Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 40 mal geteilt 19 Kommentare

SwiftKey-Nutzung: So wischt die Welt

Immer mehr Nutzer mobiler Kommunikationsgeräte steigen vom klassischen Tippen aufs neuartige Wischen ihrer Nachrichten um. Der Anbieter SwiftKey hat ein paar interessante Fakten und Zahlen darüber zusammengestellt, wo und wie sein Wisch-Dienst genutzt wird.

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 19834
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 14189
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Tippst Du noch oder wischst Du schon? Seit Kurzem erlaubt Android das Verfassen von Nachrichten via Wisch-Geste, und immer mehr Nutzer steigen um. Wer eine umfangreichere App dafür haben möchte, greift in der Regel entweder zu Swype oder SwiftKey. Während Ersteres auf vielen Geräten (zum Beispiel von Samsung) bereits vorinstalliert ist, ist auch die SwiftKey-Tastatur eine enorm beliebte und erfolgreiche App im Google Play Store. 

Der Hersteller hat jetzt ein paar teils interessante Informationen über die weltweite Nutzung von SwiftKey veröffentlicht. So finden sich beispielsweise die meisten Nutzer in den USA. Sie machen 42 Prozent der weltweiten SwiftKey-Wischer aus. In Indien wiederrum haben 84 Prozent aller Nutzer das Wisch-Feature aktiviert, was die weiteste Verbreitung in irgendeinem Land der Welt bedeutet. Das heißt allerdings nicht, dass Inder tatsächlich auch am meisten wischen. Das sind nämlich interessanterweise die Polen. Von ihnen rutschen 31 Prozent über die Tastatur (weltweit liegt der Durchschnitt bei 24 Prozent).

Wer viel wischt, wischt nicht gleich gut

Und wer schreibt wohl die längsten Nachrichten damit? Das wären die Mexikaner. Pro Tag und Person schreiben sie 2.650 Zeichen - deutlich mehr als die durchschnittlichen 1.794 rund um den Globus. Obwohl sie weniger Zeichen wischen, legen Kanadier auf der Tastatur die längste Distanz zurück, nämlich etwa 6,4 Meter pro Person und Tag. 

Und noch eine interessante Tatsache: Die treffsichersten Wischer finden sich in Dänemark. Sie “tippen” 37 Prozent aller Worte auf Anhieb richtig, verglichen mit dem globalen Durchschnitt von 34 Prozent. Allerdings nutzen sie auch die Wortvorhersage-Funktion von SwiftKey mehr als jede andere Nation. Die Griechen sind übrigens die am wenigsten präzisen Wischer - aber Griechenland hat gerade auch wahrlich größere Probleme, als die Wischgenauigkeit seiner Bürger...

nexusae0 140
Die akkuratesten, buntesten und ausdauerndsten Wischer: SwiftKey informiert. / © SwiftKey

Wo leben die farbenfrohsten Nutzer?

Und zu guter Letzt noch etwas zum ästhetischen Empfinden in den verschiedenen Ländern: Mexikaner personalisieren ihr SwiftKey bei Weitem am liebsten. Während nur etwas mehr als die Hälfte der weltweiten Nutzer das “Theme” (also Farbschema oder optische Thema) der App verändern, tun das 73 Prozent der Mexikaner. Wer die längsten Nachrichten verfasst, verbringt möglicherweise auch die meiste Zeit in der App und will sie sich dann dementsprechend zu eigen machen. 

Indonesen mögen ihr Farbschema am buntesten, Russen lieben das Holo-Design. Vietnamesen bevorzugen leichte Farben, Türken das Himmel-Thema. Und Iren - wer hätte es bei Grün als Nationalfarbe gedacht - fühlen sich dem pinken Fuchsia-Farbschema am meisten verbunden.

Über die deutsche Nutzung von SwiftKey wissen wir aus den offiziellen Angaben leider nichts. Was würdet Ihr vermuten? Kennt Ihr viele Wischer in Deutschland? Die App könnt Ihr Euch übrigens hier in unserem App Store runterladen.

(Fotos: SwiftKey)

Via: Android Police Quelle: SwiftKey

40 mal geteilt

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich wichse auch gerne!

  • Also bei mir klappt es wunderbar. Man braucht natürlich ein bisschen Übung.
    Es wird von mal zu mal besser. mMn gibt's nichts schnelleres als wichen.

  • Also ich verwende zu 99% die Worterkennung da ich mit dem wischen nicht klar komme.
    Das Thema wechselt immer wieder. Für mich gibt es kaum eine alternative zu SwiftKey, hab zwar auch ne Weile mit der Handschrifterkennung von Samsung geschrieben aber da ich nicht beide gleichzeitig verwenden kann ( mit Spen Handschrifterkennung und ohne SwiftKey) hat SwiftKey bei mir das Rennen gemacht.

  • in SwiftKey gibt es bei den Einstellungen eine Statistik. Die wird wahrscheinlich übertragen werden. Sonst wären solche globalen Statistiken wohl nicht möglich. Könnte gut sein, dass es länderspezifisch auch nicht übertragen wird. Könnte erklären, warum es für Deutschland keine Zahlen gibt. Mein SwiftKey bekommt jedenfalls dank AFWall+ keinen Internetzugang (nur ganz am Anfang einmal zum Übertragen der Wörterbücher).

  • getestet, versagt und gelöscht...

  • Also. Hab zwar kein Problem damit. Aber: Wie entstehen diese Zahlen? Was schreibt mein SwiftKey sonst noch alles mit und sendet es nach Hause?

  • Beim tippen sicher die beste Tastatur. Aber wenn es ums wischen geht, ist Swiftkey nicht wirklich zu gebrauchen. Da kommt man an Swype Beta nicht vorbei. Nicht nur wegen der Genauigkeit, sondern wegen der Gesten dir das Schreiben enorm unterstützen.

  • Leider funktioniert die Tastatur seit Einführung des Wischen nicht mehr mit der App RealVNC zusammen. Auf dem entfernten Rechner werden alle Zeichen vervierfacht ausgegeben. Schade

  • Ich nutze die Flow Funktion von der ersten Stunde an. Das wischen mit dem Holo Theme macht riesen Spaß. Eine eigene Wörterliste wäre noch ganz nett aber auch so ist das die beste Tastatur im Store.

  • Ich mag das Wischen auch nicht. Da tipp ich viel schneller. Die Swype-Funktion verwende ich auf meinen Samsung-Geräten auch nicht.

  •   51
    XXL 19.04.2013 Link zum Kommentar

    Habe die Wischfunktion auch abgeschaltet, ich tippe viel schneller ohne. Abgesehen davon, ist SwiftKey unterdessen konkurrenzlos und quasi-Standard. Es gibt nichts besseres.

  • Die Wischfunktion ist klasse und zum Teil präziser als das Auswählen von Vorhersagen. Da ist irgendwie der Wurm drin, denn manchmal wählt Swiftkey einfach das Wort rechts aus. Was natürlich völlig falsch ist, denn das Wort, das ich gewählt hatte richtig war.

    Aber sonst, beste Tastatur.

  • Flow hab ich auch wieder abgeschaltet, da ich doch eher der tipper bin, aber swiftkey nutze ich dennoch auf 2 smarten und einem tablett. es hat einfach die besste wort vorhersage. und ich habe das holo theme aktive. ( das ganze, an google, gesichtsbuch, und twitter geklöppelt) nein ich nutze nur google aktive die beiden anderen sind nur zum mitlesen. ^^

  • Auf meinem hox+ geht das ohne Zusatz App und mit Zugriff aufs eigene Wörterbuch

  • ich komm auch nicht damit klar, kann viel schneller tippen

  • Ich habs Flow wieder deaktiviert. Ich hab das nach links wischen zum Wort löschen vermisst :D
    Vielleicht probier ichs nochma irgendwann aus. Aber soweit bin ich mit Swiftkey (sicher der Wortvorhersage wegen) am glücklichsten bisher.

  • Wäre vielleicht eine Alternative zu Swype, wenn die sich weiterhin weigern, ein anständiges deutschsprachiges Tastaturlayout anzubieten (ohne Umlaute).

  •   27

    Ich komm mit dem komischen Wischen nicht klar. Verschmiert das Display ohne Ende und dauert in meinen Augen wesentlich länger. Ausserdem ist es in der Autohalterung absolut unbrauchbar. Da hilft mir eine gute Wörtervorhersage mehr...

  • Ich bin zwar Türkischer Abstammung aber mein Favorit ist eindeutig Holo! :-) ich finde Android sollte in Zukunft SwiftKey zu seinem Standard Tastatur machen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!