Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 31 mal geteilt 21 Kommentare

[Update 3] Switch-Beta: Pures Android + TouchWiz auf dem Galaxy S4

Gehört Ihr zu jenen Nutzern, die zwischen den Vorteilen puren Androids und den teils interessanten extra Features der Herstelleraufsätze hin- und hergerissen sind? Dann gibt es vielleicht bald die Lösung für Euch: Switch. Damit soll es möglich werden, pures Android und Sense 5 beziehungsweise TouchWiz parallel laufen zu lassen und mit Leichtigkeit umzuschalten. Für das HTC One gibt es die Beta bereits, nun auch für das Galaxy S4. Mit einem Haken.

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 20883
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 14839
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
htc one google edition transformation
Von einem System zum anderen und wieder zurück. So stellt sich Paul O'Brien Switch vor. © HTC/AndroidPIT

Am Ende ist es vermutlich eine Glaubensfrage: Pures Android oder Herstelleraufsatz. Beides hat seine ganz eigenen Vorteile, die bisher leider nicht miteinander vereinbar sind. Entweder das Eine oder das Andere. Selbst die neue Google Edition hilft da nicht.

Das könnte sich in Zukunft ändern, sollte der viel gelobte Android-Entwickler Paul O’Brien erfolgreich sein. Bisher existieren mehr Fragen als Antworten. Was wir wissen, ist, dass O’Brien an einer Software namens Switch arbeitet und sich dabei momentan auf das HTC One konzentriert. Switch soll es dann ermöglichen, praktisch mit einem Tastendruck zwischen Stock-Android und Sense 5 hin- und herzuwechseln.

switch 2
Zwei Systeme durch nur einen Tastendruck getrennt: Das ist die Vision hinter Switch. / © Paul O'Brien

Wie O’Brien über Twitter erklärte, sieht er die optimale Lösung dieses Problems in einem “Best-of-Both”-Ansatz (BoB), der es dem Nutzer erlauben würde, zu entscheiden, welche Teile des einen und welche des anderen er haben möchte. Das hieße, dass beide Systeme miteinander verschmilzen würden.

Wie das in der Praxis genau funktionieren soll, wissen wir noch nicht und weiß vielleicht sogar der Entwickler noch nicht, aber er arbeitet dran. Auch ist unklar, ob Switch und dieser BoB-Ansatz ein und das selbe sind beziehungsweise sein sollen oder ob letzteres eine Weiterentwicklung des ersten sein wird. Denn es besteht natürlich ein himmelweiter Unterschied zwischen zwei separat laufenden Systemen und einem verschmolzenen.

Wir werden auf jeden Fall ein Auge drauf haben, denn wenn Switch konkrete Gestalt annimmt, könnte das einiges auf dem Markt verändern, auf dem Stock-Android und Herstelleraufsätze bisher noch ganz bewusst unvereinbare Gegensätze darstellen.

[Update: 15.07.2013, 13:15 Uhr]

Auf der MoDaCo-Website findet Ihr jetzt ein erstes Demo-Video, das den Switch-Vorgang zeigt. Noch sollten wir mit einem Urteil aber vorsichtig sein, denn die Software ist noch nicht mal in der Beta-Phase. Bitteschön:

Link zum Video

[Update 2: 26.07.2013, 16:25 Uhr]

Switch steht nun nicht nur als offizielle HTC-One-Beta zum Download zur Verfügung, nein, es wurde nun auch angekündigt, dass die Entwicklung für eine Galaxy-S4-Adaption begonnen hat. Um diese zu finanzieren, hat Paul O'Brien via Crowd-Funding-Portal Indiegogo zu Beiträgen aufgerufen.

[Update 3: 23.00.2013, 12:10 Uhr]

Wie im letzten Update angekündigt, hat Paul O'Brien an einer Portierung von Switch für das Galaxy S4 gearbeitet. 1.000 Pfund hatte er zu dem Zweck über das Crowd-Funding-Portal Indiegogo sammeln wollen, 2.414 wurden es am Ende. Dementsprechend ist die Beta momentan auch nur für Förderer der Kampagne zugänglich, und die entsprechenden zip-Dateien wurden per E-mail an sie verteilt. Eine stabile Version soll aber bald für alle Nutzer erscheinen. Hier schon mal ein Demo-Video auf dem S4:


Link zum Video

31 mal geteilt

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   32

    Also zum testen um eine Entscheidung herbeizuführen, welches Android ich möchte, da finde ich die Idee ok. Ansonsten macht es keinen Sinn beides zu verwenden. Verbraucht Recoucen und Performance.
    Man möchte entweder das Vanilla, oder veränderte Android.
    Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile.
    Eine Grundsatzentscheidung !
    Beides ist reine Spielerei. Die aber auch Spass machen kann, klar.
    Ich brauche es nicht.

    Und solch ein Dualboot-System hat sicher "guten" Support. Nein Danke.

  • Gebe Ahmed recht. Sense läuft richtig sauber auf dem M7. Es hat sich noch nie aufgehangen Es gab lediglich mal ein paar microruckler. Aber das läuft perfekt. Vom Aussehen gefällt mir trotzdem Stock Android besser oder zumindest die Statusleiste. ( Ich mag dieses Blau. ) Schade dass man das nicht so ändern kann. Aber das ist ja nun der Geschmack

  • Wusste gar nicht dass das wir schon den 23.00.2013 haben :P

  • Kurz mal Offtopic: Indigogo ist ja seeehr von Kickstarter abgekupfert. Unter der Prämisse natürlich, dass Kickstarter zuerst da war.

  •   14

    @Dani

    Der Unterschied zu gewöhnlichem Dual Boot ist,
    das mit dem MoDaCo SWITCH Apps nur einmal installiert werden müssen,
    sprich beide BS-Versionen können darauf zugreifen,spart Speicherplatz und Aufwand.

    @Stephan Serowy
    Mal so ganz nebenbei, Pures Android ist die Google Edition nicht,
    ist weit davon entfernt…

    Ich glaube für die Neuerern Geräte ist die große Zeit der Custom-ROMs vor,
    auf jeden Fall so lange bis sie nicht mehr vom Hersteller supportet werden.
    Mittlerweile sind die Stock-ROMs total Super, ich habe das One (M7),
    habe alles ausprobiert an Non HTC Stock basierten Custom-ROMs,
    na ja was soll ich sagen, stink langweilig sind sie, teilweise „lahm“
    schlechte Kamera App, Bluetooth Probleme, kein USB-OTG usw.
    Ich kauf mir doch kein High End Gerät und führe dann ein ROM downgrade durch.
    Sense 5 ist was richtig feines, besonders die Kamera (Zoe),
    die ganzen Apps funktionieren 1a,
    da merkt man dass sie direkt auf das Gerät optimiert wurden,
    ich wüsste jetzt nicht was da noch groß verbessert werden sollte.
    Die auf HTC Stock basierten ROMs sind von Super (RGUI & Maximus7)
    bis zu na ja zu beurteilen, da sind einige überzüchtete dabei
    die nicht so stabil laufen, funktionieren recht gut,
    ich hab aber keinen Bock auf ewiges nachflashen (updates)
    weil immer irgendwas nicht oder unzureichend funktioniert.

  • Ich habe eigentlich erwartet dass der Wechsel ohne Neustart funktioniert, aber das hier ist eigentlich das bekanntes Dual-Boot-System welches schon lange mit gewissen Kernel möglich ist, hier einfach in einer vorkonfigurierten/fertigen Lösung. Insgesamt nix neues und brauchen tut man das nicht wirklich ausser zum prahlen. Man entscheidet sich für eine Oberfläche und nutzt diese. tztz

  • das eine um immer alle Updates zu bekommen. das andere um Sense zu nutzen! ganz einfach!

  • Ich bin sehr froh, dass man beim HTC One vom nackten Android nichts merkt.

  • Ich verstehe den Sinn dahinter auch nicht ganz. Entweder will man das eine oder andere. Höchstens zum Testen was einem besser gefällt.

  • geil"!

  • Ich denke ebenfalls, dass diese Idee wohl nur sehr schwer zu realisieren ist.

  • Uffta, will man das? Sense verbraucht relativ viel Speicher (ram und Rom), wenn man einfach so switchen kann, muss doch ein Restcache dauerhaft verfügbar sein oder jedes mal ein Abbild geschrieben werden?! Nun, ich als Laie stelle es mir so vor und möchte nicht, dass dadurch mein laufendes System gebremst wird, und /oder mir kostbarer Rom flöten geht. Darum nutze ich doch das stock Rom des nexus, damit ich meine aufgeblähten Animationen, bloatware, cache ertragen muss, die mir touchwiz, sense etc. Vorschreiben wollen...
    Man stelle stelle sich vor, stock, sense und launcher laufen parallel (bzw pausiert im Cache)...holla, klingt flüssig.

  • Ich denke, je weniger das System "verbastelt" ist, desto besser ist die Performance. Ich hab mit einem Kollegen und seinem S3mini und meinem Prestigio 4500DUO verglichen. Die Geraete sind ja (bis auf die Displaygroesse) technisch recht aehnlich. Wir waren beide ueberrascht (er sogar enttaeuscht), wie schlecht das S3mini dabei abgeschnitten hat. Es lief einfach alles irgendwie ruckelig und hakelig (besonders in der Bildergalerie) auf seinem S3mini. Das Prestigio hat mich inzwischen - trotz seiner mageren 2GB internen Speicher, aber dank SD-Card um 32GB erweitert -voll und ganz ueberzeugt. Sogar die facebook-App laeuft deutlich fluessiger als auf meinem iPhone4!

  • @Marius: So ein Quatsch. Jeder Blinde erkennt den Unterschied zwischen den Aufsätzen.

  • klingt relativ cool die frage ist macht die system ui.apk der framworkres part mit und was da sonst alles einhergeht mit wenns system bedingt sprich komplett wird ( ne halbe rom)
    oder selbst wenns ne größere app wird root wird da bestimmt pflicht
    ist es stabil
    etc
    aber klingt es schon toll

  •   32

    Das dacht ich mir auch.
    Mal sehen wie er sich das genau vorstellt.

  • Wieso muss ich wechseln können? Entweder entscheide ich mich fürs eine oders andere. Das lässt sich sicher machen.
    BoB funktioniert aber nicht so einfach. Also ich brauch sowas nicht.

  • Sowas wird dann eh nur für "Android-Freaks" sein, weil kein Normalverbraucher den Unterschied zwischen Sense, TouchWiz und Stock kennt.

  • Hört sich ganz nett an, auch wenn ich mich frage wie O'Brien das umsetzt.
    Aber das wird der Meister schon irgendwie hinkriegen. Auch wenn es nachher nur für die Hardcore-User/Flashfreaks uä. verfügbar sein wird.
    Hoffen wir also mal, das es so erfolgreich wird, dass es die Hersteller mit in die Stock-ROMs nehmen.

  • Stelle ich mir schwierig vor und keine Ahnung wie das funktionieren soll? :O

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!