Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 6 Kommentare

Testet Samsung im Vivo NEX das Display des Galaxy S10?

Im gestern erst vorgestelltem Vivo NEX schlummert möglicherweise ein Stück Technik, dass Samsung schon für ein kommendes Galaxy-Spitzenmodell vorgesehen hat. Erst dank des sounderzeugenden Super-AMOLED-Panel von Samsungs Displaysparte konnte Vivo das nahezu Randloses Design realisieren.

Das Vivo NEX ist schon ein wahrer Hingucker. Das Display bedeckt über 90 Prozent der Frontpartie und die sonst gewohnten Sensoren und die Frontkamera konnte Vivo geschickt verstecken. Die Sensoren, selbst der Fingerabdrucksensor sitzen hinter dem Display-Panel und die Frontkamera fährt, wenn die benötigt wird, aus dem Rahmen heraus. Der Lautsprecher des Vivo NEX ist sichtbar, denn das Display fungiert gleichzeitig auch als Lautsprecher. Erst dank dieser Kombination aus Verstecken wichtiger nach vorne gerichteter Sensoren und dem Wegfallen der Hörmuschel konnte Vivo beim NEX das randlose Design ganz ohne Notch realisieren.

Vivo nennt diese Technik SoundCast, und mit hoher Wahrscheinlichkeit stammt sie von Samsungs Displaysparte. Schließlich handelt es sich hier um ein Super-AMOLED-Panel. Dass Samsung ein Display bauen kann, das auch als Lautsprecher fungiert, hat der koreanische Hersteller erst auf der Display Week Ende Mai 2018 demonstriert. In dem nachfolgenden Video wurde das Display präsentiert, und anscheinend war der Sound sehr klar und wenigstens so zielgerichtet, dass nichts davon die Mikrofone des Macher des Videos erreichte.

Das Galaxy Note 9 hat ein normales Display

Auch wenn das Display dort in einem Gehäuse verbaut wurde, das anscheinend von einem Galaxy S9+ stammt, könnte ein Hinweis auf den Einsatz in einem kommenden Galaxy-Smartphone sein. Für das Note 9, das angeblich schon Anfang August 2018 präsentiert werden soll, wäre der Einsatz zu früh, aber für das Galaxy S10 sollte die Zeit reichen.

Neben Samsung arbeitet auch die Displaysparte von LG an einem Audio-emittierenden Display. Zwar sieht LG für solch ein Display mehr den Nutzen bei Fernsehern, aber sicherlich arbeitet man im Hintergrund ebenfalls schon daran, die Displays auch für Smartphone, Tablets oder andere Produkte nutzbar zumachen.

Was haltet Ihr von der Idee, den Sound direkt aus dem Display kommen zu lassen?

Quelle: ETNews

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

Empfohlene Artikel