Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 11 Kommentare

Telefonieren via Google Home bald möglich - Google erhöht den Druck auf Amazon

Mit Amazon-Echo-Produkten oder gar über Amazons eigene App ist es schon jetzt möglich, Telefonate zu führen. Es war nur eine Frage der Zeit, bis auch der Suchmaschinen-Gigant Google seinen mit dem Assistant ausgestatteten Google Home für Sprach- und Videotelefonate aufrüstet. In der Home App gibt es nun die ersten Hinweise auf anstehende Funktionserweiterungen. 

„Ok Google, ruf Mama auf dem Festnetz an!“ - Mit solchen Kommandos oder ähnlichen wird man künftig zu Hause via Google Home Telefonate durchführen können. Die hektische Suche nach dem Smartphone oder gar dem Festnetztelefon soll damit schon bald der Vergangenheit angehören. Die ersten Vorboten dieser Kommunikationsmöglichkeit wurde in der Google Home App entdeckt in den Einstellungen entdeckt. 

Noch ist die Funktion nicht für Produkte von Drittherstellern aktiviert worden, sondern einzig und allein nur für Besitzer eines Google Home sichtbar und ohne Funktion. Ob es bei der Exklusivität am Ende bleibt, kann man sich kaum vorstellen, denn erst über die Masse und Hersteller-übergreifend macht solch eine Telefonfunktion an und für sich Sinn.

Google Home Voice Videocall coming
Noch ohne Funktion, aber dass die Optionen aktiviert werden kann, ist als Zeichen für einen baldigen Release zu deuten. / © Cashys Blog

Was ist mit Videotelefonie via Google Home? Diese Funktion ist sicherlich nicht mit den existierenden Google-Home-Produkten zu realisieren, denn diese verfügen weder über ein Display noch über eine Webcam. Aber die sogenannten Smart Displays von LG, Lenovo, Sony und JBL stehen schon in den Startlöchern. Auf der Google I/O im Mai wurde von einer Verfügbarkeit der ersten Smart Displays im Juli 2018 berichtet, das könnte tatsächlich noch realisiert werden. Wir können aber davon ausgehen, dass wir spätestens zur IFA 2018 in Berlin Ende September/Anfang August bei den erwähnten Herstellern die ersten Demonstrationen sehen werden.

Google holt in den letzten Wochen zu Amazon-Alexa- und Echo-Produkten auf. Bisher konnte man Voice- und Videotelefonate nur zwischen den Amazon-Produkten durchführen und die Besitzer eines Google-Home-Produktes schauten in die Röhre. Mit den anstehenden Feature-Erweiterungen und auch den Smart Displays basierend auf Google Home würde der Suchmaschinen-Gigant mit Amazon fast gleichziehen. 

Was haltet Ihr von der Möglichkeit Telefonate über Google Home abzuwickeln? Wäre solch eine Option interessant und würde sogar zum Kauf eines Google Homes animieren? Lasst uns in den Kommentaren Eure Meinungen wissen. 

Quelle: Cashys Blog

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • DiDaDo vor 3 Monaten

    Gebt Google und Amazon Bescheid! Die können ihre Produktion einstellen. Der Jörg W. will sich eh sowas nicht kaufen und ist immer ein sehr ordentlicher Mensch!

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • "IFA 2018 in Berlin Ende September/Anfang August"

    Oh Mann... sehr seltsam verteilte Messe.


  •   15
    Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Wär bestimmt nice. ;)


  • George Orwell 1984 Läßt grüßen.


  • Th K vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Bei der miesen Tonqualität der Home-Dinger werden die Gespräche ein Spaß. Da können die Interessierten nur auf die Dritthersteller hoffen.


    • Kann die miese Tonqualität nicht nachvollziehen. Fürs einfache Radio hören zwischendurch reicht mein Home Mini locker, wer mehr will der kauft sich auch was besseres.
      Und zur Tonqualität bei Gesprächen: Da gewinnt der Home Mini gegen den Smartphone Lautsprecher ungefähr 100 zu 0. Und genau dieses Szenario soll er doch ersetzen. Wenn ich normal telefonieren will nehm ich weiterhin da Smartphone.

      PS: Das hektische Suchen des Smartphones aus dem Artikel lässt sich auch mit "Ok Google - wo ist mein Smartphone" schnell beheben.


      • Genau meine Meinung. Sicher kein Vergleich zu einer Stereo Anlage aber absolut ausreichend. Allein der Mini ist ziemlich schwach, aber es ist eben auch ein Mini. Warte immer noch auf den Home Max.


  • Wenn ich in dem Artikel lese " Die hektische Suche nach Smartphone oder Festnetztelefon dann lach ich mich kaputt. Das soll dann ein Argument für Google Home sein . Ich weiss immer wo meine Festnetztelefon ist nämlich auf der Ladestation . Ferner kommt mir sowas grundsätzlich nicht ins Haus .


    • Gebt Google und Amazon Bescheid! Die können ihre Produktion einstellen. Der Jörg W. will sich eh sowas nicht kaufen und ist immer ein sehr ordentlicher Mensch!


    • Wenn dir "sowas grundsätzlich nicht ins Haus" kommt, was hast du dann gegen neue Funktionen dafür?


    • Was für ein Inhaltsloser Kommentar. Es ist definitiv eine praktische Funktionserweiterung, dass es ein Haupt Kaufargument wird hat ja niemand hier behauptet. Ich persönlich Telefoniere grundsätzlich nur mit dem Handy und wenn ich Zuhause bin, dann idR. auch auf Lautsprecher. Für solche Szenarien ist das durchaus ganz praktisch, da selbst die Mikro und Audioqualität die des Smartphones auf Lautsprecher um längen schlägt.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern