Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

4 Min Lesezeit 9 Kommentare

Tarifhaus streicht die Datenautomatik und macht Gespräche ins Ausland günstig

Die eigentlich bei Telefónica-basierten Mobilfunk-Tarifen übliche Datenautomatik gehört zumindest beim neuen Angebot von Tarifhaus der Vergangenheit an. Hoffentlich setzt sich dieser Trend durch, galt das umstrittene Feature doch eher als Kostenfalle und weniger als Service. Das Münchener Unternehmen justiert bei dem Tarif aber noch weitere interessante Stellen.

Was bedeutet Datenautomatik?

O2 beschreibt sie wie folgt:

Die Datenautomatik ist ein Bestandteil unserer Tarife. Du hast, je nach Tarif, ein bestimmtes Inklusiv-Datenvolumen. Wenn du dieses Volumen verbraucht hast, stellen wir dir automatisch weiteres Datenvolumen zur Verfügung. Je höher dein Datenvolumen im Tarif ist, desto höher ist auch das Volumen der Datenautomatik.

Etliche spezialisierte Websites geben Ratschläge, wie man die Kostenfalle bei seinem Anbieter deaktiviert. Denn wer einmal in die Datenautomatik geraten ist, der weiß, wie ärgerlich sich das anfühlt. Bis zu dreimal werden die je zwei Euro teuren Pakete nachgebucht. Eine Abmeldung davon ist etwa bei O2 nur telefonisch unter 040 - 51 900 66 42 möglich.

Diese Schikane trifft auch auf etliche Drittanbieter zu, die das Telefónica-Netz mitnutzen. Das Münchener Unternehmen Tarifhaus hingegen streicht sie aus ihren Tarifen. Verbraucht Ihr dort die 3 oder 4 GByte des LTE-Highspeed-Volumens, surft Ihr eben mit lahmen 64 KBit/s weiter, werdet aber immerhin nicht wieder und wieder und wieder zur Kasse gebeten.

Tarifhaus Flat 3000 Flat 4000
Datenvolumen 3 GByte 4 GByte
Monatlicher Grundpreis im ersten halben Jahr 16,99 € 18,99 €
Monatlicher Grundpreis später 14,99 € 16,99 €
Laufzeit, Kündigung 6 Monate, danach alle drei Monate möglich
Geschwindigkeit LTE 50 Mbit/s, danach 64 Kbit/s
Datenautomatik Nein
Multi-SIM gratis enthalten Nein
EU-Roaming wie gesetzlich geregelt ab 15. Juni 2017 gratis
Auslands-Optionen 100 Minuten gratis aus DE ins Ausland telefonieren, danach für 9 Cent pro Minute
Telefonie/SMS Flat
Zum Tarif t.b.a.

Neues International-Paket 100

Da am 15. Juni die neue EU-Regelung "Roam like you're Home" in Kraft tritt, entfällt für viele Mobilfunk-Anbieter die EU-Option als werbewirksames Zusatz-Feature. Mobiles Internet und Telefonieren wird im EU-Urlaub keine Zusatzkosten mehr verursachen, ganz gleich ob Euer Tarif das als Besonderheit ausweist oder nicht. Dementsprechend brauchen Mobilfunkanbieter neue Ideen, um mögliche Kunden hinterm Ofen hervorzulocken.

Tarifhaus könnte das mit einem so genannten International-Paket erreichen: Über eine Dauer von 100 Minuten pro Monat könnt Ihr von Deutschland ins EU-Ausland und einige weitere Länder, zum Beispiel Türkei, USA, Schweiz, Kanada oder Russland, ohne Zusatzkosten telefonieren. Die darauf folgenden Minuten kosten je 9 Cent.

AndroidPIT roaming travelling 1
Auf Reisen durch Europa kostet Roamen nicht mehr extra. / © ANDROIDPIT

Kurze Laufzeit

Am Anfang des Mobilfunkvertrages weiß man nie so genau, für wie lange gebuchten Konditionen für einen ausreichend sind. Oder falls man bestimmte Dinge nicht nutzt, fragt man sich nach einer Weile, warum man für sie überhaupt zahlt. Brauche ich die SMS-Flatrate tatsächlich noch?

Daher sind Tarife mit einer kürzeren Laufzeit von Haus aus attraktiver als eine Bindung auf 24 Monate. Tarifhaus hat das erkannt, belohnt aber treue Kunden trotzdem. Nach Ablauf der ersten sechs Monate dürft Ihr alle drei Monate kündigen. Da dann aber die monatliche Grundgebühr der Tarife sogar um je zwei Euro sinkt, wird man sich das zweimal überlegen.

Festnetznummer überall

Noch immer zahlt man mit vielen Festnetzanschlüssen drauf, wenn man eine Handynummer anruft. Bei Tarifhaus-Verträgen bekommt Ihr aber neben der Handynummer auch eine Festnetznummer gleich dazu. Das heißt, Eure Freunde können Euch aus ihrem Festnetzanschluss preiswerter erreichen. Das gilt natürlich auch, wenn Ihr im Ausland seid.

Fazit: Durch die Flexibilität ein faires Angebot

Vor allem die kurze Laufzeit und die weggefallene Datenautomatik machen das Angebot im Vergleich mit anderen Tarifen zu einem interessanten Angebot. Und die Preise für abgehende Gespräche aus Deutschland ins Ausland sind in Tarifen mit ähnlich kurzer Laufzeit nur ganz selten anzutreffen.

Als preiswerte Alternative kämen allenfalls Lebara mit seinen Komplett-Paketen infrage. Vodafones Minuten-Optionen oder die Preise von O2 oder Telekom sind entweder höher oder zumindest nicht niedriger.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern