Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Test 4 Min Lesezeit 7 Kommentare

TicWatch C2: Eine günstige Smartwatch mit Stil und Ausdauer

Auf einer Veranstaltung in London präsentierte Mobvoi sein neues Mitglied der Smartwatch-Familie. Der TicWatch C2 ist mit Wear OS ausgestattet und ziemlich günstig. Aber der Preis ist längst nicht alles. Hier sind unsere ersten Eindrücke von der neuen Super-Uhr.

Günstiger als viele andere Smartwatches

Die TicWatch C2 kann auf der offiziellen Mobvoi-Website vorbestellt werden und ist ab dem 6. Dezember 2018 zum Preis von 199,99 Euro erhältlich.

Eine Smartwatch, die wie eine Uhr aussieht.

Die TicWatch C2 könnte genauso gut eine normale Uhr sein - und das ist ein großes Plus! Sie verfügt über ein Gehäuse aus Edelstahl und ein Echtlederarmband, das ihr einen eleganten Look verleiht. Die Rückseite der Smartwatch ist jedoch aus Kunststoff. Im Vergleich zum Vorgänger sieht die Ticgwatch C2 besser und hochwertiger aus und lässt sich leichter an verschiedene Stile anpassen. 

androidpit ticwatch 8
Zwei Tasten und ein Display. / © AndroidPIT

Auf der rechten Seite des runden Displays befinden sich zwei physische Tasten: Mit der Home-Taste könnt Ihr durch das System navigieren und auf die auf der Uhr installierten Apps zugreifen, während die andere das Tracking Eurer sportlichen Aktivitäten ermöglicht. 

Auf der Rückseite befinden sich die Kontakte zum Aufladen, ein Pulsmesser und ein Lautsprecher. Die TicWatch C2 ist IP68-zertifiziert und damit staub-, regen- und schweißresistent sowie für sportliche Aktivitäten geeignet. Die Smartwatch kann bis zu 1,5 Meter und 30 Minuten tauchen. Der Austausch des Armbands geht schnell und ich würde mich für ein Gummiband entscheiden, falls Ihr das Gerät beim Sport benutzen wollt.

androidpit ticwatch 7
Die Rückseite ist aus Kunststoff. / © AndroidPIT

Die TicWatch C2 ist in drei Farben erhältlich: Schwarz, Silber und Rotgold. Die ersten beiden Farben sind für das Modell mit einem 20 Millimeter brieten Armband gedacht, während das Rotgoldmodell das schmalere 18-Millimeter-Format besitzt und sich damit mehr auf das weibliche Publikum konzentriert.

androidpit ticwatch 3
Das Lederband ist austauschbar mit jedem anderen Fremdfabrikat. / © AndroidPIT

Wear OS auf Biegen und Brechen

Die neueste Version von Wear OS läuft auf TicWatch C2 und hat ein etwas anderes Aussehen als die frühere Version. Wer das Betriebssystem "Made by Google" kennt, weiß, dass sich trotz des neuen Namens gegenüber der Vorgängerversion nur wenig geändert hat - positiv wie negativ betrachtet. Auf der TicWatch C2 könnt Ihr die Zifferblätter anpassen, Apps aus dem Play Store herunterladen und mit dem Google Assistant interagieren. 

Während unseres kurzen Tests funktionierte die Smartwatch problemlos.

androidpit ticwatch realheroimage
Die neueste Version des Wear OS ist an Bord. / © AndroidPIT

Gute Ausstattung

Die neue TicWatch C2 wird von Qualcomm's Snapdragon-Wear-2100-Prozessor angetrieben, der gleiche Prozessor wird von TicWatch Pro genutzt. Schade , das Mobvoi nicht den neueren Snapdragon Wear 3100 benutzt hat, der einige Verbesserungen mitbringen soll.

Die TicWatch C2 verfügt auch über NFC für Google Pay, GPS, GLONASS, Beidou, Pulsmesser, Beschleunigungssensor und Gyroskop. Kurz gesagt, die Mobvoi-Smartwatch kommt gut ausgestattet daher und bringt alle wichtigen Funktionen für Gesundheit und Fitness mit.  

androidpit ticwatch 11
Die TicWatch C2 unterstützt Zahlungen mit Google Pay. / © AndroidPIT

Zwei Tage ohne Aufladen

Welche Akkulaufzeit bietet die TicWatch C2? Eine entscheidende Frage in der Welt der Smartwatches, doch dafür müsst Ihr auf den Test warten. Die Smartwatch hat einen Akku mit 400 mAh , der laut Hersteller zwei Tage Laufzeit garantieren soll. 

Mit der TicWatch Pro hat Mobvoi gut vorgelegt, mit 415 mAh schaffte die Uhr in unserem Test zwei Tage ohne Aufladen. Der Trick: In das Hauptdisplay mit AMOLED ist ein weiteres, stromsparendes Monochrom-Panel eingelassen. Die TicWatch C2 muss mit einem einzigen 1,3" AMOLED-Bildschirm mit einer Auflösung von 360x360 Pixel auskommen.

Vorläufiges Urteil

Smartwatches sind nicht tot, und mehrere Marken wollen uns das in diesem Jahr beweisen. Mobvoi ist eine davon, wenn auch noch nicht unbedingt weitläufig bekannt. Die TicWatch C2 ist der neue Klassiker von Mobvoi. Der Hersteller greift in der neuen Generation das Hard- und Softwarepaket der erfolgreichen TicWatch Pro auf, verfeinert den Look und bietet eine spezielle Farbe und Grüße für die weiblichen Nutzer an. Im Alltagstest muss die TicWatch C2 aber zeigen, ob sie die Versprechen erfüllen kann, vor allem im Hinblick auf die Akkulaufzeit.

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

Empfohlene Artikel