kann Tizen deshalb zusätzlich in die Hände spielen.

    Intel als CPU-Hersteller hat bisher mässigen Erfolg im Smartphone-Sektor. Die sitzen aber zusammen mit der Linux-Foundation neben Samsung an der Entwicklung. Auch das stellt für Google und Android eine große Gegenkraft dar.

231 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Samsung könnte ja die Geräte, die nicht so oft verkauft worden sind, mit Tizen 'austatten'. Das das ein sozusagendes 'Nebenexperiment' wird. Bin ja mal gespannt! :)


  • Tizen OS wird wohl keinen Richtigen App Store haben. Es soll wohl kann einfach möglich sein Android apps zu installieren und ohne Einschränkungen zu nutzen. Will jetzt keinen link schicken, also einfach mal googlen.

    Also Gutes Samsung OS mit regelmäßigen Updates und Android Apps...wenn das wirklich so klappt, haben die gute Chancen.


  • Ich hoffe, dass Google mit Android nicht aufhören wird. Samsung wurde durch Google eig. erst bekannt, und wenn Samsung jetzt den Markt von Google "zerstört" fänd ich das iwie recht >>asozial<<, da Google Samsung sozusagen erfolgreich gemacht hat. Ich bin und werde weiter bei Android bleiben. Samsung wird mich nicht zum Umstieg bezwingen. #Android


    • Samsung wird es nie schaffen mit Tizen einen ernstzunehmenden Android-Konkurrenten heranzuzüchten. Android hat jetzt fast 6 Jahre gebraucht um vernünftig heranzureifen, die App-infrastruktur ist neben IOS einmalig. Selbst Microsoft kriegt es nicht gebacken, ein OS mit einer brauchbaren Appversorgung hinzustellen, von daher braucht Google sich da wenig Sorgen machen.

      Gelöschter Account


  • Letzlich geht die Entwicklung überall zu Betriebssystem-unabhängigen Apps. Entweder erreicht man dies, dadurch, das die Entwicklungsumgebungen so gut werden, dass sie einfach eine auf ihnen entwickelte App für alle Betriebssysteme automatisch generieren, oder man erreicht dies über kleine virtuelle Schnittstellen die einer App sozusagen vorgaukeln, sie wären in ihrer ursprünglichen Betriebssystemumgebung. So kann man heute (Dank der Leistungsfähigkeit der Rechner und auch der Smartphones) unter Windows, problemlos Android oder auch nur Android-apps laufen lassen, ebenso wie unter Linux.... Teils wird dazu eine Software verwendet die sich Google Browser nennt, aber eigentlich einfach nur eine andere Art einer virtuellen Umgebung realisiert.
    Samsung weiß das vermutlich auch und weiß das es kaum noch Sinn macht ein eigenes Betriebssystem auf den Mart zu bringen und wenn Samsung das macht, wird es sicher APIs o.ä. geben die es ermöglichen Android-Apps unter Titzen laufen zu lassen.
    Es spielt eigentlich gar keine Rolle mehr, wer das Betriebssystem stellt. Wichtig ist, wer die Apps vermarkten kann, denn nur er kann auch nach dem Verkauf des Smartphones noch weiter verdienen. Deshalb ist für Google die Alleinherschaft über den App-Store so wichtig und entsprechend für Apple der Applestore.


  • Bin sehr gespannt auf Tizen, ich glaube Samsung hat eine Chance.

    Eine Etablierung mit Tizen wäre interessant!


    •   43
      Gelöschter Account 31.07.2015 Link zum Kommentar

      ich glaube nicht das tizen eine chance hat diejenigen die sich an einen hersteller binden gehen zu apple.ich habe ein galaxy s5 und solange samsung nicht auf die idee kommt bei einem systemupdate tizen daraufzutun ist es mir relativ egal.sonst bin ich die längste zeit samsung kunde gewesen.vorallem bei dem "mist"den sie in letzter zeit produzieren (s6/s6edge) ohne wechselakku und vor allem ohne sdkartenslot


  •   16
    Gelöschter Account 27.07.2015 Link zum Kommentar

    Wenn ich ein geschlossenes OS will, dann habe ich die Alternativen iOS und WP. Warum sollte ich auf Tizen setzen? Die App-Lage ist schlechter als bei WP und nicht zu vergleichen mit iOS. Will ich günstige Geräte habe ich bei der Lumia Serie eine Riesenauswahl. Will ich viel Geld für mein Smartphone ausgeben, kann ich dies bei Apple tun und wahrscheinlich auch bei den neuen Windows 10 Flaggschiffen. Tizen hat in Europa riesige Konkurrenz und der Name Samsung wird in der Öffentlichkeit auch immer kritischer beäugt, da hilft es nicht mit einem geschlossenen OS zu locken, welches mich auf einen Hersteller bindet.


  •   54
    Gelöschter Account 25.07.2015 Link zum Kommentar

    Auch diese Geschichte ist ein für ,,Abwarten und Tee trinken“, weil erst im Laufe der Zeit sich ihre Entwicklung herausstellt. Man darf gespannt sein, in welche Richtung diese Sache sich entwickelt.


  • Für Android habe ich mich entschieden, um ein offenes Betriebssystem mit vielen Optionen zu haben.
    Ich möchte mich nicht auf einen Hersteller festnageln lassen, sondern zwischen diesen wechseln können, wenn beispielsweise LG oder HTC oder sonst jemand für mich ansprechender Geräte anbietet, ohne gleich sämtliche Anwendungen über Bord schmeißen zu müssen.
    Würde Samsung nur noch Geräte mit eigenem Betriebssystem herausbringen, die zugegebenermaßen wahrscheinlich sogar besser aufeinander optimiert wären, würde Samsung mich als Kunden nicht mehr sehen - dann könnte ich genausogut zu Apple wechseln.


  • Ich bin sicher, dass sich heutzutage nicht mehr 90 oder 95% der User auf F und WA und bestimmte Spiele reduzieren lassen. Aber 95% der Nutzer wird die Vielfalt des Playstores ausnutzen um z.B. die beste WetterApp, FotoApp, CalenderApp, TagebuchApp, die am besten zu ihm passt zu finden. (Oder ist das nur das, was für MICH an Android so wichtig ist? 😕).

    Wenn es nur EINE app für einen Zweck gibt, muss sie doch FÜR MICH top sein und passen. Aber für andere wäre eben eine andere schöner und besser (ich benutze z. B. weder den Google- noch den Samsung-Kalender). Ich habe weder facebook noch whatsapp (und ja, ich lebe noch... 😉) und benutze TouchPal, weil es für mich am effektivsten ist.

    Diese Vielfalt war der Hauptgrund gegen iOS.

    Wenn mir also Tizen mit seinem AppStore MEINEN(!) Kalender (inklusive vollständiger Übernahme und Synchronisation!) bietet, mir erlaubt, facebook und whatsapp zu deinstallieren/deaktivieren und die gleiche Tastatur bietet wie Android + PlayStore und das ganze auf einem Handy, was so richtig Spaß macht, wie das S6 edge, dann könnte das mit uns was werden.

    Aber WEHE, wenn mein Freund nachher mit seinem Android OfficeApp meine Microsoft .xlsx Tabellen aus dem Büro lesen kann und ich nicht!!! Oder mit SEINER WetterApp das bessere Wetter hat!!! 😜

    Nee, das wird nix. Apple hat es so angefangen und durchgehalten, ziemlich erfolgreich mit seinen Eiern. Aber sich aus einer ebenso ziemlich erfolgreichen Schiene herauszulösen und quasi neu anzufangen, da gehört viel, viel mehr dazu, als ein neues OS.

    Einzige Möglichkeit mMn ist es, parallel einen ganz neuen Zweig zu schaffen. OS, Marketing, Software und vor allem Hardware (!!) aufeinander abzustimmen, und - ganz wichtig - die noch-Android Kunden BESSER als jetzt (z. B. mit neuen Updates oder schönen Geräten mit Wechselakku) zu versorgen, um den Ruf wenigstens ein bisschen aufzupeppen. Dann besteht die Chance, dass sie irgendwann umsteigen.
    Ich persönlich bin langsam auf dem Weg weg von Samsung. Keine Ahnung, ob ich mir das S6 edge irgendwann noch mal leiste. Keinesfalls das iS6...


  •   7
    Gelöschter Account 24.07.2015 Link zum Kommentar

    Samsung hat den großen Vorteil, dass sie wirklich in sehr vielen Bereichen etabliert sind: Kühlschränke, Waschmaschinen, Spülmaschinen, Notebooks, Smartphones, Tablets, Fehrnsehren etc. Sie haben daher eine starke Grundlage für das IoT. Ein OS, dass diese Situation verwertet und die Geräte alle miteinander verbindet, ist daher der einzig logische Schritt, auch aufgrund der im weiter sinkenden Smartphone Gewinne diverser Android-Hersteller, ein OS mit eigenem AppStore ermöglicht die Gewinne stark zu steigern. Ob Samsung tatsächlich schafft ist eine andere Frage. Aber stellt euch mal vor sie würden von heute auf morgen allen S5,S6 Geräten ein Update auf Tizen verschafen: Schon ginge es mit dem OS richtig los.


  • Samsung würde es gut machen wenn man sich aussuchen könnte welches os man nutzen will.
    Sprich das beide Betriebssysteme genutzt werden können. Zusätzlich Windows 10 anbieten.

    Das würde bestimmt viele Nutzer anlocken, aber ein ganz plötzlcher totaler wechsel wäre schon sehr mutig. Ich würde es begrüßen Tizen aus zu probieren. Denn einiges am google Os stört mich schon sehr.


    • ich ebenfalls, wäre interessant. Das wichtigste komplett ruckelfrei muss es sein.


      • Würde mich stark wundern, touchwiz ist einfach zu resourcenfressend, als das man das ungestraft auf irgendein system stopfen könnte, und es ruckelt nicht.


      • @Maik ich habe einen TW der nur 479Mb größe hat und auf 5.1.1 läuft. Ein schnelleres Android habe ich noch nicht gesehen, mitlerweile ist die Software von Samsung eigentlich echt gut.

        Die 64 bit Art runtime ist die beste unter Android, da ist Samsung schon total anders als die anderen Androiden.


  • WARUM?

    warum machen sie das ?
    Android ist eh das Beste (mobile) OS
    (viele Anpassung- und Einstelungsmöglichkeiten)
    wieso arbeiten sie dann Tizen ?
    Sie soll lieber die Entwicklung in eine neue Firmware oder ein Custom Rom stecken .

    Google sollte, aber auch mithelfen:
    1. Android offener machen, dass man leichter ein anders Custom oder Alternatives OS installieren kann und selbst wählen kann was man auf den Handy hat.
    2. Auf die Hersteller zu gehen und eine bessere Zusammenarbeit fördern.
    3. Sie sollten die App Entwicklung fördern und einfacher gestalten.

    sonst wenn sich Soft- und Hardwareherstler immer weiter "entfremden" wird es irgendwann ein "Bruch" geben. Das ergäbe viele Vor- aber Nachteile. Wo am Ende sich nur die besten Firmen sich etablieren.

    Wir werden sehen, wie es sich weiterentwickelt


    • Wenn Samsung schlau wäre, würden sie ihre Phones einmal als Touchwiz, und einmal als Cyanogen-version verkaufen, meinetwegen 50€ günstiger...

      Ich denke das würde viele Käufer begeistern.
      (Natürlich weg mit dem Knox-schwachsinn)


    • Stimm dir zu :)


  • Ein großes Problem von Android ist die Fragmentierung. Dieses Problem wächst mit jedem verkauften Smartphone weiter an. (ausgenommen Nexus)
    Und es wird für die Android Entwickler zunehmend schwerer gute Apps zu entwickeln, welche auf der Masse der Geräte zufriedenstellend laufen.
    Wenn Tizen Geräte mit Updates schnell und zuverlässig versorgt werden und es eine performantere Programmiersprache bekommt als Java, hat Samsung gute Chancen mit ihrem System.


    • genau so sehe ich das auch.


    • Die Masse macht es aber für App-Entwickler lukrativ App's zu entwickeln. Kommt Tizen dazu, gibt es nur ein weiteres System, das unterstützt werden muss.


      • Ganz genau. Und weil die große Masse es ja so attraktiv macht, entwickeln die meisten Programmierer auch IOS first. :-)
        Und nicht wenig User, die den Vergleich ziehen können, sind der Meinung dass Apps unter IOS schöner, durchdachter und flüssiger laufen (trotz der bei Apple schwächeren Hardware)


  • auch ein punkt ist das leute die bereits einige apps gekauft haben nicht unbedingt lust haben die gleichen apps nochmal auf einem anderen system zu kaufen.


  • Mit dem Wave wollte Samsung auch ihr "Bada"-Betriebssystem pushen und mit Android konkurrieren. Das war vor über 5 Jahren, da gab es Millionen weniger Android nutzende Anwender als heute - über spitzt formuliert!

    Samsung soll mal besser (wieder) vernünftige Smartfones bauen statt sich ne unnötige, weitere "Baustelle" zu schaffen. Is meine Meinung zu Tizen


    • Genau, ich hatte mich damals für das wave entschieden, wollte mich nicht so von Google abhängig machen. Aber letzten Endes war ich dann so enttäuscht, weil es kaum brauchbare apps gab. Bei Nachfrage kam immer wieder die selbe Antwort, dass es sich nicht lohnt für ein Nischenprodukt den Aufwand zu betreiben.
      So lange Samsung es nicht schafft, tizen gleichwertig einzuführen wird kaum ein Entwickler Zeit investieren. Und solange es keine brauchbaren apps gibt kann sich tizen nicht etablieren. Da beißt sich die Katze in den Schwanz...
      Als zweites smartphone hatte ich dann ein Galaxy. Da war nach 18 monaten der USB Anschluss defekt, die Hardware -buttons ebenso. Und ich kenne viele, die mit der schlampigen Verarbeitung von Samsung Probleme haben. Also ob sich allein die Marke durchsetzen kann, wage ich zu bezweifeln.


  • "Das große Problem für Google

    Es wird oft erwähnt, und es stimmt höchstwahrscheinlich: 90 oder mehr Prozent der Nutzer kaufen sich ein Smartphone, das sie anfassen können, das nett aussieht und nette Funktionen hat. Wie das immaterielle Betriebssystem heißt, ist ihnen nicht nur herzlich egal, sie wissen vermutlich wenig bis gar nichts darüber."

    Das ist schlichtweg Quatsch. Weder bei uns in der Firma, noch in meinem Bekannten- und Freundeskreis ist dies nicht zu beobachten. Vielleicht kennen sich viele nicht in der Tiefe ihres OS aus, aber die Leute entscheiden sich ganz bewusst und gezielt für ein Handy mit Anroid, Windows oder manchmal eben auch für ios.


    • "Das ist schlichtweg Quatsch"
      Zu dieser Aussage kommst du aufgrund deiner Beobachtung. Ich kann dir da das genaue Gegenteil entgegenhalten: Mit der Firma ist es bei mir ähnlich, aber im Bekannten- und Freundeskreis - und das sind bei mir nicht wenige - trifft die Aussage im Artikel voll zu. Das OS interessiert kaum. Man sucht entweder nach Marke (und da auch nur entweder Apple oder Samsung) oder nach Optik aus. Welche Features ein Gerät hat oder was für ein OS in welcher Version spielt dabei keine Rolle.


    • Und weil es in deinem Bekanntenkreis so ist, ist es ein generelles Phänomen oder wie?
      Ich beobachte das gleiche wie Tenten.
      Letztens fragte mich ne Freundin, als sie mein nexus 5 sah, ob das auch ein Galaxy ist, weil ja die Oberfläche so ähnlich aussieht. War aber verwundert wegen des fehlenden "Knopf unten". Ne andere fragte ich mal spaßhalber was sie grad aktuell für ne Version auf ihrem S4 mini hat: "*blöd guck* .... äääh, Android oder so." (Android, gesprochen, wie geschrieben).


    • @Thomas ja als ob alle Nutzer so dumm sind und nicht wissen was ihr Os ist.
      Kann das nur bestätigen, Kollegen, Freunde u.s.w wissen das alle ganz genau.


    • Glaube mir, aufgrund der vielen Hersteller UI's würden die meisten ein reines Android nicht mal erkennen. :-)


  • Samsung und Software geht einfach nicht... Man sollte weiterhin seine stärken ausspielen die deutlich im Hardware Bereich liegen und damit die Kunden überzeugen.


    • @Björn, finde aber vieles an Samsungs funktionen sehr gut, die sind alles andere als schlecht.

      Nicht umsonst sond unzählige Samsung futures ins normale Amdroid ein geflossen.

      z.b Screen mirroring, Sbeam, und viele andere Software funktionen wurden Spitze umgesetzt.

      Auch nennenswert ist da die spen umsetzung, gestensteuerungen, das sind Software seitig sehr gut umgesetzte Sachen.

      Ich nutze Tw als Custom rom und finde es viel besser als cm oder stock android.


  • ich denke es wird mit den Apps entschieden, wenn Samsung es hin bekommt einen APP store zu Schafen der es mit Android aufnimmt haben sie ne Chance. Was ich aber nicht glaube da Microsoft es auch nicht Geschafft hat einen attraktiven APP store zu erschaffen. WP 8.1 ist das besteht Beispiel. Super system, mega gute Akkulaufzeit, updates direkt von Microsoft, wenn jetzt noch die APP Auswahl stimmen würde wäre es ein echte Konkurrenz für Google und Apple


    • Für dich vielleicht. Und für ein paar technikaffine Leute ebenfalls. Aber der Großteil der Smartphonenutzer hat doch keine 10 Apps auf dem Gerät, die ihm wirklich am Herzen liegen. Ich rede hier nicht von Wettervorhersage oder sprechende Vögel, Wasserwaagen, Taschenlampen und so Quatsch, sondern von Apps, die einen an ein OS binden würden. Wenn Whatsapp und FB läuft ist das doch für viele schon völlig ausreichend.


      • Deswegen reicht den meisten Käufern auch ein zwei Kern-Prozessor, 512 MB RAM und zwei GB Flash und niemand will eine SD-Karte und im Playstore liegen Millionen App's, die niemand downloaded.
        Lumias haben 35% Marktanteil, denn soziale Netzwerke und die wichtigsten App's unterstützen die auch.
        Einer seriösen Statistik reichen relativ kleine Stichproben, um präzise Vorhersagen zu machen, siehe Wahlprognosen. Aber vom Verhalten weniger Bekannter auf die große Masse schließen? Ich kenne auch keine seriösen Zahlen darüber, welche und wieviele App's im Durchschnitt installiert sind, aber die beobachtbaren Zahlen (siehe oben) lassen andere Schlüsse zu.
        Und wenn die Leute Nonsens-App's installieren, dann nicht, weil sie diese unbedingt bräuchten, es reicht völlig, wenn sie es einfach wollen.

        Nachtrag: ich habe im Netz einen Bericht des com-magazins gefunden, Stand August 2014, demzufolge der Durchschnittsnutzer 35 App's am Tag nutzt und 95 installiert hat.

        Kann hier leider den Link nicht posten, bin wohl noch zu neu.

        Google: "com-magazin Android Nutzer Statistik" dürfte gleich zum Ziel führen

        Egal was man davon hält, das "10 App's pro Nutzer" Argument ist für mich tot.


  • Es gibt auch Leute die zu WindowsPhone wechseln und dies als ebensogut wie Android bewerten, also wird es auch Leute geben die zu Tizen wechseln. Die einen werden es wissen, andere werden es nicht mal wissen dass sie auf einem anderen OS sind und sich wundern dass es anders ist. Tizen ist ganz klar der Versuch von Samsung eine Android-Kopie gleich aussehen zu lassen und vielleicht werden Sie sogar noch ein Problem mit Google bekommen deshalb.
    Die Leute mit Ahnung werden davon abraten und die Erfolgsgeschichte von Android wird seinen umgekehrten Weg gehen bei Tizen weil es einfach nicht gut ist.


  • Es gibt keine 90 % die noch nie mit mir einem Betriebssystem zu tun hatten und daher kann und wird es diese hohe Zahl an desinteressierten nicht geben können.Ganz im Gegenteil.Genau andersrum wird ein Schuh draus.Ich habe das letztens selbst gemerkt als ich nach wenigen Tagen das Windows Phone wieder verschenkt habe .Hat man sich erst an ein System gewöhnt fällt es einem schweren sich auf was neues einstellen zu wollen.Vor allem muss es dann auch berechtigte Gründe geben.Also kann man letztendlich nur absolute Neueinsteiger wertungsfrei hinzu rechnen.....und das sind keine 90 %.

    Aiden


    • Hä?


    • Es geht hier nicht darum, dass Menschen noch nie mit einem OS zu tun haben. Sondern darum, dass viele nicht wissen mit was für einem OS sie hantieren und sie dies weitesgehend auch nicht interessiert, ob da nun Android, iOS oder Windows drauf steht. Solange WA, FB und Instagram läuft ist alles paletti.


  • A. K.
    • Mod
    24.07.2015 Link zum Kommentar

    Ich würde es irgendwie jedem zutrauen, nur Samsung nicht. Die schmeißen doch lieber ihr Geld für fragwürdige Sachen aus dem Fenster anstatt sinnvoll zu investieren.
    zB traue ich ihnen nicht zu, dass sie Appentwickler dabei unterstützen werden, auf den Tizenzug mit aufzusteigen. Stattdessen werden die Milliarden einfach in Werbung gesteckt.

    Geil wäre es Seitens Sony, wenn TVs, Playstation (4, Vita), Smartphones und Tablets ein geschlossenes System bilden würden...


  • Wenn Tizen einen Erfolg hätte, dann hätte es die gleichen Vorteile wie IOS. Samsung könnte Updates schneller und länger liefern. Die Apps wären besser an die einzelnen Smartphones angepasst. Dann könnte Samsung ein Einsteiger-, ein Mittelklasse-, und 2 Highendsmartphones im Jahr rausbringen um den Entwicklern die Arbeit zu erleichtern. Außerdem würde ich Samsung etwas mehr Datenschutz als dem Internetriesen Google zutrauen. Samsung müsste nur auf die Preise achten, sowas wie mit dem S6 dürfen sie sich nicht erlauben wenn sie mit Tizen Erfolg haben wollen. Und lieber noch n bisschen warten und die Entwickler der wichtigsten Apps wie WhatsApp, Facebook, Instagram etc... dazu bringen schon Apps für Tizen zu produzieren. Denn so hätte es einen Erfolg vor sich.


  • Wenn ich mir ansehe wie schlecht Tizen auf meinem Samsung Fernseher läuft kann ich nur hoffen dass das floppt. Software ist definitiv keine Stärke von Samsung. Kann man einen TV rooten und ein anderes Betriebssystem aufspielen? :D


  • Wenn Samsung kurzfristig Android Marktanteile abjagen will, dann sollten sie eine Emulationsschicht für Android einbauen, die die Android-Api-Aufrufe auf kompatible Tizenaufrufe umleitet, oder solche direkt zur Verfügung stellen. Tizen müsste sich zudem im Playstore als Android 5.x ausgeben. Ohne umfangreichen Appstore gebe ich Tizen nur geringe Chancen. Meinungen, man könnte einer größeren Anzahl Technikabstinenzlern einfach ein anderes OS unterschieben, wenn nur die sozialen Medien funktionierten, halte ich für weltfremd. Gerade die wären nämlich enttäuscht und würden es durch die sozialen Medien wie ein Lauffeuer verbreiten: Die neuen Telefone funktionieren nicht mehr mit dem Playstore. Auch das Argument, in Wachstumsmärkten wie Indien oder China spiele der Playstore keine grosse Rolle, zieht nicht: die dort etablierten Stores sind ebenfalls mit Android App's prall gefüllt und nicht mit Tizen Apps. Der Inhalt zählt, nicht der Name. Ein vollständiger und sofortiger Systembruch, so meine Einschätzung, dürfte Samsung extrem schwer fallen. Das könnte Apple gelingen, für die aber sind Android oder Tizen nicht wirklich Konkurrenz, die leben im IOS-Paradies in dem Kundentreue und Geld fließen.
    Warum haben neue Smartphones Achtkern- Prozessoren und immer mehr Speicher? Warum legen Penäler 1000 € für ein mobiles Telefon auf den Tresen? Bestimmt nicht, weil nur Facebook und Whatsapp darauf laufen. App's sind das Hydrazin der Smartphone-Entwicklung.
    Ich vermute daher eher, Samsung wird Tizen in den Markt einschleichen. Das könnte so aussehen: Zwei Modelle werden werden für einen bestimmten Kundenkreis mit Tizen bespielt, für den der Playstore vielleicht nicht ganz so wichtig ist: z. B. Geschäftsleute. Die profitieren von anderen Eigenschaften des neuen OS, wie besonderen Sicherheitsmechanismen, der Trennung von privater Anwendung und geschäftlichen Anwendungen usw. Gelingt das, füllt sich der Tizen-Appstore, vielleicht auch mit Hilfe neuer Tools für die Portierung. Dann bietet man weitere Modelle für neue Kundenkreise an usw.
    Wie extrem wichtig ein gut gefüllter Appstore ist, sieht man auch daran, dass Microsoft Android- und IOS-Apps für Windows 10 verfügbar machen will und Tools für deren einfache Neucompilation bereitstellen will.
    Aber das ist nur meine unbedeutende Meinung. Schliesslich bin ich weder Marktanalyst, noch Smartphonespezialist noch Massenpsychologe, und deshalb kommt sowieso alles anders.


  • Samsung ist mutig. Samsung ist schlau. Irgendwas haben die sich gedacht, als die Millionen oder gar Milliarden in Tizen gesteckt haben oder stecken.
    Auf den Uhren läuft es flüssig, auch die Fernseher überzeugen und das Samsung Z1 läuft auch ziemlich gut (für ein Low End Gerät ). Mal schauen, könnte was' werden. Samsung wird aber niemals innerhalb von 5 Jahren Google komplett entmachten


  • Tizen wird genau so ein Rohrkrepierer wie Bada.
    Software von Samsung war schon immer der totale Schrott.


  • Samsung ist für mich nur noch Schrott. Jetzt auch noch eine eigene Software...NOCH mehr Bloatware inkl.?
    Und tschüss Samsung.

    Ich hoffe mein S4 hält noch 1 Jahr. Dann war es mein letztes Samsung Handy.


    • Es sieht hier immer so aus, als wollte Samsung komplett auf Tizen wechseln... Das glaube ich persönlich nicht... Ich denke es wird immer Android-Geräte von Samsung geben. Besonders die Luxusklasse kann man gar nicht so auf fall umstellen, das wäre Selbstmord mit Ansage. Also wieder mal - nix wird so heiss gegessen wie es gekocht wird.


  • wenn samsung mit sein system abstürzt wird es samsung schwer haben. denn wer kauf dann ein Samsung wenn sie wissen das das system Ihnen nicht gefallen hat. dann setzt samsung wieder auf Android und muss viele kunden neue gewinnen.


  • Ich beantworte die Frage des Titels mit einem einfachen "nö". ;-)


  • Solange auf dem Gerät Samsung Galaxy Sxxx draufsteht wird es den meisten völlig Wurst sein was für ein OS drauf ist. Wenn ich mir so Geräte im Freundes und Bekanntenkreis , von meinen Schülern oder auch morgens im Bus so anschaue sind meistens eh nur zwei Standard Apps drauf WhatsApp und Facebook.

    Hätte Samsung ein Gerät mit Windows rausgebracht und Galaxy Sxxx drauf geschrieben wäre das ein Erfolg geworden. Die meisten würden sagen "Och neue Oberfläche" wo ist Facebook und WhatsApp und weiter geht's.


    • Nicht zwangsläufig, die Ativ-S Reihe, obwohl gute Geräte sind nicht wirklich ein Erfolg.


      • Ds weiss ich auch. Ich hatte einen Schüler der sich das Ativ S gekauft hat und dachte nun er hat ein S3 gekauft. Das war ein Spaß. Der hat wahrscheinlich nur Samsung und S gelesen und sofort gekauft.


    • "Hätte Samsung ein Gerät mit Windows rausgebracht und Galaxy Sxxx drauf geschrieben wäre das ein Erfolg geworden."

      Das halte ich für ein Gerücht.
      WP ist größtenteils wegen der potthässlichen GUI gescheitert.


      • Die Oberfläche finde ich garnicht mal schlecht mit den Kacheln. Nur der Rest ist schlecht. Ich habe auf meinem S3 im Moment den Launcher 8 im Windows Design drauf. Für mich der relativ große Finger hat ein Vorteil.


  •   25
    Gelöschter Account 23.07.2015 Link zum Kommentar

    Wenn sich tizen durchsetzt wird Android große Einbußen erleben.


    • Tizen wird sich nur nicht durchsetzen und die Bedeutung von Samsung wird glücklicherweise auch immer geringer.


  • Guter Artikel Leute


  •   19
    Gelöschter Account 23.07.2015 Link zum Kommentar

    Wenn sehr viele Apps dafür programmiert werden und das OS perfekt programmiert ist, werde ich es Vllt kaufen. Aber ganz vielleicht.


  •   43
    Gelöschter Account 23.07.2015 Link zum Kommentar

    zuerst austauschbarer akku und sd karte eliminieren da wandert ein teil der samsungnutzer ab.ist das noch nicht genug wechselt man das betriebsystem wechselt der rest.was machen sie wenn sie dann immer noch zuviele smartphones verkaufen?


    • Das ist nur ein verzweifeltes herumrudern. Die Marktanteile brechen immer mehr ein, da viele Leute mittlerweile erkannt haben, dass es von anderen Herstellern auch gute Android Geräte zu einem deutlichen geringeren Preis gibt.


  • Mir gefällt Samsungs Touchwitz überhaupt nicht, so definitiv Tizen ebenfalls nicht. Stock-Android (bzw. Vanilla) ist einfach das beste. Mehr Android hat man sonst nicht.


  • Dass die Leute keine Ahnung haben welches OS bzw Ökosystem auf ihrem Gerät läuft würde ich 2015 nicht mehr so pauschal sagen.
    Google oder IOS sind nur in zwei Fällen zu stürzen. Einmal durch extrem schlechte Qualität der Software, oder durch eine neue revolutionär gut laufende neue OS Software.
    Tizen wird selbst wenn gut entwickelt und qualitativ gut von der Software kaum eine Chance haben, weil beide der oben genannten Gründe nicht aktuell vorliegen.
    Tizen wird eher was wie BB oder WinPhone.
    Natürlich nur meine Ansicht dazu.

    Ich würde gern ein OS sehen mit wenig Schnickschnack, aber ferfekt laufender Software und Monster-Performance. In Android sind mittlerweile derart viel Spielerein integriert... brauch ich nicht. Die Basics müssen passen. Dazu perfekten Support (Updates).
    Als zweites die Privatsphäre ! Die ist bei allen aktuellen OS nicht vorhanden. Jeder weiß es und ignoriert es beharrlich. Hauptsache Spass mit Handy und f oder WA klingelt.
    Leider nicht geil.


    • Wirklich wahr. Wobei man sagen kann, dass jetzt so langsam durch beispielsweise den Berechtigungsmanager etwas mehr Kontrolle ins Spiel kommt.


  • Mir fehlt folgende Antwortmöglichkeit:
    "Galaxy ist noch stärker, die Nutzer werden sich aber von Samsung abwenden wenn Android durch tizen ersetzt wird."


  • Der alte Fischer-Kommentare incoming!


  • So wie Samsung Software entwickelt (TouchWitz) wird das mit Tizen nichts.


  • Gääähhhnnnn!
    Tizen ist Bada 2.0 => war bedeutungslos, ist bedeutungslos, bleibt bedeutungslos
    Sobald die Kunden zu Hause merken, dass sie verarscht wurden, tauschen sie das Gerät um und kaufen sich eins, auf dem ihre Apps laufen. Am besten ein Motorola, da gibt es sogar Updates ;-)


  • Warum nicht ein Smartphone und zwei Systeme drauf laufen lassen. Tizen und Android


  • Es gibt noch genug andere Hersteller, die auf Android setzen, besonders viele Chinageräte, und das ist ein gigantischer Markt.

    Ich wette, wenn Samsung versucht, komplett auf Tizen umzusatteln war es das mit deren Smartphonesparte.


  • ZITAT: "...werden Millionen und Abermillionen Nutzer mit ihrem nächsten Galaxy-Phone plötzlich Tizen-Nutzer sein, ohne es auch nur wirklich mitzukriegen."

    Ach Stephan, von einem Schreiber für eine Website, die Android im Namen trägt, hätte ich eigentlich erwartet, dass er weiß, dass "Galaxy" Samsungs Synonym für Android ist.

    Du wirst jetzt natürlich sagen, dass du das natürlich weißt. Doch dann frage ich mich, wie Abermillionen Nutzer mit ihrem nächsten GALAXY-Phone (also Geräte mit Android als OS) Tizen Benutzer sein können?

    Galaxy und Tizen schließen sich gegenseitig aus. Hat man ein Galaxy-Phone, dann hat man Android. Hat man Tizen-Phone, hat man kein Galaxy Gerät. Somit ist dein Satz oben (mal wieder) Schwachsinn!


    • Auch wenn du rein technisch natürlich recht hast, würde ich Dir zutrauen, dass Du verstanden hast, wie das gemeint war und worum es hier geht. Ich muss Dir vermutlich nicht erklären, dass "Galaxy" (wenn auch bei Samsung Synonym für "Android") die eine Samsung-Marke ist, die jeder kennt und kauft. Mit anderen Worten, "Galaxy" ist in der öffentlichen Wahrnehmung Synonym mit "Samsung-Handy". Und darum geht's hier.


  • Was auf jeden Fall ein killer argumend für tizen wäre ist ei standard "root" Zugriff oder zumindest ein einfaches und risikoarmes "roooten" oder wie das bei tizen dann heißen würde.
    Oder zumindest eine einfache backup Lösung ... das ist bei Android ja alles andere als einfach


    • Es ist bei android einfach.
      Nexus geräte zu rooten ist leichter als leicht.
      Das einzige problem ist samsung selbst mit ihrem Knox-counter. das erschwert das rooten. darum glaube ich nicht, das samsung standartmässig admin rechte etabliert.


  • Kann mir mal einer was sagen? In anderen Videos von Tizen wird oft ein Rennspiel gezeigt, G-Surfer oder so gibt´s das auch für Android? Oder ist das rein für Tizen?


  •   20
    Gelöschter Account 08.06.2014 Link zum Kommentar

    Samsung ist mit Bada baden gegangen, und auch Tizen wird niemals nennenswerte Marktanteile gewinnen. Außerdem: Mir reicht jetzt schon, für drei Plattformen dasselbe Zeug kaufen zu müssen


  • Ich weiß nicht, ob ich einem Unternehmen, das es nicht mal hin bekommt ein vernünftig laufendes UI für Android auf die Reihe zu bekommen, ein eigenständiges OS zutraue.
    Und Android kann man den schwarzen Peter zuschieben, andere Hersteller bekommen es auch von.
    Ich hoffe sie scheitern bei einem Marktanteil von unter 3%.
    Wenn ich ein geschlossenes System möchte, greife ich zu iOS oder Windows Phone.


  • Eine weitere Möglichkeit Tizen zum Erfolg zu verhelfen, wäre die native Unterstützung von Android Apps. Blackberry hat dies ebenfalls mit dem neusten OS ermöglicht. Allerdings hat das bei Blackberry keine großen Auswirkungen, da BB einfach keine Verbreitung findet.

    Anders bei Samsung. Die drücken mit ihrer Marktmacht ihre Geräte mit Tizen in den Markt. Bei Integration von Android Apps, braucht vorerst keiner auf seine gewohnten Apps zu verzichten. Samsung hat dann die Möglichkeit sukzessiv Android Apps mit Tizen Apps zu ersetzen.


    •   58
      Gelöschter Account 07.06.2014 Link zum Kommentar

      Na dann möchte ich mal sehen, wie Samsung den Google Play Store auf so ein Gerät bringt...


  • Ganz einfach:

    Keine Apps => Niemand nutzt Tizen

    Niemand nutzt Tizen => Appentwickler haben kein Interesse Apps zu entwickeln

    Appentwickler haben kein Interesse Apps zu entwickeln => Es wird auch in Zukunft keine Apps geben

    Es wird auch in Zukunft keine Apps geben => Tizen ist tot!!!


    •   50
      Gelöschter Account 06.06.2014 Link zum Kommentar

      Wenn die Welt so einfach wäre, würden wir noch auf den Bäumen sitzen!


      • das Problem hat doch MS wenn das da so aussähe wie bei Android, würde das Windows Phone doch auch viel besser laufen. Mir fehlen da zu viele Apps die ich nutze und daher kommt für mich ein Windows Phone bisher nicht in die Tüte. Wenn das mit Windows 10 besser wird, könnte ich mir vorstellen ein Windows Phone zu kaufen.
        So gesagt ist das beste Betriebssystem heutzutage tot wenn es keine Apps gibt.


  • Ich finde es erstaunlich, dass es echt noch Leute gibt, die so wenig Ahnung von technik haben ...


  • Euch ist aber schon klar, dass Samsung für die Tizen-Phones gar nicht den Markennamen "Galaxy" verwendet, oder? Die Umfrage macht unter diesen Umständen so doch gar keinen Sinn.


    • Natürlich NOCH nicht! Noch ist Tizen ja nur eine Spielerei, ein Experiment auf den neuen Märkten. Für sowas zieht man nicht die große Marke heran. Sollte Tizen aber stabil und relevant werden, wird natürlich die Galaxy-Marke verwendet. Das ist Samsungs große Cash-Kuh. Das ist doch das Ziel. Galaxy soll Tizen werden, nicht Android.


      • Glaube ich nicht. Ich denke Samsung hat auch das Potential, für Tizen eine neue Marke zu schaffen. Vor allem in Schwellenländern wo die "echten" Galaxys noch nicht so verbreitet sind. Und wenn man bedenkt, dass Samsung auch beispielsweise ein Galaxy Star S5280 unter seiner Cash-Kuh-Marke verkauft, würde wohl auch ein Tizen-Galaxy aktuell der Marke kaum schaden.


  • Also das Samsung gerät sieht schon sehr nach den älteren LG Modellen aus...

    Gelöschter Account


  • Obstfreunde werden weiterhin Obst kaufen.
    Bilderfreunde werden weiterhin finnische Fenster kaufen.
    Appmessies werden weiterhin ihre Daten an die Kraaaake verkaufen.
    Und Leute, die einfach nur ein zuverlässiges Gerät zum Telefonieren haben wollen, werden weiterhin Samsung kaufen.

    Das heißt nicht, dass Nicht-Nokia-Phones keine guten Fotos schießen können,
    auch nicht, dass Nicht-Android-Handys nicht vollgemüllt werden können,
    und auch nicht, dass Nicht-Samsung-Handys nicht zuverlässig sein können.

    Das Ziel von Tizen wird sein, sich von Googles mächtigen Einfluss zu lösen,
    und das Ziel seines vorderster Kämpfers Samsung wird sein,
    mittels eines preisgünstigen Volkshandys neue Märkte zu erschließen.
    Ich bin davon überzeugt, dass das übersättigte Europa hierbei nur einen unbedeutenden Nebenschauplatz darstellt,
    deren "paar Nur-Telefonierer" das Kraut nicht fett machen.


    •   20
      Gelöschter Account 08.06.2014 Link zum Kommentar

      Das einzige Ziel der Tizen-Geräte ist, dieselbe Kontrolle über das Ökosystem zu haben wie Microsoft und Apple, und das Geld in die eigene Tasche zu schaufeln. Mit dem Samsung-App-Store auf den Androiden hat das ja nicht geklappt, wesentliche Einnahmen zu generieren.

      Samsung ist keinen Deut weniger neugierig, und keiner zwingt Samsung dazu, Androiden zu verkaufen. Sie können sich doch sofort "vom mächtigen Einfluss lösen", indem man mehr Windows Phones baut. Oder man verzichtet auf die Google-Zertifizierung samt den Google-Diensten. AOSP ist doch frei verfügbar...


    • Möglicherweise hab ich mich zu kryptisch oder provokant ausgedrückt.
      Kernaussage ist, dass
      (a) Leute, die auf iPhone stehen, "weils einfach das beste und einfachste ist",
      wohl kaum auf irgendein anderes Betriebssystem umsteigen werden
      (die Aussage "Hab ein Android-Handy getestet, aber bald wieder verkauft" hab ich oft genug gehört und gelesen, ich persönlich komm aber mit dem iPhone nicht zurecht und würds deswegen nicht kaufen),
      (b) Leute, die insbesondere die App-Vielfalt und -Reichtum des Playstores schätzen, auch selten wechseln wollen, wobei natürlich auch Personalisierungsmöglichkeiten etc. eine Rolle spielen,
      (c) die Lumia-Geräte aktuell wohl die besten Fotos schießen, aber Windows laufen haben, und wer die beste Handykameras haben will und Windows akzeptiert, wird wohl auf diese zurückgreifen, wobei es natürlich auch andere Argumente für Windows gibt (Kompatibilitäten, ...), und
      (d) es Leute gibt, die beim Händler "Ich brauch ein gutes Handy" sagen,
      und der ihnen dann die meistverkaufte Marke in der gewünschten Preisklasse verkauft.
      Denen ist es grundsätzlich wurscht,
      - ob auf dem Gerät Samsung, iPhone, Nokia oder JIAYU draufsteht,
      - ob das Betriebssystem Apple, Android oder Tizen heißt,
      Hauptsache, es ist leicht zu bedienen und arbeitet zuverlässig.
      Der ganze von den Fangemeinden so geschätzte "Schnickschnack" wie
      Millionen von Apps, tolle Gesten und Performance-Rankings ist ihnen reichlich egal.
      Wenn Samsungs Tizen-Phones in der Werbung gepusht und von den Verkäufern verkauft wird, hats auch in Europa eine Chance, ansonsten eher in den Schwellenländern als günstige Alternative, wo die Konkurrenz eher Firefox und Ubuntu heißen wird (wenn sie es denn auf den Markt schaffen).


    • Bilder-Freunde kaufen ein Android-Gerät. Die schlagen mittlerweile auch das iPhone im Blindtest.
      Nokia ist tot, Windows Phone krebst bei 2,7 % nahe der Bedeutungslosigkeit.


  • Samsung ist was für ewig gestrige der Zug ist schon lange abgefahren, immer mehr wenden sich von Samsung ab und dank Tizen wird das ganze noch beschleunigt.


  • Sehr guter Beitrag, der Samsungs zu bewältigende Hausaufgaben m.E. sehr genau beschreibt.


  • Könnten eigentlich auch andere Hersteller auf den Tizen Zug aufspringen oder ist das System Samsung vorbehalten ?


    •   50
      Gelöschter Account 05.06.2014 Link zum Kommentar

      Naja, dann wäre ja der grosse Vorteil vom eigenen System wieder weg. Genau deswegen will man sich unter anderem von Android lösen.


    •   50
      Gelöschter Account 06.06.2014 Link zum Kommentar

      Schade, dass sich kaum jemand informiert. Natürlich können auch andere Hersteller Tizen verwenden. Es steht unter der GPL.


      • Das ist richtig. Allerdings wird es dann keinen zentralen Store geben.
        Damit ist das System schon zum scheitern verurteilt.


  •   58
    Gelöschter Account 05.06.2014 Link zum Kommentar

    Im Falle eines WechselsSamsungs von Android zu Tizen sehe ich weniger Probleme auf Google, als auf Samsung zukommen.

    Mich würde es sehr wundern, wenn Googles Techniker Tizen nicht längst bis ins letzte Bit auseinander genommen und Googles Anwälte nicht längst die Säbel geschärft haben. Google ist mit weitem Abstand im Besitz der meisten Lizenzen/Rechte rund um Smartphone-OS sowie Funkstandards und hat sich gerade erst mit Apple auf eine Art Waffenstillstand geeinigt. Wenn Google und Apple wollen, ist die Tizen-Sparte von Samsung ratzfatz tot.

    Marcus J.Gelöschter Account


    • @Macdroid
      Genau das hat Samsung nicht zu befürchten. Google und Samsung haben nämlich erst vor ein paar Monaten ein Abkommen geschlossen, wo jeder for die nächsten 10 Jahre die Patente des anderen verwenden darf. Google hat vermutlich gehofft, dass Samsung damit bei Android bleibt. Komischerweise scheint es aber jetzt so, dass das ein Freifahrtschein für das neue Samsung Betriebsystem Tizen geworden ist.
      Das ganze war letztes Jahr schon abzusehen, als Samsung seine erste Entwicklerkonferenz angekündigt hat. Ob Android durch Tizen abgelöst wird dürfte wohl kaum noch eine Frage sein ob sondern eher wann das letzte Android Smartphone erscheint.
      Apple hat übrigens in seinem neuen iOS und MacOS die Google Suche fast komplett durch Spotlight ersetzt. Das geht schneller als den Browser zu starten, hat aber für Google den Nachteil dass immer weniger Suchanfragen an Google gehen. Google Maps verwendet auf iOS Geräten auch kaum noch einer. Das selbe droht Google jetzt auch bei Samsungs Tizen. Nachdem die Koreaner schon fast alle Google Dienste nachgebaut hat, wie lang wird es wohl dauern bis die erste Samsung Suchmaschine erscheinen wird? Auch wenn manche es immer noch nicht sehen, aber das ganze kann sogar das Ende des Suchmaschinenriesen bedeuten.
      Ob Samsung das schafft was die da wohl vorhaben ist zu bezweifeln. Zwanzig Jahre Erfahrung in Suchmaschinen oder wie bei Apple kopiert man nicht innerhalb von kurzer Zeit. Aber die Kunden werden es zu spät erkennen. Wenn die Oberfläche erstmal wie Android aussieht ist es egal was unter der Haube steckt. Und darauf wird es wohl bei Tizen hinauslaufen.

      Gelöschter Account


      •   58
        Gelöschter Account 05.06.2014 Link zum Kommentar

        Ein paar Anmerkungen:

        Patent/Lizenznutzungsabkommen sind immer mit Bedingungen verknüpft, die i.d.R. direkte Konkurrenzprodukte ausschließen (etwas vergleichbares gibt es z.B. zwischen Apple und HTC). Ich kann mir kaum vorstellen, dass Google so blauäugig war, dem Kopisten #1 einen Freibrief zu geben.

        Die reine Web-Suchfunktionalität in iOS und Mac OS X basiert immer noch auf der Google-Suche. Spotlight (unter Mac OS X) hat einen völlig anderen, lokalen Ansatz. Apple hat allerdings auf beiden Systemen Google Maps durch seine eigene, umstrittene Kartenanwendung ersetzt. ich kenne niemanden, der auf seinem iPhone nicht die GoogleMaps-App installiert hat. der Grund: Die Suchergebnisse sind einfach zigfach besser, als bei Apples Wannabe-App.

        Marcus J.Gelöschter Account


      • @Macdroid du weißt nicht welche Abkommen diese beiden haben. Also glaub nicht, dass Samsung das nicht machen kann, ein so mächtiges Unternehmen solltest du nicht unterschätzen.


  • Ich bin ein großer Samsung Fan würde mich aber im Zweifel für Android entscheiden.


  • Ich hätte auf so nen OS wechsel mal richtig bock, zumal mich auch ma echt die Update pflege und Performance interessieren würde. Es wäre ja dann Samsungs eigenes OS, ergo, sind sie auf niemanden mehr angewiesen und es muss auch nix mehr umständlich angepasst werden. Das Problem der fragmentierung wäre auf jedenfall auch gelöst


    • Warum sollte die Versorgung mit Updates unter Tizen besser sein.
      Samsung will schließlich Hardware verkaufen.


    • @Moppi:
      Die Argumentation ist nicht schlüssig. Derzeit müssen sie nur ihre (oft als überflüssig empfundenen) Aufsätze und Launcher anpassen. Dennoch lassen die Updates auf sich warten, wenn schon lange ein neues Android verfügbar ist. Wird Tizen verteilt, müssen sie das gesamte OS pflegen. Der Aufwand wird viel grösser.


  • Samsung würde für mich eh nicht in Frage kommen, zu hässlich die Geräte. Samsung Fans werden bei Samsung bleiben egal welches OS (Tizen sieht Androiden ähnlich).


    • "Samsung Fans werden bei Samsung bleiben egal welches OS (Tizen sieht Androiden ähnlich)."
      Die fehlenden Apps werden auch die normalen Fanboys vertreiben.
      Fazit: Samsung ist mit einem Schlag 95% der Käufer los.


  • Meiner Meinung nach ist es jetzt noch zu früh, um wirklich erkennen zu können, ob sich Tizen auf dem Markt etabliert, oder ein Nischendasein fristen wird. Wie ja hier schon oft geschrieben wurde, ist es den meisten Benutzern egal welches Betriebssystem auf ihrem Handy werkelt, solange die liebgewonnenen Apps auf dem Handy laufen.
    Das ist in der Tat ein Totschlagargument, wenn der Play Store wegfallen würde, allerdings gibt es ja noch andere Bezugsquellen (wie Amazon mit seinen Kindle-Geräten verdeutlicht), und auch scheint es schon Gedanken und Ansätze darüber zu geben, wie man APKs in unter Tizen verwendete TPKs umwandeln kann (wie das mit den unterschiedlichen Frameworks dann letztendlich funktionieren wird ist eine andere Frage, machbar ist bekanntlich ja fast alles). In diesem Fall könnten dann plötzlich doch sehr viele gewohnte Apps auch auf Tizen zur Verfügung stehen.

    Übrigens ist Tizen kein reines "Samsung-Machwerk" sondern in erster Linie ein Projekt der Linux-Foundation, welche das zusammen mit Samsung und Intel entwickeln.

    Ich bin mal gespannt, ob's was wird oder nicht, denn Konkurenz belebt ja bekanntlich den Markt, und mal Anschauen kostet ja nichts ;-)


  • Ich würde gerne ein Tizen probieren, denn schon hinsichtlich der Tatsache, dass das System nicht zu gefühlt 300 Herstellern und deren Treibern kompatibel sein muss, gehe ich von einem deutlichen plus an Leistungenspotential aus. Samsung kann seine Software dann wirklich auf seine Geräte abstimmen und muss keine Zwitter-Lösungen innerhalb eines fremden Systems basteln.

    Mein einziges Hindernis: Die Apps - vor allem bereits gekaufte. Hier muss Samsung eine Lösung präsentieren, die es erlaubt, einen Großteil bisher gekaufter Android-Apps auch ohne erneute Kosten verfügbar zu machen, zB durch Kooperationen mit Appprogrammierern und/oder Playstore selbst. Ich habe mal nachgerechnet und knapp 250€ Euro für Apps ausgegeben, seit ich Android nutze zzgl diverser IAPs. Und genau hier ist der Knackpunkt.


    • Auch dieser Argumentation möchte ich widersprechen, aber nur im ersten Teil. Samsung profitiert von der starken Verbreitung von Android. Treten Fehler in Hardware fernen Teilen von Android auf, entsteht durch die große Verbreitung von Android grosser Druck auf Google diese zu beseitigen. Samsung muss ggf. die Treiber anpassen (selten, bei neuer Hardware oder einem neuen Treibermodell seitens Android und nur falls keine generischen Treiber verfügbar sind, oder wenn sie fehlerhaft sind) und seine Aufsätze. Im Fall von Tizen muss Samsung viel mehr Pflegeaufwand betreiben, weil es das gesamte System verantwortet. Sicherheitslücken und Fehler im Core betreffen dann auch nur Tizen-Geräte.


  • Samsung schafft es nicht mal einen ordentlichen Herstelleraufsatz zu machen und soll plötzlich ein eigenes Betriebssystem auf die Beine stellen? Es kann gut werden, darf aber auch angezweifelt werden. Es kann natürlich auch sein, dass Touchwiz nicht richtig rund läuft, weil es durch android beschnitten wird. Aufgrund der hohen Nutzerbasis könnte Samsung aber zum neuen Apple mutieren, wenn Tizen so perfekt läuft, wie IOS. Die Preise stimmen schonmal. Ich bin gespannt.


  • Ganz ehrlich? Die Idee gefällt mir. Dass Google überall zwischensitzt und einzelne Daten krakt und überwacht was wir machen geht mir seit langem die Galle hoch. Ich bin ja sowieso schon so Samsung fan, aber wenn Samsung auch nur den Ansatz schafft mit einigen Diensten von Google los zu kommen, kaufe ich mir kein anderes Handy mehr.


    •   20
      Gelöschter Account 05.06.2014 Link zum Kommentar

      Ist es nicht irrelevant, wer 'krakt'? Ob Google oder Samsung, Apple, LG, Sony, Microsoft... meine Daten hat ist doch egal, ich bin in keinem Fall Herr über meine Daten. Von Gewinn an Datenschutz/-sicherheit sind wir auch mit Tizen weit weg!


      • naja,wenn man ein samsung Galaxy hat, haben Google und samsung deine Daten, bei tizen nur google, von dem her kann das schon was ausmachen


      •   50
        Gelöschter Account 05.06.2014 Link zum Kommentar

        Nein, es ist überhaupt nicht irrelevant! Wenn ein einziges Unternehmen alle Daten hat, wird es kritisch, auch wenn dich das anscheinend nicht die Bohne interessiert.


      • Du meinst wohl bei Tizen nur Samsung.
        Du hast das Problem aber schon erkannt.
        Finger weg von Samsung Geräten, dann gibt keine zwei potentiellen Datenlecks mehr.


      • und ein wesentlicher Unterschied ist, Bei Tizen kann die NSA nicht per Gesetz deine Daten erzwingen. Das geht nur bei Amerikanischen Unternehemen.


  • Ich glaube in dieser Beziehung eher, dass die Sache für Samsung sehr gefährlich werden könnte. Die haben in dieser Sache mehr zu verlieren als Google - werden die Nutzer von ihrem neuen Smartphone enttäuscht, weil dieses nicht die gewohnten Dienste bietet, kann das schnell in einen "Shitstorm" ausarten.
    Schließlich ist ein Handy immer noch eine große finanzielle Investition für zumindest 2 Jahre. Wie schnell es mit einem Hardware-Hersteller bergab gehen kann, wenn die Software nicht passt, hat Nokia gerade eben eindrucksvoll bewiesen.


    • Ja, okey, dann müssen die dann halt einen Shitstorm aushalten. Aber sie versuchen es dann weiter und irgentwann sind sie soweit, dass es klappt.
      Wie heißt es so schon, es ist noch kein Meister von Himmel gefallen.


    • Hat man ja bei Windows Phone erlebt, bei dem nur Nokia gut aus der Sache raus kam.

      Viele überschätzen die Marktmacht der Marke "Samsung" glaube ich extrem. Sinkende Verkaufszahlen, keine Erfolge bei Bada und Windows Phone zeugen davon..

      Und bevor jetzt wieder jemand mit WP Hates kommt: Das System ist das am schnellsten wachsende Weltweit, Samsung hätte hier sehr wohl einen dicken Kuchen gewinnen können, aber scheinbar erwarten die Leute doch ein "Galaxy" oder "Android".


    • Naja es war nicht nur die Software bei Nokia. Die hatten noch lange Displays mit Folien Touchscreen wo die meisten anderen schon lange kapazitive Displays hatten. Sie waren dicker und schlecht verarbeitet. Die Display relation war auch zurrück geblieben.


  • Dann gäbe es ja den nächsten Namensbruch seitens Samsung, denn Galaxy ist den Androidgeräten vorbehalten. Für Tizen und auch den Windowsphonegeräte gibt es doch andere Namensgebungen und hierbei sehe ich auch den Grund warum Samsung mit Tizen nicht durchstarten kann, weil der Begriff Galaxy ist so vielen Leuten bereits bekannt und fest eingeprägt, da wäre es jetzt sehr schwer ein Gerät ohne den Namen "Galaxy" wie warme Semmeln zu verkaufen ;) (zumindest im Smartphone/Phabletbereich)

    Ausserdem denke ich könnte Android auch gut ohne Samsung weiter bestehen, wenn man sich nur mal ansieht wie gut sich z.B. Das LG G3 verkauft

    Edit: hab nochmal nachgedacht und bin zum Entschluss gekommen, dass Samsungs einzige Möglichkeit darin besteht sich von Android abzukapseln wenn sie etwas wirklich revolutionäres präsentieren (aufklappbare/ausziehbare phablets etc.). Das ist aber noch Zukunftsmusik und wird wohl selbst dann mindestens 1 Jahr nach Präsentation andauern, wie es eben üblich ist weil viele Konsumenten das Erstprodukt abwarten und dann erst beim Nachfolger zugreifen.


    • nicht nur galaxy ist vielen ein begriff,Samsung noch viel mehr. ausserhalb der technik-Gemeinde wird samsung meist automatisch als toll dargestellt, und von diesen Menschen hört man auch nicht selten "samsung s4". von dem her ist das denk ich egal wie die heißen, tizen Geräte werden samsungs marktanteil nicht erheblich einschränken, da man Momentan (wenn man nicht rootet oder flasht) durch touchwiz eh nicht viel von android merkt.


  •   50
    Gelöschter Account 05.06.2014 Link zum Kommentar

    So langsam glaube ich, dass das durchaus klappen könnte. Wir hier sind keinesfalls die grosse Masse, das wird immer wieder vergessen. Sehr viele kaufen Samsung weil es Samsung ist und nicht weil es Android drauf hat.

    Gmail braucht man nicht, ebenso Maps, Google+, Hangouts, etc. Nicht dass diese jetzt alle schlecht wären, aber es gibt gleichwertige Alternativen, so einfach ist das. Des Weiteren wird es die beliebtesten Apps wohl auch schnell auf der neuen Plattform geben. Tja, und damit wären dann schon die Bedürfnisse von mehr Leuten befriedigt, als sich einige hier vorstellen können.

    Und wenn Samsung eine bestimmte Größe erreicht hat, wird es, wie bei Apple, sogar Google Apps geben. Google kann doch egal sein wie sie zu ihren Daten kommen.

    Wer jetzt genau am längeren Hebel sitzt, ist schwer zu sagen. Aber so klar, wie einige hier behaupten, ist es definitiv nicht! Und das ist auch gut so.


    • Genauso sehe ich das auch. Hangouts, gmail, und Googlemaps nutze ich nicht, werde es dann auch nicht vermissen. Ich habe mein GMX, Whatsapp und als Alternative anstatt googlemaps TomTom auf meinem Samsung. Also, Tizen komm´, ich warte. ;)


  • Also für mich sieht Tizon nach nem unschönen Android Abklatsch von Samsung aus, der im Prinzip fast das gleiche eklige Samsung-Design nur etwas anders bietet aber keine Möglichkeit das Zeug loszuwerden oder durch eine gute große App-Auswahl zumind zu ersetzen. Sehe da keinen einzigen Vorteil gegenüber Android/iOS/WP.....

    Einfach wieder mal viel Wind um nichts - wie eine Pistole, wo am schluss nur ein Fähnchen mit "PENG!" rauskommt...

    Marcus J.Gelöschter Account


  • Das Problem bei Samsung ist nicht Android, sondern ihre bescheuerte Neigung zum Zupflastern der Geräte mit Bloatware, und das sage ich als jemand, der fast alle Galaxy Topgeräte besitzt.

    Was das an Performance ausmacht, wissen viele User die eine Google Play Rom, oder Cyanogenmod nutzen.

    Ich denke, Tizen wird ne' totgeburt, oder maximal ein Nischenprodukt, durchsetzen wird sich das meiner Meinung nach NICHT! (hoffentlich)

    Marcus J.Gelöschter Account


  • Beim App Store von Tizen sehe ich die Schwäche. Einmal davon abgesehen, dass dieser momentan nicht viele Apps beinhaltet (und Google m.M.n. bestimmt keine Apps für ihre Dienste bringen werden), werden hier nicht viele Hersteller von appgesteuerten Geräten/Gadgets als auch Diensten aufspringen. Es verging bereits eine lange Zeit, bis sich Hersteller und Dienstanbieter nicht nur um iOS Apps bemühten, sondern auch um Android Apps. Dies gelang auch nur auf Grund der enorm gestiegenen Verbreitung. Aber noch heute gibt es diverse Steuerungsapps nur auf iOS. Aus gutem Grund, der Fragmentierung und der daraus entstehenden Mehrkosten der Appentwicklung/verbesserung. (Gehe hier jedoch nicht weiter ins Detail.) Von Spielen einmal abgesehen, wird Tizen nur spannend sein, sofern man nicht auf den App Store angewiesen ist oder sich grundsätzlich nur auf Samsung Geräte/Gadgets bezieht und sich mit den Samsung Apps für die Google Dienste zufrieden gibt. An dieser Stelle hat sich Android stolz und schwer bewiesen, woran Samsungs Tizen in nächster Zeit noch zu beissen haben wird. Denn selbst WindowsPhone hat sich auf Grund der Verbreitung noch nicht so stark beweisen können.
    Aber weder bin ich ein Prophet noch kann ich mit ner Kristallkugel umgehen. Soweit bin ich gespannt, auch wenn Tizen bzw. Samsung bei mir nie ins Haus kommt.

    Gelöschter Accountds_1984


  • Ich persönlich kann nicht so direkt eine Prognose ziehen, wie in der Umfrage verlangt. Ich glaube nciht, dass Tizen von jetzt auf gleich ein Erfolg wird. Allerdings sieht man immer wieder, dass die Zahl der Menschen, die spezifisch auf das Betriebssystem achten eher gering ist.
    Zudem glaube ich, dass bei Tizen auch der Drittanbieter Faktor nicht zu gering ist. Einige Smartphone Hersteller haben schon angekündigt auch Tizen-Phones herzustellen. Einerseits, um Googles Marktmacht nicht noch weiter zu stärken, andererseits aber auch, weil Samsung Drittherstellern erlaubt stärkere Änderungen an der Oberfläche durchzuführen, als an Android.
    Zuletzt muss man noch auf die Marketing Strategie schauen. Tizen-Phones werden vermutlich zuerst in Schwellen- und Entwicklungsländern verkauft. Da dort noch Potential herrscht, kann ich mir gut vorstellen, dass Tizen zu einem Verkaufserfolg werden kann. Und wenn erst mal das App-Angebot vorhanden ist, dann dürfte auch ein Sprung in Entwicklungsländer möglich sein...


  • Apple nicht in Betracht zu ziehen ist fatal. Intelligenz kann man nicht kaufen, und wer soll sich hier in die Hose machen?
    Zudem gehört das Feld nicht Google allein!
    Wenn Samsung hier keinen Plan verfolgt, würden sie es wohl kaum machen. Die Konkurenz wird sich freuen.
    Mit Bada sind sie ja auch sehr weit gekommen.


  • ich könnte mir vorstellen das ab einem gewissen erfolg von Tizen Microsoft daraus gewinnt


    •   50
      Gelöschter Account 05.06.2014 Link zum Kommentar

      Microsoft hat für den PC kaum Vorgaben an die Hardware gemacht. Beim Windows Phone aber sehr enge. Da sie aber nicht wie Apple die Geräte selbst herstellen, ging das Konzept nicht auf.

      Tizen macht noch weniger Vorgaben an die Hardware als Android. Damit könnte es auch für andere Hersteller interssant werden. Insbesondere, weil im Embedded Sektor noch jeder sein eigenes Süppchen kocht, bietet Samsungs Plan, auch TV-Geräte und sonstige Haushaltsgeräte zu unterstützen viel Potenzial.

      Wenn man bedenkt, dass bereits heute überlegen, ob sie ein Tablet oder eiin Notebook kaufen, dass der Absatz an PC-Hardware seit einigen Jahren zugunsten von Tablets sinkt, dass Microsoft ganz preisaggressiv für Kombi-Geräte wirbt aber nicht so richtig aus dem Quark kommt, dann könnte Samsung im Privatkundensektor auf dem Weg sein, an die Stelle zu treten, die Microsoft derzeit noch bei den PC-Betriebssystemen hat.


    • nein, ich werde Samsung nicht mehr favorisieren, bis sie mit diesem Müll aufgehört haben


  • Ich denke, dass die Leute, die bei der aktuellen Qualität noch Samsung kaufen auch ein Samsung mit Tizen nehmen: Vielleicht läuft das sogar besser als ihre Android-Versionen.
    Und wer das Smartphone primär für Notizen, Telefonieren, SMS und eMail verwendet, wird es herzlich wenig interessieren, ob da nun Tizen, Android, iOS oder WindowsPhone installiert ist.
    Google hat doch gerade erst durchsetzen wollen, dass man überhaupt sieht, dass Android installiert ist, weil die wenigsten Nutzer (waren es nicht nur ca. 10% ?) überhaupt den Namen "Android" kannten.
    Ich denke, dass schlussendlich Google und Samsung beide als Verlierer dastehen werden: Google wird viele Nutzer verlieren, die das Smartphone eher praktisch verwenden; Samsung wird viele Kunden verlieren, die das Smartphone auch für weitere Apps verwenden wollen.
    Hinzu kommt, dass (vorausgesetzt dort kommt es ebenfalls zum Einsatz) gewisse Tablets wie die Note-Reihe keinen wirklichen Konkurrenten im Androidbereich haben: Bei einem potentiellen Note 10.1 2015 Edition hätten die Nutzer dann gar keine andere Wahl als Tizen zu nehmen.


  •   20
    Gelöschter Account 04.06.2014 Link zum Kommentar

    Die Migration von Android zu Bada2.0 wird die Herausforderung. Heute bin ich gewohnt: neues Handy, mit google-id anmelden, 'kurz' alle Apps automatisch herunterladen etc. fertig. Selbst wenn es alle Apps sofort für Tizen geben sollte... Muss ich die Kostenpflichtigen noch einmal kaufen? Viele von denen die in meinem Dunstkreis mit ihrem Telefon unzufrieden sind (Android wie iOS) tun sich mit einem Wechsel schwer weil sie zu 'used to' sind...

    Marcus J.Gelöschter Account


    • Bada??? Gibt es das noch? :-)


      •   50
        Gelöschter Account 05.06.2014 Link zum Kommentar

        Es wurde bereits von Samsung und Intel im Januar 2012 verkündet, dass Bada und Tzen verschmolzen werden sollen. Was wir hier lesen, ist das bisherige Ergebnis davon.


  • Es läuft zwar meine gesamte Multimedia Hardware von Samsung hier, aber bewegt sich Samsung auch nur einen Meter von Android weg ist es für mich Geschichte. Ich will keinen von einem Hersteller dicht gemachten Dreck. Dafür habe ich mich damals von Apple Mac und IOS getrennt und genauso wird es Samsung dann ergehen. Android ist das einzig wahre OS wo ich die Wahl habe, das zu tun was ich will. So bleibt das auch bei mir ob mit oder ohne Samsung. ;-)


  • wenn ich das einem Unternehmen zutrauen würde das zu schaffen den Samsung.


  • SAMSUNG BEKOMMT ES NICHT MAL HIN: "UPDATES INNERHALB EINES HALBEN JAHRES NACHZULIEFERN" UND DA WOLLEN SIE NUN EIN EIGENES BETRIEBSSYSTEM RAUSBRINGEN? SIND DIE GRÖSSENWAHNSINNIG GEWORDEN?

    Ich musste mit meinem Galaxy S2, Galaxy 8.9 und Galaxy Note über 6 Monate auf Updates warten, um endlich Jelly Bean zu bekommen bin ich dann auf Custom-Roms wie CyanogenMod umgestiegen. Ich behaupte mal, das war auch die Geburtsstunde von CyanogenMod, da Samsung es einfach nicht auf die Reihe bekommen hat.

    Diese Geräte werden nun nicht mehr mit Updates versorgt und sind schon nach nicht einmal 2 Jahren eingestellt worden. Danke Samsung und nie wieder. Viele User sind deshalb auf Custom-Roms umgestiegen oder auf Nexus-Geräte. Das traue ich Samsung nicht zu und Sie werden sich überschätzen und so auf die Nase fallen, das es kein zurück mehr gibt.

    Wenn Samsung schon jetzt mit seiner Update-Politik viele User verärgert hat, dann wird Samsung vieles verlieren, wenn Sie Tizen an die Wand fahren ... und das werden Sie, da bin ich mir sicher!!! Sie haben es bisher noch nicht einmal ein Premium Smartphone in Alu oder Magnesium auf die Reihe bekommen und müssen sich nun gewaltig vor LG g2, Yess, Wiko, Gionee, Oppo find 7, Xiaomi one plus one usw.


    • wie kommst du auf 2 jahre update support??? ich sage dir was:

      1. google diktiert 18 monate bei den premium geräten. für abgespeckte oder abgewandelte varianten davon gilt das aber nicht! oft spielt scheinbar auch eine rolle wie verbreitet ein gerät ist. z.b. ist das s2 was du erwähnt hast als updatekönig in die geschichte eingegangen - kein android phone hat jemals länger und in dieser anzahl updates bekommen. irgendwann ist es aber zu aufwendig die alten geräte zu pflegen... und leider auch unlukrativ ;-)

      2. ausser bei groben fehlern müssen die auch gar kein update bringen, zumindest schließt der gerätekauf selbst keinen updatesupport ein, du hast also keinerlei rechtsanspruch darauf.

      3. samsung ist noch einer der verhältnissmäßig viele updates verteilt. und wenn man sich auf der internetseite von samsung updates mal umsieht, dann sieht man das die permanent updates raus hauen - klar alles so zeitlich verteilt das nicht alle länder und providerhandys (die sowieso immer die letzten sind mit update) gleichzeitig versuchen das update herunterzuladen, aber hey - wenn man eine derartige verbreitung hat dann muss man sich eben was einfallen lassen.

      4. andere hersteller geben geräte oft schon nach 6 monaten auf und liefern keine updates mehr - ist bei htc so bei geräten in der klasse zumindest wo samsung noch regelmäßig abliefert - also hauptmodell & ableger wie etwa mini oder active. die anderen hersteller sollten sich echt was schämen. zugegeben, die updates kommen für nicht aktuelle geräte nicht schnell, da geringere priorität im gegensatz zu aktuellen geräten aber sie kommen bis zu einem bestimmten alter - oft sogar für geräte die keiner mehr auf dem zettel hatte.


    • Max, ich kann Dir nicht zustimmen in Deiner Einschätzung.

      Hier ist sehr oft angesprochen worden, dass eigentlich alles, was Du erwähnst, eben nur sehr wenige User interessiert- wenn die genannten 90% da man nicht noch zu tief gegriffen sind.
      'Man' kauft das, was der Mitarbeiter eines Handyshops einem einredet. Und auch in den Shops ist Android=Samsung. Samsung hat einen gewaltigen Werbeetat, die Händler werden zugeschüttet mit Testgeräten (u.a. weil Motorola das nicht gemacht hat, sind sie so schwach vertreten auf dem Markt). Für den Händler gilt auch 'time is money' . Also warum sich schlau machen, warum HTC, Sony und jetzt auch die Chinesen es zum Teil schon besser können, als Samsung. Warum lange Erklärungsversuche gegenüber dem Kunden, wenn das Stichwort 'Samsung' ausreicht und der Vertrag wird abgeschlossen. 'Der nächste bitte' ...

      Ich glaube nicht, dass Samsung Tizen an die Wand fahren wird wegen seiner Updatepolitik oder weil es noch keine Alu- oder Magnesiumbodies herausgebracht hat. Wenn die Burschen sich schlau machen über die Statistiken, welche Apps beim Android User unverzichtbar sind und diese Apps auf Tizen transportieren bis zur Markteinführung, muss Samsung Tizen nicht unbedingt an die Wand fahren.

      Sollen sie doch kommen mit dem neuen OS. Google wird kontern (ggf. müssen) und wir Androiden werden davon profitieren (s.a. Androidpit Beiträge zu iOS 8.0 mit dessen Abkupferei bei Android. Da freuen sich doch die Apple Fans auch drüber).
      Und wenn sie denn mal irgendwann 'besser' sein SOLLTEN mit Tizen, dann werde ich auch noch damit fertig, dass selbst ich als absoluter Samsunghasser (bei Smartphones) mir ein Samsungphone zulege.

      Ich glaube aber, dass es dazu nicht kommen wird.


    • Hach, ja... Ich war früher mega der Samsung-Fan, doch jetzt favorisiere ich eher LG, oder Google Nexus


  • Viele Leute kaufen eine Marke (in dem Fall mal Samsung), und wissen überhaupt nicht welches OS darauf ist. Solange da Facebook, Twitter , Wath's App und Co drauf laufen wird das OS den meisten weiterhin egal sein. Ich denke Samsung ist so schlau und tut diese Programme mit auf die Tizen Geräte packen. Auch schätze ich das Samsung die z.T. immer größer werdende Bevormundung von Google langsam leid ist (z.B. keine vollwertige Unterstützung Micro SD Slot).

    Die Chancen für Tizen schätze ich relativ gut ein.
    Die Chancen von OS Google schätze ich auch relativ gut ein auch wenn Samsung gehen sollte , weil noch andere große Hersteller da sind.


  • Tizen Uhren,Tizen Fernseher,Tizen Smartphones.....wer jetzt noch glaubt das Samsung nicht an sich glaubt und einen Plan verfolgen der nimmt diesen Anbieter einfach nicht ernst.Da Samsung groß genug ist mögliche fehlende Intelligenz einkaufen zu können werden sie genau abgewägt haben wann was oder halt nicht zu einem erfolgreichen Abschluss führen wird.Dabei wird auch der Grad des möglichen Misserfolg bestimmt.Mir gefällt hier am besten das einer überhaupt bereit ist Risiken einzugehen.Viele andere machen sich schon lange vorher in die Hose.Da bestimmen einzig die Aktionäre und die Angst vor ihnen.Konkurrenz ist auch ein sehr positiver Aspekt..Der Gedanke so ein großes Feld einem einzigen -Google- zu lassen halte ich für gefährlich.Apple nehme ich erst gar nicht in Betracht.


    •   37
      Gelöschter Account 11.06.2014 Link zum Kommentar

      Sehr schön formuliert und den betriebswirtschaftlichen Aspekt eines Konzerns vortrefflich hervorgehoben.


  •   12
    Gelöschter Account 04.06.2014 Link zum Kommentar

    Ohne zahlreiche Apps wird doch niemand freiwillig wechseln oder?


  • Über Samsung kann ich nur müde lächeln.
    Würde sich Google wirklich die Butter vom Brot nehmen lassen?

    Gelöschter Account


  • oder... die machen das dann wie amazon auf den kindle geräten - wird als eigenes betriebssystem gefeiert - basiert aber meines wissens auf android und kann somit auch mit dem playstore & apps bzw. apk dateien was anfangen... ;-) das währe auch noch ein möglicher weg...


  • also ich denke nicht das man die galaxy smartphones mal eben so zu tizen überführt wie man es aktuell mit der ersten gear watch tut laut sammobile (per software update) - es steht bei den megamäßig erfolgreichen galaxy handys zu viel auf dem spiel. zumahl google und samsung aktuell auch sehr eng zusammenarbeiten und google offenbar sogar kosten übernimmt (juristische patentschlacht mit apple).

    meine vermutung:
    1. eine eigene alternative schaffen um den druck auf google zu erhöhen um mehr mitspracherecht bei android zu haben. denn viele dinge die samsung will, gibt google als marschrute anders aus. etwa wo welche tasten sitzen müssen, was diese machen und am liebsten gar keine physischen tasten mehr siehe home button bei samsung geräten usw.

    2. samsung wie auch alle anderen hersteller wollen in den märkten von dritt- und schwellenländer neue märkte erschließen, da die übrigen vor allem westliche märkte übersättigt sind. günstige geräte mit kleineren technischen spezifikationen. etwa akku, display, cpu, ram usw. vielleicht für diese geräte android etwas zu überdimensioniert? oder eben bei wenig akkupower android einfach zu durstig für trivialanforderungen? das tizen einen deutlich besseren akkuverbrauch hat, konnte ich neulich schon irgendwo lesen...

    wobei... mit dem s5 hat samsung gezeigt das android und miese akkuausdauer nicht zwangsläufig sein müssen. bin mega zufrieden mit dem s5 bisher - insbesondere was akkuleistung angeht und die abstimmung aufs gerät, da kann man fast schon quantensprung sagen im direktvergleich zum s4 :-)

    Comyu


  • ich nutze seit Jahren Samsung Handys aber an aller erster Stelle steht Google Android die werden das nicht schaffen wird ein Eigentor


  • Naja aber warum sollten Leute auf gewohnte Apps verzichten ?
    Das allein könnte Tizen schneller killen als man denkt.
    Die Masse möchte das gewohnte & wenn das einen durch fehlende Apps nicht geboten wird ,suchen sich die Nutzer auch ganz schnell Alternativen.
    Was einen wieder zu den üblichen 3 Betriebssystemen führt.


  • Ich erinnere nur an Samsungs "Bada". Tizen wird der gleiche Reinfall


  • Und gerade was die Apps betrifft so ist hier Qualität der Quantität vorzuziehen. Android hat von Beginn an sehr viel falsch gemacht. Es gab hier schon etliche Male Diskussionen warum es ein Traum bleiben wird, dass Entwickler "Android First" entwickeln werden. Wenn Samsung das von Anfang an beherzigt, kann es gut sein das die Entwickler zwar nach wie vor IOS First aber dann eben Tizen second entwickeln. Was das dann für Android bedeutet ist klar.


    • Also dem kann ich nicht zustimmen. Einige Apps gehen heute sogar schon "Android-First" raus, siehe z. B. die WM App der öffentlich-rechtlichen letzte Woche.

      Es gibt hier fast kein Schwarz-Weiß-Denken mehr, diese Zeit ist zwischen iOS und Android längst vorbei. Dafür sind die Märkte einfach viel zu groß geworden.


  •   29
    Gelöschter Account 04.06.2014 Link zum Kommentar

    Also vom aussehen ändert sich ja nicht viel. Vorher hat man ja auch nichts mehr von Android gesehen. Aber ich denke, die werden die Sachen einigermaßen gut verkaufen, werden aber nie mehr haben als Android oder Apple.


  • hm, hab schon ein paar samsung-geräte in der hand gehabt. von der hardware finde ich die teile (teilweise) sehr gut. ABER: ich finde samsung kann keine software!


  • laufen google apps auch auf Tizen??

    so wie das blackberry gemacht hat?


  • Selbstverständlich werden die wahren Experten, Android bis an ihr Lebensende treu bleiben. Sollte sich jedoch entgegen aller Prognosen Tizen zu etwas großem entwickeln... Könnt ihr euch ja schnell auf TizenPit umbenennen oder eine Redaktionskette bilden :-)

    Gelöschter AccountShay OdeRobin B.Gelöschter AccountGelöschter Account


  • Mal abwarten und in die Custom Rom Szene schauen ob es dann auch Tizen Custom Roms gibt oder die Tizen Smartphones mit Android Custom Roms bestückt werden.


  • Tizen kommt wohl einfach zu spät, siehe das Thema Apps das hier schon angesprochen wurde. Außerdem müssen ja in den nächsten Monaten (Jahre ?), erst einmal die Kinderkrankheiten ausgemerzt werden.

    Aber was mehr zu denken gibt, es ist ja nicht der erste Anlauf / Versuch ein Alternative zu Android irgendwie aufzubauen. Siehe z.B. Meego, Bada, Sailfisch, Firefox OS. Mehr als große Ankündigungen und bestenfalls Nischenprodukte, kam dabei nicht raus ...


    •   50
      Gelöschter Account 05.06.2014 Link zum Kommentar

      Tizen stammt direkt von MeeGo ab! Bada ist bzw. wird derzeit in Tizen verschmolzen. Sailfish OS wird unter dem Namen Jolla weitergeführt und ist eine zu Tizen parallele Weiterentwicklung von MeeGo.

      Da vergleichsweise kleine Firmen manchmal den Markt ordentlich aufmischen können, hätte Oy mit Jolla eine Chance haben können. Aber gegen Samsung als größten Smartphone-Hersteller und Intel gebe ich denen wenig Chancen. Das ginge nur noch, wenn sie einen beachtlichen Teil der anderen Hersteller auf ihre Seite ziehen könnten. Aber die setzen alle auf Android.

      Da Intel im Smartphone-Sektor endlich richtig Fuss fassen möchte, sehe ich für Tizen wirklich gute Möglichkeiten. Und das wird zu Lasten von Android gehen. Interessant ist dann, wie sich dann die anderen Hersteller verhalten.


    • Ich bin selbst ein Geist Fan von Sailfish OS und ich sehe es auch:
      Heutzutage interessiert es wenige Leute, ob ein neues System "gut" ist. Bei Smartphones wollen sie das, was sie gewohnt sind. Ich bin überzeugt, dass der einzige Grund, dass Apple eine solche Nutzerbasis hat, ist, dass sie das erste groß beworbene Smartphone veröffentlicht hat.
      Das alle Systeme funktionieren und das Design Geschmackssache ist, steht ja nicht zur Debatte...
      Also würde Tizen kaum angenommen werden, sähe es nicht aus wie Touchwiz von Android. Von den Funktionen her muss es wiederum einstecken, aber hier tut Samsung auch alles, um die Google Dienste zu ersetzen. Und es ist ja nicht so, dass Samsung das nicht könne... Oder sich einen Flop nicht leisten könne. Das ist sozusagen genauso ein Experiment wie Project ARA und man kann kaum realistisch einschätzen, wie es verlaufen wird.
      In meinem Umfeld weiß eigentlich jeder, dass Android auf seinem Samsung läuft, aber wenige kennen Details und wie abhängig sie doch von Google sind. Das Image von Samsung ist stärker als das von Google (naja, Android).
      Dann kommt noch ein Faktor dazu: Samsung baut hässliche Plastikbomber, aber mit dem Samsung Z auf einmal hochwertig, das finde sogar ich schön... Ich würde wetten, dass Galaxy S5 Prime in Aluminium bekommt ein alternatives Update auf Tizen. Jetzt zieht Samsung die Nutzer nämlich ästhetisch an und die vergessen vielleicht, wie nützlich Ihnen die Google Dienste waren. Ein Faktor, den man nicht unterschätzen sollte.
      Was wird also passieren? Samsung wird mit alter Kraft und Geld Werbung für Tizen machen und es erfolgreich machen. Google wird versuchen, Android zu stärken, aber nicht zu auffällig, die können praktisch keine Hetzreden in Google platzieren, das würde nur mehr Aufmerksamkeit auf Tizen lenken. Also werden beide versuchen, ihre System besser zu machen: schneller, akkufreundlicher. Samsung könnte seine Sprachsteuerung nur auf "Hallo, Tizen" ansprechen lassen, das würde schon eine Verbindung schaffen, Google wird ähnliches machen. Meinetwegen Werbung auf jede Smartphone-Rückseite: "Ich bin ein DROID!" aber: Am Ende finden die Verbesserungen im System statt und wir als Nutzer, egal ob auf Tizen oder Android, profitieren.
      Ich bin gespannt und hoffe auf Jolla und ihr Sailfish, die allen obigen Faktoren widersprechen und trotzdem das de facto beste System produzieren.

      Ich freue mich auf mehr Artikel zum Thema, momentan macht es mir echt Spaß, euch zu lesen!

      Gelöschter Account


  • Bada war ja auch ein RIESEN Erfolg...


  • Alles gut mit dem Beitrag, ich denke der ist am Puls der Zeit, denn Tizen kann sowohl riesen Erfolg oder Flop zugleich werden.
    Ich sags mal so: Es hängt von der Umsetzung im Detail und dem IQ der Käufer ab.
    ;)
    Normalerweise kommen neue Betriebssysteme ins Gespräch weil diese durch Geeks und Nerds tiefgründig getestet und für gut befunden wurden.
    Hier in diesem Fall kann Samsung den Käufern das neue OS fast unbemerkt unterjubeln.
    ;)


  • Außerdem hat Google lange Zeit die Nutzer des playstore im regen stehen lassen (Guthaben Karten....) so dass sehr viele sich daran gewöhnt haben ihre Apps aus alternativen Quellen zu beziehen. Ein nicht vorhandener playstore wird also kaum zum Problem.


    • Doch. Der PlayStore ist die Anlaufstelle, wo alles filtriert wird (Marktplatz). Ähnlich wie die Google-Suche. Du kannst sämtliches auch ohne die GSuche finden, es wird aber erheblich erschwert. So viele Alternativen mit einem solchen Ökosystem gibt es nicht für Android nicht.


    •   58
      Gelöschter Account 05.06.2014 Link zum Kommentar

      Welche Standard-User suchen sich Apps außerhalb des Play-Stores? Nur weil ein paar Freaks "es Google zeigen" wollen, ändert das an der Realität nichts. Ich würde tippen, dass mindestens 95% aller App-Downloads für Android-Smartphones über Googles Play Store laufen.

      SequoiaGelöschter Account


      • 95% Prozent? sehr übertrieben...


      • Die Zahl ist wohl eher untertrieben.

        Weit über eine Milliarde Aktivierungen.. (stand September 2013, daher ist die Zahl schon wieder immens gestiegen). Das würde bedeuten, dass du mehr als 5 Millionen "Pro-User" benötigst, die auch noch den Play-Store meiden müssten.

        Also ich bezeichne mich als Pro-User, nutze trotzdem fast ausschließlich den Play-Store, was jetzt?


      • in China werden auch Android-Geräte verkauft und dort spielt der Play-Store keine grosse Rolle.


      • Aber auch nur, weil die für ihre Chinaapp-Stores eine eigene gut ausgebaute Plattform haben.


      •   37
        Gelöschter Account 11.06.2014 Link zum Kommentar

        Also doch keine 95%! Nicht die ganzen Kindle User zu vergessen die ausschließlich den AppStore nutzen. Die 1 Milliarde Inder die Blackmart nutzen und und und.


      • Es wären sogar mehr als 50 Millionen (1 000 000 000 * 5/100 = 50 000 000).


  • Da Google gierig ist, werden die ruck zuck ihre tollen Apps auch für Tizen anbieten. So wie es heute bereits Google maps und Konsorten für ios gibt. Also zumindest Apps die alle mittlerweile haben wollen wird es sehr schnell für Tizen geben.

    Tim


    • denkst du google ist blöd, die wissen das wenn sie tizen apps anbieten würden, das system stärker wird. und das wollen sie nicht da sie sonst verlust machen.

      die haben duzende berater, die sich nur um tizen kümmern und gerade den nächsten schritt planen.


      • Wenn Google, was das angeht, nicht ein bisschen dumm wäre, würden sie auch keine Google apps für iOS anbieten, doch das tut Google und manchmal sind die bei iOS optisch und praktisch sogar besser als bei Android...


      • iOs IST aber schon groß. Und das ist der Unterschied. Tizen muss erstmal groß werden und ich denke nicht dass google da groß mithelfen wird. :)
        Wenn google auf Ios verzichten würde, dann würden sie einfach zu viele Nutzer verlieren.
        Lg


      •   58
        Gelöschter Account 05.06.2014 Link zum Kommentar

        Und nicht vergessen: Mit Tizen hätten Google UND Apple einen gemeinsamen Gegner. Viel Spaß Samsung...!


      •   37
        Gelöschter Account 05.06.2014 Link zum Kommentar

        Tizen is an open source, standards-based software platform supported by leading mobile operators, device manufacturers, and silicon suppliers for multiple device categories, including smartphones, tablets, netbooks, in-vehicle infotainment devices, smart TVs, and more. Tizen offers an innovative operating system, applications, and a user experience that consumers can take from device to device.

        Und da Apple und Google nur den PC und Mobile Bereich Softwaretechnisch dominieren wird Samsung der Hardwaretechnisch alles dominiert den leichteren Start haben. Zusammen mit Intel werden die andere Systeme Schnittstellen anbieten müssen um Anschluß zu bekommen


  • Nein nein 😊 Das war absolut positiv gemeint. Grad die Nachricht vom neuen Android-Logo, dann die Prognose ob 4.5 oder 5 und jetzt der hier. Alles sehr interessant und erfreulich :)


    •   56
      Gelöschter Account 04.06.2014 Link zum Kommentar

      Ah, okay. War mir nicht sicher, weil man das auch anders hätte deuten können. Alles gut! :-)


    • Hey Marius, das freut mich zu hören. Ich hätte deinen Kommentar jetzt auch erst mal als Ironie verstanden (vermutlich wegen der drei Punkte am Ende) - aber um so schöner, dass es keine war. Manchmal liegt man gerne falsch ;)


  • Ich denke wenn man heute ein mobiles OS am Markt platzieren will, muss man mit nem konkurrenzfähigen ApoStore antreten. Das ist es, was die Leute wollen. APPS. Wenn sich dieser erst langsam aufbauen muss, ist das Spiel schon veloren, denn warum auf so eine Entwicklung warten, wenn es schon vollwertige Systeme am Markt gibt. Und ich glaube nicht, das sich Tizen Apps am Ende so von den Android Apps unterscheiden, dass sich das Warten lohnt. Und ich fürchte das Tizen schließlich das Schicksal von WinMobile teilen und ein Schattendasein führen wird.
    Momentan gibts wohl keine Marktlücke für ein neues OS.


    •   50
      Gelöschter Account 05.06.2014 Link zum Kommentar

      Bedenke die Aussage, dass 90% und mehr gar nicht Android, sondern Samsung kaufen. Das kann ich aus meinem Umfeld absolut nachvollziehen. Fachseiten wie diese erwecken leicht den gegenteiligen Eindruck. Sie erwecken sogar den Eindruck, Lenovo würde bisher keine Smartphones entwickeltn. Tatsächlich waren lagen sie 2013 weltweit auf Platz 5. In den Top 5 sind HTC, Sony und Motorola gar nicht enthalten:

      http://www.heise.de/newsticker/meldung/Smartphone-Absatz-2013-erstmals-mehr-als-1-Milliarde-Geraete-verkauft-2098685.html.

      Samsung hingegen hat mehr als doppelt so viele Geräte wie Apple abgesetzt. Damit kann Tizen sehr schnell eine große Verbreitung finden.

      Anwender, die ihr erstes Smartphone kaufen, kaufen Marken. Die achten nicht auf App-Stores. Sie wissen nur, dass Samsung weit verbreitet ist und damit gut sein muss. Auf bei den Umsteigern wissen viele mit dem Begriff Android nichts anzufangen. Sie waren mit Samsung zufrieden und kaufen es wieder oder sie waren mit ihrem letzten Hersteller unzufrieden und landen bei Samsung, weil die in aller Munde sind.

      Von den Umsteigern werden sich viele ärgern, dass sie Apps neu kaufen müssen oder dass sie fehlen. Der geringe Kaufpreis der Apps wird jedoch nicht zum Verzicht führen, sondern letztlich entsteht ein Druck auf die App-Entwickler, auch für Tizen zu entwickeln. Mittelfristig werden die vielen kleinen Entwickler nicht mehr als zwei Systeme unterstützen können. Apple als Top-Marke und gefühlter Pionier der Smartphone-Szene mit zudem höheren Presien und damit höheren Gewinnaussichten, wird bestimmt nicht zur Disposition stehen. Es wird auf die Frage "Android oder Tizen?" hinauslaufen.

      Mit geschickter Strategie hat Samsung viel Potenzial, Tizen innerhalb ein bis zwei Jahren vor Android zu plazieren und dann droht der Effekt von Windows-Phone. Insbesondere dann, wenn andere Hersteller ebenfalls auf Tizen umschwenken.

      Nicht beachtet ist, dass Samsung auch TV-Geräte und Smart-Watches mit Tizen ausstatten will. Den TV-Sektor hat Android noch nicht im Ansatz erobert. Die Verzahnung kann Tizen deshalb zusätzlich in die Hände spielen.

      Intel als CPU-Hersteller hat bisher mässigen Erfolg im Smartphone-Sektor. Die sitzen aber zusammen mit der Linux-Foundation neben Samsung an der Entwicklung. Auch das stellt für Google und Android eine große Gegenkraft dar.


      • Ich denke mal, das Samsung entweder eine zweigleisige Veröffentlichung machen wird - das identische Gerät als Tizen- und Androidversion (eher unwahrscheinlich), oder ein Gerät als "Testrakete" mit Tizen starten wird.
        Beides relativ "gefährlich", denn wie krass sowas in die Hose gehen kann, sieht man ja aktiv am Ativ S, das ja - obwohl Hardwaremäßig eigentlich mit dem S3 auf einer Linie war, hinterher buchstäblich verramscht werden musste.

        Die anpassung von Android-Apps auf Tizen dürfte aber eigentlich nicht so das Problem sein, da ja beides Linuxsysteme sind.


      •   58
        Gelöschter Account 05.06.2014 Link zum Kommentar

        "Samsung hingegen hat mehr als doppelt so viele Geräte wie Apple abgesetzt. Damit kann Tizen sehr schnell eine große Verbreitung finden"

        Aber bitte nicht vergessen: Derzeit hat Samsung m.W. weltweit über 90 verschiedene Android-Devices im Produktportfolio, Apple ganze 7 mobile iOS-Geräte (iPhone 5S, 5C, 4S und 4 sowie iPad Air, iPad mini und iPad mini Retina). So gesehen sind "doppelt so viele Geräte wie Apple" schon wieder recht relativ...


      •   50
        Gelöschter Account 05.06.2014 Link zum Kommentar

        Android ist eben kein Linux-System. Es nutzt lediglich den Linux-Kernel. Das Betriebssystem ist eine vollkommen vom GNU/Linux getrennte Entwicklung.

        Tizen basiert hingegen wirklich auf GNU/Linux


      •   23
        Gelöschter Account 05.06.2014 Link zum Kommentar

        Dein Argumentation ist gut, aber.
        Ca 90% der User kennen sich mit der Materie nicht aus, dies müssen die Händler Fachberater übernehmen. Da sehe ich das große Problem, für das junge Betriebssystem Tizen. Oft hahe ich Beratung mit bekommen, Telekom IOS affiné, Saturn, Media Markt "unabhängig", Provider wie Vodafone E-Plus sind sehr Provisions abhängig.
        Ob Samsung es da schafft ein komplettes System zu fördern, ohne komplett abzustürzen.

        Gelöschter Account


      •   50
        Gelöschter Account 05.06.2014 Link zum Kommentar

        Zum Markterfolg ist Marketing wichtiger, als das beste Produkt zu haben. Zum Marketing gehört nicht nur das, was der Endkunde an Werbung sieht. Dazu gehören auch Veranstaltungen der Verkäufer, Beteiligung an Mitarbeiterschulung, Stellung von Demogeräten mit privater Nutzung, Provisionen etc. so "unabhängig ist auch ein Elektro-Fachmarkt nicht! Da Samsung im Android-Sektor mit Abstand die stärkste Verbreitung hat, darf man annehmen, dass sie das Marketing verstehen. Technisch sind HTC und Sony jedenfalls nicht wirklich schlechter. Warum sollte Samsung dann mit Tizen nicht auch erfolgreich sein?

        Für Google sehe ich jedenfalls wesentlich größere Konkurenz durch Tizen heranwachsen, als Windows Phone jemals war.

        Karin S.SequoiaGelöschter AccountGelöschter Account


      • Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wenn Facebook, Twitter, Whatsapp und Co. zeitnah eine Tizen App rausbringen, den Leuten der Unterschied nicht auffällt. Wie Aries schon meinte, die meisten kaufen das Gerät weil es eine Marke trägt, z.B. Apple oder Samsung und nicht weil da iOS oder Android drauf läuft. Und so lange es die wichtigsten Apps von anfang an gibt und sich der App Store dann sukkzesive füllt, könnte Tizen eine ernsthafte Konkurrenz für Android werden.


      • Gut, was Du schreibst, Aries!!!


      • Ein Argument für die Paranoiker wäre ja die "unabhängigkeit" von Google... Obwohl Samsung wohl kaum weniger gierig nach Daten ist.


      •   37
        Gelöschter Account 05.06.2014 Link zum Kommentar

        Diese Frage stellt sich nicht, denn der Grund für meinen Wechsel von Apple zu Google war deren Exklusivitätspolitik. Daten haben damals beide schon gesammelt. (Das jedes Thema immer nur auf diese Datensammlung reduziert werden muss) Mit 4.4 hat Google uns gezeigt wo der Zug hinfährt. Ne ist schon ok wenn ich entscheiden darf, wer nun meine Daten hat. Bis dato, da ich Samsung nutze und Google als OS habe sind beide daran beteiligt. Danach wird es nicht viel anders, aber die Richtung gibt nicht mehr Google vor.

        Was wichtig wäre, ist die Möglichkeit die Rechte unter Tizen selbst zu verwalten. da bin ich selber neugierig.


  • Einmal Bitte den Link zur Umfrage einfügen :-) Danke ;-)

    Mario


    •   56
      Gelöschter Account 04.06.2014 Link zum Kommentar

      Link ist jetzt drin, sorry für die Verspätung!


      • Kein Problem ;-)


      • wow, tatsächlich ein Web-Link zur Umfrage, ich bin ehrlich begeistert. Hab meine Stimme abgegeben. Danke, dass ihr hier an die App-User gedacht habt.


      • Hey Torsten. Ich hab jetzt schon seit einer Weile eigentlich immer Web-Links unter die Umfragen getan bzw. auf jeden Fall seit ein paar Umfragen. Da das nur eine Notlösung ist, steckt das noch nicht so in unserer Routine drin. Mittelfristig wollen wir das ja auch besser lösen. Unsere Entwickler haben leider viel zu tun, und Umfragen in der App stehen auf der Liste (die leider nicht ganz kurz ist ;->).


      • Wow gj wusste nicht das ihr das schon in die Aop integriert habt. 😃


  • Jetzt haut ihr aber grad ordentlich spannende Artikel raus ...

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!