Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Ich habe mich geirrt: Sonys 21:9-Display ist spitze!

Ich habe mich geirrt: Sonys 21:9-Display ist spitze!

Sony hat sich mit seinen Xperia-Smartphones zumindest unter Enthusiasten bislang nicht mit Rum bekleckert. Und als es hieß, dass die neuen Modelle ein Display im 21:9-Format haben werden, habe ich nur müde gelächelt. Doch nachdem ich eines der Smartphones ein paar Tage lang ausprobiert hatte, habe ich mein Meinung geändert.

Mein aktuelles Testgerät ist das Sony Xperia 10 Plus und das wird mich auch noch ein paar Monate begleiten. Es hat ein 21:9 LC-Display und bietet FullHD+-Auflösung, also 2.520 x 1.080 Pixel. Der ausführliche Test dieses Mittelklasse-Smartphones sowie des High-End-Pendants Sony Xperia 1 folgt also bald.

In diesem Artikel geht es zunächst um meine persönliche Benutzererfahrung mit dem Ultra-Breitformat-Display. Denn ich kann nicht leugnen, dass mein anfängliches Lachen über das komische Format schnell in Staunen überging.

IMG 20190304 143056
Die Versuchung war zu groß. / © AndroidPIT

Zum Glück liegt es bequem in der Hand

Meine ersten Bedenken galten der Ergonomie mit einem derart langgezogenem Display. Doch Sony hat in dieser Hinsicht hervorragende Arbeit geleistet. Denn das Smartphone fühlt sich nicht länger, sondern vielmehr schmaler an als Modelle im 16:9- oder 18:9-Format. 

Das Sony Xperia 10 Plus kann bequem mit einer Hand bedient werden. Schwierigkeiten treten erst ganz am oberen Rand des Displays auf. Glücklicherweise helfen in der Software untergebrachte Tricks, dieses Problem zu umgehen.

AndroidPIT sony xperia 10 front gt5
Freunde der Symmetrie werden beim Anblick des Xperia 10 Plus nicht froh. / © AndroidPIT

Mehr Ärger bereitet die Größe beim Verstauen in der Tasche. Denn mit seiner Überlänge passt das Sony Xperia 10 Plus nicht mehr wie gewohnt in Jacken- oder Hosentasche, sondern ragt weit hervor.

Die Richtung ist richtig

Sony müsste noch etwas am klobigen Gesamtformat und an dem bislang asymmetrischen Rahmen arbeiten, doch tendenziell entwickelt sich das Design meines Erachtens in die richtige Richtung. Ein kompakteres, eventuell komplett rahmenloses 21:9-Xperia fehlt also noch.

Ähnlich wie der Übergang vom 16:9- aufs inzwischen etablierte 18:9-Format, bietet das 21:9-Kinoformat praktische Vorteile. Das Scollen durch Newsfeeds, Facebook, Instagram, Gmail und ähnliche Anwendungen ist ein Vergnügen. Richtig spannend ist dann auch der Multi-Window-Modus von Android. In den Screenshots erkennt Ihr vielleicht, was ich meine:

Xperia 10 plus display
Mehr Platz in der Höhe ist auf einem Smartphone wunderbar. / © AndroidPIT

Anders als der Marketing-Begriff CinemaWide suggeriert, ist das Format erstaunlich schlecht für aktuelle Multimedia-Inhalte geeignet. Derzeit sind kaum Inhalte in 21:9 auf YouTube oder Netflix verfügbar. Und ich gehe davon aus, dass auch die meisten von Euch weiterhin 16:9-Fotos mit der Kamera schießen werden; allein aufgrund der Tatsache, dass mit dem Breitformat das Bild effektiv kleiner wird.

Xperia 10 plus display landscape
Schwarze Balken oder abgeschnittene Köpfe: Das 21:9-Format ist (vorerst) kein Multimedia-Freund. / © AndroidPIT

Das macht es schwierig, das Smartphone jedem zu empfehlen, der nach einem Begleiter für Multimedia-Inhalte sucht, da die schwarzen Streifen an den Seiten jedes Videos angezeigt werden. Auf YouTube könnt Ihr zwar eine Zwei-Finger-Geste machen, um den Inhalt anzupassen, aber auf diese Weise werden wichtige Abschnitte des Videos oben und unten abgeschnitten.

Eine Zukunft, an die ich mich gewöhnen könnte

Trotz der gefundenen Mängel, muss ich zugeben, dass das Smartphone eine Zukunft aufzeigt, an die ich mich auch gewöhnen könnte. Lange Displays sind äußerst praktisch für das, was Smartphones am besten können: Im Hochformat Inhalte darstellen. Da ich mein persönliches Smartphone hauptsächlich für soziale Zwecke oder zum Lesen von Nachrichten und E-Mails benutze, war das längliche Format wirklich komfortabler als erwartet.

Für Netflix, YouTube und Co. haben wir Tablets, Laptops und Fernseher und damit ist ein längliches Display genau richtig für Smartphones oder nicht? Geht Sony also in die richtige Richtung?

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Lefty vor 8 Monaten

    Ganz ehrlich? Ich habe das Gefühl, dass die Industrie einfach nur versucht, mit immer abstruseren Ideen aus einer längst ausgereizten Technologie den allerletzten Tropfen herauszuquetschen. Nichts, aber auch gar nichts der sogenannten "Innovationen", hat uns in den letzten Jahren, was die Handhabung angeht, auch nur einen Schritt weitergebracht. Im Gegenteil ; Klinke weg, Akkuwechsel weg und selbst die Onscreenbuttons will man uns jetzt noch nehmen. Alles in dem verzweifelten Versuch , dem Kunden etwas wie Innovation (= Kaufanreiz) vorzugaukeln.
    Und auch ein Display in diesem Format wird nicht dafür sorgen, dass das Phone am Ende mehr bietet als ein, eventuell immer noch gut funktionierendes, Galaxy S2. (ok is n bisschen sehr willkürlich ;-)

  • Kingsize83 vor 8 Monaten

    war mir klar dass das Thema sofort in der Redaktion aufgegriffen wurde. Selbstverständlich ist es jetzt super mega geil. Hauptsache man behauptet das Gegenteil. Den wir hatten es ja nicht in der hand und wie könnten wir es besser wissen.

    ja ne ist klar 21:9 wird die Smartphone Welt Revolutionionieren und ist der neue shit. Leute hört auf mit so trotzigen Artikeln

    21:9 ist und bleibt für Smartphones unsinnig. Genauso wie 12GB RAM und 22 Fotolinsen.

  • Jörg W. vor 8 Monaten

    Finde 18:9 schon ätzend !

  • gafu vor 8 Monaten

    Bin ich der Einzige, dem folgende Sinnlosigkeit auffällt???

    Man baut Smartphones immer höher, sodass sie sich nicht mit einer Hand bedienen lassen und erfindet dann software-seitig Workarrounds, die nur noch 2/3 des Displays nutzen, damit es eben doch wieder mit einer Hand bedienen kann.

    Samsungs neue UI ist da ein Paradebeispiel. Die wird ein Label über 30% des Screens gezogen.

    Und ca. die Hälfte der Nutzer will gar kein so langes Smartphone, aber irgend wie hört kein Hersteller zu...

  • Tom “iZerf” Zerf vor 8 Monaten

    Bin auf das erste Smartphone im 32:9 Format gespannt...

65 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich habe das Xperia1 😍 jetzt ein paar Monate. Absolut begeistert..... Alleinstellungsmerkmal, wunderbares Compact Gerät mit 6,51"👊


  • Xperia1 ich freue mich drauf! Samsung geht mir auf dem Zeiger, Apple auch
    .. Ich will wirklich nicht den Mainstream verfallen und dabei so wirklich Gute Geräte links liegen lassen. Ick freu mir jedenfalls...


    • Da kann man nur zustimmen.
      Auch ich werde mir Sony Xperia 1 wenn es im Handel gibt anschaffen, ich freue mich drauf.
      Apple Samsung Huewai und und und gehen absolut auf dem Zeiger, die sind nicht schöner im Design und Technisch auch nicht als Sony.
      Es soll viel mehr leute sich mit Sony begeistern zufrieden geben und geilen geräte von Sony anschaffen wollen da bekommt man viel mehr was gescheites als von den anderen Herstellern.


  • ait vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Intressante Variante.
    Müsste man mal länger testen.


  • Das 21:9 Format ist absolut super.
    Und Sony Smartphone waren schon immer mit die besten auch schönsten im Design das wird auch immer so bleiben.

    Ich selbst habe seit 2Jahre Sony Xperia XZ Smartphone, ist sowas von geiles gerät.
    Ich habe extra Sony genommen, weil die Sony um welten intressanter schöner besser sind als der andere schrott von Apple Samsung Huawai und und...

    Ich kann jedem raten auf allerfälle Sony zu nehmen und immer bei Sony zu bleiben, das ist ernstgemeine rat und empfehlung.
    Sony sind abfeiern top, mit daumen hoch, und unendlich zum begeistern ohne ende.

    Ach und ich habe vor bald, dämnächst wieder Sony Smartphone zu nehmen und zwar Sony Xperia 1.
    Wenn man schon Top modell hat muss man auch weiterhin immer neue topmodell nehmen.

    Es gibt besten gründe sich Smartphone von SONY anzuschaffen und nicht den scheiß von alle den anderen Herstellern.


  • Es ist ja wie immer eine Sache des persönlichen Geschmacks. Meinen Geschmack trifft es nicht, traf allerdings noch kein Sony Smartphone. Ich persönlich finde die schon immer furchtbar hässlich. Ich sehe aktuell auch keinen Nutzen in einem noch längeren Display, zumal mit dickem Rahmen oben drüber. Habe neulich mal das View 10 meiner Tochter zum Testen der Größe in die Hosentasche gesteckt und ich muss sagen, das ist glaube ich das Maximum an Größe. Wenn es nicht mehr in die Hosentasche passt rennen wir bald alle mit Smartpohneholstern am Gürtel rum... erinnert sich noch einer an die 90er in denen das verbreitet war? Fand ich damals schon furchtbar


    • Hässliches Design gibt es bei Apple Samsung Huewai.....aber bei Sony gibt es niemals hässliches Design gerade die Sony sind doch allerschönsten was es gibt.
      Wer Sony hässlich findet sollte bitte nicht mehr hässlich finden.

      Kommt nicht mit Geschmacksache oder Meinungsfreiheit, aber es muss doch selbsverständlich sein das jeder und alle Menscheit gerade Sony besten und schönsten finden sollen und auch aus diesem grund nur noch Sony geräte alles kaufen müssen, auch technisch sind Sony zu geil und besten.


  • Das Teil sieht fast so aus wie meine Fernbedienung


  • Also ich habe seit Jahren Sony, Erst das Z, Dann das Z5 und dann das XZ Premium und ich bin immer größer geworden. Sind also seit ca. 6 Jahren meine beilegter. Mache aber auch inzwischen Privat meine Internet Sachen zu 80% mit dem Handy. Ich schaue aber kein Youtube oder Videos auf meinen Geräten. Kommt wohl weil ich nie Bahn fahre. Ich glaube aber mein nächstes im Juni zur Vertragsverlängerung wird wohl kein Sony mehr werden ich werde es mir zwar anschauen (Xperia 1) aber ich denke es ist zu lang für meine Hosentasche und daher ist es raus. Die S10 Modelle konnte ich mir schon vor 3 wochen bei Saturn anschauen und fand sie Flott obwohl mein XZ Premium nun auch nicht langsam ist. Was mir aufgefallen ist halt die sind um einiges leichter die Samsung Modelle. Ich habe ja noch bis ende Juni zeit und muss ja auch nicht gleich verlängern mein XZ P tut es ja noch


  • Rahmenlos und 16:9 wäre gut. Die Nachteile des 21:9 wurden bereits genannt. Auch wenn Sony nun ein insgesamt schöneres Gerät vorlegt, disqualifiziert sich dieses aufgrund der Nachteile selbt.

    Sicherlich wird es trotzdem einigen in den Fingern kribbeln. Ich hoffe dass Sony wieder kompaktere Geräte (bitte rahmenlos) rausbringt.


    • H.E. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Ja ein gutes 16:9 Format würden bestimmt einige gut finden. Auf jeden Fall kenne ich eine Menge Leute die es sich so wünschen und diesen gesamten Quatsch mit den 18:9 und längeren Bildschirmen ätzend finden.
      Welche ein Sinn macht so ein langes Display 18:9 oder gar 21:9, prinzipiell keinen, es wird dem Kunden eine Bildfläche vorgegaukelt von 6,5" und größer, wo es im Format 16:9 mit 6.5" wesentlich mehr Fläche vorhanden ist.


    • Oder randloses 4:3 Format. Quadratisch, Praktisch, Gut.


  • tolles Telefon


  • gafu vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Bin ich der Einzige, dem folgende Sinnlosigkeit auffällt???

    Man baut Smartphones immer höher, sodass sie sich nicht mit einer Hand bedienen lassen und erfindet dann software-seitig Workarrounds, die nur noch 2/3 des Displays nutzen, damit es eben doch wieder mit einer Hand bedienen kann.

    Samsungs neue UI ist da ein Paradebeispiel. Die wird ein Label über 30% des Screens gezogen.

    Und ca. die Hälfte der Nutzer will gar kein so langes Smartphone, aber irgend wie hört kein Hersteller zu...


  • Da sieht man es wieder, das ist alles individuell und objektiv nicht zu beurteilen. Habe das im Shop mal in die Hand genommen, geht für mich gar nicht. Aber gut wenn es noch ein paar Unterschiede gibt, die man auch sehen kann!


  • Ich frage mich bei solchen Ideen (21:9 Format), welches konkrete Problem damit gelöst werden soll. 16:9 kennt man vom heimischen Bildschirm bzw. 16:10 bei Büro-/Arbeitsplatzmonitoren. Es gibt sogar Empfehlungen dazu, solche Formate aus Ergonomiegründen einzusetzen.
    Ich könnte mir vorstellen, dass Smartphones mit 21:9-Format einfacher in einer Hand zu halten sind, weil eben viel Bildschirm auf schmaler Fläche dargestellt werden kann. Im bspw. 4:3-Format wäre für die gleiche Fläche ein sehr viel breiteres Display nötig, was natürlich Auswirkungen auf die Gehäusebreite hat.


  • "Das Sony Xperia 10 Plus kann bequem mit einer Hand bedient werden. Schwierigkeiten treten erst ganz am oberen Rand des Displays auf. Glücklicherweise helfen in der Software untergebrachte Tricks, dieses Problem zu umgehen."
    Das gibt es auch erst seit dem 10+ von Sony, andere Geräte hatten vorher gar keine Tricks und Funktionen um eine Einhandbedienung zu ermöglichen....
    Ansonsten kann ich über den Artikel nur lachen, Sorry aber selten so einen hilflosen Pushversuch gesehen. Das Gerät ist voll daneben, allein der 1cm dicke Rand oben macht das Dingens sowas von Potthässlich, dass einem nichts mehr hier erlaubtes dazu einfällt.


    • Aries vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Es stimmt nicht, dass vorherige Geräte keine Einhandbedienung hatten. Mein XA2 mit 5,2-Zoll-Display und FullHD hat so eine Funktion.


  • H.E. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Ich hatte das Gerät noch nicht in der Hand, also kann ich nur von den Bildern und Videos ausgehen die ich bis jetzt gesehen habe. Ob nun 18:9 oder 21:9 beides ist sehr lang und schmal. Ob es nun für manch einen zu lang, für den anderen zu schmal und für den dritten dann wieder ideal ist, das sollte doch jeder für sich selbst entscheiden können, da brauche ich kein Beratung von Leuten die es eventuell noch nicht einmal selbst für 30 - 60 min selbst in der Hand hatten. So bald ich die Möglichkeit habe es mir anzusehen, werde ich es machen und mir mein eigenes Bild davon machen. Ob es denn brauchbar ist oder nicht kann man danach immer noch entscheiden.


    • Gebt doch alle 21:9 format bei Smartphone, Chance, schlecht ist dieses format wirklich absolut nicht.


  • Das Format mag für Leute, die am Schreibtisch sitzen, ok sein.
    Für Handwerker, die eh schon allen möglichen Kram in den Taschen haben, ist das definitiv nix.
    Nur für sehr tiefe Hosentaschen geeignet.


  • Ich habe es schon in der Hand gehalten und finde die Display Fläche insgesamt zu klein.
    7 Zoll wären das Minimum.


  • war mir klar dass das Thema sofort in der Redaktion aufgegriffen wurde. Selbstverständlich ist es jetzt super mega geil. Hauptsache man behauptet das Gegenteil. Den wir hatten es ja nicht in der hand und wie könnten wir es besser wissen.

    ja ne ist klar 21:9 wird die Smartphone Welt Revolutionionieren und ist der neue shit. Leute hört auf mit so trotzigen Artikeln

    21:9 ist und bleibt für Smartphones unsinnig. Genauso wie 12GB RAM und 22 Fotolinsen.


    • 12 GB Ram werden in nicht allzu ferner Zukunft Standard sein.


      • Denke ich eher nicht aber ist nur meine Meinung.

        2019 sind 6GB sind vollkommend ausreichend und bis hierhin sind sind ohnehin 12 Jahre Smartphones Geschichte vergangen.Wir sind mit der aktuellen Hardware nicht mehr im spürbaren Vorteil im täglichen Gebrauch.

        in Zeiten wo die Systemsoftware schlanker und Ressourcen schonender wird sowieso nicht 12GB ram. Da müssten weitere 12 Jahre vergehen bis dass evtl. ein Thema ist aber da müsste das Smartphone schon Geschichte sein 😆


      • Tim vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        @Frank A.
        Das heißt aber nicht, dass es sinnig ist...
        So viel RAM hat aktuell bei Smartphones eigentlich nur Nachteile und ist nichts weiter als ein sinnloser "ich hab den Längeren"-Vergleich...

        @Kingsize83
        Der Punkt ist leider, dass durch diese RAM-Flut die Software eben nicht mehr schlanker und Ressourcen-schonender wird. Viel mehr zeichnet sich aktuell genau das Gegenteil ab...
        vor 3-4 Jahren waren einige Android-Hersteller sehr nah an dem RAM-Management von iOS dran, aber jetzt mit diesen riesigen Sprüngen von 4 zu 8 und teils direkt 12GB innerhalb von nur 1-2 Jahren entfernt man sich davon massiv... Ich meine Anfang 2018 kam das S9 noch mit 4GB und ein Jahr später gibt's das S10+ mit bis zu 12.
        Vor allem wenn man Geräte länger nutzen will, ist das großer Mist. Denn Geräte mit 4GB (die, ich wiederhole, vor EINEM Jahr noch Standard waren!) haben jetzt schon darunter zu leiden.


      • Smartphones gibt es nicht erst seit dem iPhone in 2007 sondern schon einige Jahre länger als 12 Jahre. Ob das Sony-Smartphone für dich das Richtige oder nicht ist, kannst du entscheiden, aber das hier unterschiedliche Betrachtungsweisen ihre Berechtigung haben, ist nunmal so. Und wenns nicht übertrieben wird, wie zuletzt beim Release des S10, stört mich das nicht.

        Du entscheidest für die Nutzermehrheit, was sinnig ist und was nicht?! Ein Porsche oder Jeep in der Großstadt ist auch wenig sinnig, und trotzdem wird er gefahren. Mir sagt so ein Display momentan auch nicht zu, weil die Form im Alltag nicht so transporttauglich zu sein scheint... Ein Smartphone, welches aus der Tasche ragt, ist schneller geklaut und höher anfällig für Beschädigungen und Verschmutzung/ Nässe. Aber wer einen Nutzen im Format für sich erkennt, freut sich über diese Neuentwicklung. Und das ist dann auch okay. Wir sind nicht alle gleich... zum Glück :-)

        Was das Gerät bietet, ist auch Potenzial für ein Klappsmartphone, welches im eingeklappten Zustand die notwendigsten Infos und Funktionen anbietet und bei Bedarf aufgeklappt werden kann... Dann wäre das Gerät sogar kompakter als die aktuellen Neuerscheinungen von Huawei und Samsung - eher sowas wie früher das Razr von Motorola.


      • @Tim
        ist jetzt der Endverbraucher bzw Käufer schuld oder Hersteller die diese Kunden mit diesen Argumenten locken ala 12GB ?

        traurig wenn das so ist....

        korrigiert mich wenn ich falsch liege aber dann macht Apple was das angeht genau das richtige.

        Da fährt man mit 3-4 GB richtig gut und wächst ziemlich synchron was hard und Software angeht


      • "in Zeiten wo die Systemsoftware schlanker und Ressourcen schonender wird sowieso nicht 12GB ram."
        Ach, wird sie das? Ich habe eher den Eindruck, man braucht immer mehr Ressourcen...


      • Ich komme mit 4 GB hervorragend zurecht.


      • Aries vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Mir reichen sogar 3 GB dicke. Für mich ist es ein Smartphone und keine Spielekonsole.


      • also ich habe auf meinem Sony XZ Premium nach dem Starten 2,7GB belegt. Spiele habe ich keine drauf. 1,4 ist Android selber.


      • Die Verantwortung für solche Entwicklungen tragen auch die Kunden, die nach mehr rufen und High-End kaufen. Wenn eine Hersteller Hundekot als Displayschutz anpreist, wird er ja auch nicht massenweise gekauft. Der Bedarf wird zwar durch die Werbung geweckt, aber ob die Kunden dem nachgehen, beeinflussen sie selbst.

        Natürlich bietet die stetige Weiterentwicklung für die Hersteller auch die Möglichkeit, neue Features zu implementieren, die ohne den Ram nicht möglich wären. So sind ruckelfrei gedrehte Videos in 4K und hoher Framerate nur mit entsprechender Speicherausstattung gut realisierbar. Echtzeit-Bearbeitung solcher Aufnahmen durch die Software ist mit 1 GB nicht möglich, mit 4 sicher auch schon schwer zu realisieren. Und immer bessere Nachtaufnahmen benötigen schnelleren Speicher, ausreichend Ram und natürlich auch Weiterentwicklung der Hardware.


  • Finde 18:9 schon ätzend !


  • Bin auf das erste Smartphone im 32:9 Format gespannt...


  • Tim vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Ich für meinen Teil sehe auch die Vorteile von längeren Displays, aber 21:9 ist mMn dann doch etwas übertrieben... Es ist einfach zu lang. bei 16:9 Videos / Inhalten hat man entweder ein (im wahrsten Sinne) fast zur Hälfte abgeschnittenes Video oder 3m dicke Rahmen links und Rechts.
    Gerade beim Xperia 1 ist das deutlich: Länger / Höher als fast ausnahmslos alle Phablets, beim Schauen von 16:9 Inhalten jedoch ist die Anzeigefläche gerade einmal 5.2" groß...

    Zudem ist die Software immer noch super ... toll ... angepasst. Hatte das Xperia 10 (Plus) heute auch in der Hand und wenn man sich mal Apps im Landscape-Modus ansieht, ist das zum Todlachen. Es wird einfach alles auf die komplette Breite gezogen. Keine Spaltenansicht o.Ä., nichts... Und das liegt nicht am "neuen" Format, sondern weil darauf auch seitens Sony nicht geachtet wird.


    • Und natürlich wird bei Android auch kein Entwickler seine Apps auf solche Exotenformate anpassen, da
      a) Androidapps was das Design betrifft kaum gepflegt werden und
      b) Man bei der üblichen Beständigkeit unter den Androidgeräten eh davon ausgehen muss, dass das nächste Gerät wieder ein anderes Format haben wird.
      Android hat es ja noch nicht mal geschafft, seine Software für Tablets anzupassen.


      • In der Höhe spielt das App-Design auch nicht wirklich ne Rolle. Wird ja nur der sichtbare Inhaltsbereich erweitert (ergo maximal weniger scrollen für den User)


      • Tim vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        @DiDaDo
        Das stimmt auch nur in der Theorie. Die Displays sind zwar länger, aber auch schmaler. Unter Umständen hat man da nicht mehr Inhalt, da weniger Text auf eine Zeile passt.
        Mehr Inhalt aufgrund der Länge hat man höchstens dann, wenn man es mit einem Smartphone mit gleicher Display-Breite vergleicht. Solche Geräte sind aber allesamt DEUTLICH kleiner und schon hinkt der Vergleich auch da wieder...
        In Sachen Display-Breite müsstest du bspw. das Xperia 10 Plus mit einem S7 vergleichen, obwohl das S7 mal eben so fast 2 cm kürzer ist und das ist eine Menge. Das kleinere Xperia 10 müsstest du trotz 155mm Höhe (Zum Vergleich: ein XS Max ist 157,5mm hoch) sogar mit einem iPhone 8 (ohne Plus) vergleichen.


    • Kann ich bestätigen. Noch ist die Anpassung etwas fragwürdig, das liegt aber hauptsächlich daran dass die App-Entwickler handeln müssen, nicht Sony. Man muss sich definitiv dran gewöhnen. Vorallem Spiele sind bisher kaum angepasst und die softwareseitige Skalierung der UI in Spielen macht oft mehr Probleme als dass es hilft. Wenn das bis zum Xperia 1 gefixt wird sehe ich da allerdings keine großen Probleme. 16:9 Videos haben dicke Balken an den Rändern aber daran gewöhnt man sich, allerdings war ich vorher auch ein XZ1C gewohnt, da waren 16:9 Videos genauso groß, wenn nicht sogar kleiner. Das Display selbst ist von den Farben und der Schärfe echt klasse, da wurde definitiv gute Arbeit geleistet. Immerhin muss man Sony lassen dass sie sich was trauen. Andere hätten in deren Situation nix liefern können das so aus der Maße heraussticht, immerhin bleiben sie im Gespräch.


  • Lefty vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Ganz ehrlich? Ich habe das Gefühl, dass die Industrie einfach nur versucht, mit immer abstruseren Ideen aus einer längst ausgereizten Technologie den allerletzten Tropfen herauszuquetschen. Nichts, aber auch gar nichts der sogenannten "Innovationen", hat uns in den letzten Jahren, was die Handhabung angeht, auch nur einen Schritt weitergebracht. Im Gegenteil ; Klinke weg, Akkuwechsel weg und selbst die Onscreenbuttons will man uns jetzt noch nehmen. Alles in dem verzweifelten Versuch , dem Kunden etwas wie Innovation (= Kaufanreiz) vorzugaukeln.
    Und auch ein Display in diesem Format wird nicht dafür sorgen, dass das Phone am Ende mehr bietet als ein, eventuell immer noch gut funktionierendes, Galaxy S2. (ok is n bisschen sehr willkürlich ;-)


    • AD1 vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Abgesehen davon das Gesten wie am IPhone X für mich viel besser für die Bedienung eines Smartphones geeignet sind als Onscreenbuttons stimme ich dir voll und ganz zu.

      Derzeit weiß die Industrie nicht wie man das Erlebnis "Smartphone" noch verbessern kann. Dabei fehlen mir z.B. in fast allen Handy Features die nur in Outdoor Handys verbaut sind. Temperatur, Höhenmesser & Luftfeuchtigkeits Sensoren z.B.

      Wir sind halt am Ende der Fahnenstange was das sinnvoll machbare betrifft und es wird verzeifelt versucht das Rad neu zu erfinden.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!