Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 mal geteilt 19 Kommentare

tamyca - Autos mit Charakter schnell und einfach mieten

Ich: "Sag mal, kann ich mir Dein Auto übers Wochenende leihen? Das brauchst Du doch eh nicht."
Er: "Hm, das würde ich ja gerne machen, aber das geht leider aus rein versicherungstechnischen Gründen nicht".
Ich: "Mist. Aber ich könnte mich doch um die Versicherung kümmern".
Er: " Ach weißt Du, irgendwie ist mir das zu stressig."

Leider ist das ein recht normaler Ablauf eines Gespräches, bei dem es darum geht, das Auto eines Bekannten oder Kollegen zu leihen. Doch die App tamyca (sprich:tameika) verspricht Abhilfe. Was genau sich hinter dem Programm versteckt, könnt Ihr im folgenden Testbericht lesen

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
3943 Teilnehmer

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
0.1 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Testgerät: Samsung Galaxy Note
Android-Version: 2.3.6

Ihr seid auf der Suche nach einem Wagen für das Wochenende, wollt aber nicht auf teure und charakterlose Fahrzeuge der großen Unternehmen zurückgreifen? Ihr sucht diesen einen besonderen fahrbaren Untersatz für ein paar Tage, weil es einfach mal was anderes sein soll? Euer Lieblingslied ist der NDW-Hit "Ich will Spaß" von Markus, einziges Problem ist, Ihr habt kein Auto? Dann schaut mal bei tamyca rein, denn dort werdet Ihr wahrscheinlich genau das finden, was Ihr sucht. Auf der vom Anbieter genannten "größten Plattform Deutschlands für Autos mit Charakter" bieten Privatpersonen Ihre Fahrzeuge zu einem selbstbestimmten Preis an und ihr habt mit der App die Möglichkeit, an einem bestimmten Ort für eine bestimmte Zeit einen dieser Wagen zu mieten.

Dieser Vorgang läuft folgendermaßen ab:

1. Suche:
Finde günstige Autos in Deiner Nachbarschaft. Miete das Auto nebenan, geschützt durch eine einzigartige Versicherungslösung.

2. Anfrage:
Eine Anfrage an ein Auto ist unverbindlich. Frage also ruhig mehrere Autos an, um Deine Chance zu erhöhen

3. Einsteigen und losfahren:
Hat ein Vermieter zugestimmt, kannst Du bequem per Kreditkartte, Lastschrift, Giropay oder über Dein PayPal-Konto bezahlen. Beim Treffen mit dem Vermieter - dem sogenannten Schlüsselerlebnis - unterschreibt Ihr noch das Übergabeprotokoll, in dem z.B. bisherige Schäden am Auto und die Tankfüllung festgehalten werden, und schon kann es losgehen!

Vor allem was unter Punkt 1 hier beschrieben wurde, ist das Einzigartige an tamyca, denn dank der Versicherungslösung (Vollkaskoschutz,Unterschlagungsversicherung, Haftpflichtversicherung), die über den Dienstleister abgeschlossen wird, müssen sich beide Vertragspartner nur um den allernötigsten Papierkram kümmern. Vorraussetzungen für diese Versicherungen sind die Erfüllung der drei folgenden Punkte:

  • Ihr seid zwischen 23 und 69 Jahre alt
  • Ihr seid seit mindestens drei Jahren im Besitz eines gültigen deutschen Führerscheins oder alternativ einer europäischen Fahrerlaubnis
  • Ihr habt Euren ständigen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland

Der Praxistest:

Nachdem Ihr Euch angemeldet habt (mehr dazu unten), bekommt Ihr die Möglichkeit, Euer Profil zu bearbeiten, damit Eure Vertragspartener später auch gleich einen Eindruck (am besten einen guten) von Euch bekommen können. Dazu solltet Ihr Euch selbst beschreiben, außerdem müsst Ihr persönliche Daten (Telefonnummer und Adresse, Geburtstdatum und Infos zum Führerschein) angeben. Daraufhin verbindet sich die App mit tamyca.de, wo diese Daten abgeglichen werden.

Wenn Ihr dann alles eingerichtet habt, könnt Ihr Euch auch schon auf die Suche machen. Dies erfolgt entweder per Standortbestimmung über GPS oder durch die Eingabe eines Ortes Eurer Wahl). Sobald Ihr ein Fahrzeug Eures Geschmacks entdeckt habt, könnt Ihr mit einem Klick auf "Auto mieten" Kontakt zu dem Besitzer des Wagens aufnehmen. So einfach ist das. Ob ein Auto wirklich auch hält, was es verspricht, könnt Ihr an den Bewertungen von anderen Nutzern sehen. Mit etwas Glück (und das werdet Ihr haben) meldet sich dann der Besitzer in Kürze bei Euch, damit Ihr alle weiteren Details besprechen und schon bald in einem "Auro mit Charakter" durch die Gegend düsen könnt. Um den Wagen zu übernehmen, wird ein Übergabeprotokoll ausgefüllt, ebenso wird der Stand der Tankfüllung notiert. Das war es dann aber auch schon.

Der Preis:

Natürlich hängt der Preis von verschiedenen Faktoren ab, weshalb ein Durchschnittswert nicht genannt werden kann. Was für ein Auto wollt Ihr mieten? Wie lange braucht Ihr es? Wie weit fahrt Ihr damit? In welcher Stadt seid Ihr? Vielleicht bezahlt Ihr für einen kleinen Transpoter in Berlin 15 Euro pro Tag (inklusive Versicherung) und für einen schönen Spyder in München 150 Euro am Tag. Glücklicherweise habt Ihr die Möglichkeit zu entscheiden, welches Angebot zu Euch passt. Allerdings enthalten alle angezeigten Preise bereits die Gebühren, die tamyca für seine Dienstleistung erhebt. Etwas schade ist hier allerdings, dass sich die Auswahl nicht mittels Such-Optionen einstellen lässt, um so das Suchergebnis einzugrenzen.

Fazit:

tamyca ist eine wirklich tolle Möglichkeit, auf andere, oft günstigere fahrbare Untersätze zurückzugreifen. Wie bei vielen Netzwerken solcher Art wird das Angebot dadurch besser, in dem mehr Menschen es nutzen. Hier bin ich äußerst zuversichtlich, denn schon alleine die unkom,plizierte Versicherungsabwicklung macht diese Art von Dienstleistung sehr interessant und vor allem unkompliziert. Man kann also sagen, dass tamyca ein bisschen sowas wie eine Mitfahrgelegenheit ist, nur dass der Besitzer des Autos nicht mitfährt und Ihr besser versichert seid.
 

Bildschirm & Bedienung

tamyca sieht gut aus und lässt sich ebenso gut bedienen. Etwas ungünstig finde ich den Anmeldeprozess, da man sich zwar mit seinem Facebook-Profil direkt registrieren kann (was ich persönlich nicht mag) oder aber Ihr müsst Euch im Internet registrieren, da eine Neuanmeldung nicht über die App funktioniert.

Habt Ihr das erst einmal hinter Euch gebracht, funktioniert aber alles einwandfrei und Ihr könnt Euch auf die Suche nach einem Fahrzeug machen.

Solltet Ihr selbst ein Angebot einstellen wollen, müsst Ihr dies ebenfalls über die Webseite tun. Vielleicht wird es in der Zukunft auch die Möglichkeit geben, auch mittels der App Euer Fahrzeug zur Miete anzubieten.

Etwas schade finde ich, dass bei der Suche nicht noch mehr Eigenschaften/Optionen ausgewählt werden können, da diese sich auf Stadt, Zeitraum und zu fahrenden Kilometer-Zahl (warum maximal 2000 Kilometer?) beschränkt ist.

Speed & Stabilität

 Was soll ich sagen? tamyca läuft flott und stabil, alles bestens, keine Probleme.

Preis / Leistung

 Ja, und auch hier gibt es absolut nichts zu meckern. Die App tamyca ist kostenlos, werbefrei, sieht gut aus und ist äußerst praktisch. Was will man mehr?

Screenshots

tamyca - Autos mit Charakter schnell und einfach mieten tamyca - Autos mit Charakter schnell und einfach mieten tamyca - Autos mit Charakter schnell und einfach mieten tamyca - Autos mit Charakter schnell und einfach mieten tamyca - Autos mit Charakter schnell und einfach mieten
1 mal geteilt

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Sorry Jungs und Mädels,
    die Platform hier ist für Androiden und testet Anwendungen auf ihren Nutzen.
    Das System hintendran zu testen und zu beschreiben ist ja wohl nicht die Aufgabe hier.
    Wenn eine Banking-App getestet wird verlangt ihr ja auch keinen Stress-Test der Bank oder die Gebührenstruktur mit Zinsen und Kreditrahmen.
    In bezug auf, was die Autos denn kosten, tut´s auch ein kurzer Blick auf die Homepage der Firma.
    Ich halte die App für nicht schlecht bin aber dem Konzept der privaten Vermietung nicht sonderlich aufgeschlossen. Zum einen, weil man dann evt den Ärger hat, wenn was kaputt gemacht wird - dann bin ich mir auch nicht sicher was das Finanzamt zu den zusätzlichen Einnahmen sagt....
    Auch könnte deine Versicherung "Zicken" machen - Die Vermieterversicherung tritt ja nur ein wenn das Auto vermietet ist (also die Gebühr dafür erhoben wurde) Die Kilometerbegrenzung Deiner Versicheung besteht aber wohl weiter, auch wenn ein Schaden erst ein paar Tage nach dem Zurückgeben entdeckt wird, wirds schwierig.
    Es gibt nicht umsonst Autovermietungen bei denen das recht reibungslos zugeht.
    Ich würde mein Auto nicht da reinstellen, evt muss ich dann auch noch Gewerbesteuer zahlen weil ich ja Werbung zur Vermietung meines Autos gemacht habe und kein Geschäft angemeldet. Obacht Grauzone!!


  • Und der Grund wäre? Weil er Vladimir heißt? Oder weil er aus Berlin kommt? Sorry, aber das musste ich einfach fragen ;)


  • Hallo..hab sofort eine Anfrage für eine Woche bekommen. Von einem Vladimir aus Berlin. Ich glaube nicht, mein Auto je wieder zu sehen. Also Vorsicht....


  •   23

    ich würde mein BMW auch nicht verleihen.und zu Versicherung, zahlt sie auch wenn es bei Vermieter gestohlen wurde?oder wenn was in Vertrag steht nicht nach Polen fahren und Vermieter trotzdem macht ,dabei das geklaut wird? habe mehr angst von Versicherung als von Vermieter.


  •   34

    Deckungssumme und eigenbeitrag der Versicherung gehören da auch dazu. Wer die App testet muss auch den Dienst beschreiben um zu zeigen ob die App alles anzeigt.

    BTW: Dinge mit F verleiht man nicht: Frauen, Fahrzeuge, ...


  • naja ein Risiko gehe ich dabei schon ein, oder? immerhin miete ich von einer Privatperson, und muss Vorkasse leisten oder hab ich da was falsch verstanden o_O ?


  • wer sowas nutzt ist selbst schuld(vermieten).Schön das Auto zerrammeln lassen für Taschengeld und dann nach ner Woche nen Motorschaden lol viel spass.


  • Coole,nützliche App :-) Bei mir sind keine Fragen offen. Danke fuer das Vorstellen der App!


  • @wastl
    Damit kann man leben... es gibt schlimmeres...


  • Danke für den Test, da hast ne super App ausm Ärmel gezogen.
    ..Daihatsu Copen ich komme!


  • Dann sind wir uns einig, dass die Ansichten auseinander gehen.


  • Leute hier wird die App für den Dienst tamyca getestet und nicht tamyca selbst. Ich nutzte kein tamyca daher für mich uninteressant. Der Test ist doch in erster Linie Leute interessant die jetzt schon tamyca nutzen. Andere werden vielleicht darauf aufmerksam und schauen sich die Website von denen an...

    Aber bei Test einer ebay-App wird ja auch nicht Ebay getestet... Ich finde es vermessen jetzt zu verlangen die müssten den Dienst selbst testen.. Oder sollte AP in einem Test der Lufthansa-App erst ein paar Mal mit Lufthansa rumfliegen um die App zu bewerten??


  • Das sehe ich eben anders. Wenn an der App ein Geschäftsmodell hängt, muss ich wissen, ob das was taugt. Oder klarstellen, dass nur die Funktionalität der App getestet werden soll.


  • * "Der Mehrwert der App liegt darin, das Du das unterwegs machen kannst.. So wie eben der Mehrwert von Skype auf deinem Handy gegenüber Skype auf deinem Rechner."
    meiner meinung nach ein seltsamer vergleich. skype benutze ich unterwegs vielleicht mal spontan, aber ein auto mieten ist doch keine spontane angelegenheit, oder? also ich war noch nie in der innenstadt und hab mir gedacht: "hmm, das wär jetzt besser wenn ich die einkaufstaschen jetzt doch per auto nach hause fahren kann. mal gucken ob in der näher jemand sein auto verleiht, dann miete ich das jetzt, fahr nach hause und bring ihm das sofort danach wieder zurück"...
    da die app für für die hälfte der leute (die mieter) verwendbar ist, ist sie eigentlich sogar schlechter als eine mobilversion der internetseite.

    * recherchierte Preise kann ich noch immer nicht im "test"bericht finden.

    * diese app ist (zum derzeitigen punkt) meiner meinung nach nicht bei euch testbar. nicht weil ihr es nciht könnt, sondern einfach weil das System noch zu neu ist.
    Eine mobile ebayapp kann man hier testen. (fast) jeder kennt ebay und man kann beurteilen ob die app ihre aufgaben gut oder schlecht macht. Hier wird aber nicht nur ein stück software getestet, sondern ein komplettes unternehmensmodell (bzw es wird hier versucht). dazu reicht es einfach nicht zu schreiben was die app alles kann (und was nicht), man muss auch das modell dahinter (also das (ver)mieten der autos) erklären und testen, weil es halt so neu ist und keiner es kennt. dazu gehören preismodelle (die es übrigens auf der intersetseite gibt) und tests ob man die autos eigentlich in der praxis (ver)mieten kann. dafür sind die tests hier einfach nicht umfangreich genug (und das testen so eines services gehört meiner meinung nach auch nicht in einen androidtestbericht).
    man könnte den service in einem userblog/blick über den tellerrand vorstellen, aber nicht in einem testbericht...


  • Danke für die zügige Reaktion.
    18:12:36? Jetzt mach aber Feierabend ;)


  • Hi Andreas, hallo Wastl, sorry, da habe ich wohl ein paar Fragen tatsächlich offen gelassen. Hier meine Antworten:
    -Der Preis für die Autos hängt vom Vermieter, der Dauer und dem Fahrzeug ab.
    -Die Versicherung beinhaltet Vollkaskoschutz,Unterschlagungsversicherung und eine Haftpflichtversicherung.
    -Die App ist nur für Suchende (bisher) nicht für Anbieter (steht auch im Test).
    - Der Mehrwert der App liegt darin, das Du das unterwegs machen kannst.. So wie eben der Mehrwert von Skype auf deinem Handy gegenüber Skype auf deinem Rechner.
    - Autos mieten kannst Du an Standorten Deiner Wahl, entweder dort, wo du gerade bist (GPS-Tracking) oder wenn Du einen Stadt eingibst.
    Ich habe testweise Anfragen gestellt und auch Antwort erhalten, ein Fahrzeug habe ich aber nicht gemietet. Hoffe, damit klären sich Deine Fragen, habe die entsprechenden Sachen auch noch etwas ausführlicher nachgetragen.

    Gruß,
    Kamal


  • Das soll jetzt aber kein Testbericht sein, oder? Das liest sich wie die Beschreibung auf einer Anbieterseite. Getestet wurde nur, dass das Ding stabil läuft und das es zu wenig Optionen hat.
    Kein Wort zu Preisen (im Vergleich zu Autovermietungen beispielsweise).
    Kein Wort dazu, wie die "unkomplizierte Versicherungsabwicklung" denn nun eigentlich funktioniert. Mit wem wird die Versicherung geschlossen? Was ist Versicherungsumfang? Wie wird die Versicherung über den Anbieter abgeschlossen? Welcher allernötigste Papierkram bleibt für Mieter/Vermieter? Nur das Übergabeprotokoll?
    Wie ist das mit den Steuern? Wenn einer seine Karre dauernd vermietet und dafür Geld einnimmt, muss er das versteuern.
    Wie hoch ist der Anteil des Vermieters an den Kosten, die via PayPal oder sonstwie an tamyca abgeführt werden?

    "Mit etwas Glück (und das werdet Ihr haben) meldet sich dann der Besitzer in Kürze bei Euch...."
    Ach ja? Ist das eine Prognose oder ein Testergebnis? Wieviele von wieviel angeklickten Autobesitzern haben sich denn in welcher Zeit gemeldet? Wieso brauche ich dazu Glück, dass sich einer meldet, wenn es doch so sicher ist, dass sich einer meldet?

    Sorry, aber wenn man so eine App testet reicht es nicht zu prüfen, ob sie flüssig läuft. Dann muss der angebotene Dienst auch getestet werden. Will man das nicht, darf man auch nicht schreiben, wie wunderbar das alles ist. Man weiß es ja nicht.


  • Jap, der "Test" hat bei mir auch mehr Fragen als Antworten hinterlassen!
    Aber die Idee ist natürlich gut!
    Kann man ja praktisch seine eigene kleine Autovermietung aufmachen....


  • * bin ich blind oder steht hier wirklich nirgendswo wieviel das kostet? wieviel verlangt denn der vermieter (durchschnittlich)? wieviel verlangt tamyca für den service?
    * was genau ist diese versicherung und was deckt die alles ab?
    * hat die app einen mehrwert gegenüber der internetseite? informiert mich die app per push-nachricht automatisch wenn jemand mein auto mieten will? wie suche ich ein auto? guckt die app meinen standort nach und zeigt mir automatisch nur autos in der nähe?

    sorry, aber der testbericht liest sich irgendwie einfach nur wie eine vorstellung der app, nicht wie ein test. hast du testweise mal ein paar autos gemietet/vermietet und kannst berichten ob das gut klappt?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!