Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

3 Min Lesezeit 12 mal geteilt 10 Kommentare

Tag Heuer Connected Modular 45: Aus smart mach analog

Update: Jetzt offiziell präsentiert

Tag Heuer, der berühmte Uhrenmacher aus der Schweiz erlangte 2016 im Smartwatch-Markt eine gewisse Prominenz: Die Tag Heuer Connected war die teuerste Smartwatch mit Android Wear, technisch aber mit vielen anderen Uhren identisch, die gerne einmal 1.000 Euro günstiger waren. Jetzt hat Tag Heuer den Nachfolger vorgestellt. Die Connected Modular 45 ist sowohl eine smarte, aber auch eine analoge Watch.

Was ist Dir lieber als Back-up? Externer privater Speicher oder Cloud im Internet?

Wähle Externer Speicher oder Internet-Cloud.

VS
  • 6156
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Externer Speicher
  • 2248
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Internet-Cloud

Tag Heuer Connected Modular 45: Preis

Tag Heuer ist nicht gerade für seine günstigen Preise bekannt und so kostet auch die Tag Heuer Connected Modular 45 mindestens 1.600 Euro für die Basisversion. Je nach Material- und Modulwahl können die Preise auf bis zu 16.650 Euro steigen. Dieser Preis wird für das Luxusset fällig: Dieses besteht "aus einer Smartwatch (in Titan Grad 5 mit Bandanstößen aus Titan und einem braunen Naturlederband), dem prestigeträchtigen, COSC-zertifizierten mechanischen Chronographenmodul mit Tourbillon Heuer-02T sowie einem zusätzlichen schwarzen Kautschukarmband".

tag heuer connected modular 45 6
Die Modellpalette der neuen Tag Heuer Connected Modular 45 / © Tag Heuer

Tag Heuer Connected Modular 45: Design, Android Wear 2.0

Technisch basiert die Uhr auf Android Wear 2.0 und verfügt über alle Eigenschaften, die von einer Smartwatch im Jahr 2017 zu erwarten ist: Ein vollständig rundes AMOLED-Display, 4 GByte Speicher, ein Intel-Prozessor, GPS, WLAN, NFC und naturgemäß Bluetooth sind vorhanden. Das Display hat eine Diagonale von 1,39 Zoll und weist eine Auflösung von 400 x 400 Pixeln auf. Die neue Tag Heuer hat einen eher kleinen Arbeitsspeicher von 512 MByte.

Aber der wichtigere Aspekt ist wohl das Design - technische Oberklasse ist bei diesen Preisen eigentlich (siehe RAM) selbstverständlich.

tag heuer connected modular 45 1
Tag Heuer Connected Modular 45 / © Tag Heuer
tag heuer connected modular 45 4
Tag Heuer Connected Modular 45 / © Tag Heuer

Tag Heuer Connected Modular 45: Was heißt modular?

Spannend ist, was Tag Heuer unter "Modular" versteht. Denn das Smartwatch-Modul ist gegen ein klassisches analoges Chronographen-Modul austauschbar, das natürlich extra kostet. Der Lohn des Griffs zu einem analogen Modul: Je nach Situation könnt Ihr eine Smartwatch oder eine analoge Prestige-Uhr am Handgelenk tragen. Zur Wahl steht eine Kaliber 5 mit drei Zeigern oder eine Tourbillon Heuer 02-T, die aus Titan und Karbon gefertigt ist.

tag heuer connected modular 45 8
Die analogen Module für die Tag Heuer Connected Modular 45 / © Tag Heuer

Die erste Tag Heuer enthielt das Angebot, die Smartwatch nach zwei Jahren in eine Special Edition der analogen Tag Heuer Carrera umzutauschen, wobei dieser Austausch 1.500 US-Dollar kosten soll. 

tag heuer connected modular 45 2
Die Einzelteile der Tag Heuer Connected Modular 45 / © Tag Heuer

Natürlich gibt es einige Material- und Farboptionen für die Armbänder: Einige bestehen aus Gummi, aber auch Metall- und Lederarmbänder sind verfügbar. Außerdem gibt es mehrere Farboptionen für das Stahlgehäuse, unter anderem Titan, Titan mit Diamanten und 18 Karat Rosé Gold. Preislich macht die Materialwahl einen großen Unterschied zum Grundpreis ausmachen.

Tag Heuer Connected Modular 45 im Video

Könnt Ihr der neuen Connected Modular 45 von Tag Heuer etwas abgewinnen? Schreibt Eure Meinung in die Kommentare!

12 mal geteilt

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Gast1 vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Sehr schicke Uhr, wenn ich das Geld hätte, würde ich mir eine holen.


  • Noch einfacher wäre es, zur Smartwatch einfach eine weitere Analog-Uhr zu nutzen.... Abgesehen davon, dass es lächerlich ist, eine hochpreisiges Uhrwerk mit einem Gummi- oder Plastikarmband a la Fitnesstracker zu kombinieren!


    • UbIx vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Das kann doch jeder für sich entscheiden.

      Wobei Gummi nicht gleich Gummi und Plastik nicht gleich Plastik ist. Ein wertiger Kunststoff evtl. mit Gummi gemischt, kann von Rohstoff, Qualität und Wertigkeit höher als Leder sein - wenn man nicht grad Leder einer Amerikanischen Springmaus nimmt.

      PS: Ich überlege mir wirklich ob ich mir nicht eine günstige Variante mit Kunststoffband zulegen soll (Leder sieht zwar gut aus, habe ich aber ab und an Probleme mit und Metall/Keramik Bänder lassen die Uhr am Handgelänk wackeln.


  • Müsste ich mir mal genauer ansehen, würde mich interessieren! Sieht schick aus.


  • Modular?
    Wer Kohle für die Smart Watch und die analoge Version von Tag Heuer hat, der hat sich auch das nötige Kleingeld für je ein oder mehrere Armbänder. Aber sie werden sicherlich auch damit Kohle verdienen.


  •   54
    Edda314 vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Wer auf richtig teure Uhren steht, ist mit einer echten Glashütter mechanischen Uhr oder einer Rolex-Uhr besser beraten 😜


  • NoName vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Idee und das Grundkonzept sind nicht schlecht aber der Preis ist für eine Smartwatch komplett übertrieben.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu