Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Sprachassistenten: So zeichnen sie Eure Gespräche nicht auf

Sprachassistenten: So zeichnen sie Eure Gespräche nicht auf

In letzter Zeit gab es verschiedene Berichte, nach denen sich das, was Ihr einem Sprachassistenten erzählt, anschließend nicht in Luft auflöst. Vielmehr speichern fast alle Firmen diese Sprachnachrichten und transkribieren diese teilweise. Doch Ihr könnt dem entgehen!

Wer Sprachassistenten nutzt, geht nicht unbedingt davon aus, dass die eigene Unterhaltung mit der Computerstimme aufgezeichnet und dann von menschlichen Mitarbeitern angehört wird. Doch genau das ist oder war gängige Praxis. Aus Sicht der Anbieter hilft dies, die Qualität der Spracherkennung zu verbessern. Doch die Nutzer wurden nicht darüber aufgeklärt. Vor allem aber soll es öfter vorkommen, dass sich die Sprachassistenten versehentlich aktivieren und dann auch privaten Unterhaltungen oder in intimen Momenten zuhören.

Bei Amazon hören Mitarbeiter die Gespräche mit und die Praxis geht munter weiter. Selbst wenn Nutzer Gespräche löschen, werden diese wohl teilweise vorbehalten. Bei Google hören sich Mitarbeiter ebenfalls vom Google Assistant aufgeschnappte Audioschnipsel an. Allerdings: Dies betrifft aktuell keine Nutzer in der Europäischen Union mehr. Apples Siri hörte ebenfalls zu - allerdings hat Apple diese Praxis mittlerweile gestoppt. Aber auch bei Microsoft hören sich Menschen an, was Cortana so mitbekommt.

AndroidPIT amazon alexa vs google assistant 4962
Egal ob Google oder Amazon - beide haben auch Mitarbeiter Sprachaufzeichnungen anhören lassen. / © AndroidPIT

So ändert Ihr Eure Privatsphäre-Einstellungen

Amazon Alexa

Ja, bei Amazon wird Euch auch weiter zugehört. Um das abzustellen:

  1. Öffnet die Alexa-App
  2. Geht zu Einstellungen > Alexa Datenschutz
  3. Unter Legen Sie fest, wie Ihre Daten Alexa verbessern sollen die Schalter umlegen.

Weder Eure Unterhaltung mit Alexa noch darüber gesendete Nachrichten werden dann laut Amazon weiter von Mitarbeitern angehört. Ihr könnt hier übrigens auch Abschriften einsehen und gespeicherte Audioaufzeichnungen löschen.

Google Home

Bei Google gibt es gleich mehrere Möglichkeiten, um an die passenden Einstellungen zu kommen. Wie oben erwähnt, hört Google in der EU derzeit jedoch ohnehin nicht mehr zu - für mindestens drei Monate seit dem 1. August 2019.

  1. Öffnet die Google-Home-App
  2. Geht zu Einstellungen >  Weitere Einstellungen > Deine Daten
  3. Legt den Schalte für Sprach- und Audio-Aktivitäten um.

Ihr könnt das Ganze aber natürlich auch über Googles Web-Oberfläche erledigen.

  1. Öffnet myactivity.google.com im Browser vom Desktop aus
  2. Klickt links auf Aktivitätseinstellungen
  3. Scrollt zu Sprach- und Autio-Aktivitäten und legt den Schalter um.

Wenn Ihr zudem zum Punkt Aktivitäten löschen nach geht, dann könnt Ihr bereits gespeicherte Aufzeichnungen löschen.

AndroidPIT Apps 10
Bei Cortana oder Facebook ist es nicht so einfach. / © ANDROIDPIT

Microsoft Cortana

Microsoft hört über Cortana zu, nimmt sich aber auch Skype-Unterhaltungen an. Letzteres lässt sich allerdings nicht ausschalten. In Microsofts Privacy Dashboard könnt Ihr bisherige Aufzeichnungen einsehen. Dass die Sprachaufnahmen angehört werden, steht mittlerweile auch in Microsofts Support-Dokumenten. Dies abzuschalten ist bei Microsoft nicht möglich. Auf einem PC mit Windows 10 könnt Ihr allerdings entweder Cortana komplett deaktivieren oder zumindest das "Hey Cortana" ausschalten.

Facebook

Der große Unterschied zwischen Facebook und den anderen Anbietern: Facebook transkribiert nicht einfach Dinge, die einem Sprachassistenten erzählt wurden, sondern Sprachnachrichten, die über den Messenger an Freunde verschickt wurden. Derzeit pausiert Facebook diese Praxis, auch sind hier nicht alle Sprachen betroffen. Unter Umständen könnt Ihr es aber so ausschalten:

  1. Öffnet eine Konversation
  2. Klickt auf den Namen oben
  3. Schaltet Voice to Text aus.

Eine weitere Möglichkeit ist, dem Facebook Messenger durch die Einstellungen von Android oder iOS den Zugriff auf das Mikrofon zu entziehen.

Apple

Apple hat schnell reagiert und bekannt gegeben, dass erst einmal keine Mitarbeiter mehr Siri-Sprachaufnahmen anhören werden. Erst einmal. Die Praxis soll unter Umständen fortgesetzt werden, künftige iOS-Versionen werden dann voraussichtlich entsprechende Schalter anbieten, um an dem Programm teilzunehmen oder nicht. Wenn Ihr ganz sicher gehen wollt, stellt Ihr derzeit Siri und das Diktier-Feature aus. Außerdem gibt es ein Profil auf Github, um das Mitschneiden von Siri-Gesprächen abzuschalten. Dessen Installation sollte aber nicht mehr notwendig sein.

Habt Ihr noch weitere Tipps? Lasst es uns und die anderen Leser in den Kommentaren wissen.

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Hab nach paar Monaten meine Alexa auch resettet und in Schrank geräumt.
    Zu selten benutzt.

    den Google Mini Home konnte ich nicht installieren. der wollte das ich AP-Isolierung im Router deaktivieren...

    Nein nicht androidpit isolieren sondern Arbeitsplatz oder so ähnlich 😜


  • Es werden "Alexa", "Siri", "Cortana","Bixby" auch verwendet werden, wenn die Leute fürs Abgehört werden bezahlen müssen.


  • Tja, und wieder bin ich außen vor.
    Wer alles mit macht,
    muss eben alles mit machen
    😅 .


  • Die Dinger zeichnen nichts auf wenn man keine in der Wohnung hat.


  • Inhaltlich ein guter und interessanter Artikel!

    Vielleicht sollte Julius aber weniger den Sprachassistenten, als öfter mal den Rechtschreibassistenten verwenden. ^^

    "So zeichnen Sie Eure Gespräche nicht auf" ??

    Die Groß/Klein-Schreibschwäche zieht sich wie ein roter Faden durch den Artikel.
    Das Wort "ihr" schreibt man in der Satzmitte ebenfalls stets klein. Alleine dieses Wort habe ich hier deutlich öfter als 10 Mal groß geschrieben gefunden.


    • Julius Stiebert
      • Admin
      • Staff
      vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Der Fehler in der Überschrift ist korrigiert, danke für Deinen Hinweis.

      Wir schreiben Anreden hier übrigens immer groß. Man kann diese klein schreiben, dass dies stets so getan wird, ist hingegen nicht richtig.


    • Das "Ihr" ist darum groß geschrieben, weil eine Anrede generell groß geschrieben wird, egal in welchem Teil des Satzes.


      • Danke für die Info. Ich habe jetzt nachgegoogelt und tatsächlich kann man seit der letzten großen (und vor allem hirnrissigen) Rechtschreibreform tatsächlich die Anreden wahlweise auch in normalen Texten groß schreiben, nicht nur in Briefen. Ist also ok, auch wenn das auf Leute meiner Generation optisch mehr als sch** wirkt.

        Man lernt eben nie aus!
        Liebe Grüße


      • Das kleine "ihr" ist ohne Bedeutung zu sehen. Das große "Ihr" hat eine gewisse Bedeutung die sich auf etwas bezieht. In Bewerbungen z. B. schreibt man auch diverse Anreden groß.
        "Hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen......"
        "... habe erfahren, daß Sie Probearbeiter einstellen."
        Großgeschrieben hat ist das "Sie" eine direkte Ansprache mit positiven oder negativen Sinnen. Ich kann dich normal mit "du" ansprechen oder mit etwas herben und🤨☝️ lauten "Du". Auch freundlich, ☝️😁lächelnd kann ich dich "Du" tzen oder einfach nur so mit normaler Stimme "du"tzen.

        Ich selbst habe heut noch Probleme mit Komma im Satzbau.
        Aber lass mal gut sein, Deutsch gehört mit zu den schwierigsten Sprachen der Welt und selbst chinesisch ist in der Sprache leichter zu lernen als Deutsch (nicht bezogen auf die Grammatik oder das ABC, da sind die Chinesen Weltrekordhalter.)


      • Die letzte Rechtschreibreform finde ich generell gut, weil stimmiger. Zum Fall "Ihr" meine ich, dass Großschreibung überall dort angesagt ist, wo ich eine Person immer mit "Sie" anspreche/anschreibe. Kleinschreibung analog dazu bei vertrautem "du" Umgang.

        Ausnahme: Wenn jemand in einer offiziellen Funktion ein Schreiben an eine vertraute Person richtet, kommt wieder das Sie/Ihr zum Tragen. In Österreich jedoch auch möglich: Sehr geehrter Herr X, lieber Kollege Franz !


      • Bei einer persönlichen Ansprache, und so liest sich der Artikel, wurden "Ihr" und "Du" oder "Sie" auch schon vor der Rechtschreibreform groß geschrieben, dies war eine Frage der Höflichkeit und des Respektes. Offenbar ist es seit der Rechtschreibreform kein Fehler mehr, auch in solchen Fällen die Kleinschreibung zu wählen.

        https://www.duden.de/sprachwissen/sprachratgeber/Gross-oder-Kleinschreibung-von-duDu-und-ihrIhr

        Quelle: Duden


  • "Wer Sprachassistenten nutzt, geht nicht unbedingt davon aus, dass die eigene Unterhaltung mit der Computerstimme aufgezeichnet und dann von menschlichen Mitarbeitern angehört wird. " <<< Der war gut. Ich ging schon davon aus, als noch keiner dachte, dass sowas gemacht werden würde. Also stimmt diese Aussage in Bezug auf mich nicht.

    Schon alleine die Aussage, man könne das verhindern ist lustig. ich meine klar, die Anleitung dazu mag offiziell helfen, aber ich traue allen Anbietern zu, dass trotzdem alles aufgezeichnet wird.....

    Gedanken eines Alexa-Fans: "Super Ding, ich kann dem sagen was ich will und ab und an macht sie sogar Dinge für mich .... waaas, das wird aufgezeichnet und weiter verwertet.... heul, nein, das kann nicht..... ah, man kann es abschalten, oh gut, danke Amazon, dass ihr so toll seid zu euren Kunden...."


  • 😋 "Alexa, zeig mir das Sandmännchen."
    🤖 " Hier bitte schön und gute Nacht." https://m.youtube.com/watch?v=AdIp50NhEuc

    😴 "Schnarch...."


  • Man kann sich das Ganze auch ausgedruckt als Buch bestellen und dann an Weihnachten zusammen mit dem Cewe Fotobuch an die lieben Verwandten verschenken. Als Titel kann man beispielsweise bei Amazon wählen "Meine schönsten Verse", "Genau meine Rede" oder "I got a deep Geseier".

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!