Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 26 Kommentare

Tim Cook: Ein Leben ohne AR wird es nicht mehr geben

In einem TV-Interview hat sich Tim Cook zum Thema Augmented Reality geäußert und klar gemacht, dass es sich dabei nicht nur um eine Spielerei handelt. Im Gegenteil, AR ist für Cook aus dem Alltag schon bald nicht mehr wegzudenken.

"In ein paar Jahren können wir uns unser Leben ohne AR nicht mehr vorstellen. Die Technologie ist derart tiefgreifend." Die Zukunft steht für Tim Cook also ganz klar im Zeichen der Augmented Reality. Apple ist seit einigen Jahren aktiv an der AR-Entwicklung beteiligt und stellt auf Keynotes immer wieder AR-Anwendungen für das iPhone und iPad vor. Die NPU im Apple A12 Bionic wird nicht zuletzt für eine flüssige AR-Performance eingesetzt.

"Das Tolle an Technologie ist, dass es kein Ende gibt", so Cook weiter. "Wir suchen nicht etwas anderes, sondern etwas besseres, und bei AR sind wir wohl ganz vorne." Die AR-Entwicklung ist also beständig im Fluss und nie am Ziel angelangt. Das lässt sich allerdings auch über so ziemlich jede Technologie sagen, denn die Entwicklung steht in keinen Bereichen tatsächlich still.

Schaut Euch dazu auch den Kurzfilm des Youtubers AlexiBexi an, der Tim Cook in Berlin getroffen und den Apple-Boss zum Thema AR befragt hat:

Wann kommt Apples AR-Brille?

Wenn AR bei Apple so ein hohes Ansehen geniest, liegt die Frage nahe, wann sich Apple auch in Sachen Hardware dem Thema widmet. Seit Jahren arbeiten Apple-Entwickler an einer AR-Brille, doch noch immer wurde das Produkt nicht gezeigt. Gut möglich, dass das auch noch eine Weile dauern wird, denn die Hardware muss entsprechend ausgereift sein, bis Apple auf den Zug aufspringt. So lange wird das Unternehmen mit AR-Anwendungen das Feuer am Laufen halten.

Habt Ihr schon einmal AR-Anwendungen oder eine VR-Brille ausprobiert? Hat es Euch gefallen?

Via: VRodo Quelle: Axios / HBO

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • AR ist nichts was man jetzt unbedingt brauch, da kann die Entwicklung gehen wie sie will.


  • AR gibt's ja schon lange. Was bedeutet Durchbruch? Das jeder mit so einer AR Brille herumläuft? Mir kommt eher vor das dieses ganze AR Zeug wieder im Rückzug ist, wenn ich so die Elektromärkte oder auch Internet Werbung usw.. beobachte. Sogar bei Smartphones hört man kaum mehr das eine fullHD Auflösung nicht AR tauglich sei. AR ist sicher interessant und unterhaltsam, aber ich sehe es irgendwie wie das 3D am heimischen Fernseher. Es ist nur eine nette Spielerei.


  • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Nachdem mich der liebe AlexiBexi völlig grundlos auf Twitter blockiert hat, obwohl ich ihm nur ein einziges mal widersprochen habe, werde ich mir das Video von dem definitiv nicht ansehen... :D

    Ob AR mal "unersetzlich" wird, würde ich nicht sagen. AR ist definitiv noch immer in den Kunderschuhen (wenn überhaupt) und da lässt sich mMn noch nicht sagen, wie wichtig das mal wird. Ein paar Pseudo-AR-Spiele ála Pokémon Go oder ein Maßband überzeugen mich zumindest noch nicht wirklich davon, dass AR bald so wichtig sein wird, dass es nicht mehr ohne geht ^^

    Ich stimme jedoch zu, dass Apple aktuell ganz vorn bei AR ist. Die Möglichkeiten und bisherigen Ergebnisse von ARKit sind schon um einiges beeindruckender, als von ARCore und Co.


    • Naja, Widerspruch wird heutzutage ja gleich immer als persönlicher Angriff betrachtet. Sind auch alle recht empfindlich, diese "Influencer" und Tech Nerds :D

      Tim


    • Ganz so sinnlos ist AR dann doch nicht. Ich stelle mir das gerade im Modellbahnverein vor. Wenn ich etwas löten muss, aber kein Platz für einen PC und/oder Monitor oder dem ausgedruckten Schaltplan (in A2 oder A3) ist, wäre doch der Schaltplan direkt vorm Auge garnicht mal so schlecht. Stellt sich mir nur die Frage wie da gescrollt wird. Allerdings würde ich eine kabelgebundene AR-Brille vorziehen (per Kabel mit dem Smartphone verbunden).


      • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Ich sage auch nicht, dass AR sinnlos ist. Ich rede aber von der aktuellen Situation und dass ich aktuell noch kein Szenario sehe, bei dem AR SO wichtig ist, dass man nicht mehr darauf verzichten kann / möchte.


      • Für den Privatanwender ist das auch nichts, und wird es m.E. so schnell auch nicht sein. Für die Industrie könnte das mal etwas werden, beide Hände frei für die Arbeit und trotzdem die erforderlichen Informationen dabei.


    • @Tim du bist bei Twitter 🙄?


  • Tim Cook sieht aber auch nicht gesund aus....
    Und was zur Hölle ist "eine Mondfinsternis stalken"?
    Der nette Herr im Video ist ja auch nicht mehr blutjung....spricht man heute so? Nun gut...dann werde ich heut abend mal Netflix stalken...fein!


    • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Naja, das Leiten einer solchen Firma wie Apple ist halt stressig und Stress lässt Menschen (optisch) sehr schnell altern. Das sieht man bei CEOs, hochrangigen Politikern usw. sehr häufig. Obama ist in 8 Jahren Präsidentschaft auch gefühlt 20-30 Jahre gealtert ^^

      Und ja, AlexiBexi ist mMn eher eine Art Pseudo-Komiker. Denkt, er ist witizg, ist's aber nicht. Meiner Meinung nach.


  • Isch brauche das nischt !😎


  • Zum Leben brauchen wir saubere Luft zum Atmen, und Unbelastetes Gemüse, und wer mag Hormonfreies Chemie und Medikamentenfreies Fleisch, und genug Kohle um sich das leisten zu können, für alle Menschen weltweit, und ein warmes gemütliches zu Hause, für alle, Obdochlose inbegriffen. Wäre besser an sowas zu arbeiten. Wie war doch das Leben früher, ohne Smartphone, PC und Co. ..... das alte dampf, das alte dampf, das alte dampfradio, ja das macht das leben Froh.... träller.


    • Wir leben heute auch Dank moderner Technik in einem der besten Leben, die es bislang gab. Und hier in unserem satten Land doch sowieso. Früher war nichts besser, da warst du mit 35 womöglich längst tot.

      Tim


  • Der Mensch macht sich immer abhängiger von der Technik, und wer da nicht mithält, dem wird sie aufgezwungen. Z.B bekomme ich von einer Versicherung, keine Belege für die Steuer mehr zugeschickt, weil die ja auf deren Server gepeichert sind, und ich mir die selber ausdrucken soll, hallo gehts noch??? Ich hab keinen Pc, und son zeugs, soll ich für sowas ins Internetcafe ??? Nur mal als Beispiel. War das Leben früher ohne die viele Technick schlechter??? Nö ich denke nicht, anders aber nicht schlechter.


    • Dann musst Du eben über einen Versicherungswechsel nachdenken. M.W. hat man einen Rechtsanspruch auf einen ausgedruckten Versicherungsnachweis per Post, eventuell muss man dann dafür zahlen (aber 1,50 Euro ist nicht die Welt).


  • Ein Leben ohne AR?.... Er spricht von der Zukunft aber noch nicht von morgen. Wenn AR in einer Gleitsichtbrille integriert ist und nicht die fetten Brillen dann ist das 😎👍


    • In der Brille integriert? Ohne mich. Ich kann es schon jetzt nicht leiden wenn ein "Schleier" vor meinen Augen ist (Brillengläser müssen bei mir sauber sein). Mal davon abgesehen dass nicht jeder mit Gleitsichtbrillen zurechtkommt.


      • C. F.
        • Blogger
        vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Reine Übungssache


      • Ich habe lange genug geübt. Am PC ist Gleitsicht und/oder Bifokal meiner Erfahrung nach eher nicht so gut. Mir ist eine reine Lesebrille lieber (habe ich gestern bestellt bzw. anfertigen lassen), da habe ich auch ein größeres Sichtfeld.


      • C. F.
        • Blogger
        vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Es gibt spezielle Gleitsichtbrillen für Bildschirmarbeit. Vielleicht warst du nicht gut beraten.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern