Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

4 Min Lesezeit 15 Kommentare

Android: Das bedeuten Status- und Benachrichtungsicons auf Eurem Smartphone

Die Icons, die Android in der Statusleiste anzeigt, ändern sich gerne mit jedem großen Android-Update. Manchmal verschwinden welche, manchmal kommen neue hinzu oder ihr Aussehen wird einfach nur verändert. Was bedeuten zum Beispiel die zwei Pfeile und Buchstaben? Aber keine Sorge, wir sind hier, um zu helfen. Wir erklären Euch die Bedeutung der wichtigsten Icons, damit Ihr nicht mehr fragend auf Euer Smartphone schaut.

Statusleiste und Benachrichtigungsleiste: Eine wichtige Unterscheidung

Die Statusleiste

Die Statusleiste und die Benachrichtigungsleiste sind sich sehr ähnlich, aber in Wahrheit sind sie zwei unterschiedliche Dinge. Die Statusleiste befindet sich am oberen Rand des Smartphones auf der rechten Seite. Hier wird die Uhrzeit, der Akkustand und aktuelle Verbindungen wie Bluetooth und die Netzwerkverbindung angezeigt.

Auf der linken Seite dieses Streifens tauchen die entsprechenden Icons von Apps auf, um Euch auf neue Nachrichten, Updates im Play Store und andere Benachrichtigungen aufmerksam zu machen. Auch laufende Benachrichtigungen können hier untergebracht werden. Wenn Ihr also Musik über Spotify oder Google Play Music hört, wird hier auch das entsprechende Icon dauerhaft angezeigt. Die Reihenfolge bestimmt hier die Aktualität. Ganz links werden die neuesten Benachrichtigungen angezeigt.

AndroidPIT Facebook notification settings 1
Die Statusleiste zeigt Euch die aktuelle Uhrzeit, den Akkustand und die Verbindungen an. / © AndroidPIT

Die Benachrichtigungsleiste

Das Benachrichtigungsleiste beinhaltet letztendlich die Benachrichtigungen, die Ihr mit einem Wischen nach unten wie einen Vorhang öffnen könnt. Hier werden mittlerweile recht viele Infos auf kleinem Raum angezeigt. So könnt Ihr die Vorschau eines Screenshots sehen, Inhalte einer WhatsApp-Nachricht lesen, Facebook-Updates sehen und vieles mehr. Ihr könnt dann entscheiden, ob Ihr die App öffnen möchtet oder die Benachrichtigung mit einem Wisch nach rechts entfernen möchtet. Seit Nougat sind diese eingeblendeten Benachrichtigungen smarter denn je: Ihr könnt nun auch direkt auf Nachrichten antworten, ohne erst die App öffnen zu müssen.

Neben den Benachrichtigungen finden hier auch die Schnelleinstellungen ihren Platz. Hier könnt Ihr schnell und effizient Einstellungen vornehmen. So lassen sich WLAN, Bluetooth und andere Optionen aktivieren und deaktivieren. Haltet Ihr auf ein Icon länger gedrückt, gelangt Ihr in die Einstellungen dieser Funktion. Die meisten Hersteller bieten hier direkten Zugriff auf die Einstellung der Bildschirmhelligkeit.

Die meisten Hersteller konfigurieren die Schnelleinstellungen selber. Daher finden sich hier immer wieder verschiedene Optionen. Glücklicherweise lässt sich die Auswahl aber personalisieren. Ihr habt also immer Zugriff auf die für Euch wichtigsten Einstellungen. Desweiteren könnt Ihr nervige, für Euch uninteressante Benachrichtigungen immer auch deaktivieren. Haltet dazu einfach länger auf eine Benachrichtigung länger gedrückt. Dadurch öffnet sich ein kleines Menü, in dem Ihr auswählen könnt, wie Ihr von der App benachrichtigt werden möchtet.

Die Bedeutung der Icons

Für jede Benachrichtigung wird also ein Icon der App angezeigt. Aber auch für Systemfunktionen werden Icons angezeigt. Mit den verschiedenen Android-Versionen haben die sich auch stetig verändert. Seit Lollipop hat auch hier Googles Material Design Einzug gehalten.

Diese kleinen Design-Änderungen können aber für Verwirrung sorgen. Manchmal taucht ein Icon auf, was einem auf Anhieb einfach nichts sagt. Auch Google hat das erkannt und stellt eine Liste aller Icons im Material Design parat. Hier ist klar zu erkennen, welches Icon wofür steht.

icone googl 1
Hier einige der wohl bekanntesten Icons. / © AndroidPIT

Das obere Bild zeigt die wohl bekanntesten Icons, die auch Ihr schon in und auswendig kennt. Darunter befinden sich die Icons für WLAN, Bluetooth, Akku, Uhr und Bildschirmrotation. Auf der Liste befinden sich allerdings nicht nur die Icons, die man praktisch täglich zu Gesicht bekommt, sondern alle Icons von Android. Die Liste aller Android-Icons ist in folgende Unterbereiche eingeteilt:

  • Aktion
  • Alarme
  • AV
  • Kommunikation
  • Inhalte
  • Gerät
  • Editor
  • Dateien
  • Hardware
  • Bilder
  • Karten
  • Navigation
  • Benachrichtigungen
  • Plätze
  • Social
  • Schalter

Ist Euch schon mal eine Benachrichtigung oder ein Icon untergekommen, das Euch nichts sagt? Dann beschreibt es uns in den Kommentaren!

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Seit lieb miteinander


  • Ups ich sehe grad falscher Kommentar zum falschen artikel.sorry 😅


  • Also ich hab jetzt mein erstes Android smartphone.es ist das Hafury umax mit Android 7 und bin sehr zufrieden,deswegen weiß ich nicht warum über Android 7 gelästert.


  • Danke erstmal für den Bericht.

    Ja neulich im Forum war die Frage :
    Ein Batterie Symbol mit so einem Recycling Zeichen - - - war Samsung irgendwas mit Energie sparen......
    Was auch oft kommt ist NFC Icons oder wenn eine App nach einem Update plötzlich ein Icon in die Benachrichtigungsleiste kommt


  • "Benachrichtungsicons", merkt die Autorin eigentlich nicht, was Sie da für ein bescheuertes Wort geschrieben hat?


    •   16
      Gelöschter Account 25.07.2017 Link zum Kommentar

      Es heißt nicht umsonst: "Wer ohne Fehler ist, der werfe den ersten Stein..."

      Manchmal wird man eben "blind" für den eigenen Text und dann übersieht man leicht einen Fehler. So wie Du, als Du das Wort "sie" fälschlicherweise groß geschrieben hast...

      Trotzdem würde ich dies nicht als bescheuert bezeichnen, denn das ist nicht der angemessene Umgang hier im Forum. Alles klar soweit?


    • Ich glaube nicht, dass die Autorin über ausreichende Deutschkenntnisse verfügt, um den Fehler zu bemerken.


    • Die Autorin spricht und schreibt kein Deutsch, ich denke mal, sie trifft keine Schuld.

      Außerdem sind das Icons, die uns was berichten!!!


    • ach Ludwig, wer im Glaushaus sitzt -

      der sollte lieber im Keller ***.

      Dein Kommentar, merkt der Autor eigentlich nicht, dass er hier immer nur am motzen ist?

      Weißt du Ludwig, dann tummel dich doch auf Seiten die denen deines geistigen Niveaus entsprechen, aber hör auf immer nur zu motzen. Ich weiß, dass weder Journalisten noch Nachrichtensprecher heutzutage einen deutschen Satz ohne Fehler aufsagen, aber beschwere ich mich darüber? Klar!


      • Moritz Deussl
        • Mod
        • Blogger
        27.07.2017 Link zum Kommentar

        Hallo Janina,

        Vulgäre Kraftausdrücke gehören hier nicht in unser Magazin, deshalb möchte ich dich auf einen freundlichen und höflichen Umgangston hinweisen!

        Vielen Dank.

        Viele Grüße
        Moritz


  • Bei einer Custom Rom kann man alles selber anpassen, so wie man es gerne hätte. Das fehlt bei der originalen.


  • Früher fand ich die Icons bzw. die Benachrichtigungsleiste optisch besser. Da es farblich auch angezeigt wurde wie der Akkustand oder die Funkstärke.


  • Mal wieder einer dieser typischen Artikel, die einfach nur aus Faulheit hingeschludert sind. Tut mir leid, aber der Kern des Artikels beruht auf einer Grafik, deren Text extrem winzig, völlig unscharf und noch dazu noch nicht mal übersetzt ist. Und das auf einer deutschen Seite. Aber egal, man kann es ja eh nicht lesen. Und damit ist der Artikel völlig unbrauchbar.

    Edit: Nehme alles zurück und entschuldige mich, ich habe den Link weiter unten zur Übersicht der Icons übersehen und dachte, die Grafik wäre alles, was ihr zeigt. Mein Fehler, tut mir leid.


    • Aber hingeschludert ist der Artikel trotzdem. Zu denken, dass ein nichts sagender Text und ein Link zu einer englischsprachigen Seite etwas anderes als Clickbaiting sein soll, finde ich frech.
      Oder gehen Euch die Themen aus, liebes AP-Team? Das Wort mit vorne Sommer und hinten Loch?


    • C. F.
      • Blogger
      25.07.2017 Link zum Kommentar

      Nun ja - die Liste aller Icons hat nicht mit denen zu tun, die lediglich in der Status- und/oder Benachrichtigungsleiste angezeigt werden können.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern