Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 mal geteilt 14 Kommentare

Tag für Tag-Organizer: Google-Kalender und Aufgaben vereinen

Ein funktionales Organizer-Tool auf dem Smartphone ist für viele Nutzer unverzichtbar. Der Tag für Tag-Organizer verspricht Anpassungsmöglichkeiten für individuelle Bedürfnisse und vereint Google-Kalender mit Aufgaben und Geburtstagen in einer App. Wie einfach das funktioniert und welche besonderen Features der Organizer mitbringt, zeigt der nachfolgende Testbericht zur Gratis-Version.

Dual-SIM oder Metall-Unibody - was ist DIR wichtiger?

Wähle Dual-SIM oder Metall-Unibody.

VS
  • 6704
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Dual-SIM
  • 9687
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Metall-Unibody

Bewertung

Pro

  • Google-Kalender, Aufgaben und Geburtstage vereint
  • Unterschiedliche Ansichtsformate
  • Praktische Widgets für Home- und Lockscreen
  • Individuelle Einstellungsmöglichkeiten

Contra

  • Keine farblichen Terminunterscheidungen
  • Keine Suchfunktion
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Google Nexus 5 4.4.2 Nein 2.9.0 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Die Gratis-Version des Tag für Tag-Organizers lässt sich für 21 Tage mit allen Features der Vollversion nutzen. Eine Anmeldung mit einem Google-Konto sorgt dafür, dass sämtliche Kalender-Einträge, Geburtstage und Aufgaben direkt mit dem Organizer synchronisiert werden. Die Monatsansicht zeigt mit Markierungen den Kalender und die dazugehörigen Termine an, die sich mit nur wenigen Fingertipps bearbeiten und löschen lassen.

screenshot1 tag fuer tag
Pro-Features für 21 Tage kostenlos nutzen. / © AndroidPIT

Zum nächsten oder vorherigen Monat wird per Wischgeste nach oben oder unten navigiert. Über die zwei Symbole in der rechten oberen Ecke können Aufgaben erstellt werden, die sich sogar in Teilaufgaben untergliedern lassen, eine Erinnerung kann ebenfalls gesetzt werden. Zusätzlich ist es möglich, Prioritäten für die Aufgaben festzulegen. Verschiedene Aufgabenlisten stehen für die Verwaltung zur Verfügung.

Die Konvertierung für Termine ist außerdem in Teilaufgaben möglich. Start- und Endpunkt lassen sich festlegen, sowie Wiederholungen und zusätzliche Informationen. Termin- und Aufgabentitel können zudem per Spracheingabe erfolgen.

screenshot2
Schnell und einfach Termine und Aufgaben erstellen. / © AndroidPIT

Einen besonderen Bonus hat die App durch ihre verschiedenen Ansichten und Einstellungsmöglichkeiten. Der Kalender lässt sich beispielsweise als Tagesordnung in Listenform abrufen, wo alle Aufgaben, Geburtstage und Termine mit nur einem Fingerzeig verwaltet werden können. Eine übersichtliche Wochenansicht mit Text-Einträgen ist ebenfalls an Bord. Gleiches gilt für die Monatsansicht in Textform.

screenshot3 tag fuer tag
Verschiedene Ansichten sind möglich. / © AndroidPIT

Google-Aufgaben lassen sich mit mit einem Fingerzeig über das Seitenmenü problemlos synchronisieren. Kommt eine Erinnerung per Pop-Up, kann diese direkt aus der Meldung nach hinten verschoben oder mit einem neuen Termin versehen werden.

In den Einstellungen gibt es verschiedene Anpassungsmöglichkeiten. Ob Farbdesign, Schriftgröße oder Tagesanzahl in der Wochenansicht - wer sich Zeit für einen Blick in die Konfigurationen nimmt, kann aus der App noch einiges herausholen. Geburtstage aus den Google-Kontakten können so bei Bedarf ausgeblendet werden. Verbundene Kalender inklusive Feiertagen lassen sich außerdem problemlos verwalten.

screenshot4 tag fuer tag
Individuelle Anpassungsmöglichkeiten in den Einstellungen. / © AndroidPIT

Praktisch sind außerdem eine handvoll Widgets, die sich sowohl auf dem Homescreen als auch auf dem Sperrbildschirm ablegen lassen. Auch hier gibt es verschiedene Ansichten wie in der App: Tagesordnung, Woche oder Monat. Dabei kann über eine Menüleiste vor- und zurücknavigiert werden. Die Widgets lassen sich per Fingerzeig aktualisieren, Termine und Aufgaben können ebenso einfach erstellt werden. Anpassungsmöglichkeiten gibt es auch hier in Bezug auf Transparenz, Linienstärke und Kopfzeilengröße. Die Symbolleiste lässt sich außerdem ausblenden.

screenshot5 tag fuer tag
Widgets für verschiedene Ansichten anpassen. / © AndroidPIT

Übrigens: Für Widgets und App lassen sich verschiedene Profile anlegen, in der Geburtstage, Kalender und Aufgabenlisten individuell verwaltet werden können. Was der App allerdings noch fehlt, sind Farbanpassungen für einzelne Termine und eine Suchfunktion.

Bildschirm & Bedienung

Der Tag für Tag-Organizer hat ein schlichtes Design, in dem Termine und Aufgaben auch in hoher Anzahl nicht überladen wirken. Die verschiedenen Ansichten sind äußerst praktisch und bieten für jeden Kalendertyp eine brauchbare Darstellung. Einstellungsmenü und Kalender an sich lassen sich intuitiv und einfach bedienen. Insgesamt punktet die App vor allem mit der simplen Verwaltung von Google-Kalender, Geburtstagen und Aufgaben. Widgets lassen sich ebenfalls problemlos anpassen.

screenshot6 tag fuer tag
Aufklappbare Seitenmenüs. / © AndroidPIT

Speed & Stabilität

Im Testzeitraum lief die App stabil, es gab weder Abstürze noch Synchronisationsschwierigkeiten. Auch auf mehreren Geräten lässt sich der Tag für Tag-Organizer problemlos nutzen.

Preis / Leistung

Die Gratis-Version der App kann 21 Tage lang mit allen Funktionen der kostenpflichtigen Pro-Version (für derzeit 3,63 Euro) verwendet werden. Folgende Features stehen nach Ablauf der kostenlosen Testzeit nicht mehr zur Verfügung:

  • Ansichten für Text-Monat und Text-Woche
  • Widgets für Text-Monat und Woche (ab Android 4.1+)
  • Unterschiedliche Profile in Widgets und App
  • Teilaufgaben zu Terminen und Aufgaben hinzufügen
  • Erstellen wiederkehrender Termine
  • Prioritäten von Aufgaben festlegen
  • Text-Informationen aus anderen Anwendungen teilen.

Abschließendes Urteil

Insgesamt ist der Tag für Tag-Organizer ein solides Tool, das Google-Kalender, Geburtstage und Aufgaben in einer App vereint. Die Bedienung ist komfortabel, Widgets sorgen dabei für einen umfangreichen und intuitiven Schnellzugriff auf Einträge. Lediglich die fehlende Suchfunktion und farbliche Anpassungen an Termine können als Kritikpunkte genannt werden. Wer die Pro-Features nach Ablauf der kostenfreien Testphase schätzen gelernt hat, kann bedenkenlos in die Vollversion investieren. Im Test erhält die App vier von fünf Sternen.

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Danke für Ihre Meinungen. Helfen Sie uns bitte die App zu entwickeln und fügen Sie Ihre Ideen mit Kommentaren hier hinzu http://appiens.uservoice.com/. Wir haben ein offenes Ohr für alle Anliegen. Je mehrere Nutzer Ihre Idee unterstützen, desto eher implementieren wir diese Idee.

  •   24
    TlM 30.04.2014 Link zum Kommentar

    @AndroidPit Team:
    "Vergleichbare" (bessere) Apps werden hier in den Kommentaren ja genannt. Kann ich gerne gleich mal hinzufügen.

    Wieso aber bei den vergleichbaren Apps bisher mit "DigiCal" gerade eine App genannt wird, die wegen fehlender Aufgaben-Integration eben eher NICHT vergleichbar ist, verstehe ich nicht. Ich würde die da lieber entfernen :)

  • So pauschal sehe ich keine Vorteile zum aCalendar+
    .... Nur der Preis ist höher.

    •   24
      TlM 30.04.2014 Link zum Kommentar

      @Hans Meiser:
      Sehe auch keine Vorteile von "Tag für Tag Organizer". Und dass obwohl aCalendar+ noch gar nicht so lange mit Aufgaben umgehen kann. :)

  • Ich werde es nutzen wen es raus kommt. Aber ich wolte noch fragen ob sie es was kostet oder nich.

  •   24
    TlM 29.04.2014 Link zum Kommentar

    Danke für die Vorstellung. Nach meiner Ansicht bisher jedoch nur 3 Sterne. Begründung:

    Es handelt es sich nun um die VIERTE Kalender-App, die selbst Aufgaben integriert. Das macht die App hier auch ganz hübsch, steckt aber noch in den Kinderschuhen. Maßstab muss der Vergleich mit den bereits vorhandenen anderen Apps sein. Da hapert es:

    - Umständliches Aus-/Einblenden von Kalendern nur über die Einstellungen
    - Abgeschnittene Termintitel statt zweilzeilige Fortführung
    - Uhrzeiten HINTER dem Termin (und somit öfters sogar unsichtbar > ein NoGo)
    - Schriftgrößen nur sehr grob und nur für alles gleichzeitig einstellbar
    - Keine "Tagesordnung" (soll die Tagesansicht sein) im Tablet (Fehler?)
    - Tage in Wochenansicht vertikal nebeneinander statt untereinander geordnet. Unüblich. Keine Option zum Ändern.
    - Kein Standard für Termindauer einstellbar
    - Keine Größeneinstellungen im Widget
    - (Keine farbliche Unterscheidung Sa und So, aber nicht soo wichtig)
    - (Nicht nett: Ohne zu fragen werden zunächst ALLE Kalender aus ALLEN Konten des Geräts angezeigt und gesynct. Da würde ich gerne erst mal was einstellen)

    Der Ansatz ist aber ganz nett, vielleicht wird aus der App noch was in der Zukunft.

    • Welches sind die anderen drei Kalender Apps mit Integration der Aufgaben? Und sind die besser? Mir ist nur Business Calendar bekannt.

      •   24
        TlM 30.04.2014 Link zum Kommentar

        @Martin L.:
        Neben Business Calendar Pro geht das noch bei:
        - aCalendar+
        - CalenGoo

      • @TIM:
        Vielen Dank!

        Bei aCalendar+ gefällt mir das Bedienungskonzept nicht und bei Calengoo die Optik. Beim Business Calendar stimmen die Kalenderfarben nicht mit denen des Google-Kalenders überein. Aber die Jungs planen für den Business Calendar demnächst eine Auffrischung, womöglich auch mit neuen Kalenderfarben.
        Irgendwie gibt es noch keine App, die den Kalender und Aufgaben vereint und mit der ich vollends zufrieden bin...

      •   24
        TlM 30.04.2014 Link zum Kommentar

        @Martin L.:
        Du kannst aber die Farben im Business Calendar nach Lust und Laune anpassen. Zumindest in gewisser Auswahl.

        Alternativ kann man auch Kalender-App und Aufgaben zunächst trennen (für Aufgaben Gtasks von Dato/TickTick). Mit einem guten Widget kann man dann auf dem Homescreen Termine und Aufgaben in einem anzeigen. Das geht z.B. mit "Pure Calendar Widget" und "Simple Calendar Widget".
        Beide auch recht gut persönlich konfigurierbar, so dass man es optisch ganz gut hinbekommt.

        Die perfekte Kalender-App habe ich aber auch noch nicht. :)

    • > - Umständliches Aus-/Einblenden von Kalendern nur über die Einstellungen

      Zur Bequemlichkeit nutzen Sie bitte das rechte Einstellungsmenü, um verschiedene Profile mit bestimmten Kalendern und Aufgabenlisten anzulegen. Damit brauchen Sie nicht in die Einstellungen jedes Mal zu gehen, um Kalender aus/einblenden.

      > - Uhrzeiten HINTER dem Termin (und somit öfters sogar unsichtbar > ein NoGo)

      Was ist wichtiger - der Termin oder die Uhrzeit? Die Titelzeile kann sehr kurz sein, deshalb muss die App die wichtigste Information erst anzeigen.

      > - Keine "Tagesordnung" (soll die Tagesansicht sein) im Tablet (Fehler?)

      Jetzt entwickeln wir die Tagesansicht.

      > - Tage in Wochenansicht vertikal nebeneinander statt untereinander geordnet. Unüblich. Keine Option zum Ändern.

      Die vertikale Ansicht der Tage lasst die Termine, die ein paar Tage dauern, von anderen Terminen unterscheiden.

      > - Keine Größeneinstellungen im Widget

      Was meinen Sie?

      Nota bene: die App hat wiederkehrende Aufgaben, Prioritäten und reiche Auswahl von Wiederholeneinstellungen.

      •   24
        TlM 06.05.2014 Link zum Kommentar

        @appiens: Zunächst danke für die Antwort.

        Sie fragten:
        > Was ist wichtiger - der Termin oder die Uhrzeit?

        BEIDES. Wenn ich den Anfang des Titels sehe, kann ich im Kopf vervollständigen. Wenn ich aber keine Uhrzeit sehe, ist das übel bei einem Kalender. Warum dann nicht 2 Zeilen oder den User wählen lassen. Andere Apps haben ja das Problem auch und bekommen es hin. Hier sehe ich wirklich ein Riesenproblem.

        Zu den Größeneinstellungen im Widget: Üblicherweise kann man in solchen Widgets die Schriftgrößen für die verschiedenen Elemente selbst wählen, je nach Größe des Widgets und der eigenen Sehfähigkeit.

      • @TlM:

        >Üblicherweise kann man in solchen Widgets die Schriftgrößen für die verschiedenen Elemente selbst wählen

        Sie können Textgröße fürs Widget wählen. Ist das nicht genug?

        Helfen Sie uns bitte die App zu entwickeln und fügen Sie Ihre Ideen mit Kommentaren hier hinzu http://appiens.uservoice.com/.
        Danke!

      •   24
        TlM 07.05.2014 Link zum Kommentar

        Nein, das ist nicht genug. Es gibt nur Stufen, die für ALLE Elemente gleichzeitig gelten. Nicht getrennt. Bitte mit anderen Kalender-Apps vergleichen.

        Die Termintexte umbrechen (Zeilenumbruch) wäre auch nötig.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!