Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

SpaceX startet neue Satelliten: Das globale Internet rückt näher

SpaceX startet neue Satelliten: Das globale Internet rückt näher

Am heutigen Mittwoch, den 15. Mai soll Falcon 9 starten. Es ist die erste Phase des Starlink-Projekts, der revolutionären Idee von Elon Musk, die gesamte Erde über ein Netzwerk von Satelliten mit dem Internet zu versorgen. Woraus besteht es genau?

SpaceX ist eines der vielen Unternehmen von Elon Musk, dem Gründer von Tesla. Eines der mit Spannung erwarteten Projekte, das sich dem Luft- und Raumfahrtverkehr widmet, ist Starlink. Das soll ein globales Netzwerk bereitstellen, um fast jeden Ort der Welt mit hoher Geschwindigkeit an das Internet anzubinden. Zum Start sollen mehr mehr als 12.000 Satelliten in den Weltraum geschossen werden.

Am heutigen Mittwoch, den 15. Mai um 10.30 Uhr (EDT, 16.30 Uhr in Deutschland), wird Falcon 9 mit den ersten 60 Satelliten von Florida aus starten. Diese haben zwar das endgültige Design, sind aber nichts anderes als ein Test, da ihnen die Grundfunktionen fehlen. Elon Musk selbst hat uns auf Twitter gezeigt, wie diese 60 Satelliten in Falcon 9 platziert werden:

Obwohl in der Vergangenheit andere Satelliten vorläufig im Orbit platziert wurden, gilt dies als Test für dieses ehrgeizige Projekt. In der ersten Phase, die mit mehr als 10 Milliarden Dollar veranschlagt ist, sollen 70 Starts durchgeführt werden, die 4.425 Satelliten in eine Umlaufbahn zwischen 1.100 und 1.300 Kilometer Höhe bringen und damit die Zahl der derzeit operierenden Satelliten verdreifachen. Diese erste Phase soll bis Ende 2024 abgeschlossen sein.

Was bietet die Satelliten-Internetverbindung?

Die Verbindung zum Satellitennetzwerk erfolgt über eine Antenne, die sich mit einem lokalen Netzwerk verbindet und eine Latenzzeit von weniger als 40 Millisekunden verspricht. Obwohl diese Zahl bei weitem nicht in der Nähe der 10 Millisekunden liegt, die erreicht werden sollten, wenn das 5G-Netz voll funktionsfähig ist, liegt sein Potenzial anderswo.

Dank der Satellitenverbindung könnten Orte, an denen eine Internetverbindung schwer zu realisieren ist, mit einer akzeptablen Geschwindigkeit angebunden werden. Auch wenn Space X ihnen voraus ist, haben andere Unternehmen wie Amazon ähnliche Pläne.

Glaubt Ihr, dass dies eine gute Lösung ist, um Orte mit Internetverbindung zu versorgen?

Quelle: Engadget, Twitter

Empfohlene Artikel

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!