Test Verfasst von:

"Tariffic - Billig telefonieren" - günstig ins Ausland mit dem Android Smartphone telefonieren

Verfasst von: Fabien Roehlinger — 24.01.2011

 Meine Mutter lebt in Frankreich, direkt am Meer. Das ist insoweit toll, als dass meine Familie und ich dort immer wieder günstig Urlaub machen können. Der große Nachteil ist aber, dass, wenn man sie kurz mal mit dem Telefon von unterwegs aus anrufen möchte, horrende Kosten produziert werden.

Ein kurzer Anruf übers Mobiltelefon ins Ausland kann schnell mal mehrere Euros kosten.

"Tariffic" verspricht die Kosten für Anrufe ins Ausland beträchtlich zu senken. Was "Tariffic" kann, ob es sich lohnt und ob Anrufe zukünftig deutlich günstiger werden – wir haben "Tariffic - Billig telefonieren" ausführlich getestet!

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.0.12 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

So funktioniert "Tariffic"

"Tariffic - Billig telefonieren" ist eine App mit der man günstig ins Ausland telefonieren kann. Das Ganze funktioniert so: in dem Moment, in dem ihr ins Ausland anruft, wird vom Anbieter woopla eine inländische Festnetznummer generiert. Über diesen Festnetzanschluss wird eine Verbindung zur gewünschten Nummer im Ausland hergestellt. Ihr ruft dann wiederum mit euer Mobiltelefon bei dieser virtuellen Nummer an. Davon bekommt ihr natürlich nichts mit. Alles geschieht im Hintergrund. Euer Anruf zur virtuellen Festnetznummer und der Anruf, der automatisch zu eurer Wunschnummer im Ausland getätigt wurde, werden dann zusammen geschaltet.

In Wirklichkeit sind also zwei verschiedene Leitungen "offen": 1.) die Leitung eures Mobilfunk Providers zur Festnetznummer und 2.) die Verbindung der Festnetznummer zur Wunschnummer im Ausland. Beide Leitungen müsste auch bezahlen! Wenn ihr allerdings eine Flatrate zum deutschen Festnetz habt, entstehen euch keine weiteren Kosten. Dennoch sollten in der Regel die Summe beider Kosten geringer sein, als ein regulär geführtes Telefongespräch über euer Mobiltelefon.

Was aber kann man sich in der Praxis wirklich sparen? Einen umfassenden Preisvergleich können wir hier natürlich nicht machen. Das sollte jeder für sich selber tun. Das hängt stark vom Mobilfunkprovider, vom eigenen Vertrag und vom Land ab, in das man telefonieren möchte.

Preisvergleich am Beispiel "T-Mobile"
Ich selber habe einen der teuersten T-Mobile Tarife. Ich gehe also davon aus, dass die Kosten pro Minute ins europäische Ausland zumindest nicht sehr viel höher sein dürften, als in anderen Tarifen. Wahrscheinlich sind sie sogar besonders günstig.

  • Kosten pro Minute T-Mobile von Deutschland nach Frankreich mobil               0,98 €
  • Kosten pro Minute T-Mobile von Deutschland nach Frankreich Festnetz          0,69 €

Kosten pro Minute "Tarrific"

  • Kosten pro Minute Tarrific von Deutschland nach Frankreich mobil                   0,09 €
    (zzgl. einer Inlandsverbindung auf ein Festnetztelefon)
  • Kosten pro Minute Tarrific von Deutschland nach Frankreich Festnetz             0,021 €

Will man einen Anruf tätigen, wird zuvor der Minutenpreis des Calls angezeigt. So kauft man nicht "die Katze im Sack".

Kosten pro Minute bei SKYPE

Skype ist günstiger als über das Mobiltelefon, aber teurer ist als Tariffic:

  • Kosten pro Minute von SKYPE nach Frankreich mobil                                         0,194 $
  • Kosten pro MInute von SKYPE nach Franksreich Festnetz                                  0,02 $


Sprachqualität des Dienstes
Ich habe beim Test sowohl Nummern in Deutschland, als auch in Frankreich probiert. Die Sprachqualität war nicht glasklar, aber okay. Ich hatte immer ein leichtes Rauschen in der Leitung. Es hat aber nicht (wirklich) gestört.


Bezahlung des Dienstes
Tariffic wird mit PayPal bezahlt. Das Coole ist, dass woopla bei Tarffic die PayPal schon direkt in die App eingebunden hat. Auf diese Weise kann die Zahlung komplett innerhalb der App erfolgen. Bezahlt wird mit Vorauskasse, wobei man

  • 10 EUR
  • 20 EUR
  • 50 EUR
  • 100 EUR

auswählen kann. Anrufe werden von Deinem Guthabenkonto abgezogen.


Einen Anruf platzieren
Einen Anruf könnt Ihr entweder direkt über eine direkte Eingabe der Nummer in der Tariffic-App, oder über die Auswahl Eures Adressbuchs tätigen.


Fazit
Tariffic ist eine sehr gute App für alle Leute, die vor allem ins Ausland kostengünstig telefonieren wollen. Die Gesprächsqualität kann nicht voll überzeugen, ist aber durchaus okay.

Ich bin mir zwar absolut sicher, dass diese Information überflüssig ist, aber ich weiss, dass es sonst in unseren Kommentaren wieder kommt: natürlich werden die Rufnummern, die Ihr anruft zu woopla übertragen. Und es ist auch möglich, dass woopla somit die Nummern von Euch kennt.
ABER: ich halte es für ganz und gar ausgeschlossen, dass damit Schindluder getrieben wird!

 

Bildschirm & Bedienung

Die Menüführung von "Tariffic - Billig telefonieren" ist übersichtlich. Es gibt die folgenden, selbsterklärenden Oberpunkte:

  • Telefonieren
  • Guthaben aufladen
  • Buchungen anzeigen
  • Kontostand aktualisieren
  • Tarif abfragen
  • Infos und Hilfe

An sich ist die Steurung durchaus gelungen. Es sieht optisch gut und aufgeräumt aus. Wenn man Tariffic dann aber einige Zeit verwendet, merkt man einige logische Schwächen. Dies wird vor allem beim Punkt "Tarif abfragen" deutlich. Ich persönlich glaube, dass das der erste natürliche Schritt eines Users ist - er klickt auf den Button "Tarif abfragen". Das Handling ist selbsterklärend: man gibt die Zielnummer ein, klickt auf "abschicken" und erhält den Preis für den Anruf zurück. Nun will ich als User ja einen Anruf tätigen, wenn ich mit dem Preis zufrieden bin. Nur leider geht das aus diesem Menüpunkt heraus nicht. Man muss komplett zurück in die Hauptübersicht und ist gezwungen dort "Telefonieren" auszuwählen.

Eigentlich bräuchte man den Menüpunkt "Tarif abfragen" gar nicht, da ja die Kosten einem vor dem Anruf noch einmal aufgeschlüsselt angezeigt werden. Ich glaube aber, dass dieser Punkt gerade für Neueinsteiger psychologisch wichtig ist. Ich habe die App an einige Leute weitergegeben. Und wirklich jeder hat darüber angefangen die App zu bedienen, solange _es noch kein Guthaben gab_. Das Userverhalten hat sich allerdings schlagartig geändert, wenn mal Guthaben aufgeladen war. Da ging es immer sofort über zum Punkt "Telefonieren". Dies als kleiner Tipp bzw. Feedback für den Entwickler...


Fazit
Tariffic ist eine sauber strukturierte App ohne großen Schnickschnack, aber mit einigen kleinen Usability-Schwächen.

 

Speed & Stabilität

Der Rufaufbau über "Tariffic - Billig telefonieren" verlief immer schnell und unproblematisch. Auch die Stabilität der Gespräche war zu keiner Zeit ein Problem. Die App verlief ebenfalls ohne jegliche Probleme.

Preis / Leistung

"Tariffic - Billig telefonieren" selber ist kostenlos. Die Preise für die Gespräche sind wesentlich günstiger als über normale Telefonie.

Screenshots

37 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Stefanie Keller 28.01.2014 Link zum Kommentar

    Ich finde die App gut, habe allerdings auch schon einige Anbieter durchprobiert und nun bei der App von Ventengo geblieben, da mir hier die Sprachqualität am besten gefällt.

    LG

    0
  • Karin s. 11.11.2012 Link zum Kommentar

    Danke für die Info !!

    habe danach " InterVoip" ausprobiert..über mein Festnetztelefon,
    da habe ich ja einen Festnetzflat ,-)

    und siehe da...
    es ist günstiger, wenn ich in meinem Falle, mein Festnetztelefon benutze

    ich kopiers mal.....

    Date Time Call type From To Duration Charge Info
    11-Nov-2012 InterVoip xx x x 00:08:20 € 0.540

    <3 das ganze über mein Festnetz !!
    mit meiner deutschen Telefonnummer
    und deren ... "deutschen Einwahlnummer "

    da kann ich ned meckern ..,-)

    habe für 8, 20 min.. " nur 54 Cent bezahlt.. und das auf ein Italienisches Handy <3

    0
  • woopla GmbH 10.11.2012 Link zum Kommentar

    Liebe Karin, Sie zahlen das Telefonat zu unserer Einwahlnummer über Ihren Mobilfunkanbieter. In Ihrem Fall offenbar Aldi Talk. Haben Sie dort eine Festnetzflat, bleibt die Einwahl kostenfrei. Die Weiterleitung nach Italien zahlen Sie über Ihr Tariffic Guthaben. Sollte irgendwas unklar sein, melden Sie sich bitte beim Support. Beste Grüße!

    0
  • Karin s. 10.11.2012 Link zum Kommentar

    erster Anruf nach italien (mobilfunk )

    zur Info:
    ich bin mit meinem Smartphone über Wireless im Internet ,

    habe bei 1& 1 einen Festnetzflat.

    mein Smartphone
    hat eine Simcard von Alditalk.:

    Guthabenstand vor dem Telefonat über Traffics bei Alditalk

    4,85 Euro

    danach (ca 4 min Gespräch nach italien mit Traffics 4,59 Euro:-(

    mein Guthaben bei Traffics.. vor dem Telefonat 2,00 Euro
    danach 1, 706 Euro

    ich versteh jetzt garnix mehr..
    hab eigentlich nix gespart :-(
    oder was hab ich falsch gemacht ?

    0
  • woopla GmbH 18.05.2011 Link zum Kommentar

    Tariffic bietet Einwahlrufnummern in Dänemark, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz und Spanien an.

    Telefonieren kann man natürlich in alle Länder und Netze der Welt. Einwahlrufnummern gibt es aber nur in den o.g. Ländern.

    0
  • s kl 11.05.2011 Link zum Kommentar

    funktioniert das nur aus DE oder auch aus CH, ...?

    0
  • Martin Tausende 15.03.2011 Link zum Kommentar

    www.dcalling.de hat viel billigere Tarife und bietet auch SIP Daten an!
    LG Martin

    0
  • Andreas G. 04.02.2011 Link zum Kommentar

    Zu meinem Posting vom 24.01.11: Zusammen mit Woopla herausgefunden, dass es an einer Chrome-Erweiterung lag (Exponator). Nach Deaktivierung derselbigen funktioniert es auch im Chrome einwandfrei!

    0
  • Emilia Sophie H. 03.02.2011 Link zum Kommentar

    Merci, hat mir sehr weitergeholfen. Danke :)

    0
  • woopla GmbH 01.02.2011 Link zum Kommentar

    @emilia sophie... woopla One bietet folgende Ziele an (kostenfrei bei AllNet-Flatrate):
    http://woop.la/one/auslandsziele-per-handy/

    Mit Tariffic telefonierst Du zu allen Destinationen. Die Tarife variieren natürlich je nach Land. Eine Tarifliste findest Du hier:
    http://woop.la/tariffic/tarife/

    LG, Mark.

    0
  • Emilia Sophie H. 31.01.2011 Link zum Kommentar

    Wie sieht's mit Afrika aus? Wieviel kostet es bis dahin oder geht es überhaupt? Habe auch eine All-net-flat.

    Wäre nett wenn jemand mir beantworten könnte, ob man mit der app auch günstig (oder sogar kostenlos) auf andere Kontinente anrufen kann. Und wenn nicht mit dieser, ob es sonst noch welche gibt mit denen es funktioniert.

    0
  • schibuma 28.01.2011 Link zum Kommentar

    Voll geile Idee eigentlich.
    Werde mir die App mal vormerken.

    0
  • Peter M. 25.01.2011 Link zum Kommentar

    Hab die App gerade getestet und ein Telefonat nach Indien auf ein Handy geführt. Die Sprachqualität war echt super, nicht zu unterscheiden von einem normalen Telefongespräch. Die Tarife die ich mir angesehen habe sind auch sehr günstig.
    Das Telefonat hab ich übrigens über 3 Österreich geführt, und eine Wiener Einwahlnummer bekommen.
    Ich werde die App sicher öfter verwenden, auch für Telefonate in andere europäische Handynetze.

    0
  • Andreas G. 25.01.2011 Link zum Kommentar

    @woopla: Habe gerade nachgeschaut - Cookies werden nicht geblockt. Habe mehrere Cookies von euch (Asp.net_SessionId, __utma, __utmb, __utmc). Seltsam...

    0
  • woopla GmbH 25.01.2011 Link zum Kommentar

    @Andreas - Klingt eher nach falschen Cookie-Einstellungen als nach einem Browserfehler. Hier klappt alles einwandfrei (Safari, Chrome, FF und IE). Wenn Cookies deaktiviert sind, klappt die Vergabe nicht.

    0
  • Lisa F. 25.01.2011 Link zum Kommentar

    @Andreas

    Ja, man braucht eine Datenverbindung - aber die meisten Leute mit Smartphone werden diese eben auch haben.

    Außerdem bezog sich mein Post auf auf den Beitrag von Res Bateman, der gefragt hat, warum man Sipgate nicht alleine verwendet.

    0
  • Rotmann 25.01.2011 Link zum Kommentar

    @Dare Devil - danke für den Tipp mit intervoip, super VOIP anbieter. Für Leute die keine Internetverbindung haben und eine Flat ins Festnetz haben ist Tariffic natürlich sehr interessant.

    0
  • Andreas G. 25.01.2011 Link zum Kommentar

    @woopla GmbH: Ich habe gerade mal die Nummerngenerierung per Webbrowser getestet (http://woop.la/one/) - mit dem "Google Chrome" habe ich keine Chance eine Nummer generieren zu lassen, es kommt immer die Meldung "Der Sicherheitscode ist ungültig." obwohl die Zahlen jedesmal definitiv richtig eingegeben werden. Mit Firefox funktioniert es.

    EDIT (04.02.2011): Zusammen mit Woopla herausgefunden, dass es an einer Chrome-Erweiterung lag (Exponator). Nach Deaktivierung derselbigen funktioniert es auch im Chrome einwandfrei!

    0
  • woopla GmbH 25.01.2011 Link zum Kommentar

    @Fabien - der kritisierte Punkt "Tarif abfragen" => "Anrufen" ist soeben mit dem Update 1.1.1 behoben worden.

    0
  • woopla GmbH 25.01.2011 Link zum Kommentar

    @Andreas G. - vollkommen richtig!

    Man benötigt zwar für die Zuweisung der Rufnummer eine Datenverbindung, jedoch ist die Qualität der Leitung nicht von entscheidener Bedeutung für das spätere Gespräch.

    Es reicht also eine schlechte GPRS Verbindung, um die Nummer zu "mappen" und dann telefoniert man ganz klassisch ohne Datenverbindung. Eine (eventuell notwendige) VoIP-Option beim Netzbetreiber etc. ist also nicht nötig.

    0
Zeige alle Kommentare