Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
#TBT - Staubsaugerroboter gab es schon im Jahr 1985?!
Kommentar Smart Home #TBT 5 Min Lesezeit 13 Kommentare

#TBT - Staubsaugerroboter gab es schon im Jahr 1985?!

Ein vollautomatischer Staubsauger, der sich selbstständig im Haus bewegen kann - heutzutage denkt man vielleicht, dass das ziemlich normal ist, früher klang das nach Science Fiction. Was wäre, wenn ich Euch sagen würde, dass es sich nicht um eine Erfindung der letzten Jahre handelt, sondern dass sie aus dem Jahr 1985 stammt?

Für viele Menschen sind die Worte Roboterstaubsauger und Roomba gleichbedeutend. Dies liegt an der Erkenntnis, dass es der Marke von iRobot gelungen ist, sich weltweit perfekt zu etablieren und sich fast sofort als unbestrittener Marktführer zu etablieren. Im Gegensatz zu dem, was die meisten Menschen denken, ist der Roomba jedoch keineswegs der erste Staubsaugerroboter der Welt gewesen.

Geboren 1985, und zwar aus Spaß

Hausfrauen und -männer träumten schon lange von etwas, das den Boden automatisch und täglich reinigen konnte. Doch obwohl damals ein vollautomatischer Roboterstaubsauger nur ein Traum war, konnte man bereits 1985 ein erstes Beispiel dafür sehen, den Tomy Dustbot. Dieser Roboter war mit einem integrierten Staubsauger ausgestattet, der kleine Schmutzpartikel aufsaugen konnte.

1991 erschien ein weiterer Staubsaugerroboter, der FloorBot, der wegen seiner Größe ziemlich unpraktisch, aber bereits in der Lage war, innovative Sensoren zu nutzen, die aus ihm in eine echte Revolution auf dem Gebiet der Bodenreinigung machten.

floorbot robot vacuum cleaner
Sie können den FloorBot im Museum of Computing History in Australien bewundern. / © Cybernetic Zoo

Electrolux Trilobite: Der erste "Roomba"

Der erste echte Roboter, der jedoch in großem Maßstab auf den Markt kam, war 2001 der Trilobite von Electrolux, dem schwedischen Hersteller von Haushaltsgeräten. Dieses Gerät erschien erstmals 1996 bereits in einer Episode der Fernsehsendung Tomorrow's World der BBC und erwies sich in mehrfacher Hinsicht als wegweisend, unter anderem durch die Saugleistung.

Der Trilobite enthielt einen Staubsauger und eine abnehmbare Walzenbürste, die auch auf langhaarigen Teppichen gut funktionierte. Darüber hinaus hatte er bereits die Möglichkeit, Räume zu kartografieren, Hindernisse mit Ultraschallsensoren zu umgehen und konnte zum Aufladen automatisch zu seiner Basis zurückkehren. Schließlich zeigte ein einfaches LC-Display, das auf seiner Oberseite positioniert war, sogar an, ob der Auffangbehälter entleert werden musste oder nicht.

Die Ultraschallsensoren wurden eingebaut, um es ihm zu ermöglichen, ein paar Zentimeter von Objekten entfernt zu sein, ohne damit zu kollidieren. Allerdings war der Trilobite in dieser Hinsicht nicht besonders zuverlässig und versagte recht leicht, besonders wenn Objekte oder Wände einen spitzen Winkel bildeten. In diesem Fall wurde der Ultraschallstrahl tatsächlich nicht reflektiert und der Trilobite rumpelte entweder gegen das Hindernis oder blieb so weit weg, dass er einige schmutzige Stellen hinterließ.

Schließlich hatte dieser Roboter unten Infrarotsensoren, um ein Herunterfallen von Treppen oder Vorsprüngen zu verhindern, und wurde mit Magnetstreifen versehen, die verwendet werden sollten, um Bereiche zu blockieren, in die der Trilobit nicht vordringen sollte.

2001: iRobot zerstört die Träume von Electrolux

Einige dieser Probleme wurden mit der zweiten Version des Trilobite gelöst, die 2004 zur Verfügung gestellt wurde, aber leider reichte es nicht aus, um dem Vormarsch des Hauptantagonisten iRobot entgegenzuwirken. Obwohl die ersten Roboter des amerikanischen Herstellers, die 2001 auf den Markt kamen, nicht ganz so "intelligent" waren wie heute, war der Preis der Hauptgrund, warum iRobot dem Trilobite weit voraus war.

first irobot roomba
Der erste iRobot Roomba war im Vergleich zu den aktuellen Modellen alles andere als intelligent / © iRobot

Ja, die ersten Roomba-Roboter kosten nur etwa 160 Dollar, weniger als ein Zehntel dessen, was Electrolux für seinen Trilobite verlangte (1.700 Dollar). Die Strategie der Amerikaner funktionierte hervorragend: Praktisch jeder konnte jetzt einen Staubsaugerroboter kaufen, ein Schlüsselfaktor, der es iRobot ermöglichte, sich zu verbreiten und sich als "der Staubsaugerroboter" durchzusetzen. Electrolux wollte es einige Jahre später mit dem Nachfolger des Trilobite, dem MotionSense, der 2017 erschien, noch einmal versuchen. Es war jedoch entschieden zu spät, vor allem, weil der schnell wachsende Markt eine große Zahl neuer Konkurrenten anzog, die ihn in verschiedene Preisklassen unterteilten.

Die aktuelle Situation

Von der Ankunft des ersten echten Staubsaugerroboters, des ursprünglichen Electrolux Trilobite, bis heute hat sich die Technologie dramatisch verändert. Die Hersteller haben enorme Fortschritte gemacht und ihren Geräten eine Reihe von technologischen Fortschritten ermöglicht, die in der Vergangenheit nicht möglich waren. Ein Beispiel ist die Verbesserung der verschiedenen Sensoren, die heute immer anspruchsvoller, genauer und mit Lasern und Softwarefunktionen wie der visuellen Navigation ausgestattet sind. Das verringert die Chancen, dass der Besitzer nach Hause zurückkehrt und den Boden schmutzig vorfindet, weil der Roboter irgendwo fest steckt.

AndroidPIT irobot roomba table
Der iRobot Roomba i7+ kann seinen Container automatisch reinigen / © AndroidPIT

Wie jedes intelligente Gerät haben Staubsauger aber auch ihre Nachteile. Etwa benötigen sie zweifellos mehr Zeit, einen Raum zu säubern, als ein Mensch mit einem Standardstaubsauger. Wirklich gute Modelle sind zudem ziemlich teuer, und wenn Ihr eine Treppe oder sehr dicke Teppiche habt, wird es schwierig. Kurz gesagt, obwohl die Innovation in diesem Bereich ziemlich schnell vorwärts geht, können Staubsaugerroboter, selbst die besten, einen echten Staubsauger nicht komplett ersetzen. Um das Haus oder die Wohnung wirklich zu 100 Prozent sauber zu halten, müsst Ihr Euch auch 2019 noch auf die Vergangenheit verlassen. Ich als Besitzer eines 1.200 Euro teuren iRobot Roomba i7+ kann das nur bestätigen - leider.

Hättet Ihr gedacht, dass Staubsaugerroboter schon so alt sind? Und habt Ihr auch einen in der Wohnung?

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ein Staubsaugerroboter ist ja auch nichts Besonderes. Da lohnt es m.E. auch nicht eine schriftliche Abhandlung drüber zu schreiben.


  • Das hat nichts mit dem Thema zu tun, aber eure Autoplay-Videos, die plötzlich aus den Lautsprechern plärren, sind die Pest am Arsch!


  • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Nur als kleine Frage:
    Kann mir jemand verraten, was eigentlich "#TBT" ist? ^^

    Zum Thema:
    Joa, durchaus interessant, wie alt die Idee schon ist ^^ das ist aber gefühlt fast alles. Bei Mikrowellen, Bügeleisen und was weiß ich nicht, hätte ich sie auch wesentlich jünger geschätzt. Hätte ich raten müssen, hätte ich gesagt, dass es die kleinen Dinger vielleicht seit ~2000 gibt.


    • TBT heißt ThrowBack Thursday also Rückblick Donnerstag. Dieser Begriff hat sich im netz so eingebürgert, um auf Vergangenes zurückzublicken ...


  • Ein Bekannter von mir hatte 2003 den Trilobite, der damals 1600 € kostete, wenn ich mich richtig erinnere. Der konnte damals schon ziemlich viel. Hat eigentlich ganz schön lange gedauert, bis man den Stand heutiger Geräte erreicht hatte.


  • Viele Sachen gab es schon zu Omas Zeiten, die heutzutage völlig "normal" sind.


    • Die Zeit Deiner Oma war also 1985? 😀


      • Theoretisch ist sowas möglich. Mit 15 Schwanger werden, die Tochter auch mit 15, schon bist Du mit 30 Oma. 😉


      • Nach Deiner Rechnung ist Karsten also 0 Jahre alt?
        😀😀😀😀

        Bzw. 4 wenn man Deine berechneten 30 Jahre auf 1985 drauf rechnet.


      • Warum soll Omas Zeit nicht auch 1985 gewesen sein🙄? Ich bin Bj. 1981 und meine Oma, vaterlicher seits die Mutter, 1916 geboren hat auch 1985 gelebt.


      • @ René... kenn ich eine die ist Oma mit 35( Freundin meiner Cousine) .... Die bekam mit 18 ihre Tochter. Die Tochter bekam mit 16 Jahren ihren Sohn, ungewollt ohne verhüten. Aber das gute.... Die 35 jährige "Oma" hat Ausbildung und Arbeit. Der ihr Mann (Opa mit 39) geht arbeiten und deren Tochter (die mit 16 Mutter wurde) hat eine Ausbildung. Also keine von der Sorte die weder Schulabschluss noch Ausbildung haben, nicht arbeiten gehen wollen, nur Kinder bekommen und auf Kosten von Hartz IV leben.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!