Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 50 Kommentare

Telekom MagentaMobil XL: Unbegrenzte Datenflat wird endlich bezahlbar

Die Telekom hat im Rahmen einer Veranstaltung in Bonn zwei neue Tarife vorgestellt. Mit MagentaMobil XL bietet die Telekom jetzt eine unbegrenzte Datenflatrate an und für Wenig-Nutzer gibt es den neuen Tarif MagentaMobil XS.

Zwei neue Tarife runden das Tarif-Portfolio der Telekom nach oben und nach unten ab. Für 80 Euro gibt es nun den Tarif Magenta Mobil XL, der sich durch eine unbegrenzte Datenflatrate auszeichnet. So viel Surfen, streamen und herunterladen also wie Ihr mögt. Kostenpunkt? 79,95 Euro im Monat. Mit dabei ist natürlich eine SMS- und Telefonie-Flatrate innerhalb Deutschlands. Daten-Roaming ist möglich, hier begrenzt die Telekom jedoch auf 23 GByte im Monat. Unklar ist, inwiefern diese Begrenzung im Roaming mit europäischen Richtlinien vereinbar ist. Ein Tweet der Telekom enthält übrigens ein weiteres interessantes Detail:

Die Tarife mit begrenzten Datenvolumen sind in der Grafik in puncto Roaming stets mit der Angabe "EU-Roaming + Schweiz" angegeben. Die Schweiz fehlt aber bei MagentaMobil XL. Ein Versehen? Eher nicht. Anzunehmen ist, dass die Tarifleistungen nicht in der Schweiz gültig sind.

Was sind die Details des Tarifs MagentaMobil XL?

  • Telefonie-Flatrate in alle deutschen Netze
  • SMS-Flatrate
  • Unbegrenzte Datenflatrate
  • Monatliche Kosten: 79,95 Euro, mit Smartphone 99,95 Euro

Für Wenig-User: MagentaMobil XS

Für Wenig-User hat sich die Telekom entschieden, den Tarif MagentaMobil XS anzubieten. Der kostet ohne Smartphone 19,95 Euro im Monat und enthält neben der üblichen Telefonie- und SMS-Flatrate 750 MByte ungedrosseltes Datenvolumen. Wer ein Smartphone zum Tarif wählt, bezahlt 29,95 oder 39,95 Euro im Monat.

Würdet Ihr 80 Euro für eine unbegrenzte Datenflatrate ausgeben?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Moritz vor 7 Monaten

    Das wir in Deutschland bei einem schlappen monatlichen Preis von 80€ für unlimitiertes Datenvolumen von einem "bezahlbaren Preis" sprechen ist schon irgendwie traurig.

  • 👿 J. G. 👿 vor 7 Monaten

    Was beklagen wir uns? Anstelle unsere CD´s und MP3 auf das Smartphone zu kopieren und offline Musik zu hören, streamen wir lieber.... wir googlen, streamen, navigieren, netzwerken sozial, posten unsere angefressenen Hamburger, whatsappen das tausendste Selfie mit Schnute, Zunge raus oder anderen Fratzen, die unter anderen Umständen zu einer Amtsvormundschaft führen würden und schreien nach 4G-Performance...
    Wenn ich Netzbetreiber in Deutschland wäre (und wir Deutschen lieben Prestige durch Hochpreisigkeit!), würde ich meine Ware ebenso teuer an all die LTE-Junkies verticken- Und wo ist der Leidensdruck? Wir geben zwischen 900-1400 Euro für unsere Vorzeige-Telefone aus, reduzieren unsere Smartphone-Sucht im Auto nicht mal bei 100,- Euro Bußgeld plus Punkt in Flensburg und jammern, dass der Dealer uns ausnimmt....

  • NoName vor 7 Monaten

    80€ für unlimited ist noch immer komplett überteuert, aber die 750MB für 20€ find ich da noch viel schlimmer.

  • Thomas H. vor 7 Monaten

    Ich fürchte das wird noch viele Jahre dauern bis wir in Merry old Germany mal vernünftige Konditionen bekommen. Teure Steinzeit nenn ich das.

50 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich Frage mich echt jetzt ob DE immer noch auf Geiz ist Geil aus ist. Ich finde es Fremdschähmend was man hier liest. Sorry erstens zwingt euch keiner den Tarif zu kaufen, zweitens denke ich und meiner Meinung nach geht es langsam in die richtige Richtung. Ständig wird nur gemeckert und sich gefetzt. Wir sollten nicht vergessen, dass wir Wettbewerb haben. Jeder ist frei zu entscheiden was er für Leistungen ausgeben will. Volle Leistungen zum kleinen Geld wird es nicht geben. Wenn die Telekom den XL Tarif zum Discountpreis verkauft dann haben wir in dem Netz bald E Netz Qualität. Ich kann auch kein Auto kaufen und darauf pochen das der Sprit billig ist. Wer sich Smartphones über 1000 EUR leisten kann und der dann über 80 EUR meckert, sorry null Verständnis. Meiner Meinung nach.


    • Bei Dir noch nicht angekommen ??? 24 x 80 = 1920 Euro für die Laufzeit. Dann zahl das mal schön. Wenn Du das kannst, kannst Du dir auch ein Smartphone für 1000 Euro leisten. Aber von bezahlbar zu reden ist doch wohl ein Witz. Man kann auch nach Protz ist geil leben. Du must mal überlegen das sich die Telekom das "unlimitiert" mit 60 Euro monatlich bezahlen lässt. Das sind in 24 Monaten 1440 Euro mehr !!!!!! Vom alten L+ Tarif gesehen (10 GB und 2 MultiSim inklusive) für 99 Euro. Sprich 99 zu 160 Euro. Beide Tarife mit Top-Handy. Und warum braucht man unlimitiert, wenn StreamOn für Musik und Video in HD eh inklusive ist ?? Ich hatte von meinen 10 GB immer noch 8 GB über. Seht das doch auch mal realistisch. Kein Konzern dieser Welt ist der "Wohltäter". Es ist alles eine Frage der Gewinnoptimierung !!! Für diesen Tarif macht die Telekom nicht mal auch nur ansatzweise einen Finger krumm. Es fällt einfach nur die Drosselung in dem Tarif weg. Dafür nehmen die in der EDV wahrscheinlich nur einen Haken raus. Dafür dürfen sie dann für eine MultiSim 29,95 Euro nehmen. Für die Apple Watch nur noch uninteressant. Frechheit.


    • Ja, du hast vollkommen recht, wir haben Wettbewerber! Zum Beispiel die Franzosen mit 20€ pro Monat für 50GB internet und Allnet Flat! Oder die Polen, die für 20€ schon längst unbegrenztes Internet nutzen dürfen! Warum meckern wir eigentlich, gibts doch kein Grund zum meckern, es geht ja in die richtige Richtung!!!!!!


  • Wer braucht bitte in Deutschland unlimitiertes Datenvolumen auf einem Handy, wo Tethering nicht erlaubt, bzw. eingeschränkt ist und eine MulitSim für z.B. die Apple Watch, nicht 5 Euro, sondern 30 Euro kostet. Sind mit Top-Smartphone schon mal 130 Euro. Wo ist das bitte günstig ???????? Mit einer zweiten MultiSim , wie es im alten L+ Tarif (2 MultiSims inklusive) war, lag der Tarif mit 10 GB bei 99 Euro. Jetzt bei 160 Euro. Und das für unlimitiert ??? Ich lach mich wieder mal schlapp. Sind doch alle wahnsinnig geworden. So einen Betrag für ein Handy sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Mag sein das einige das so sehen das es bezahlbar wird. Aber im minimalsten Tarif sind auch 80 Euro viel.


  • In meinen Augen sind alle Netzbetreiber in D nur Blutsauger und Betrüger. Ich habe noch nie von meinen Bekannten gehört, dass sie die 500 MBIT von Vodafone auch nur ansatzweise erreichen, aber auf dem Mond ein Netz aufbauen... (siehe Werbung). Aso sorry, irgend jemand muss ja die Netzversorgung von Aliens finanzieren, natürlich wir Deutsche!!! (Ja, mein Comment hat einen politischen Unterton....)

    Telekom: Horrende Preise bis zum geht nicht mehr.
    Unlimited für 80,
    750!!! MB für 20!!! Merkt ihr was?!

    Über O2 brauchen wir gar nicht anfangen zu quatschen....


    • 500 MBIT (=50 Megabyte) Datenvolumen ist ja echt mager. Solch einen Tarif hatte ich mal vor zig Jahren. Ich würde den Vertrag kündigen und mir was Neues suchen. Aber wenn das die Bekannten eh nie erreichen, sind sie wohl sehr sparsam mit dem Internet.


  • Wucher. Zumindest der kleinenTarif ist ja ein Witz.


  • Aus einer Telekom Quelle soll Tethering in diesem Tarif nicht möglich sein.


    • Sagt die Quelle, dass es nicht möglich ist oder nicht erlaubt ist? Ich hatte einst einen Vertrag, bei dem es funktionierte, aber laut Vertrag nicht erlaubt war. Bei meinem jetzigen Vertrag ist VoIP verboten, kann aber eine solchige Verbindung aufbauen. Da VoIP im 3G-Mobilfunknetz nicht gut funktioniert, lasse ich es aber sein.


  •   27
    Gelöschter Account vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    "Bezahlbar"... Dass ich nicht lache... -.-

    dsahm


  • Mit den Deutschen kann man ja alles machen. Verbindung mit Edge, aber Ein 900€ Handy und hoffentlich zuhause gescheites WLAN


  • Was beklagen wir uns? Anstelle unsere CD´s und MP3 auf das Smartphone zu kopieren und offline Musik zu hören, streamen wir lieber.... wir googlen, streamen, navigieren, netzwerken sozial, posten unsere angefressenen Hamburger, whatsappen das tausendste Selfie mit Schnute, Zunge raus oder anderen Fratzen, die unter anderen Umständen zu einer Amtsvormundschaft führen würden und schreien nach 4G-Performance...
    Wenn ich Netzbetreiber in Deutschland wäre (und wir Deutschen lieben Prestige durch Hochpreisigkeit!), würde ich meine Ware ebenso teuer an all die LTE-Junkies verticken- Und wo ist der Leidensdruck? Wir geben zwischen 900-1400 Euro für unsere Vorzeige-Telefone aus, reduzieren unsere Smartphone-Sucht im Auto nicht mal bei 100,- Euro Bußgeld plus Punkt in Flensburg und jammern, dass der Dealer uns ausnimmt....


  • Ich empfinde es als infantil sich über Tarife zu echauffieren und eigene bei anderen Anbietern, welche diese Leistungen in keinster Weise inkludieren als Vergleich heranzieht. Ein Kommentator hier meinte einen österreichischen Tarif, unlimitiert für € 35,00 gefunden zu haben. Kurze Recherche: A1 hätte für 60GB gern € 67,90, Telekom Austria für 50GB knappe € 60,00 und Drei.at für 40Gb € 59,00.
    Es ist sicher bei uns in D nicht günstig, aber eine komplette Datenflat anzubieten werden wir kaum günstiger finden. Auch Meinungen, dies benötige eh niemand darf man gern getrost denjenigen Nutzern überlassen die dieses Volumen eben doch verbrauchen.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern