Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 21 Kommentare

Surface Phone zu schlecht: Andromedas Zukunft steht in den Sternen

Für die einen heißt es Andromeda, für die anderen Surface Phone, doch die Rede ist vom gleichen Gerät: Einem faltbaren Device, das Smartphone, Tablet und vielleicht noch mehr Geräte in einem sein soll. Klingt toll, wird aber wohl auf absehbare Zeit nichts, denn Microsoft schickt das Surface Phone wieder zurück in die Werkstatt.

Wie Branchen-Insider Thurrott erfahren haben will, hat Microsoft die zumindest teilweise Neuentwicklung von Andromeda angeordnet. Sowohl die Software als auch die Hardware müssten überarbeitet werden, so Thurrott, um am Ende ein Gerät zu bekommen, dass den Ansprüchen von Microsoft genügt.

Der Grund für die fällige Überarbeitung des Surface Phone liegt dem Bericht zufolge an Zweifeln, was die Qualität des Gerätes betrifft. Sprich: Es ist zu schlecht. Microsoft will nicht riskieren, den mühsam erworbenen Premium-Ruf der Surface-Reihe mit einem unausgegorenen Gerät, das sich als Flop entpuppt, zu beschädigen. Die Gefahr, vor allem angesichts der neuartigen Bauform mit einem oder gar zwei Scharnieren und Klapp-Display, ist durchaus vorhanden. Microsoft hat mit den späten Lumia-Smartphones sowie dem Surface RT erfahren müssen, wie unschön sich so ein Fehlschlag anfühlen kann.

Es wird lange dauern

Die Überarbeitung von Andromeda ist offenbar keine Sache von einigen Wochen, im Gegenteil. Experten rechnen damit, dass es bis Ende 2019 dauern könnte, bis das Gerät tatsächlich fertig wird. Das liegt auch daran, dass Qualcomm erst Anfang kommenden Jahres neue Chips speziell für ARM-basierte Windows-Geräte vorstellen wird. Die Zukunft des Surface Phone bzw. Andromeda steht damit mehr als je zuvor in den Sternen.

microsoft surface go 1
Das Surface Go ist das günstigste Surface-Tablet. / © Microsoft

Surface Go als Einstieg

Gerade erst hatte Microsoft das jüngste Mitglied seiner Surface-Famile angekündigt. Das Surface Go rundet die Baureihe nach unten hin ab und ist das günstigste Surface-Tablet, das man derzeit kaufen kann. Freilich beginnen auch hier die Preise in Regionen, die bei anderen Herstellern längst das Premium-Segment einläuten, nämlich bei 449 Euro.

Was denkt Ihr, werden wir das Surface Phone oder Andromeda irgendwann tatsächlich zu Gesicht bekommen?

Via: MSPowerUser Quelle: Thurrott

14 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich finde generell ist die Surfacereihe eine verdammt gute Produktlinie. Die Geräteklasse der Hybridlaptops haben sie damit ja praktisch erfunden und die Messlatte für andere Mitbewerber sehr hoch angelegt. Ich finde es nur schade, dass sie auf Basis dieser Qualität ähnlich wie Apple bei der Preisgestaltung ein bisschen über die Stränge schlagen. Das Surfacebook (2) finde ich zB. extrem Spannend, der Preis kommt aber sehr nah an ein MacBook mit ähnlichen Specs ran, da verzichte ich dann doch lieber. An sich aber schön zu sehen, dass Microsoft sich lieber zurück ins Labor begibt und weiter werkelt, als ein halb fertiges Produkt auf den Markt zu werfen. Das hat sich schon in der Vergangenheit als keine kluge Entscheidung erwiesen.


  • Besser zurück in die Werkstatt als enttäuschte Kunden 👌. Wie oft werden Produkte oder Software zu schnell auf den Markt geworfen und dann mühselig mit Updates versucht zu reparieren ... meiner Meinung nach zu oft .


  • Die aktuelle Windows Software ist für solche Geräte nicht ausgelegt. Da ist der Vorgänger besser gewesen


  • Wenn bei AndroidPit tatsächlich erwartet werden würde dass das kommende Device so 'schlecht' wird wie es hier dargestellt wird, wären nicht in den letzten 3 Wochen mindestens 3 Artikel über dieses Gerät erschienen.
    Gestern einen Kameratest gemacht. Lumia 950 gegen Huawei P20 Pro. Das Ergebnis ist ein Witz, nicht für das 2015 erschienene Smartphone.... :D


    • Die Lumias sind generell verdammt gut was die Kamera angeht. Ich sag nur 808/ 1020. Traurig wie viel für sowas wie das P20 Pro verlangt wird, ohne dass das Teil wirklich viel besser ist.


      • Wer sich heutzutage noch ein Lumia Windows Smartphone kauft macht eigentlich nichts falsch weil die Geräte immer noch aktuell sind dank regelmäßiger Windows Updates . Der App Store mag nicht so umfangreich sein wie im Android oder Apple aber das wichtigste ist auch bei Windows Mobile zu finden


      • Man muss in den sauren Apfel beißen, dass es nur wenig Fremdsoftware gibt, die man installieren kann. Nach für nach haben sich die prominenten Apps aus dem Store verabscheidet, andere wurden gar nicht für das neue mobile Windows angepasst. Deshalb ist trotz modernstem Betriebssystem für viele das Lumia nicht zu empfehlen. Als Zweit-/ Businessgerät hingegen ist es hervorragend, denn die Kameras waren bei den Lumias im Gegensatz zu den aktuellen Nokias wirklich topp. Leider ist das 950 XL mit der besten Kamera mit dem hitze- und störanfälligen Snapdragon-Prozessor und einem zu dunklen und vollkommen flachen Display ohne Eleganz ausgestattet. Auch der Body aus Kunststoff gefällt nicht jedem. Dass der Akku tauschbar ist, ist beim 950/ XL aufgrund des hohen Verbrauchs unabdingbar. Verarbeitungstechnisch, haptisch und optisch am Schicksten ist das Lumia 930 - Metallrahmen, gebogenes Glas, Amoled-Display und ausreichend starke Hardware. Auf ihm läuft auch Windows 10 mobile rund.


  • MICROSOFTPIT!!!!!einseinself


  • klingt gut. bin auf das fertige Surface Phone gespannt. nur leider wird es wahrscheinlich exorbitant Teuer womit man das Smartphone dann nicht mehr in betracht zieht. das ist Schade, denn wenn der Preis vernünftig und bezahlbar ist, dann würden bestimmt viele Kunden sich sicher für das kommende Surface Phone interessieren. aber wie gesagt: man muss sich nur die Preise der Surface Tablets anschauen und man kann schon eine Preisprognose geben die sehr realistisch klingt. aber vielleicht gibt es zwei solcher Smartphones. Ein Flaggschiff und ein günstigeres Smartphone.


  • Microsoft ist im Smartphone/Phablet-Bereich raus aus dem Spiel. Insoweit besteht gar kein "Aktualisierungsdruck"! Microsoft sollte sich daher genügend Zeit gönnen, um eine ausgereifte Maschine präsentieren zu können, welche sodann den High-End-Ansprüchen 2019/2020 entspricht. Alles andere wäre rufschädigend und ein weiterer Nagel am (endgültigen) Sarg in diesem Produktsegment für Microsoft. WENN dann jedoch etwas Ende 2019 erscheinen sollte, bin ich mir sicher, dass es mindestens ein Achtungserfolg werden wird. Bereits das UI und das abweichende Betriebssystem wird ein ersehnter Ausbruch aus der Android-Tristesse sein....


  • Ich denke die Entscheidung ist richtig und Microsoft sollte keine Schnellschüsse mehr machen. Wenn dann ein Gerät kommt wird es der Wahnsinn werden, da bin ich mir sicher. Google wird sich warm anziehen müssen, wenn es dann soweit ist, zumindest im Premium Bereich.


  • "Einem faltbaren Device, dass Smartphone, Tablet und vielleicht noch mehr Geräte in einem sein soll"
    *das


  • Ich finde die Entscheidung von Microsoft genau richtig, besser alles nochmal auf den Prüfstand stellen, als den Kunden irgendwelche halbgaren Geräte anzudrehen. :D

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern