Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 7 mal geteilt 8 Kommentare

Spying Birds: Website der Angry Birds wurde gehackt

Der Spiele-Entwickler Rovio bestätigte, dass die offizielle Internetseite zum erfolgreichen Spiel Angry Birds von Hackern entstellt wurde. Der Angriff kam nach Berichten über Apps, die vom amerikanischen und britischen Geheimdienst zum Sammeln von Nutzerdaten genutzt werden (zur Meldung). Neben Facebook und Twitter zählt auch Angry Birds zu den sogenannten “leaky apps”.

spying birds teaser
© The Syrian Electronic Army

Statt des offiziellen Logos war auf angrybirds.com kurzzeitig der Schriftzug “Spying Birds” zu lesen. Die Hackergruppe The Syrian Electronic Army nannte auf Twitter einen “Freund” als den Täter. Der “Hack” veränderte lediglich den DNS-Eintrag der Angry-Birds-Seite und leitete alle Besucher auf eine veränderte Seite des Hackers um.

Die vom Hacker erstellte Website war jedoch nur kurz zu sehen, da bereits wenige Minuten nach dem Hack alles wieder rückgängig gemacht wurde.

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!