Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Spart beim neuen Staubsauger-Roboter Roborock S5 Max bis zu 150 Euro

Spart beim neuen Staubsauger-Roboter Roborock S5 Max bis zu 150 Euro

Ihr habt zuhause sowohl glatte Böden als auch Teppiche? Dann könnte ein Staubsauger-Roboter mit integrierter Wischfunktion Euer Leben vereinfachen. Der neue S5 Max von Roborock hat eine optimierte Wischfunktion. Dank vergrößertem Wassertank eignet sich der S5 Max endlich auch für größere Wohnungen. Zum Europa-Launch des neuen Modells gibt es Rabatte für den Vorverkauf. UPDATE: Die erste Charge ist schon ausverkauft, aber Roborock gewährt weiterhin einen hohen Rabatt auf das S5 Max, nur bei einem anderen Shop. Erfahrt hier, wie Ihr sparen könnt.

Roborock verspricht beim S5 Max eine noch bessere Nass-Reinigung als bei den Vorgängern. Erstmals könnt Ihr die Menge des Wischwassers von der App aus kontrollieren. Definiert „No-Go-Zonen“, in denen der Wischroboter nicht arbeiten darf. Mit der neuen Laser-Navigation soll "er noch intelligenter reinigen".

Die eigentliche Verkaufsaktion auf Aliexpress.com war binnen weniger Stunden schon ausverkauft. Aber der Hersteller reagierte schnell und bietet über Gearbest.com den S5 Max zum reduzierten Einführungspreis von 499 US-Dollar (UVP 589 US-Dollar), also umgerechnet knapp 450 Euro an. Mit dem im Shop erhältlichen 60 US-Dollar Coupon verringert sich der Preis für den Saugroboter also um insgesamt 150 US-Dollar auf 439 US-Dollar, was einem Europreis von knapp 400 Euro entspricht. 

Roborock-Saugroboter konnten uns bereits in zwei Tests überzeugen. Sowohl der reine Saugroboter Roborock S4 als auch der ebenfalls nass-trocken-arbeitende Roborock S6 haben sich in den Wohnungen unserer Redakteure schnell unersetzlich gemacht. Der S5 Max soll durch den großen Tank und neuerer Software noch eins draufsetzen.


Über die Aktion: AndroidPIT hat die Rabatt-Aktion mit Roborock zusammen initiiert. Der Inhalt dieses Artikels ist nichtsdestotrotz eine redaktionelle Eigenleistung.

Gesponsert Hardware Smart Home

Empfohlene Artikel

35 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Diejenigen die meinen das so ein kleiner Roboter überflüssig ist, wohnen vielleicht in winzigen Wohnungen.
    Das Gerät ist eine wirkliche Arbeitserleichterung, da uns einfach die Zeit fehlt stundenlang sauber zu machen.

    Wir haben 147qm auf einer Fläche und sind beide berufstätig zzgl. Haushaltshilfe.
    Unser Mi der 1. Generation fährt seit fast 3 Jahren täglich und hat in der Zeit in 1072 Stunden 46.000qm gesaugt. Bis auf einen neuen Akku letzten Monat und ein paar Verschleißteile erneuern alles bestens.
    Meine Freundin war mehr als skeptisch als ich damit ankam und die will auch nicht mehr drauf verzichten.


    • Wow, das sind ja mal Zahlen ... ich habe genau den Xiaomi Mi Robot (oder Roborock) der 1. Generation. Allerdings hat er bei mir nur ein zehntel der Fläche, weswegen ich nach drei Jahren nun das erste Mal Bürsten und Co tauschen werde. Das mit der Skepsis kenne ich, die habe ich auch erfahren. Im nachgang wollte meine Ex-Frau ihn gar nciht mehr missen und es kam seinetwegen fast zum Sorgerechtsstreit :D


  • Jeder kann doch kaufen und nutzen was er will. Ich finde die Dinger überflüssig und nervig. Würde mir so ein Teil beim derzeitigen technischen Stand nicht kaufen. Was später mal sein kann, da bin ich offen.... aber ich finde es vollkommen okay, wenn andere die Dinger nutzen wollen. Mein Haushalt wird nicht mehr modernisiert und automatisiert wie nötig. Also keine vernetzten Haushaltegeräte und kein weiteren Geräte die Zugriff von außen und nach außen haben, also das was hier eh schon ist: Computer, Tablet und Smartphone. Aber natürlich muss man die Haushaltsgeräte auch gar nicht mit dem W-Lan verbinden ... solange sie ohne W-Lan funktionsfähig sind würde ich sie ggf. kaufen, vorausgesetzt ich finde keines ohne W-Lan mehr.


    • Verstehe das sowieso nicht was das für ein Sinn macht ein Haushaltsgerät oder eine Waschmaschine mit dem Internet zu verbinden. Zumindest zur jetzigen Zeitpunkt und in den nächsten 10 Jahren. Was dann kommt, mal schauen. So ne Staubrobbi brauch ich momentan auch nicht, da Lucy ( Zwergpinscher) den Fußboden nach essbaren absucht 😅.


  • Bei mir sind zur Zeit zwei Saugroboter im Einsatz. Die Dinger sind im täglichen reinigen eine sehr gute Hilfe... Jedes Mal wenn ich das Haus verlasse, startet die Routine via Alexa und wenn ich heim komme ist alles sauber. Demnächst wird Verstärkung in Form eines Wischroboters folgen...


  • Bevor man solch unqualifizierte Kommentare abgibt, sollte man vielleicht mal überlegen den Artikel nicht zu lesen, da es einen ja nicht interessiert. Es gibt unzählige Leute, die sich über diese kleinen Helfer freuen und sie nutzen.


  • Es saugt und bläst der AndroidPITmann, wo Mutti sonst nur blasen kann!

    Jetzt macht man hier sogar schon Werbung für Staubsauger-Roboter, die so überflüssig sind wie ein Blinddarm. Ihr tut mir echt leid!!!


    • Ein Freund von mir hatte so ein Ding mal, das muss so um 2004 herum gewesen sein. Hat damals rund 1500 € gekostet und man musste noch Magnetstreifen auslegen, damit das Ding nicht die Treppe runter fiel. Da war das noch aufregend. Heute sind diese Geräte so spannend wie ein neuer Elektrorasierer oder Haartrockner.


    • Oh ha jemand der zu Weihnachten Loriot anschaut. Soll ich mir jetzt wünschen dass du ein verheirateter Förster bist? Dann wären wir dich laut Loriot ja spätestens im Advent los.
      Staubsaugerroboter sind genauso nützlich wie Smartwatches oder Smartphones, man kann auch ohne Leben aber das Leben mit diesen Geräten ist ein wenig besser da sie nützliche Helfer sind.


    • @ Yvonne dein Kommentar ist so lustig wie eine verfaulte Tomate in der Sommerhitze bei 40 Grad.🙄


      • Karsten, wer außer dir hat behauptet, dass mein Kommentar lustig sein soll?
        Dein Kommentar sprüht jedenfalls überhaupt nicht vor Intelligenz und er ist genauso witzig, wie der allgegenwärtige braune Streifen in deiner Unterhose 🤮


      • „...der allgegenwärtige braune Streifen in deiner Unterhose“ die ich Dir über deinen hübschen Holzkopf ziehe😅


    • So gefrustet? Fehlt da schon länger was zwischen deinen Beinen? Gib a ruh.


      • Der Kommentar ist uiiiii...😅💦👍


      • Der Kommentar ist widerlich sexistisch und anmaßend. Wofür gibst du da noch einen Daumen hoch?


      • Fabien Roehlinger
        • Admin
        • Staff
        vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Der Kommentar ist tatsächlich sexistisch und daneben. So wie der von Yvonne auch. Ich finde es übel, wie Größtenteils im Netz gesprochen wird. Und schlimm finde ich es auch, wie Menschen meinen, ihre Meinung sei die einzig Richtige und alles Andere als blöd abstempeln.

        Leider merkt man das auch immer mehr in unserer Gesellschaft.


      • Fabi, mein Kommentar ist sexistisch? Interessant. Möglicherweise hattest du vergessen, deine Lesebrille aufzusetzen?!
        In einem Punkt gebe ich dir allerdings recht. Dass du andere Meinungen nicht akzeptieren kannst, den Leuten gerne den Mund verbieten würdest und dass du andere Leser*innen gerne als blöd abstempelst, ist mir nämlich auch schon aufgefallen. Über die Ursachen für dein merkwürdiges Verhalten kann man nur spekulieren, aber irgendwas scheinst du jedenfalls nicht gerade mit Löffeln gegessen zu haben.


      • Nookiezilla zeigt aber der Yvonne somit , wo ihr Kommentar hingeht was die Trine wohl nicht weiß.


      • Danke, du hast es verstanden.


      • Karsten, Alkohol und Drogen bekommen dir nicht!

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!