Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 6 mal geteilt 38 Kommentare

Taugt das was? - Google Movies auf dem Nexus 7 im Test

Google Movies ist jetzt also in Deutschland an den Start gegangen und da musste ich mir das natürlich gleich mal genauer anschauen. Meine Wahl fiel auf den Film Safe House, den ich dann mit meinem Galaxy Nexus (da ich über meine O2 Rechnung bezahle und dies nur vom Smartphone aus möglich ist) gemietet habe. Innerhalb der Google Movies App steht der Film, den man innerhalb der nächsten 30 Tage (wenn einmal gestartet innerhalb 48 Stunden) anschauen kann, auf jedem Android-Gerät zur Verfügung. Man kann ihn aber auch am PC über play.google.com/movies schauen.

 

Was die zur Verfügung stehende Auswahl der Filme angeht, ist mein erster Eindruck gut. Zwar würde ich mir mehr Dokumentationen wünschen (hier ist das Angebot noch sehr überschaubar), beim Stöbern in Spielfilmen habe ich aber schnell einige Clips entdeckt, die ich mir wohl mal zu Gemüte führen werde.

Auf dem Nexus 7 habe ich dann innerhalb der Bibliothek – der Film stand dort natürlich schon zur Verfügung – erst einmal in die Einstellungen geschaut und die Option, den Film herunterzuladen, entdeckt. Coole Sache, gleich mal ausprobieren, wie lange das bei einem HD-Film dauert.

In der Zwischenzeit (auch wenn mein Internet mit dem Download jetzt gerade ganz gut ausgelastet sein dürfte) könnte ich doch schon mal auf meinem Galaxy Nexus einen Blick auf Safe House werfen? Nope - wenn der Streifen auf einem Gerät offline zur Verfügung steht, kann man ihn nicht mehr einem anderen Android-Gerät schauen. Dann probiere ich es doch mal am PC, vielleicht geht das ja? Ebenfalls nada – wäre ja auch zu schön gewesen.

Der Download des HD-Streifens hat dann alles in allem nicht viel mehr als eine halbe Stunde gedauert und nur knapp 600 Megabyte belegt. Da mir das etwas spanisch vorkam, habe ich den Film - nachdem ich ihn gelöscht und den Speicherplatz gecheckt hatte - nochmals heruntergeladen, aber mit demselben Ergebnis: Safe House als HD-Version belegt wirklich nur knapp 600 Megabyte auf dem Nexus 7. Die Film-Datei findet man übrigens im Ordner Android/data/com.google.android.videos/files/Movies im internen Speicher des Nexus 7, wie ich dann noch herausgefunden habe. Es ist also kein Problem - selbst bei der 8-Gigabyte-Version - genug Filme für eine längere Bahnfahrt oder einen Flug auf das Nexus 7 zu packen. Die Bildqualität ist übrigens mehr als ordentlich, das Display groß genug, um auf dem Tablet einen ganzen Film genussvoll anschauen zu können.

Jetzt stellt sich natürlich noch die Frage, wie gut ein Film per Streaming abgespielt wird. Meine etwas instabile DSL-6000er-Leitung nötigt mich immer mal wieder dazu, selbst bei YouTube-Videos auf Android-Geräten HD auszuschalten. Wie gut läuft also ein HD-Film, der über Google Movies gestreamt wird? Über meine Leitung funktioniert das absolut problemlos, aber auch übers Internet per Handy (Galaxy Nexus als Hotspot) lief die Wiedergabe des HD-Streifens ohne Probleme.

Fazit:

Meine ersten Eindrücke von Google Movies – in meinem Fall auf dem Nexus 7 – sind sehr gut. Ältere Schinken dürften ruhig etwas günstiger sein, aber alles in allem gehen die Preise in Ordnung. Auch eine größere Auswahl wäre schön, wie schon erwähnt sieht es gerade bei den Dokumentationen noch etwas mau aus, dies dürfte aber nur eine Frage der Zeit sein. Musik-Videos findet man bisher leider (noch?) keine, die GEMA lässt wohl grüßen?

Für unterwegs auf dem Nexus 7 (egal ob offline oder online, beides funktioniert super) scheint mir Google Movies eine tolle Sache zu sein, einzig der fehlende HDMI-Ausgang, über den man die Videos auch zu Hause auf einem großen Ferseher schauen könnte, ist bezüglich der Google Movies/Nexus-7-Kombination als Wermutstropfen anzumerken.

38 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Mmh, ich verstehe die ganze Diskussion um die fehlende HDMI, UMTS und SD Slot Geschichte nicht. Für fast alle fehlenden Funktionen gibt es eine Lösung, und wenn man mal ehrlich ist, wer nutzt denn schon alle Funktionen der Geräte die man hat. Man kann wunderbar mit dem N7 streamen, WLAN kann jedes Smartphone zur Verfügung stellen und beim Speicher gibt es doch jetzt auch ne super Speichererweiterungs App + Adapter. Ich freu mich wirklich auf das Ding. Für den Preis kann momentan keiner was besseres abliefern. Das ist einfach einFakt.

  • Bist du sicher, dass du die HD-Version ausgeliehen hast? Ich hab's gerade mit dem Film Contraband probiert und der belegt in der 720p Variante bei 109 min Laufzeit satte 3,4 GB auf meinem Telefon.

    PS: hat jemand geschafft die Filme auf nem PC im Browser anzuschauen? Ich sehe im Player nach wenigen Sekunden nur die Fehlermeldung "An error occured. Try again later."

  •   34

    grade gemerkt am dhd geht echt nichts. Nach chrome die zweite Google App die nicht mehr funktioniert. Bei allen anderen Apps habe ich keine Probleme. Was ein Armitszeugnis, das war wohl mein letzter Androide...

  • Auch wenn das N7 einen HDMI hätte, würde das bei google Movie nicht viel Sinn machen, denn ich habe in einigen Foren gelesen, das der interne Player von google Movie die Ausgabe auf HDMI unterdrückt bzw. nicht unterstützt. Konnte ich selber leider noch nicht testen, aber wäre schon interessant ob das stimmt. Jemand Erfahrung damit gemacht?

  • Kann man das Nexus 7 also nicht mit einem MHL Adapter an den TV anschließen?

  • Zum Nexus 7: Ich werde es mir kaufen sobald es in Deutschland verfügbar ist. Klar hat es Einschränkungen, aber es ist ein Nexus und wird direkt von Google mit Updates versorgt. Ich muss nicht zittern und bangen ob Hersteller XYZ noch Lust hat eine neue Version von Android für mein Gerät zu veröffentlichen.

  • @MichaS:
    "selbst Windows unterstützt seine versionen bis zu 10 Jahre."

    Nein, die Unterstützung für Vista läuft bald aus und das ist erst 2007 veröffentlicht worden.

    "... zumindest 5 Jahre erwarte ich eine kompatibilitätsgarantie bei Androidsmartphones ..."

    *lol* - das bietet noch nicht einmal Apple. Das erste iPhone ist 5 Jahre und wird seit einiger Zeit nicht mehr mit Updates versorgt. Aber erwarten kannst du einiges, nur solltest du nicht hoffen das deine Erwartungen auch von irgend jemandem erfüllt werden ;)

  • Vielleicht hat Google ja ein neues Dateiformat entwickelt oder ein existierendes verbessert, in dem HD Filme weniger Speicher benötigen. Also stark komprimiert worden, ohne merklichen Qualitätsverlust.

  • Verstehe ich nicht ganz. Kann ich den Film nicht mit der App imediashare auf den Fernseher streamen wenn ich den Film gedownloadet habe?

  • aber wie gesagt, dass kann nicht Sinn der Sache sein. selbst Windows unterstützt seine versionen bis zu 10 Jahre. zumindest 5 Jahre erwarte ich eine kompatibilitätsgarantie bei Androidsmartphones. ich kann ja noch nicht mal mein Smartphone einmalig abschreiben. das muss extra fürs Android erfunden werden wegen der geringen werthaltigkeit.

  • Zu den 600 MB: Die Auflösung (FullHD oder nicht) hat nichts mit der Größe eines Films zu tun. Hier zählt die Bitrate viel mehr. Den Qualitätsunterschied merkt man erst bei sehr schnell wechselnden Bildern mit starken Unterschieden. Inwieweit 600MB zu 20 GB einen Unterschied machen hängt aber stark vom jeweiligen Film ab. Bei Actionfilmen wird man den Unterschied wahrscheinlich deutlicher wahrnehmen, insbesondere wenn viele Kamerafahrten (alles im Bild verändert sich) vorkommen.

  • Immerhin gibt es die Möglichkeit und genau das ist der Grund, warum man sich theoretisch nie beschweren kann, dass es keine Updates gibt. Es gibt immer Updates, ob man die nun manuell macht, auf die inkompetenten Hersteller wartet oder sonstiges ist ja irrelevant. Samsung macht zwar gute Smartphones aber bei der Software hört es ja bekanntlich auch bei denen auf...

  • ... und das meinte ich auch mit den Preisen. teure Android Smartphones werde ich mir nicht mehr kaufen. absofort gehört Android in das billig Segment, mehr isses nicht wert. anders wäre es zu teuer.

  • werd ich wohl auch flashen müssen. hatte ich aber nicht vor und sollte auch nicht Sinn der Sache sein.

  • Seh' ich nicht so, selbst wenn man neue Geräte kauft, dann sind die nicht so teuer.
    Ich geh ja davon aus, dass man nicht gleich die super guten Modelle haben muss. Das Galaxy Nexus kam beispielsweise vor einem Monat 345€ Neu, mittlerweile wieder knapp 400€, weil das S3 Lieferengpässe hat.
    Mein vorheriges Smartphone, das Galaxy S hat mich sage und schreibe 150€ gekostet, echt viel, oder?
    Das kann man problemlos auf 4.0.4 oder 4.1.1 dank den Entwicklern bei XDA flashen, das tut nicht weh, die Garantie ist sowieso weg, weil die alle schon 2 Jahre alt sind und das läuft einfach.

  • ich wäre wahrscheinlich mit dem iPhone auch nicht recht zufrieden. aber android ist soo einfach zu teuer. ich kaufe nicht jedes Jahr ein Handy für 600 Euro damit es kompatibel bleibt. beim iphone funktionieren wenigstens noch die alten Geräte und werden gesupported. das erwarte ich auch von Google, das die Apps nicht nur das aktuelleste Betriebssystem unterstützt. mit den 529euronen hätte ich mir auch aktienen kaufen können, da diese genauso riskant sind wie Android Smartphones, nur dass ich mit Aktien noch mein Geld hätte vermehren können.

  • Erst 18 Monate alt, der war echt gut...

    Bei Smartphones ist das eine Ewigkeit, das ist die komplette Zeitspanne vom S1 bis S3 wenn man es sich so überlegt.
    Man sollte dabei eher überlegen auf ein Samsung Gerät umzusteigen, die gehen erstens einfach zu flashen und zweitens haben die sowieso massig Vorteile im Gegensatz zu HTC.
    Zum Galaxy Nexus und allen anderen Nexus Geräten muss man da ja nichts sagen, die haben noch genug Support. Wenn ich mir überlege, dass das Nexus S, was fast baugleich mit dem Galaxy S ist, erst Jelly Bean bekommen hat und wahrscheinlich weiterhin Updates bekommt, dann kann man sich nicht beschweren.
    Wer iOS Android vorzieht, der kann ja gerne umspringen, aber ich glaube nicht, dass man mit sowas viel glücklicher wird...

  • gerade gesehen, dass das dhd mit der App nicht kompatibel ist. super. Gerät erst 18 Monate alt und schon nicht mehr kompatibel. auch wenn ich bis dato Apple doof fand, sollte man sich doch mal Gedanken machen das iPhone zu bevorzugen.

  • ich hoffe die bieten auch Aktionen an. htc hatte eine sommeraktion, wo u.a. aktuelle blockbuster für 12 cent angeboten wurden.

    apropos, wo kann man denn die filme App von google runterladen. bei mir findet der nix.

  • @myself: du lädst den Film runter und schaust in offline an, musst aber vor dem ersten mal anschauen online sein, um den lizenzcode zu aktivieren. dann kannste den Film 48 Stunden lang immer wieder offline ansehen.

Zeige alle Kommentare
6 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!