Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Tesla lässt Autos wie Ziegen meckern

Tesla lässt Autos wie Ziegen meckern

Tesla wird eine Funktion einführen, mit der Benutzer den Sound ihrer Hupe und das Fahrgeräusch ändern können. Zu den verschiedenen Optionen zählen meckernde Ziegen, Kokosnüsse, Pferdehufe und Blähungen.

Teslas Chef Elon Musk hat dies über seinen Twitter-Account bekannt gegeben. Die Option kommt, um Gesetze in Europa und den USA einzuhalten.

In Europa müssen Elektroautos zur Sicherheit der Fußgänger unter 20 km/h Geräusche machen. Auch in den Vereinigten Staaten soll bald eine Vorschrift in Kraft treten, nach der Automobilhersteller mehrere akustische Warnsignale in ihre Hybrid- und Elektrofahrzeuge integrieren müssen. Elon Musk gefielen die vorgeschlagenen Klänge offenbar nicht, weshalb er weitere Ideen entwickelte.

AndroidPIT tesla model 3 bordcomputer obstacles
Bald kann statt einem Hupgeräusch eine Ziege meckern! AndroidPIT

Neben einer meckernden Ziege soll es auch Pferdehufe geben, sowie klappernde Kokosnüsse. Letzteres ist offenbar eine Anspielung auf den Monty-Python-Film Ritter der Kokosnuss

Elon Musk schrieb außerdem, er ziehe in Betracht, dass man sich auch eigene Geräusche herunterladen kann. Als Wahrscheinlich gilt diese Möglichkeit allerdings nicht.

Welchen Klang würdet Ihr einstellen?

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Yvonne vor 6 Tagen

    In Deutschland wird Tesla garantiert KEINE Funktion einführen, mit der die Leute die Hupe mit solch exotischen Geräuschen versehen können, denn das ist hierzulande überhaupt nicht erlaubt.
    Vielmehr muss die Hupe einen "Klang mit gleichbleibenden Grundfrequenzen (auch harmonischen Akkord) erzeugen, der frei von Nebengeräuschen ist". Die Abgabe einer Folge von Klängen verschiedener Grundfrequenzen ist auch nicht gestattet.

    Die Aussage "Bald kann statt einem Hupgeräusch eine Ziege meckern" ist daher - zumindest hierzulande - totaler Quatsch. Mir fallen auch keine anderen Staaten ein, in denen das evtl. erlaubt wäre. Na gut, vielleicht in den USA, aber da ist ja sowieso fast alles ziemlich schräg und crazy.

  • René H. vor 6 Tagen

    Von den Klängen würde ich keinen nutzen. Ein normales Motorengeräusch und eine normale Hupe sollte den Zweck auch erfüllen. Mal davon abgesehen glaube ich nicht, dass die deutschen Behörden solche Hupgeräusche zulassen.

37 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Was raucht der? Bitte liebe EU, da muss eine Vorschrift her WELCHE Geräusche ein Auto machen darf!!!


  • Kann man mit dem Ding auch Autofahren?


  • Ich bin für ein Schiffshorn oder eine E-Lok-Tröte, in original Lautstärke, die Leute möchte ich springen sehen... und wenn schon Ziege, dann ne Stampede bitte


  • haben die Amis so etwas wie den "Aprilscherz" ? 😂

    Geräusche sind ja o.k.

    Aber diese??


  • schauts besser daß nicht jeder 2te abbrennt !!


  • "Tesla WIRD eine Funktion einführen, mit der Benutzer den Sound ihrer Hupe und das Fahrgeräusch ändern können."

    Da kann man nur hoffen, dass der Humor von AP noch härter ist, als der von Musk selbst. Oder habt Ihr die am 1. April 2018 verkündete Pleite - trotz massenhaftem Verkauf von Ostereiern sei die Pleite nicht mehr abwendbar - von Tesla ebenfalls ernst genommen?

    Laut BILD denkt man bei Tesla über so einen Unsinn nach - hier bei AP wird daraus eine Tatsache? BILD getoppt und/oder den skurrilen Humor von Musk getoppt - oder doch tatsächlich ernst gemeint (Insiderwissen?).

    Ist dieser Artikel hier nun zum Lachen, zum Weinen oder doch zum Staunen? Wie auch immer - fragwürdig ist er so oder so oder so. Lasst doch mal die Katze aus dem Sack!


  • Kann man die Kiste auch wie einen Elefanten pupsen lassen? ☺️


  • Wie, um des lieben Himmels willen, klingen Kokosnüsse????? 🙄


  • Gute Idee. Dann wird das "Jamba Sparabo" fürs Auto kommen. Mit Themen-Paketen wie der Blitzervorhersage für deine Region, das Internet-Hate-Speech-Paket für Fortgeschrittene oder das Tesla-Tourette-Theme. Die kostenlose Version spielt Werbung zwischen den Tönen.

    Bis das soweit ist, reicht mir der schon genehmigte, pulsierende Fiepton, den der Mülllaster beim Rückwärts fahren absondert. So macht es gleich viel mehr Spaß, Morgens gaaanz laaangsam durch die Siedlung zur Arbeit zu fahren.

    Ich freu mich drauf.


  • Also der Artikel vor 4 Monaten über die Geräuschpflicht bei E-Autos war an mir vorbeigegangen, sonst hätte ich Folgendes dort schon Gesagt: nur bis 20 km/h ist noch zu wenig. Meiner Meinung nach müssten sie immer ein leichtes Geräusch machen oder meinetwegen wenn eine Grenze unbedingt her muss dann bitte 50 km/h damit die Autos wenigstens in Städten wo sie am Häufigsten auf Fußgänger treffen zu hören sind.
    Nun zu Tesla: Ziegen? Hufe? Dürfte witzig klingen. Aber sollten es nicht eher Geräusche sein, bei denen man merkt, dass es ein Auto ist und kein Tier?


    • Wenn die Dinger permanent Geräusche machen ist die Batterie zu schnell leer.


      • Wenn ein alter Mensch, der nicht mehr gut sehen aber hören kann oder ein Blinder so ein Auto überhört und überfahren wird hilft eine volle Batterie auch nicht mehr. Die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer ist höher einzustufen als die Bequemlichkeit ein paar Kilometer weiter fahren zu können.


      • Das müsst dann aber generell für Autos gelten die nur leise (weil gut gedämmt) Geräusche machen.


  • In Deutschland wird Tesla garantiert KEINE Funktion einführen, mit der die Leute die Hupe mit solch exotischen Geräuschen versehen können, denn das ist hierzulande überhaupt nicht erlaubt.
    Vielmehr muss die Hupe einen "Klang mit gleichbleibenden Grundfrequenzen (auch harmonischen Akkord) erzeugen, der frei von Nebengeräuschen ist". Die Abgabe einer Folge von Klängen verschiedener Grundfrequenzen ist auch nicht gestattet.

    Die Aussage "Bald kann statt einem Hupgeräusch eine Ziege meckern" ist daher - zumindest hierzulande - totaler Quatsch. Mir fallen auch keine anderen Staaten ein, in denen das evtl. erlaubt wäre. Na gut, vielleicht in den USA, aber da ist ja sowieso fast alles ziemlich schräg und crazy.


    • Dann wird Musk sich in Deutschland mit seinen Ziegen wohl auf die vorgeschrieben unter-20 km/h-Geräusche beschränken.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!