Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Spotify: Viele Neuerungen bisher nur für iOS-Geräte verfügbar

Spotify: Viele Neuerungen bisher nur für iOS-Geräte verfügbar

Für viele Musik-Fans ist Spotify die erste Anlaufstelle bei Musikstreaming-Diensten. Jetzt hat das Unternehmen seiner Oberfläche einen neuen Anstrich verpasst und die Steuerung vereinfacht. Die praktischen Neuerungen kommen vorerst aber nur für iOS-Geräte raus.

Bereits eine Woche ist das letzte Update alt, das für den Musikstreaming-Dienst Spotify ausgerollt wurde. Doch erst jetzt greifen die Änderungen und das auch nicht für jeden Nutzer. So sind die Neuerungen vorerst nur für Nutzer eines iOS-Gerätes zugänglich, während sich Android-Nutzer noch etwas in Geduld üben müssen. Daneben wird das komplette Paket auch nur zahlenden Kunden in Gänze zur Verfügung gestellt werden. Wer eine kostenlose Version in Gebrauch hat, muss auf einige der Neuerungen verzichten.

Spotify-App-Update: Das ändert sich

Mit den Neuerungen, die Spotify mit dem Update eingeführt hat, soll die Steuerung der App vereinfacht werden. So soll beispielsweise der Wiedergabe-Button verbessert worden sein, sodass über diesen jetzt auch mit einem Klick lineares oder zufälliges Abspielen von Titeln ausgewählt werden kann. Für eine schnellere Suche soll des Weiteren beim Titel das CD-Cover in so gut wie jeder Playlist dargestellt werden. Eine Ausnahme bildet hier die Album-Darstellung, da nur ein Cover relevant ist. Weiter sollen Lieblingslieder, die bereits mit "Gefällt mir" bewertet wurden, mit einem Herz (direkt neben dem Titel) gekennzeichnet sein. Für eine bessere Steuerung hat Spotify zudem an einer leichteren Einhand-Nutzung gearbeitet und die Buttons für "Wiedergabe"-, "Download"- und "Gefällt mir"-Symbole übersichtlicher in der App arrangiert.

spotify shuffle button neu.2020 02 28 10 47 39
Der neue Shuffle-Button von Spotify erlaubt das schnelle konfigurieren von Abspieloptionen. / © Spotify

Viele neue Funktionen stehen dabei nur Premium-Abonnenten von Spotify zur Verfügung. Etwa der neue Shuffle-Button (siehe oben) oder der Herunterladen-Button, da Nutzer der kostenlosen Version ohnehin keine Musik zum Offline-Anhören herunterladen können. Bisher ist die neue Version vom Musikstreaming-Dienst nur im App Store zu finden. Musik-Liebhaber, die Android-Geräte nutzen, müssen sich hingegen noch etwas gedulden. Wie lange die Wartezeit dauern wird, ist bisher noch nicht bekannt. Um den neuen Spotify-Anstrich zu begutachten ist kein manuelles Update der Spotifiy-App notwendig. Der Anbieter hat alle Neuerungen bereits in die Oberfläche integriert. 

Mehr zum Thema

Quelle: Spotify

Empfohlene Artikel

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Deswegen sind die Preise bei IOS auch teilweise unverschämt . Die nehmen jetzt pro Woche teilweise 20 Euro .


  • Vielleicht geht die Umsetzung bei IOS einfach schneller wie bei Android. Wer weiß. Im Grunde ist es doch egal wo es zuerst kommt. Wichtig ist das es beide bekommen. Dann ist doch alles ok


    • Zumindest laut Google-Entwicklern ist das so. Die haben selbst mal als Begründung, wieso neue Funktionen in Google-Apps oft zuerst bei iOS kamen und besser laufen, genannt, dass sich Apps für iOS schlicht einfacher programmieren lassen.


  • Ist es bei Spotify nicht meist so, dass sie Features erst auf iOS ausrollen?


    • Ist generell bei den meisten Apps so. Google-Apps inklusive.


    • Erstaunlich, gibt doch ca. 3-4 mal soviele Androiden als Äpfelchen 😂


      • Vielleicht gibt es einfach mehr zahlende Spotify-Kunden mit iOS?


      • Nutzer


      • "Vielleicht gibt es einfach mehr zahlende Spotify-Kunden mit iOS?"

        Kann gut sein, bei Androidnutzern muss ja immer alles umsonst sein.

        Tim


      • kann mir tatsächlich auch vorstellen, dass ein nennenswerter Teil der zahlenden Kunden aus dem Apple-Kosmos kommt. Leider finden sich dazu absolut gar keine Zahlen - wäre aber durchaus mal sehr interessant ^^


      • @Tenten
        Also ich bin ein Android Nutzer und bei mir muss nicht alles umsonst sein. Ich habe viele Apps die ich gekauft habe nachdem ich sie getestet habe. Zb eine App die um meine Frontkamera einen leuchtenden Ring produziert wenn eine Nachricht kommt. Da hab ich zwei Wochen die kostenlose Version getestet und sie mir dann gekauft. Es gibt bestimmt welche die alles umsonst wollen. Aber alle Android Nutzer über einen Kamm scheren ist Quatsch. Finde ich persönlich auch unfair.

        Tim


      • @ Nobody
        Wie heißt denn diese App, bitte? ;)


      • @Nobody
        Dann bist du eher die Ausnahme ^^ es ist statistisch schon seit einer Ewigkeit belegt, dass Apple-Nutzer einfach deutlich "williger" sind, Geld für Apps auszugeben, als bei Android ^^
        Natürlich sind das nicht alle, aber eben ein Großteil. Gibt natürlich auch bei iOS viele, die am liebsten alles kostenlos wollen, so ist es nicht :D


      • @Nobody
        So ist das bei mir auch, erst ausprobieren, wenn es gut ist kaufen und wenn es dann auch noch werbefrei ist; alles bestens.

        Nur gute und werbefreie Apps, dann bleibt auch dass System schlank.


      • @Nik M
        Die heißt-aodNotify. Funktioniert klasse.


      • @Tim
        Kann sein das es so ist. Weiß ich ehrlich gesagt nicht. Aber ich denke es gibt bei Android und Applenutzern solche und solche. Ich mag nur diese Herabwürdigung nicht wenn man sagt bei DEN Androidnutzern oder Den Applenutzern muss es IMMER so oder so sein. Für mich ist das anmaßend und überheblich.


      • Dankeschoen. ;-)

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!